Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported2865 gestartet, 24 Dezember 2003.

  1. Imported2865

    Imported2865 New Member

    also, dann will ich mal hier ein bischen von meiner leidensgeschichte erzählen, aus aktuellem anlass weil ich gerade am dienstag eine schrammek kur hinter mich gebracht habe.
    vor ca. 3 jahren (ich war 16) hat es mit meiner akne angefangen, ich hatte eine richtig schmerzende, großflächige stelle im gesicht und wusste nicht was das ist da man auch keine entzündung usw. gesehen hat, ich dachte schon an pest :-P
    naja, wie man ja so ist, gleich vor den spiegel und rumgedrückt und nach minutenlanger rumwerkelei kam dann auch ein eiter-blut gemisch hervor und ich dachte mir "puh, endlich geschafft".
    wie man dass von normalen pickeln kennt, verschwinden diese eigentlich nachdem man sie auf diese art und weise eliminiert hat. war aber zum ersten mal nicht der fall, was mich natürlich erschrocken hat.
    dann bin ich zu meinem arzt getingelt, der mir zu meinem normal-pickel bgeinn skid und ichtraletten sowie so eine braune lösung zum auftragen auf die haut verschrieben hat, damit bin ich dann auch ganz gut zurechtgekommen, jedenfalls meinte dieser, ich muss dazu sagen es war der arzt meines vertrauens aber leider kein eigentlicher hautarzt, das wäre eine entzündete talgdrüse und man müsste diese entfernen. das hat mich natürlich geschockt aber ich dachte mir "tu es dann haste es wenigstens hinter dir"
    nach einer lokalen betäubung mit einer spritze hat er mir mit einem kleinen skalpel die stelle wo die drüse saß, aufgetrennt und diese entfernt. dann bin ich mit einen großen flaster nachhausegefahren und sollte die offene wunde (nicht sehr groß) mehrmals täglich mit wasser ausspülen und antibakterieller salbe füllen.
    nach ca 2 wochen war die stelle so gut wie verheilt, aber, aufeinmal hatte ich dort wieder leichte schmerzen und das teil hatte sich wieder entzündet...nun gut...keine zeit für arztbesuche da erstmal der 3 wöchige urlaub vor der tür stand.
    in diesem urlaub hat sich mein hautbild ziemlich verschlechtert, ich führe es mal auf die fettigen, öligen sonnenschutzcremes zurück die ich im urlaub benutzt habe. jedenfalls haben sich in meinem gesicht sowie auf dem rückigen mehrere, teils juckende pusteln gebildet.
    zuhause angekommen bin ich erstmal mit meiner mutter in die uniklinik gefahren. dort wurde mir blut abgenommen und danach wurde mir eine roa therapie verpasst, kann mich leider nicht mehr an die dosis erinnern, war aber nicht gerade wenig. die therapie hat bei mir sehr gut angeschlagen mit minimaler anfangsverschlechterung, hatte auch eigentlich keine der von mir befürchteten nebenwirkungen ausser dass mein gesicht ein bischen dicker aussah und trockener schleimhäute aber dafür gibts ja labello (c) und creme. als die entzündungen soweit abgeklungen waren wurde ich auch in der uni zur hauseigenen kosmetikering geschickt, welche mir die haut ausreinigte. bei dieser komsetikerin bin ich noch heute, allerdings in ihrem privaten studio und habe eine sehr gute beziehung zu ihr.
    nachdem absetzen von roa lief alles ganz gut, ich hatte dank der relgmäßigen ausreinigung der haut wirklich in den ersten paar monaten nach dem absetzen von roa keinen einzigen mitesser mehr! doch nach ca. 4 monaten kam wieder die erste pustel. ich war am boden zerstört und phasenweise sehr deprimiert aber hab nicht aufgegeben. mittlerweile war schon ein gutes jahr vergangen und ein paar arztbesuche bei denen ich teils antibiotika und standard-schälungspräparate verschrieben kam,folgten....
    durch zufall hab ich nach einer weile von einer bekannten eine heilpraktikerin empfohlen bekommen, muss dazu sagen ich halte eigentlich nichts von unkonvetionellen heilungsmethoden aber das war der wichtigste schritt in meiner aknelaufbahn!
    nachdem ich mir einen termin beschafft hatte führte die werte dame erstmal ein langes gespräch mit mir und am ende testete sie mich auf "unverträglichkeiten" gegenüber gewissen stoffen und sieh an, dabei kam heraus dass ich milch und teils schweinefleisch sprich tierisches eiweiß nicht vertrage! milch war seit eh und je eins meiner haupternährungsmittel! sei es als käse, joghurt oder in trinkform. es kam nicht selten vor dass ich täglich einen guten liter milch getrunken habe!
    nun lag es ja auf der hand, ernährungsumstellung! erstmal habe ich mich 4 wochen lang nur von vollkornbrot und gemüse ernährt, habe jegliche produkte mit tierischem einweiß vermieden und danach meine ernährung auch auf gesund umgestellt und sieh an, die erkrankung verbesserte sich! ich bekam keine fiesen großen pusteln mehr und die vorhanden klangen langsam aber sicher ab!
    von da an habe ich KEIN medikament mehr genommen, wasche mein gesicht morgens und abends mit effaclar und gehe alle 3-4 wochen zur kosmetik zum ausreinigen und furchtsäurepeeling. denn meine von innen kommende akne war bekämpft, jetz gibt es nur noch ein paar staphylkokken(?) sprich kleine hautbewohner die piekcle entstehen lassen welche aber durch das schälen der haut absterben. mittlerweile habe ich bestimmt 15 sitzungen hinter mir und bin wirklich zufrieden, hatte nämlich eine relativ schlimme akne und danach auch ein paar narben. diese und das gesamte hautbild hat sich dank der peelings wesentlich verbessert aber eben noch nicht komplett wie früher.
    nun habe ich seit einer woche urlaub und endlich das langersehnte schrammek peeling in angriff genommen und bin sehr gespannt auf das ergebnis wobei ich sehr zuversichtlich bin.
    während der schrammekbehandlung muss man schon schmerzen aushalten...stellt euch vor ihr benutzt ein gesichtspeeling mit kleinen körnchen, dieses peeling massiert euch jemand 10(!) minuten lang mit starken druck und schnellen bewegungen ins gesicht ein. während der behandlung wird so die komplette erste hautschicht abgetrennt und die untere hautschicht liegt offen mit dem zweck die schälkräuter aufzunehmen.
    ich musste an manchen stellen schon sehr die zähne zusammenbeissen!
    zuhause muss man ca. 5+ tage das gesicht 5 mal täglich mit einer lotion reinigen und danach eine weisse creme mit einer brauen desinfektionscreme 1zu1 mischen und das gesicht damit beschichten.
    heute ist sozusagen mein 1. tag nach der behandlung und ich bin sehr gespannt wie ich übermorgen aussehen werde denn es heisst nach ca. 3 tagen schälen sich auch endlich die unten hautschichten komplett ab.

