Öle bei fettiger Haut ??

Dieses Thema im Forum 'Schminke, Hautpflege, Rasur' wurde von pickelfee gestartet, 5 September 2006.

  1. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Hallo ihr Lieben !

    Ich habe gerade auf meiner ansonsten für Aloe-Vera-Gel benutzten Internetseite eine sehr komische Hautcreme entdeckt:

    Hier erstmal die INCI:

    Inhaltsstoffe: Wasser, Olivenöl*, Wollwachs, Bienenwachs*, Sheabutter*, Kakaobutter*, Sanddornfruchtfleischöl*, Extrakte aus Indian Sage*, Indian Pine* und Indian Cedar*, Vitamin E, echte ätherische Öle*.

    Jetzt schreiben die, diese Creme ist bei fettiger und "zu Entzündungen neigender Haut" bestens geeignet...Ja wollen die uns in Grund und Boden verarschen oder wie kann ich mir so eine "Anpreisung" erklären ? Ich meine, der Anbieter ist glaub ich schon mit Kosmetika vertraut.
    Bin gerade total verwirrt, wie so eine Fettorgie gegen fettige Haut helfen soll :confused:

    Grussi, Lisa
     
  2. Stella

    Stella New Member

    Ich habe mal eine Weile Jojobaöl genommen und meine Haut war zu der Zeit tatsächlich weniger fettig als sonst. Zur Zeit nehme ich allerdins gar nichts und meine Haut hat noch nie so wenig gefettet wie jetzt...

    Mir gefallen deine Inhaltsstoffe nicht: Olivenöl,Wollwachs und Kakaobutter sind schon mal komedogen. Beim Rest weiß ich es nicht.
     
  3. Talib

    Talib New Member

    :eek:

    Also wenn da als zweites Olivenöl steht, dann kann ich mir schon ausmalen wie ich da nach ner Woche aussehe. Trotzdem sind ja nicht alle INCIs komedogen, Bienenwachs ist es z.B. nicht. Naja wer probierts? :D
     
  4. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Ich kann mir auch absolut nicht vorstellen, daß so eine Fettorgie irgendwie auch nur im Ansatz bei fettiger Haut guttut...

    Aber was mich eben stutzig macht, daß genau diese Creme gegen fettige Haut sein soll, denn vielleicht ist es ja so, daß man mit einem Fluid gegen fettige Haut das ganze noch mehr fördert als wenn man die Haut direkt von aussen mit Fett versorgt ?
    Ich hatte allerdings auch schon mal eine fetthaltige Creme (nur biologische bla bla Öle etc.) benutzt und es ist absolut nicht in meine Haut eingezogen und ich sah so furchtbar aus...

    Also ich probiers nicht nochmal :cool:

    Gruss aus Wien,

    Lisa
     
  5. Rene_a

    Rene_a New Member

    jojoba öl tut der haut schon gut, egal ob fettig oder normal. sie glättet die haut sehr schön und "unebenheiten" werden schöner, glatter. sofern es nur kleine unebenheiten sind, das ist klar. und soweit ich denke ist jojoba auch nicht komedogen. bin mir da aber nicht 100%ig sicher.
    wenn die creme aber zu fettig ist, das verstopft die poren. ich habe nun nen monat die feutigkeitscreme von frei verwendet. an sich ganz toll, meine haut sah wirklich besser aus, ABER, sie verstopfte meine poren an der stirn und nase, ergebnis, einige neue mitesser......:eek:
    ich denke, daß lag daran, daß sie einfach zu fettig ist für meine haut. sind j u.a. einige öle enthalten wie borretsch (as aber prima gegen jucken hilft) jojoba usw. aber leider...
     
  6. Stella

    Stella New Member

    Hast schon Recht. Jojoba ist nicht komedogen.
     
  7. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Ich habe glaub ich 1x Jojoba-Öl auf meine Haut aufgetragen, aber ich bekomme fast Panik, wenn ich diesen öligen Film fühle :eek: Da juckt und zuckt es im Gesicht, wahrscheinlich schon wegen meiner negativen Einstellung zu Ölen im Gesicht. Ich weiß, daß Jojoba-Öl nicht komedogen ist, kann mir eine positive Wirkung auf die Haut fast nicht vorstellen, weil wie gesagt, alles was ölig ist löst gleich ein komisches Gefühl bei mir aus.
     
