Darmreinigung/Colon Irrigation

Dieses Thema im Forum 'Andere Therapien' wurde von Juliet gestartet, 25 Oktober 2006.

  1. Juliet

    Juliet New Member

    Liebe Leutz:),

    Eine Bekannte hat mir nach langem Gespräch über meine Hautgeschichte empfohlen, eine DARMREINIGUNG,- HeilpraktikerFachsprache: Colon irrigation -durchzuführen mit anschließendem Darmaufbau durch Pro-Aktive Bakterien.
    Weiterhin eine Überprüfung der gesamten Ernährung und Verzicht auf einige Lebensmittel. (möglicher Grund: "Verklebung" des Darms durch "Gift"stoffe führen zum Ausscheiden derer an "anderen Stellen"...-nix Neues ..na ja...)

    Will jetzt gar nicht über das Pro und Contra von Ernährungsumstellung diskutieren oder über die umstrittene These der Einflußnahme vom Essen auf die Haut; interessiere mich aber sehr für Erfahrungsberichte.
    Hat hier jemand bereits eine solche Darmreinigung plus Ernährungskontrolle durchgeführt?? Wenn ja, mit welchem LANGFRISTIGEN Ergebnis?

    Hoffe sehr auf und freu mich sehr über Antwort!!!!:)
    LG JULIET
     
  2. Hi Juliet,

    ich habe so eine Darmreinigung noch nicht durchgefuehrt, aber ich habe eigentlich so gut wie jedes Lebensmittel mal ueber eine laengere Zeit weggelassen, ohne dass sich mein Hautzustand veraendert hat.
    Ich bin aber auch Sportler und ernaehre mich deswegen auch recht gesund. Ohne das jetzt diskutieren zu wollen, denke ich, dass die Ernaehrung auf meine Haut keinerlei Einfluss hat.

    Alles in allem finde ich die Erklaerungen von Heilpraktikern auch immer recht unbefriedigend. Dass der Darm "verkleben" kann und sich dieses auf der Haut aeussern kann, klingt fuer mich nach einer Vermutung, aber nicht nach wissenschaftlicher Evidenz.
     
  3. Juliet

    Juliet New Member

    Hi Kelvin,
    Danke für die Antwort; ich bin ja auch sehr zwiegespalten...umso mehr hat es mich gewundert mit welcher Sicherheit und Überzeugung die Frau davon sprach.(Und vor Allem wie BLENDEND sie aussah...!!) Deswegen die Bitte um Erfahrungsberichte!! Die meinige Formulierung nun..-"verkleben" blabla- trifft`s sicher nicht so wie sie es hier schriftlich präzise erklären könnte, finde aber auch längst nicht Alles plausibel, was die HP so ein-und ausschließen.:)
    Thx erstmal!!!:)
     
  4. Klingeling

    Klingeling New Member

  5. Juliet

    Juliet New Member

    Vielen Dank!!!:) Verstehe trotz gutem Englisch leider nur die Hälfte...:(
    "Wissenschaftliche" Texte, die Pro und Contra abwägen, hab ìch ebenfalls schon einige durchgewälzt; solang`allerdings kein AKNEpatient darin statet, dass ihm die Darmreinigung in dieser speziellen Durchführung (Nicht bloßes Abführen einmalig) geholfen hat, solang` werd`ich das auch nicht testen.:(

    Der Gedanke erscheint mir eben nur zum Teil schlüssig..und wie im Text erwähnt, sind wohl zu große Risiken included.

    Keiner hier mit mehr Info??Haben die, die mal beim Heilpraktiker saßen, nicht einmal Derartiges durchgeführt??Klingeling, wie ist Deine Meinung dazu?
     
  6. Klingeling

    Klingeling New Member

    Es gibt kein "Pro" aber jede Menge "Contra" aus wissenschaftlicher Perspektive.