    zum schluss will ich nochmal die kernpunkte zusammenfassen und noch eine vermutung äußern.
    ich denke mal dass der weg über die richtige ernährung das wichtigste bei der aknebekämpfung ist. früher kannten die menschen solche krankheiten nicht, erst nachdem sich grosse städte und menschenanhäufungen bildeten und stressige, unregelmäßige lebensweise einzug hielt.
    tierisches eiweiß ist meiner meinung nach auch einer der "unbekannten" krankheitserreger da es genug menschen gibt die unwissend diese eiweiße nicht vertragen.
    Ich für meinen Teil kann die Akne über meine Ernährung steuern. Wenn ich zeitweise nicht darauf achte und nur meinen Gaumen erfreuen möchte sieht man das an meinem hautbild. akne wird man immer haben, man muss nur einen weg finden die gründe der äußerlichen ausbrüche zu lokalisieren. !!die ganzen medikamente und schälpräparate bekämpfen nur die erscheinungsbilder, nicht die ursache!!!
    ich möchte jetz mal hier einen therapievorschlag präsentieren, zwar unkonvetionell aber bei meiner schlimmen akne die lösung. der erste schritt dazu ist eine ernährungsumstellung, dazu empfehle ich 1,5 - 2 wochen heilfasten.
    Kernpunkte der Therapie:

    1. Heilfasten, Darmsanierung und Einstellung des Konsums von Alkohl, Zigaretten usw.
    2. Dauerhafte Ernährungsumstellung und Vermeidung gewisser Stoffe
    3. Regelmäßige Ausreinigung der Haut (Kosmetikstudio Besuch)
    4. Pflegemittel
    5. Geordneter Lebensablauf!
    6. Medikamente

    -- 1. Heilfasten (nulldiät) --
    beim heilfasten lernt der körper sich von innen zu ernähren und angesammelte fettreservern zu verbrennen. während dem heilfasten führt man jeden 2. tag mit abführsalz eine darmreinigung durch. das einzige was man während der zeit zu sich nimmt ist flüssigkeit, am besten 5+ liter pro tag. man trinkt nur wasser. morgens ist ein kamillentee erlaubt, mittags 500ml kraftbrühe und abends einen liter obstsaft (zuckerfrei!!!) gemischt mit einem liter wasser.
    nach ca. 4 tage merkt der körper dass er keine nahrung von aussen mehr bekommt und stellt auf innere ernährung um. somit wird auch die magenaktivität, sprich verdauungsarbeiten eingestellt was mit das wichtigste daran ist, denn der körper braucht erwiesenermaßen 30% (!) seiner regenrationsfähigkeit nur um essen dass im magen liegt zu verdauen! nun können diese freigewordenen 30% für andere dinge im körper genutzt werden! noch dazu wird der darm gereinigt und gifte die sich über jahre hinweg durch falsche ernährung etc. angesammelt haben endlich aus dem körper gespült!

    -- 2. Ernährungsumstellung --
    während dem heilfasten wird sich vielleicht eine minimale verbesserung der erkrankung gezeigt haben, muss aber nicht da umstellungen die die ernährung betreffen meist erst nach 4 -6 wochen ergebnisse zeigen und auch nur wenn die neu angestrebte lebensweise auch beibehalten wird.
    was die ernährungsumstellung betrifft ist der wichtigste punkt die vermeidung der aufnahme von folgenden stoffen:
    -milchprodukte
    -produkte die tierisches eiweiß enthalten (eier, fleisch...)
    -zucker( naschen solltet ihr auch vorerst von eurem gewohnheitsplan streichen)
    ihr solltet lernen bewusst zu essen und euch vorher die frage zu stellen "was ist da überhaupt drin?"
    natürlich darf weiterhin fleisch gegessen werden aber nur REINES putenfleisch. hier muss darauf geachtet werden dass sogenannten putenfelisch nicht gleich putenfleisch ist denn bei den meisten produkten wird schweinefleich usw. mit reingepanscht. hier gilt, verpackung(inhaltsstoffverzeichnis) genau lesen.
    ich würde mich jedoch nach dem heilfasten weitere zwei/drei wochen komplett vegetarisch ernähren und erst danach putenfleisch mit auf den ernährungsplan nehmen.
    prinzipiell gilt, ihr dürft natürlich irgendwann nochmal milch trinken usw. müsst aber selbst abschätzen wann. hierzu kann ich nur sagen wenn ihr einmal alle paar wochen eine käsepizza oder ein schokoladeneis esst werdet ihr nicht wieder aufblühen, es geht nur darum solche nahrungsmittel nicht regelmäßig zu essen.

    -- 3. Ausreinigung der Haut --
    die ausreinigung der haut ist auch ein sehr wichtiger punkt, denn die kosmetikerin entfernt mitesser/talggebilde bevor daraus eiterige pusteln entstehen! jede pustel war mal ein kleiner "mitesser".
    das ganze muss auch regelmäßig stattfinden denn sonst macht es keinen sinn. ich empfehle dass aufsuchen
    der komstikerin zum ausreinigen der haut alle 3 wochen, wahlweise mit einem fruchtsäurepeeling. mich kostet eine aknebehandlung + peeling 50?. sollte finanzierbar sein sofern wirklich heilungsinteresse besteht! ich würde mich auch nicht auf irgenwelche laschen peelings etc. einlassen denn das wird wohl in den meisten fällen nur verschwendetes geld sein, ich spreche aus eigener erfahrung.