  8. Stella

    Stella New Member

    Das ist reine Panikreaktion! :p
     
  9. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Ja weiss ich eh und gebe ich gerne zu :D Aber Öle lösen bei mir wirklich Panik aus :eek:
     
  10. Rene_a

    Rene_a New Member

    wie gesagt, bei mir machte es die stirn wunderbar glatt, allerdings wirkt die frei creme bei mir doch komedogen. oberflächlich machte es die haut wunderbar glatt und schön und darunter verstopfte die creme die poren und nun habe ich die bescherung. liegt aber nicht an jojoba, sondern an den anderen inhaltsstoffen in der frei creme!
    zuvor hatte ich ein selbst gemischtes gel aus der apotheke, welches ich mir selbst zusammenstellte und da war auch jojoba mit dabei, wirkte prima. ohne poren zu verstopfen!
     
  11. Gastpickel

    Gastpickel Guest

    ursache-wirkung

    also ich (m23 dunkle grossporige haut)habe keine pickel mehr zum glück, nur noch fettige haut und mitesser um den mund + nase...aber stirn und wangen alles suppi
    aber ich frag mich oft ob ich mich richtig pflege...kann es denn nicht auch sein dass fettige haut nur fettig ist, weil man sie zu sehr austrocknet durch das ganze waschen? und die haut deshalb nur noch fettiger wird? hab ne zeit lang solche hautpeelings und waschgels ect. benutzt...aber die mitesser bleiben...hab auch schon differin probiert, aber alles trocknet die haut aus...und da hilft feuchtigkeitspflege auch nix...
    und jetzt habe ich aus spass mal melkfett benutzt und muss sagen
    1. zieht es gut ein und hinterlässt keinen film
    2. haut fettet erst viel später nach, und auch weniger
    3. keine pickel oder mitesser neu hinzugekommen

    also vielleicht hat man ja oft garnicht so fettige haut wie man denkt, sondern macht macht sie erst zu fettiger haut...wir alle wissen wie oft man sich doch immer wäscht...ich habs jetzt auf einmal morgens und abends eingeschränkt und benutze ne stinknormale waschcreme, dann rasieren und dann melkfett...und meine haut ist total weich und geschmeidig geworden

    hat noch wer erfahrungen damit?
     
  12. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Hallo !

    Zu Melkfett (meine Anmerkung dazu: :eek: :eek: ) habe ich folgendes gefunden (in Wikipedia):

    Die Anwendung von Melkfett kann sinnvoll sein, ist aber nicht unbedenklich. Grundsätzlich verstopfen alle Salben mit hohem Fettanteil durch den isolierenden Film die Poren und wirken daher der physiologischen Hautatmung und dem Temperaturaustausch entgegen. Deshalb müssen sie nach wenigen Stunden wieder entfernt werden. Hierin liegt auch begründet, warum Melkfett in der Pflege nicht mehr als Dekubitusprophylaxe eingesetzt wird. Es gibt heute bessere Substanzen, welche die Porenatmung und den Temperaturaustausch zulassen und ebenso gut schützen.

    Ist doch bedenklich ?

    Grussi, Lisa
     
  13. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Hi Stella ! Du ich möchte das jetzt wirklich mal ausprobieren mit dem reinen Jojoba-Öl, soll anscheinend gut sein zum Wiederaufbau des Säureschutzmantels.

    Wie hast Du das benutzt ? Also nach dem Reinigen auf die feuchte Haut oder auf die trockene Haut ?

    Oh je...ich und Öle...aber ich glaube, bei Jojoba kann nicht so viel passieren bzw. es gibt hier im Forum ziemlich unterschiedliche Berichte darüber :eek:

    Gruss aus Wien,

    Lisa
     
  14. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Tut mir immer weh zu lesen, wie pickelfee sich mit hautaufbauenden präperaten beschäftigt, wobei bei akne nur gegenteilige effekte hilfreich sind, jojoba öl ist nicht komedogen!
     
  15. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Ich möchte mich aber mit "hautaufbauenden Präparaten" beschäftigen, da ich keine "richtige" Akne mehr habe sondern jetzt "nur" mehr eine kaputte Haut, die vor lauter innerer Trockenheit um Hilfe schreit (und ganz viel Fett produziert, um diese Trockenheit auszugleichen).

