Cistrosa Creme gegen Akne?

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported582 gestartet, 30 Oktober 2003.

  1. Imported582

    Imported582 New Member

    Hi,
    hab bei meiner ewig langen Internet-Recherche ueber Akne *g* folgende Seite gefunden:
    http://www.haut-und-schmerzzentrum.ch/cistrosa.html
    Was haltet ihr davon??
    Von den Inhaltsstoffen her sagt mir diese Creme sehr zu, vor allem, nachdem ich mich ein wenig ueber die Inhaltsstoffe vieler Kosmetikprodukte informiert habe und jetzt etwas desillusioniert bin. Andererseits weiss ich natuerlich nicht, wie serioes diese Klinik ist. Hat vielleicht schonmal jemand diese Creme ausprobiert?
    LG Arwen
     
  2. Imported4330

    Imported4330 New Member

    Als Antwort auf Cistrosa Creme gegen Akne? geschrieben von Importer am 30. Oktober 2003 14:46:10:

    Hallo Arwen,
    ich bin da sehr skeptisch! Abgesehen vom ziemlich überhöhten Preis konnte ich nirgends Informationen über die Inhaltsstoffe finden, was nicht nur bei Akne sehr wichtig wäre!
    Zum einen kommt es auf die verwendete Salbengrundlage an. Die standardmäßig verwendeten (auch in den Apotheken) enthalten u.A. Erdölprodukte und die sind Gift für jede Haut!
    Aber selbst in "natürlichen" Cremes kommen Emulgatoren, Stabilisatoren, Konsistenzgeber und Konservierungsmittel zum Einsatz.
    Auch wenn die Grundstoffe tatsächlich natürlich und von guter Qualität sind, wird deren gute Wirkung meist durch derlei Zutaten wieder zunichte gemacht.
    Wenn Du so etwas ausprobieren möchtest, besorge Dir besser ein hautfreundliches, naturreines Basisöl wie z.B. Hanföl und gebe die pflanzlichen Wirkstoffe als Extrakt und/oder ätherisches Öl zu. Nur so kannst Du wirklich kontrollieren was auf Deine Haut kommt und wie sie auf den Einen oder Anderen Wirkstoff reagiert.
    Wenn Du eine Creme bevorzugst, verwende als Basis "Cremaba HT" eine Empfehlung der Hobbythek. Sie kommt völlig ohne Zusätze aus und normalisiert die Hautfunktion.
    Die genannten Pflanzen erscheinen mir - soweit ihre Identität ohne lateinischem Namen eindeutig zuordenbar ist - recht vernünftig ausgewählt.
    Cistrose wirkt stark antiviral, antibakteriell, blutungsstillend und wird bei atopischem Ekzem sowie Autoimmunerkrankungen eingesetzt. Gibt es als ätherisches Öl.
    Stiefmütterchen enthalten u.A. Methylsalicylat, eine Vorstufe der Acetylsalicylsäure auch bekannt unter dem Namen "Aspirin". Kannst Du auch in Form von Wintergrünöl anwenden. Die positive Wirkung der Ringelblume ist bekannt, ebenso die des Schachtelhalm.
    Zu Malve kein Kommentar, es gibt so viele unterschiedliche Arten, daß eine Zuordnung ohne lat. Namen unmöglich ist.
    Wenn Du eine absolut zuverlässige Quelle für solche Produkte suchst, schau mal bei www.nature.de nach.
    Schöne Grüße
    Ed

    >Hi,
    >hab bei meiner ewig langen Internet-Recherche ueber Akne *g* folgende Seite gefunden:
    >http://www.haut-und-schmerzzentrum.ch/cistrosa.html
    >Was haltet ihr davon??
    >Von den Inhaltsstoffen her sagt mir diese Creme sehr zu, vor allem, nachdem ich mich ein wenig ueber die Inhaltsstoffe vieler Kosmetikprodukte informiert habe und jetzt etwas desillusioniert bin. Andererseits weiss ich natuerlich nicht, wie serioes diese Klinik ist. Hat vielleicht schonmal jemand diese Creme ausprobiert?
    >LG Arwen



    Die Natur heilt - auch wenn es manche nicht glauben wollen!
     

Die Seite empfehlen