    -- 4.Pflegemittel --
    da die meisten akneerkrankten auch fettige haut haben gilt hier, ölige cremes vermeiden! im sommer braucht ihr natürlich sonnenöl/creme aber das muss nicht zwangsweise heißen dass es auch fettig ist. es gibt nämlich extra fettfreie cremes die unsere haut keinen schaden zufügen.
    für die tägliche pflege würde ich "effaclar gel moussant purifiant von la roche-posay" zum waschen, morgens und abends empfehlen. das reinigungsgel enthält schälende präparate aber nur in geringem maße. die haut fühlt sich danach richtig sauber und vom öligen fettfilm befreit, an. das gibt es in der apotheke zu kaufen. es kann sein dass die haut danach ein wenig trocken wirkt und an manchen stellen schuppt. wer damit ein problem hat kann/sollte sie sich eincremen. hierfür empfehle ich ein schnelleinziehendes gel das fast komplett aus wasser besteht und somit ideal für unseren hauttyp ist. heißt "sedagel gel apaisant von la roche-posay"
    das würde ich morgens bevor das haus verlassen wird auftragen. wenn eure haut sehr schnell nachfettet und ihr nach 2 stunden schon wieder stark glänzt würde ich die creme weglassen. falls ihr eure pickel retuschieren wollt kann ich make up von rene garrauf empfehlen. das würde ich mit eurer komsetikerin absprechen wegen der genaun farbe damit sie zu eurer haut passt. das make-up ist eine leichte teintgrundierung von rene garraud paris und befindet sich in einem kleinen fläschchen dass einen pump-deckel wie seifenspender hat. das make-up ist auch in ordnung für unseren hauttyp. bevor man da smake-up aufträgt sollte jedoch die sedalgel creme verwendet werden damit etwaiige hautschüppchen verschwinden, da es sonst etwas komisch aussieht.

    -- 5. Geordneter Lebensablauf --
    ein geoordneter lebensablauf trägt auch zu eurer genesung bei. zum beispiel solltet ihr nicht jeden morgen total müde aus dem bett aufstehen weil ihr nur 3 stunden geschlafen habt. ihr solltet dinge im leben haben die ihr regelmäßig tut, sei es sport, weggehen, freunde treffen oder sonstige aktivitäten. wichtig ist dass euer leben nicht planlos an euch vorbeizieht und ihr nur in den tag hineinlebt. ihr solltet ziele haben, wie zb. dass ihr mit 18 euren führerschein haben wollt und diesen plan auch in die tat umsetzt. was auch hilft ist eine liste nach dem kriterium "was will ich in den nächsten 5 jahren erreichn?" zu erstellen. denn damit der körper sich richtig regeneriert muss auch ein gewisser seelenfrieden herrschen.
    -- 6. Medikamente --
    an medikamenten nehme ich garnichts mehr ausser zinktabletten (80mg pro tag) denn zink trägt maßgeblich zur wundheilung bei!
    vitamintabletten oder sontiges nehme ich auch keine da meine tägliche ernährung genug vitamine durch obst und gemüse enthält.


    alles was ich hier geschrieben habe sind eigene erfahrungswerte die ich an euch weitergeben möchte.
    ich habe viel zeit und geld in die aknebekämpfung gesteckt aber letzendlich ist das was ich niedergeschrieben habe das einzige was erfolg gebracht hat.
    das wichtigste daran ist die erkennung der ursache udn ich bin mir sicher dass bei etlichen von euch auch die ernährung damit zu tun hat! ich würde es denjenigen die verzweifelt sind ans herz legen es auf meine weise zu probieren denn verlieren kann man dabei nicht.

    falls ihr noch fragen haben solltet oder euch etwas unklar ist, zögert nicht mir zu schreiben. ich stelle euch auch gerne eine kurze, stichpunktartige liste zusammen falls ihr interesse habt meine erfolgreiche heilungsmethode auszuprobieren.
    schönen gruß und frohe weihnachten!
    p.over@web.de
     
  2. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 18:28:54:

    Wenn dieses "Verfahren" bei Dir angeschlagen hat, schön für Dich, aber es klingt wieder so, als ob dies eine allgemeingültige, für jeden geeignete Lösung sei.
    "nach ca. 4 tage merkt der körper dass er keine nahrung von aussen mehr bekommt und stellt auf innere ernährung um."
    Wenn Du das 4 Tage durchgezogen hast, weiß ich nicht, ob der Körper überhaupt noch was merkt geschweige denn umstellen kann. Solche Radikaldiäten sind dringend abzuraten, da sie zu erheblichem Nährstoff - und Vitaminmangel führen können.

    "denn der körper braucht erwiesenermaßen 30% (!) seiner regenrationsfähigkeit nur um essen dass im magen liegt zu verdauen! nun können diese freigewordenen 30% für andere dinge im körper genutzt werden!"
    Wenn Du schon solche Hypothesen aufstellst, solltest Du sie auch sachlich begründen können. Für welche "Dinge" sollen denn die 30% genutzt werden und vor allem welchen Nutzen sollte dies haben?

    "was die ernährungsumstellung betrifft ist der wichtigste punkt die vermeidung der aufnahme von folgenden stoffen:
    -milchprodukte
    -produkte die tierisches eiweiß enthalten (eier, fleisch...)
    -zucker( naschen solltet ihr auch vorerst von eurem gewohnheitsplan streichen)"
    Und warum? Nur weil Du diese Stoffe nicht verträgst, heißt das nicht, dass es bei anderen genaso ist.
    Der Zusammenhang von Ernährung und Akne ist bisweilen immer noch sehr umstritten und sollte deshalb erst recht nicht als allgemeine Ursache für Akne verantwortlich gemacht werden. Die meisten Roa-Patienten haben mit der Behandlung dauerhaft Erfolg, natürlich trieben diese Leute sich dann nicht mehr in solchen Foren sondern hauptsächlich die, bei denen es nicht wirkt. Ich denke, es kann durchaus möglich sein, dass Akne mit der Ernährung zusammenhängt aber nur bei einem sehr kleinen Teil von Aknekranken und nicht - wie Du es darstellst - bei jedem.
     