    Das Thema wurde schon oft diskutiert, in letzter Zeit zum Glück weniger. Bei euphorischen Erfahrungsberichten habe ich i.d.R. Zweifel an der Glaubwürdigkeit. In diesem Forum wurde schon viel getrollt und rumgefaket - also Vorsicht.
     
  7. Juliet

    Juliet New Member

    Würde auch nicht gleich bei Lesen des Ersten euphorischen Erfahrungsberichtes zur Klistierpackung greifen...;)

    Allerdings WEIß ich, dass diese Frau MIR keinen Dünnschiß-Mensch, paßt ja...:eek: - erzählt hat und durchaus vertrauenswürdig ist! Sie selbst ist seit zig Jahren sehr erfolgreiche Heilpraktikerin in England und praktiziert Alles, was sie verordnet, ebenfalls bei sich selbst im Falle des Bedarfs. Mit 42 Jahren schaut sie aus wie 32 und hat nach langem Leidensweg -schwere psychsomatische Störungen, etliche körperliche Schwachstellen, Dauermigräne, chronischer Haarausfall...:(- ALLES mit der ausgedehnten, erlernten Heilpraxis lösen können!

    Das ganze "Gefasel" war mir IMMER ein Greul..., um die Praxen habe ich `nen Bogen gemacht, und wenn mir irgendwer auch nur mit Apfelessig und Feng Shui kam, bin ich ausgerastet... Da ich aber auch um meinen "Psycho-Knoten":eek: weiß, dessen Ursprung in familiären Geschichten und Kindheit liegt, und um eindeutige Schwachstellen meines Körpers, wie beispielsweise die mal erwähnte, ständige Blasenentzündung, suche ich immer mehr nach einem kausalen Zusammenhang...

    Neben der Colon Irrigation empfahl sie zusätzlich den TEST von Veränderung der Essgewohnheiten, die emotionale und rationale Auseinandersetzung mit sich/mir selbst ohne Schuldzuweisungen und eine Therapie bei ihr haha, weil das Ding dann doch zu komplex sei, als dass drei Empfehlungen ausreichen könnten....
    In erster Linie fehlt mir bei Allgemeinmedizinern und den wunderbaren dermatologischen Fachärzten der Blick auf den menschlichen Körper als komplexen Wirkungskreis. Das nur kann der Körper sein...sonst käme das Vitamin C nich`in die Zelle...dat Wasser nich`inne Nieren...und vielleicht auch nich`die Akne into my face!???Maybe?:confused:
     
  8. Klingeling

    Klingeling New Member

    Wenn Du an ein psychosomatisches Problem bei Dir glaubst, warum wendest Du Dich nicht an den dafür zuständigen Facharzt, nämlich den Psychiater? Nicht jeder niedergelassene Psychiater hat Erfahrungen in der Diagnostik und Therapie psychosomatischer und somatopsychischer Probleme. Aber spätestens in den psychiatrischen Einrichtungen der Großkliniken sollte sich ein kompetenter Ansprechpartner für die Weiterorientierung finden lassen, die müssen schließlich täglich Klinikpatienten mitbetreuen. Für die Therapie gibts zahlreiche spezialisierte Kliniken auch auf dem platten Land.
     
  9. offbeat

    offbeat New Member

    also von wegen psychosomatisch,
    da bin ich momentan "in behandlung". ist relativ easy von wegen tropfen oder kügelchen nehmen wie in der homöopathie und das löst dann alle deine seelischen blockaden von denen du vielleicht noch nicht mal weisst.
    (nicht dass ich zu 100% dahinter stehn würde aber da ich das gratis beziehn kann durch "beziehungen" :cool: , warum nicht? kann mir dann immerhin keiner mehr vorwerfen ich würd "das tiefere problem der akne" nicht angehn)
    könntest ja mal ausprobiern? ist wirklich wie homöopathie nur haben die da son testgerät das mittels wellen (chakra blahblahblah) auch feststelln kann ob du denn auch das richtige drogenarsenal im kästchen stehen hast. (die meisten homöopathen können ja nie nachprüfen obs denn auch wirkt was sie dir jetzt verschrieben haben und müssen da oftmals "improvisiern")