    Ich kann mir doch nicht BPO oder was weiß ich was Du meinst ins Gesicht schmieren, wenn meine Haut doch ohnehin so unglaublich empfindlich ist. Bin ja schon froh, daß es nicht mehr so schlimm ist wie vor 2 Jahren, als ich krebsrot durch die Gegend lief. Soll ich jetzt Schälpräparate verwenden, um alles nur noch schlimmer zu machen ?
     
  16. Klingeling

    Klingeling New Member

    Ist denn "bang-bang-knallrot" signifikant besser als "krebsrot"?
     
  17. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    *schmunzel*...bang bang knallrot zeichnet sich dadurch aus, daß diese Form der Röte nach kurzer Zeit wieder abgeklungen ist (10 Minuten.)
    Während krebsrot den ganzen Tag über anhielt und ich des öfteren beschuldigt wurde, zu wenig gegen Sonnenschutz zu tun :cool:
     
  18. Klingeling

    Klingeling New Member

    "Zu wenig gegen den Sonnenschutz getan" ist aber auch ein gemeiner Vorwurf... ;)

    Du hättest das "krebsrot" auf Nachfrage einfach als "bang-bang-knallrot" ausgeben sollen, wie wärest Du beneidet worden!
     
  19. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    War mir nicht möglich, weil ich die Erfahrung des bang bang knallrot erst seit Einführung der Mikrofaser mache :D
     
  20. Klingeling

    Klingeling New Member

    Nana, jetzt schwindelst Du - oder? :confused:
     
  21. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Ach Klingeling, meine rötliche Gesichtslage hat sich halt verändert. Früher war ich den ganzen Tag rot im Gesicht, heute ist es nur mehr nach dem Waschen. Tagsüber habe ich mittlerweile eine "normale" Hautfarbe. Kommt zwar ein wenig auch auf die Beleuchtung an, aber meine Haut ist definitiv nicht mehr dauernd gerötet. Und darüber bin ich wirklich sehr froh.

    Glaub mir, ich habe mit und ohne Make-Up wirklich alle Farbtöne in meinem Gesicht durch, und da ist "bang bang knallrot" nach dem Waschen wirklich noch die harmlosere Variante.

    Gruss an die andere Seite vom Mond :D
     
  22. Stella

    Stella New Member

    Dieses "bang bang knallrot" bekomme ich übrigens seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf. :p Ich denke praktisch immer daran,wenn ich mir das Gesicht wasche.

    Sorry erst mal,ich habe gar nicht mehr gesehen,dass du was gefragt hast!

    Ich habe das Öl immer nach der Reinigung verwendet. Ich hab es einfach aufgetragen und einmassiert. Nach ein paar Minuten hab ich dann die Reste mit einem Papiertuch abgewischt und fertig.

    Ich habe es nicht wirklich auf die feuchte Haut aufgetragen. Ich hab das mal versucht,aber das war dann eine ziemliche Batzerei. :mad:

    Hm.Ich habe gelesen,dass man bei trockener/fettiger/was auch immer Haut eigentlich gar nichts machen sollte. Jedes Mittel,das man äußerlich verwendet,beeinflusst gewissermaßen die Hautfunktion.
    Sagt dir die "Stewardessenkrankheit" was? Manche Frauen bekommen üble Hautprobleme,weil sie ihre Haut quasi zu Tode "pflegen". Es hat schon seinen Grund,dass diese Leute vom Hautarzt auf eine Nulldiät gesetzt werden. Außer Wasser dürfen die nix verwenden und irgendwann kommt die Haut dann wieder ins Lot. Ich denke,dass man hier was lernen kann.

    Wir vergessen oft,dass die Haut ein ORGAN ist und dass jedes Organ sich selbst reguliert. Wir "pflegen" ja auch nicht unsere Lungen oder unseren Dünndarm. Aber jeder scheint zu denken,dass das Organ "Haut" alleine nicht zurecht kommen könnte. Warum (zum Teufel) sollte die Haut ein Pflegeprodukt brauchen? Es macht keinen Sinn,die eigene Hautfeuchtigkeit mit Chemikalien rauszuwaschen und dann nach einer Creme zu greifen,um den Schaden wieder zu beheben.
     

Die Seite empfehlen