  3. Imported2865

    Imported2865 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 19:26:42:

    also 1., ich stelle hier schon mal garkeine unbewiesenen tatsachen auf und präsentiere hier auch keine allgemeingültige lösung. was das thema ernährung und akne betrifft spreche ich nicht nur für mich sondern auch eine handvoll(!) leute in meinem freundeskreis der sich nicht gerade an 2 händen abzählen lässt da ich sehr kontaktfreudig bin! dann sag du mir doch bitte woher die akne kommt?? ich rede jetzt nicht von der pubertätsbedingten akne! ich habe einen bereich erschlossen auf den man die ursache von akne teils zurückführen kann.
    was du über radikaldiäten schreibst zeugt doch davon dass du dich damit noch nicht beschäftigt hast. vitaminamngel erleidest du keinesfalls da du obstsaft zu dir nimmst und ich mal davonausgehe dass das schon mehr an vitaminen ist was die meisten im regelfall zu sich nehmen. und was du da schreibst dass die sache mit den stoffen wahrscheinlich fast nur auf mich zutrifft halte ich auch für grossen schwachsinn. dir sagt doch bestimmt lactoseallergie etwas, ist zwar nicht dasselbe aber doch auch mal wieder ein beweis dass zigtausende andere menschen diese milch nicht vertragen. noch dazu ist es bewiesen dass milch talgproduktionsfördernde stoffe enthält!
    wie ich diese kritiker liebe! probier es aus bevor du allwissend darüber urteilst und andere denen es evtl. helfen würde davon abbringst es zu versuchen!
     
  4. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 19:56:24:

    "was das thema ernährung und akne betrifft spreche ich nicht nur für mich sondern auch eine handvoll(!) leute in meinem freundeskreis der sich nicht gerade an 2 händen abzählen lässt da ich sehr kontaktfreudig bin!"
    Erzähl mal, Du kennst über 10 Aknekranke, die alle mit "Ernährungsumstellung" einen Weg gefunden haben, ihre Akne in den Griff zu bekommen oder denen Du gar Deine "Methode" angeraten hast und diese auch noch voller Begeisterung aus dem Nähkästchen von Ihrer Krankheit plaudern?

    "was du über radikaldiäten schreibst zeugt doch davon dass du dich damit noch nicht beschäftigt hast. vitaminamngel erleidest du keinesfalls da du obstsaft zu dir nimmst"

    Wenn Du nur diese Vitaminbombe zu Dir nimmst, kannst Du schwere Verstopfungen bekommen, weil Dir dann die Balaststoffe fehlen. Das ist dann genau wie bei Astronauten, die auch nur konztntrierte Vitamine und Nährstoffe zugeführt bekommen und auch darunter zu leiden haben.
    4 Tage oder länger nur mit Obstsaft auskommen halte ich für sehr radikal.

    "wie ich diese kritiker liebe! probier es aus bevor du allwissend darüber urteilst und andere denen es evtl. helfen würde davon abbringst es zu versuchen!"
    Ich glaub, es haben schon sehr viele Leute Dinge ausprobiert, um Akne wegzubekommen, sei es Sport oder Ernährungsumstellung oder sonstwas mit dem Ergebnis, dass es nicht hilft, weil einige Leute positive Erfahrung mit diesem oder jenem gemacht haben wollen und dann verbreiten, dass es bei jedem hilft.
     
  5. Imported2865

    Imported2865 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 21:11:49:

    vergeudete zeit!
    lies meinen beitrag richtig durch und du wirst erkennen dass ich geschrieben habe dass es bei mir geholfen hat.
    du scheinst wohl ziemlich verbittert zu sein wenn du schon so an die sache rangehst, anstatt dass du mal wenigstens ein paar von meinen vorschlägen nimmst und darüber nachdenkst!
    ich sag nur das gesamtbild muss stimmen! und nicht mal bei demjenigen ein bischen davon und demjenigen ein wenig davon...
    jedenfalls erspar ich mir jetz jegliche diskussion mit dir...ich habe schon mehrmals heilfasten betrieben...die chinesesn machen es einmal jährlich, es is aber ich diskutiere jetz doch nicht weiter mit jemand unwissendem rum. lies ein buch darüber und dann kannst du weitere kritikpunkte anbringen und ich erkläre mich vielleicht bereit dazu weiter mit dir zu debattieren.
    sowas macht einen wütend wenn man sich hier mühe macht, alles niederschreibt und dann jemand nichts besseres zu tun hat als den beitrag schlecht zu machen anstatt selbst mal was konstruktives beizutragen. wo sind wir denn hier!
     
  6. Imported142

    Imported142 New Member

    Wo ist der Link, wo ich das Buch bestellen kann? (n/t)

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 21:25:13:
     
  7. Imported2865

    Imported2865 New Member

    Re: Wo ist der Link, wo ich das Buch bestellen kann? (n/t)

    Als Antwort auf Wo ist der Link, wo ich das Buch bestellen kann? (n/t) geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 22:06:32:

    welches buch? zum thema heilfasten?
     
  8. Imported198

    Imported198 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 21:25:13:

    Hallo,
    Willkommen in einem Forum, wo zuweilen debattiert wird und wo jeder seine eigene Meinung hat - diese beruht auf Skepsis und eigene Erfahrungen - und diese Meinung kann jeder schreiben. Somit verstehe ich deine Reaktionen auf Tobi nicht.
    >vergeudete zeit!
    >lies meinen beitrag richtig durch und du wirst erkennen dass ich geschrieben habe dass es bei mir geholfen hat.
    >du scheinst wohl ziemlich verbittert zu sein wenn du schon so an die sache rangehst, anstatt dass du mal wenigstens ein paar von meinen vorschlägen nimmst und darüber nachdenkst!
    Du hast selber grad in den Spiegel geschaut.
    >ich sag nur das gesamtbild muss stimmen! und nicht mal bei demjenigen ein bischen davon und demjenigen ein wenig davon...
    >jedenfalls erspar ich mir jetz jegliche diskussion mit dir...ich habe schon mehrmals heilfasten betrieben...die chinesesn machen es einmal jährlich, es is aber ich diskutiere jetz doch nicht weiter mit jemand unwissendem rum. lies ein buch darüber und dann kannst du weitere kritikpunkte anbringen und ich erkläre mich vielleicht bereit dazu weiter mit dir zu debattieren.
    >sowas macht einen wütend wenn man sich hier mühe macht, alles niederschreibt und dann jemand nichts besseres zu tun hat als den beitrag schlecht zu machen anstatt selbst mal was konstruktives beizutragen. wo sind wir denn hier!
    Das Thema Ernährung und Akne ist DAS Diskutierthema schlechthin - die einen schwören darauf, den anderen ist das zu suspekt.
    Meine Devise: Solange keine medizinisch abgesegnete Lebensmittelallergie bei mir vorliegt, futtere ich was mir Spaß macht und was mir mein Körper sagt. Heutzutage verlernt man bewußt zu essen - damit meine ich das einem der Körper durchaus sagt, was er gerade braucht.
    Also bitte nicht gleich schmollen, die Posts von Tobi waren weder angreifend noch bösartig. Hinterfragen darf man ja noch.
    Nix für ungut,
    Helmut
     