    und von wegen darmreinigung, das intressiert mich auch. gibt ja leute die gehn ihre akne mittels
    1. darmreinigung (alles alte raus)
    2. hormonausgleich (GLA usw. = ursache der akne)
    3. ernährungsumstellung (keine neuen gifte mehr rein in die gute stube)

    an.
    (unds soll funktioniern)

    daher denk ich ne darmreinigung wär sicher nicht verkehrt.
    haste ne ahnung wie sowas von statten geht? soll ja nicht besonders angenehm sein.....:(
     
  10. Klingeling

    Klingeling New Member

    Machte Dir denn jemand Vorwürfe? Ich meine, es ist ggf. Dein Problem, welches dann primär Dein Leben beeinträchtigt. Falls ein Problem existierte, hättest Du doch das bei weitem größte Interesse an einer Lösung, oder etwa nicht?
     
  11. offbeat

    offbeat New Member

    schon klar, mein problem meine lösung.
    aber ja, kriege oft gesagt (oder hab gesagt gekriegt da durch roa der schrei nach aussen waaah waaaah was stimmt nicht was stimmt nicht! bedeutend leiser geworden ist) akne sei nicht nur ein körperliches problem sondern habe auch viel mit der psycho zu tun (nein? was?!), und es gäbe da viele viele wege ein solches problem anzugehn (ach ja, was denn für welche? - ja das ist ja individuell. aha, natürlich, aber gib mir mal ein beispiel? -ja das muss jeder für sich selbst herausfinden. blablabla).

    wie dem auch sei, als 19jähriger veteranen-teenager hat man ja laufend irgendwelche probleme oder sinnesfragen daher ist einem nicht geholfen wenn einem selbsternannte seelen-propheten die leviten lesen.
    aber man ist ja für alles offen und daher landet man auch schon mal bei psychosomatischer energetik. schadet ja keinem, ne klingeling? :D
     
  12. offbeat

    offbeat New Member

    ach ja und juliet,
    ich war heut schon produktiv und werd jetzt demnächst ne darmreinigung plus leberreinigung durchziehn.
    sprich erst mal kacke einschicken ins labor (jaaaaa probe entnehmen mmmmmm yummy!) und dann kriegste sone analyse zurück von wegen bakterien, pilzen usw., was alles nicht stimmt im hause darm.
    dann kannste das per homöopathie (ja was wärn wir ohne die) ausgleichen.
    analog dazu machste sone leberreinigung per salze...(kanns kaum erwarten)....jedenfalls steht das jetzt auf meiner to-do-liste und falls du damit auch viel freude haben solltest lass es mich wissen, dann können wir ne lagebesprechung abhalten. :D
     
  13. Klingeling

    Klingeling New Member

    Offbeat, warum machst Du eigentlich bei all dem mit? Ich habe den Eindruck, Du bist nicht wirklich überzeugt von dem, was Du als "psychosomatische Behandlung" bezeichnest. Von dem Einfluß durch Eltern kann man sich lösen. Sollte man sogar. Ggf. mit Hilfe einer echten Psychotherapie. ;)
     
  14. offbeat

    offbeat New Member

    klingeling,
    hier ist was ich von "echten" psychotherapien halte: &%"*ç*ç*%*ç"*£!!!!! :D

    und die gründe warum ich bei all dem mit mach sind:
    -roa therapie nähert sich ihrem ende, haut zu 95% rein, aber wir streben die 100% latte an
    -zu grosse rückfallsquote was roa angeht (laut erfahrungsberichten), daher wendet sich der blick in richtung darmspülung
    -die feste überzeugung dass roa nur die symptome nicht die ursache bekämpft
    (was auch eine temporäre lösung sein kann wie bei mir)
    -das aufwachsen in einer arzt/heilpraktiker familie
    -die offenheit gegenüber alternativen und ihren kindeskindern
    -die bereits entwickelte eigene meinung plus die wertschätzung elterlichen rates
    -die freude an drogen, pillen und kräutern :D
     
  15. Juliet

    Juliet New Member

    Hallo U2,:)

    Es macht Spaß, Euch Beiden im Dialog zu folgen...:) Offbeat, Du kannst sehr lustig sein, ich mag`Deine ehrliche Sprache!:)

    Zum Thema: Die Grundlagen und die Therapie des Heilpraktikers seien nicht zu verwechseln mit den "Heilgaben" des Homöopathen..!Die wenigen Heilpraktiker, die mir bisher über den Weg liefen, als auch die jetzige Dame rieten vielmehr zur "Basis"-Therapie im Kern als zu Eindämmung der Problematik durch "Kügelchen"...
    Eine begleitende Verabreichung von individuellen Bachblüten (ja, ich weiß, ich kriegte auch immer das Kotzen!!!, wenn ich das Wort nur lesen mußte....:() kann eventuelle Stimmungsschwankungen vorerst regulieren und ein bißchen "fröhlicher" machen....
    Wie Du aber auch sagst,Offbeat, nannte sie mir DREI erste Grundschritte zum Anfang des womöglich langen Weges..: Ernährung/Darmreinigung, Hormonhaushaltüberprüfung, Hinterfragung und eventuelle Therapie der psychischen Instabillität.
    @Klingeling, Deine Skepsis ist auch meine, warum auch eine risikoreiche Colon Irrigation, wenn vielleicht endlich eine gute Psychotherapie helfen KÖNNTE auf Dauer? Nun jaaaa...,wie erläutert, ist die Behandlung von Hautkrankheiten (die Heilpraktiker fassen da ALLE zusammen) eine Behandlung , die mehrere Therapieansätze einschließt, da davon auszugehen sei, dass der Körper ein in sich geschlossener Wirkungskreis ist. D.H. VOR Darmreinigung und evtl.Psychotherapie etc. sei erstmal auszutesten, wie der Körper, die Haut auf bestimmte Einflüsse, auf Ernährung, Hormonzustände etc. reagiert.
    Bisher war ich auch immer der Meinung, hab´s schon mal erwähnt, dass die Ernährung in mir scheinbar NULL anstellt; nach Fastenkuren und Rohkost in Haufen hab`ich den Glauben daran total verloren. AAAAAABER...mir war auch noch NIE klar, dass im Körper sooo viele Wechselwirkungen von statten gehen, dass zusätzliche Therapien NEBEN der Ernährungsumstellung notwendig sein könnten. Beispielsweise kann eine "normale bis schlechte" Ernährung zum weniger guten Darmverhalten führen, was wiederrum Hormonhaushalt und somit auch Stimmung und letzlich Hautbild beeinflußt etc. DIE DIREKTE Kausalität ist ganz selten zu beobachten, außer bei allergischen Hautreaktionen, ansonsten verhält sich der Weg von falschen Lebensgewohnheiten bis hin zum offensichtlichen Ausbruch der / einer Krankheit sehr zweigig und verzwickt.
    Daran kann ich bisher gut glauben. Denn es erscheint schlüssig und ist vielleicht ein Weg, nicht nur für die Haut sondern auch für`s Allgemeinbefinden an sich, gesünder zu werden. Zur Frage des WARUM dann keine Psychotherapie sofort!?!...- Mir geht es momentan und schon länger als momentan:)..sehr gut mit dem eigenen Umgang und Erkennen der ganzen "belastenden" Dinge und ich baue auf Eigenhilfe und gute Freunde. Du fragst Dich betimmt, "tja, dann dürftest Du laut letzt genannten Thesen doch denn keene Akne mehr haben!!??!?":) Eine entzündliche SCHLIMME Akne habe ich auch schon lang` nicht mehr, Ausbrüche unterbleiben..-doch die Unreinheiten sind nicht weg, ständig BPO.., so daher der Versuch, MEHRERE Faktoren auf Dauer zu berücksichtigen!:)AAAber unter Vorbehalt ...und vorsichtiger Beobachtung meiner Selbst...:)
    @Offbeat: Puuuh, schon so weit?Und während Roa die ganze Reinigung? Von der LEBER-Reingung weiß ich Nichts, tatsächlich notwendig, wenn man nicht säuft wie`n Loch..!???Bitte berichte weiter!!!Ich bleibe dran am Thema, werd`mir mehr Infos besorgen und bald schreibt genannte Frau mir`n Brief aus England, tippe dann ab!:)Wünsch`Dir wat!!!!:)
    LG
     