  9. Imported2865

    Imported2865 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 07:34:24:

    hierzu sage ich nur:
    warum gleich sketisch seien und diskussionen anfangen bevort man es probiert hat???!
    was hab ich davon wenn mir ein medizinisch anerkannter arzt sagt ich habe keine allergien oder unverträglichkeiten, eine heilpraktikerin jedoch das gegenteil beweist. da scheiss ich doch auf die allgemeinmedizin!
    ich sehe dass es bei mir erfolg hat, anderen geht es mit milch genauso also frage ich mich was ihr dauernd mit "solange es medizinisch nicht bewiesen ist" kommt.
    wenn wir wollten hätten wir schon längst eine einheitliche lösung gegen akne gefunden aber überleg doch mal was die industrie an umsätzen von frustrierten, mutlosen erkrankten die macht die mittelchen um mittelchen ausprobieren!
    meine güte, spart euch doch einfach eure kritik bevor ihr diesen weg verdammtnochmal ausprobiert habt! wenn ihr immer alle so klug seit und ihr ja alle wisst dass es nicht mit der ernährung zusammenhängt und achso kluge sprüche von euch gebt dann sagt doch woher es kommt! ich habe sogar schon vo ärzten gehört dass die möglichkeit zwischen ernährung unt hautbildverschlechterung zusammenhängen kann. nein ihr fristet euer leben mit organangreifenden roa kuren und der anwendung von zig anderen mitteln anstatt mal etwas auszuprobieren was jemand anderem erfolg bei der ursachenbeseitigung brachte und euch auch helfen könnte! aber nein, hauptsache es wird mal wieder drumherumdiskutiert und sich auf die eben des besserwissenden gestellt.
    es KOTZT mich an dass hier nur skeptiker unterwegs sind die nicht einfach mal ihren kopf benutzen und es ausprobieren zumal es zum allgemeinwohlbefinden beitragen würde. mir reichts langsam wirklich! seit so gut und probiert es aus bevor ihr euch erdreistet alles bschrieben schlechtzureden!!!
     
  10. Imported263

    Imported263 New Member

    @g4driver

    Als Antwort auf Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 18:28:54:

    Hey g4driver,
    du bist 19 richtig und hast die lösung für akne gefunden...
    Gratuliere schreibe ein Buch und du bist reich, was du erzählst ist ziemlich abgehoben. Hier sind leute die 30 Jahre und älter sind und die waren bei zig Heilpraktikern, haben 1000 mal ihre ernährung umgestellt und trotzdem hat es nicht funktioniert..
    Freu dich das es bei dir funktioniert hat ( bis jetzt) und spiel dich nicht auf als erfinder der aknefreilebensundernährungsumstellungstheorie und lern verdammt nochmal mit kritik umzugehen

    frohe weihnachten
    PS an alle roa-patienten: vor ein paar wochen hab ich noch gefragt wann es wirkt, jetzt 14. woche ich bin langsam begeistert also nur mut und durchhalten, foffentlich bleibt es so...
     
  11. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 08:15:55:

    "warum gleich sketisch seien und diskussionen anfangen bevort man es probiert hat???!"
    Woraus entnimmst Du, dass ich oder andere es nicht schon probiert hätten?

    "was hab ich davon wenn mir ein medizinisch anerkannter arzt sagt ich habe keine allergien oder unverträglichkeiten, eine heilpraktikerin jedoch das gegenteil beweist."
    Die Heilpraktik beweist hauptsächlich, dass ein finanzielles Ungleichgewicht zwischen deinem und ihrem Konto besteht, was ausgeglichen werden möchte.
    Desweiteren beruht die Heilpraktik auf medizinisch irrational begründeten Zusammenhägen. Dabei wird hauptsächlich versucht es dem Patienten so logisch wie möglich zu erklären um eine Fortführung der Behandlung zu erreichen. Dazu gehört auch die Tatsache, dass allgemein verbreitet wird, Akne entstünde von einer Ver- bzw. Übergiftung des Körpers. Dann wird eine Therapie begonnen, eine Deiner ähnlichen, um die ganzen Giftstoffe auszuleiten mit dem Ergebnis, dass eine solche Behandlung bei 99% aller Behandelten fehlschlägt. Daraus ergibt sich für mich die Ansicht, dass Heilpraktiker/innen nichts taugen, speziell im Bereich der Aknebehandlung. Da es sich ähnlich mit schulmedizinischen Methoden verhält, taugen auch diese Methoden nix. Dort gibt es dann allerdings Roa, was aber meiner Ansicht nach wegen dem Nutzen/Risiko Verhältnis auch nicht zu verantworten ist.

    "wenn wir wollten hätten wir schon längst eine einheitliche lösung gegen akne gefunden aber überleg doch mal was die industrie an umsätzen von frustrierten, mutlosen erkrankten die macht die mittelchen um mittelchen ausprobieren!"
    Da ist teilweise was dran, aber überleg doch was demjenigen widerfährt, der DIE LÖSUNG erfindet...

    "meine güte, spart euch doch einfach eure kritik bevor ihr diesen weg verdammtnochmal ausprobiert habt! wenn ihr immer alle so klug seit und ihr ja alle wisst dass es nicht mit der ernährung zusammenhängt und achso kluge sprüche von euch gebt dann sagt doch woher es kommt!"
    Wenn Du sagst, Akne kommt von falscher Ernährung, kann ich genauso gut sagen, Akne kommt von falschen Genen, was ungefähr den gleichen Informationswert hat. Tatsache ist, dass kein Mensch die wirklichen Ursachen kennt. Man hat bisweilen nur diverse Zusammenhänge erschlossen, die mit Talgproduktion, Hormonen usw. zu tun haben, die aber eine bessere Grundlage bieten, als irgendwelche homöopathische Ansätze. Wenn man DIE URSACHE kennen würde, hätten alle Aknekranken keine Sorgen mehr. Man muss sich nunmal damit abfinden, dass es keine akzeptable Aknebehandlung gibt und dass die meisten Behandlungsmethoden unzureichend anschlagen.