  16. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Hi juliet

    Also darmreingung geht hiermit am besten, naja kann auch fun machen, je nach dem:D
     
  17. Juliet

    Juliet New Member

    Dass DU damit fun hast, haha hab` ìch mir schon fast gedacht:).......groooßartiiigg schaut das aus..jummy....:(...das lass` ich mir zu Weihnachten schenken...von meinem Freund...in Celophan verpackt....!!!!:D Schon klar, dass man tausend Klistiervarianten kaufen kann und im häuslichen Gefilde nutzen....aber ick gloob, det sollte `n Arzt machen...
     
  18. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Ja beim arzt macht das umso mehr Spass:D
     
  19. offbeat

    offbeat New Member

    juliet,
    von wegen hormonausgleich, wie willste das anstelln?
    pille? öle? kräuter?

    ich hab mal die pille genommen aber da rein gar nichts bemerkt und mein experiment mit den ölen (starflower oil, höchster GLA gehalt usw.) ist grausam in die hosen gegangen. (lag ne woche im bett mit übelsten magenkrämpfen).
    jetzt nehm ich "agnus castus" son kraut zum hormonausgleich, aber soll ja 2-3 zyklen dauern bis sich das einspielt....
    gibt ja eben leute die mittels dieser öle da sogar ihre akne vollends weggebracht haben aber ich glaub nicht dass ich das nochmal versuchen werde, ich vertrag das irgendwie nicht. :(
    lange rede kurzer sinn, würd mich intressiern was du so treibst zum thema hormonausgleich? :rolleyes:
     
  20. Talib

    Talib New Member

    Definitiv sehr Angst einflößend.
     