    "nein ihr fristet euer leben mit organangreifenden roa kuren und der anwendung von zig anderen mitteln anstatt mal etwas auszuprobieren was jemand anderem erfolg bei der ursachenbeseitigung brachte und euch auch helfen könnte!"
    Ich selbst habe Roa noch nicht genommen. Fest steht aber, dass mit Roa deutlich mehr Leute Erfolg hatten, als Leute, die angeblich mit Deinen ähnlichen Methoden Erfolg hatten. Ich nehm das Zeug nicht, weil ich glaube, dass ich mir damit mehr Schaden als alles Andere zufüge.
     
  12. Imported2865

    Imported2865 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 12:16:57:

    du scheinst es immernoch nicht verstanden zu haben!! ich hab roa genommen und es kam wieder!
    jetz hab ich es damit im griff!
    FERTIG! aber wird niemandem ausser mir helfen. ich spar mir ab sofort jeglichen kommentar!
     
  13. Imported287

    Imported287 New Member

    Motzt doch nicht gleich 'rum weil es jemand auf dem altern. Weg geschafft hat!

    Als Antwort auf Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 18:28:54:

    Jetzt motzt doch wieder nicht gleich 'rum nur weil es wieder mal jemand auf dem alternativen Weg geschafft hat!
    Er war nur so freundlich uns seine Erfahrungen mitzuteilen.
    Und übrigens: Wenn man jahrelang mit Akne zu kämpfen hat und nichts hilft, ist es doch klar, dass man von der Therapie überzeugt ist die einem geholfen hat, oder?
    Wer es nicht probieren will soll es eben lassen!
    Ich denke diese ganze Darm-/Ernährungs-/Entgiftungsschiene funktioniert auch nicht bei jedem. Aber Leuten die sich bisher ungesund ernährt haben, und und leichter bis mittlerer Akne leiden, vielleicht schon...
    Gegen eine fiese Conglobata hilft diese "sanfte Medizin" vielleicht nichts, aber man muß ja nicht immer gleich ROA nehmen, wenn z.B. keine akute Gefahr der Vernarbung besteht. Also warum nicht mal ausprobieren, Schaden tut eine Umstellung auf eine gesunde Lebensweise eigentlich nie!
     
  14. Imported287

    Imported287 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 08:15:55:

    >hierzu sage ich nur:
    >warum gleich sketisch seien und diskussionen anfangen bevort man es probiert hat???!
    >was hab ich davon wenn mir ein medizinisch anerkannter arzt sagt ich habe keine allergien oder unverträglichkeiten, eine heilpraktikerin jedoch das gegenteil beweist. da scheiss ich doch auf die allgemeinmedizin!
    MEINE MEINUNG!!! Ich war schon bei vielen Allgemeinmedizinern und Homöopathen bzw. Heilpraktikern da ich jahrelang unter einem Leiden litt bei dem ich von Arzt zu Arzt gerannt bin. Letztendlich konnte mir die Schulmedizin nicht helfen aber die Homöopathie!
    Ich finde es jedesmal der Hammer wie Homöpathen und Heilparaktiker durch ihre Untersuchungen feststellen können, was man als Mensch für Leiden, Krankheiten und Allergien hat, obwohl man ihnen niemals davon erzählt hat, dass man unter der Allergie leidet bzw. dies und das als Kind hat...
    Bei der Schulmedizin mußt du dagegen regelrecht den Arzt darauf hinweisen ;-)

    >wenn wir wollten hätten wir schon längst eine einheitliche lösung gegen akne gefunden aber überleg doch mal was die industrie an umsätzen von frustrierten, mutlosen erkrankten die macht die mittelchen um mittelchen ausprobieren!
    EBENFALLS MEINE MEINUNG! Dieses ganze Geschmiere mit dem scharfen Zeug bekämpft niemals die Ursache und sollte nur angewendet werden, wenn z.B. die Gefahr der Narbenbildung besteht. Aber solange so eine riesen Industrie dahinter steht, wird das die Mehrheit wohl niemals kapieren!

    >es KOTZT mich an dass hier nur skeptiker unterwegs sind die nicht einfach mal ihren kopf benutzen und es ausprobieren zumal es zum allgemeinwohlbefinden beitragen würde. mir reichts langsam wirklich! seit so gut und probiert es aus bevor ihr euch erdreistet alles bschrieben schlechtzureden!!!
    Das liegt daran dass viele Leute hier sehr gefrustet sind, ist ja auch verständlich. Und deine Therapie wirkt ja letztendlich auch nicht bei jedem. Trotzdem sollten die Leute für sowas offener sein!
    >hierzu sage ich nur:
    >warum gleich sketisch seien und diskussionen anfangen bevort man es probiert hat???!
    >was hab ich davon wenn mir ein medizinisch anerkannter arzt sagt ich habe keine allergien oder unverträglichkeiten, eine heilpraktikerin jedoch das gegenteil beweist. da scheiss ich doch auf die allgemeinmedizin!
    >ich sehe dass es bei mir erfolg hat, anderen geht es mit milch genauso also frage ich mich was ihr dauernd mit "solange es medizinisch nicht bewiesen ist" kommt.
    >wenn wir wollten hätten wir schon längst eine einheitliche lösung gegen akne gefunden aber überleg doch mal was die industrie an umsätzen von frustrierten, mutlosen erkrankten die macht die mittelchen um mittelchen ausprobieren!
    >meine güte, spart euch doch einfach eure kritik bevor ihr diesen weg verdammtnochmal ausprobiert habt! wenn ihr immer alle so klug seit und ihr ja alle wisst dass es nicht mit der ernährung zusammenhängt und achso kluge sprüche von euch gebt dann sagt doch woher es kommt! ich habe sogar schon vo ärzten gehört dass die möglichkeit zwischen ernährung unt hautbildverschlechterung zusammenhängen kann. nein ihr fristet euer leben mit organangreifenden roa kuren und der anwendung von zig anderen mitteln anstatt mal etwas auszuprobieren was jemand anderem erfolg bei der ursachenbeseitigung brachte und euch auch helfen könnte! aber nein, hauptsache es wird mal wieder drumherumdiskutiert und sich auf die eben des besserwissenden gestellt.
    >es KOTZT mich an dass hier nur skeptiker unterwegs sind die nicht einfach mal ihren kopf benutzen und es ausprobieren zumal es zum allgemeinwohlbefinden beitragen würde. mir reichts langsam wirklich! seit so gut und probiert es aus bevor ihr euch erdreistet alles bschrieben schlechtzureden!!!
     
  15. Imported2865

    Imported2865 New Member

    Re: @g4driver

    Als Antwort auf @g4driver geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 10:13:27:

    oh gott, lasst mir doch einfach die ruhe. hier scheinen wohl einige ziemlich verbittert zu sein.
    ich habe in keinster weise behauptet hier die allerheilungsmethode erfunden zu haben. ich hatte eine sehr schlimme akne, nicht nur optisch sondern auch starke schmerzen, auch narbenbildung!
    ich mache mir die mühe und schreibe alles nieder was mir geholfen hat und dann kommen solche ar***löcher wie du die nichts besseres zu tun haben als es in die lächerlichkeit zu ziehen!
    ich werde mich mal wieder aus dem forum zurückziehen, denn nur kritik für so ein posting abzubekommen ist wirklich total unangebracht.
     
  16. Imported48

    Imported48 New Member

    Re: @g4driver

    Als Antwort auf Re: @g4driver geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 13:41:26:

    >oh gott, lasst mir doch einfach die ruhe. hier scheinen wohl einige ziemlich verbittert zu sein.
    >ich habe in keinster weise behauptet hier die allerheilungsmethode erfunden zu haben. ich hatte eine sehr schlimme akne, nicht nur optisch sondern auch starke schmerzen, auch narbenbildung!
    >ich mache mir die mühe und schreibe alles nieder was mir geholfen hat und dann kommen solche ar***löcher wie du die nichts besseres zu tun haben als es in die lächerlichkeit zu ziehen!
    >ich werde mich mal wieder aus dem forum zurückziehen, denn nur kritik für so ein posting abzubekommen ist wirklich total unangebracht.
    Ja, ich finde auch die Kritik echt beschissen, wenn es ihm doch geholfen hat. Er gibt sich richtig Mühe und ihr macht ihn hier an, echt unfair, naja...
    Thx für den Beitrag g4Driver
    LG
    Chris
     
  17. Imported198

    Imported198 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 08:15:55:

    >hierzu sage ich nur:
    >warum gleich sketisch seien und diskussionen anfangen bevort man es probiert hat???!
    Es ist DEIN Weg, DEINE Erfahrung die du mit deiner Art von "Behandlung" gemacht hast. Ich bestreite auch nicht das Ernährung mit Akne zusammenhängt (ich selber glaube auch daran). Trotzdem sollte man immer vorsichtig sein und nicht seinen eigenen Weg 1:1 auf andere übertragen. Grundsätzlich habe ich mit deinen Postings kein Problem (auch wenn du so tust als wolle man dich absichtlich schlecht machen). Was mich zum schreiben bewegt hat war eher deine Art zu antworten - schmollen finde ich nicht gerade passend.
    Es ist mir schon klar das eine grundsätzliche Ablehnung Vorurteile schürt usw. Aber gesunde Skepsis hat meines wissens noch nicht geschadet. Wenn sie für dich allerdings unberechtigt ist, dann möchte ich nochmal betonen das dies hier ein Diskussionsforum ist. Diskutieren hat nunmal was mit Meinungsverschiedenheiten zu tun. Hier hat doch jeder seine Chance seinen Standpunkt klarzumachen und zu verteidigen.
    >was hab ich davon wenn mir ein medizinisch anerkannter arzt sagt ich habe keine allergien oder unverträglichkeiten, eine heilpraktikerin jedoch das gegenteil beweist. da scheiss ich doch auf die allgemeinmedizin!
    Ich denke ebenfalls wie du das die klassische Schulmedizin was Heilung betrifft keinesfalls der Stein der Weisen ist (obwohl viele sicher das so sehen mögen). Ich bin durchaus für alternative Heilmethoden.
    >ich sehe dass es bei mir erfolg hat, anderen geht es mit milch genauso also frage ich mich was ihr dauernd mit "solange es medizinisch nicht bewiesen ist" kommt.
    Nochmal, die Heilung von Krankheit ist ein sehr individueller Weg - so wie deiner individuell war/ist.
    >wenn wir wollten hätten wir schon längst eine einheitliche lösung gegen akne gefunden aber überleg doch mal was die industrie an umsätzen von frustrierten, mutlosen erkrankten die macht die mittelchen um mittelchen ausprobieren!
    Darüber läßt sich streiten.
    >meine güte, spart euch doch einfach eure kritik bevor ihr diesen weg verdammtnochmal ausprobiert habt! wenn ihr immer alle so klug seit und ihr ja alle wisst dass es nicht mit der ernährung zusammenhängt und achso kluge sprüche von euch gebt dann sagt doch woher es kommt! ich habe sogar schon vo ärzten gehört dass die möglichkeit zwischen ernährung unt hautbildverschlechterung zusammenhängen kann. nein ihr fristet euer leben mit organangreifenden roa kuren und der anwendung von zig anderen mitteln anstatt mal etwas auszuprobieren was jemand anderem erfolg bei der ursachenbeseitigung brachte und euch auch helfen könnte! aber nein, hauptsache es wird mal wieder drumherumdiskutiert und sich auf die eben des besserwissenden gestellt.
    >es KOTZT mich an dass hier nur skeptiker unterwegs sind die nicht einfach mal ihren kopf benutzen und es ausprobieren zumal es zum allgemeinwohlbefinden beitragen würde. mir reichts langsam wirklich! seit so gut und probiert es aus bevor ihr euch erdreistet alles bschrieben schlechtzureden!!!
    Nix für ungut; aber mache ich deine Postings so schlecht? Du verlangst von uns Offenheit und das wir deine Erfahrung als wahr akzeptieren - mache ich auch. Dann sei aber auch du offen und akzeptiere auch eine Kritik und nicht gleich alles zu persönlich nehmen.
    Grüße und wünsche noch schöne Feiertage :)
     
  18. Imported588

    Imported588 New Member

    Als Antwort auf Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 18:28:54:



    ich habe selbst vor einigen jahren ein diät gemacht. das war parallel zu einer homöopathischen behandlung meiner akne. ich durfte kein milcheiweiß zu mir nehmen. außerdem mußte ich so kleine weiße pillen schlucken. weiß aber nicht mehr wie die heißen. der effekt war gleich null. es war einfach überjaupt keine veränderung im gesicht zu sehen. ich habe dann nach einigen Monaten total gefrustet aufgegeben. na ja und die kohle war futsch.
    eine gesunde ernährung hat mit sicherheit einen positiven einfluß auf das hautbild - keine frage. aber ich bezweifle, dass man eine richtige akne mit ernähungsumstellung wegbekommt. ich kenne leute, die nur ganz geringe hautunreinheiten haben und bei denen sich das hautbild bei trennkost, heilfasten etc. verbessert. aber wie gesagt, diejenigen hatten vorher schon keine akne.
    der ausgang ist einfach sehr ungewiss. du musst eine diät monatelang machen um einen erfolg zu sehen. man weiss ja auch nie genau, was man nicht essen soll: zucker, eiweiß, schweinefleisch... die liste ist lang und beliebig. man kann es nur durch ausprobieren herausbekommen. und dann kommt dazu, dass einen die akne eh schon einschränkt. und jetzt soll man auch noch diät halten.
    wie gesagt, das sind meine erfahrungen. wenn es bei dir funktioniert, dann meinen glückwunsch. das ist sicher der königsweg auf diese sanfte methode seine hautprobleme loszuwerden. bei mir hat er leider nicht funktioniert.
    gruss
    norbert
     
  19. Imported1020

    Imported1020 New Member

    Als Antwort auf Re: Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 25. Dezember 2003 12:52:39:

    ... woher weisst du dass die Akne nicht auch ohne Ernährungsumstellung wieder abgeklungen wäre? Natürlich kann die Akne nach einer Roatherapie wiederkommen, es gibt auch auch genau so viele Patienten bei denen die Akne danach nicht mehr wieder kam!
    Man weiss doch nie so genau woran das alles liegt und wo da die Zusammenhänge liegen. Bei dir ist alles gut geworden und du glaubst fest daran dass dir diese Methode geholfen hat. Das geht aber nicht allen so! In diesem Sinne - ein bisschen mehr gegenseitiges Verständnis würde niemandem schaden!
    Ich wünsche euch allen - mit welcher Methode auch immer - viel Erfolg ;-)
    mfg
    Nicole


    >du scheinst es immernoch nicht verstanden zu haben!! ich hab roa genommen und es kam wieder!
    >jetz hab ich es damit im griff!
    >FERTIG! aber wird niemandem ausser mir helfen. ich spar mir ab sofort jeglichen kommentar!
     
  20. Imported263

    Imported263 New Member

    @ an alle zur Klarstellung !!!!!

    Als Antwort auf Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 18:28:54:

    Nochmal zur Klarstellung, ich habe nichts gegen den Inhalt des Posts als solches (altenative Möglichkeit), nur was mich wirklich wütend macht, ist die Art und Weise der Darstellung.
    Nur weil es IHM geholfen hat, ist er der Meinung es würde auch anderen helfen und verteufelt z.B. ROA und andere nachweisbar wirkende Mittel.
    Und sich das einzugestehen,das es Leute gibt bei denen genau diese, "seine" Methode nicht funktioniert hat und er diese hier hätte anders formulieren können, dazu feht g4driver die nötige Kritikfähigkeit. Beweis dazu liefert er in seiner Antwort auf mein Post mit dem Zitat "A****löcher"
    Noch frohe Weihnachten an alle....
     
  21. Imported2865

    Imported2865 New Member

    Re: @ an alle zur Klarstellung !!!!!

    Als Antwort auf @ an alle zur Klarstellung !!!!! geschrieben von Importer am 26. Dezember 2003 10:16:17:

    schönen tag noch :]
     
  22. Imported23

    Imported23 New Member

    Re: @ an alle zur Klarstellung !!!!!

    Als Antwort auf @ an alle zur Klarstellung !!!!! geschrieben von Importer am 26. Dezember 2003 10:16:17:


    > Und sich das einzugestehen,das es Leute gibt bei denen genau diese, "seine" Methode nicht funktioniert hat und er diese hier hätte anders formulieren können, dazu feht g4driver die nötige Kritikfähigkeit. Beweis dazu liefert er in seiner Antwort auf mein Post mit dem Zitat "A****löcher"
    ...und das uebliche "ich geh jetzt, alle doof hier" und dann natuerlich die Klappe nicht halten koennen. Nun, was ein rechter Prophet ist, den interessiert sein Geschwaetz von gestern nicht.
    >Noch frohe Weihnachten an alle....
    wuensch ich desgleichen,
    Richie
     
  23. Imported4466

    Imported4466 New Member

    Als Antwort auf Akne, Ursachen (WICHTIG!) Leidensgeschichte, Narbenbehandlung,Therapievorschlag geschrieben von Importer am 24. Dezember 2003 18:28:54:

    >Danke für den sehr informativen Erfahrungsbericht. Ähnliche Erfahrungen wie du habe ich auch gemacht, wenn ich auch nie so radkiale ernährungsmäßige Konsequenzen daraus gezogen habe (außer der völlige Verzicht auf Süßigkeiten). Wenn der eine oder andere das schon vergeblich probiert hat, muss er wohl chemische Behandlkungsmethoden wählen wie ich es leider viel zu viel versucht habe-ohne längerfristigen Erfolg ("wandelnde Apothele", "menschliches Versuchskaninchen"). Ich bin jetzt 30 und habe seit sieben Jahren altersbedingt keine Probleme mehr oder besser gesagt: wenig Probleme. Leider ist der eine oder andere scheinbar neidisch auf deinen Willen und deine Disziplin, für andere reicht die Disziplin nur, regelmäßig die Tabletten einzunehmen. Da kann man dann nur sagen in Verbindung mit dem cholerischen Auftreten hier im Forum: die ham die Pickel auch verdient!
     

Die Seite empfehlen