  21. Juliet

    Juliet New Member

    Hi Offbeat,
    Da ich ja bisher noch gar nicht in "heilpraktischer" Behandlung bin, sorge ich auch noch nicht für Hormonausgleich aus "heilpraktischer" Sicht. D.H. keine Öle, keine Kräuter, keine Drinks etc....
    Vor fünf Monaten ca. hab`ich hier vom Langzeitzyklus erfahren, d.h. Durchnahme der Pille ohne Pause, und halte die Hormone seitdem so "in Schacht".... Aus Heilpraktikersicht sicherlich vöööllliiiggg falsch und kontraproduktiv, für mich bisher erfolgreich. Keine Entzündungen mehr seit einem Monat. Mein Grundansatz war auch gar nicht die totale Übernahme der naturheilkundlichen Praxis sondern das Umsetzen einiger mir zum Teil sehr schlüssigen Ideen aus diesem Bereich. Beispielsweise ging mir mein chaotischer, schlecht getimter Lebensstil irgendwann so auf den Sack und starke Depressionen haben mich immer wieder schlaflos gelassen und meinen Aktivismus sark eingeschränkt...(ist jetzt nur ne minimale Beschreibung...)
    War oft nervös und niedergeschlagen, müde, gelähmt, traurig, vor allem handlungsunfähig in jedem Bereich. Das Gespräch mit dieser Frau war für mich ein kleiner Einblick in die Möglichkeit durch ein "neues Ziel", nämlich tägliches gesundes Kochen, bewußtes Entspannen mehrmals täglich, frühes Aufstehen, Verrichtung täglicher "Pflichten" ohne Druck aber mit Spaß, wie beispielsweise Pflege und Gestaltung meiner vier Wände mit Ruhe, Rituale entwickeln...etc., relaxter und frischer zu werden. Meiner und natürlich ihrer Ansicht nach nehmen nämlich all`dieser Druck und all`diese Freudlosigkeit den Tag über den größten Einfluß auf den Hormonhaushalt neben Ernährung und grundsätzlicher Lebensgewohnheit. Allein das bewußte Kochen selbst, ob die Ernährungsumstellung selbst Einfluß hat oder nicht-ganz egal zunächst-, bringt ein Stück Lebensqualität zurück und "man" fühlt sich wieder ein wenig mehr "wert"/"wertvoll".... Ich versuche jetzt seit ca. drei Wochen mich an eigens gesetzte Regeln zu halten...klingt bestimmmmt gaaaanz blöd, aber es hilft mir bisher....-wie z.b jeden Abend bei Einkehr daheim, Kerzen anzuzünden-just for me- und mir Zeit zu lassen beim Auspacken der Sporttasche, jeden Tag mindestens eine gehaltvolle, "gesunde" Mahlzeit zu kochen, morgens mindestens drei Stunden wirkliche Zeit zu nehmen für Frühstück und Dusche..etc. Sobald wieder etwas Nachlässigkeit entsteht durch Bequemlichkeit oder schlechtes Timing -Hetze von A nach B, Pommes nachts um zwölf bla bla...- werde ich unruhig und anfällig für Stimmungstiefs und Hautreaktionen..!!!
    Dennoch, auch wenn ich natürlich ständig drüber nachdenke, ist die Akne mittlerweile so wenig vorhanden und so gut im Griff, dass ich, auch wenn`s nur Einbildung ist, meine auf dem richtigen Weg zu sein. Ich vertrete die Ansicht, dass eine Allroundbehandlung her muß, die irgendwann, wenn sie in Fleisch und Blut übergeht mit allen Einflüssen an der WURZEL greift!
    Im Moment geht`s mir so gut, das sich Fragen bezüglich meines Hormonhaushaltes gar nicht stellen; der scheint ok!
    Um langfristig Erfolg auf jeder Spur zu haben, bleibe ich aber am Ball:)...d.h. die Idee der Entgiftung bleibt weiter interessant und ich freu mich über jeden Deiner Berichte bez. Irrigation und Therapie!!!!!! Was hast Du nun schon durchgeführt?
    Tip!!!: Jeden Tag zwei Gläser Karottensaft!!!:)(Ach ne`, noch Roa , oder!??)
    Grüße Dich Juliet
     
  22. offbeat

    offbeat New Member

    hi juliet,
    ja durchgeführt noch nichts bis jetzt, aber kacke ist auf der post. :D (muahahahaha habt spass damit)
    ach ja und hab meine ernährung umgestellt (und zwar danach:www.waisays.com musst dir mal anschaun) und werd das jetzt solangs geht durchziehn und sehn was passiert.
    hab das hier noch nirgends angetroffen aufm board aber es klingt genial und wenns bei mir funktioniert werd ich hier loblieder drauf singen. :rolleyes:
     
  23. Klingeling

    Klingeling New Member

    Offbeat, ich glaube, Du hast die Boardsuche noch nicht benutzt... ;)
     
  24. Juliet

    Juliet New Member


    Du wirst jetzt wirklich rohen Fisch essen?:eek: Täglich??
    Uuurgh....wie schaffste das??

    Mag sein, dass diese Art der Ernährungsumstellung tatsächlich greift, aber ich kann/werde Nichts einführen, von dem ich weiß, dass ich`s maximal ein paar Tage mit Ekel durchhalten würde und nicht länger..., da sinkt ja die ganze Lebensquali in den Keller trotz vielleicht schöner Haut....:( !!??!?

    Setze eher auf Zuckerverzicht und Reduktion gehärteter Fette, viel Eiweiß wenig Kohlenhydrate. Viele Mahlzeiten am Tag, keine Milch, Mischbrot,wenig Gewürze, frisches Gemüse, viel Wasser und Tee, Karottensaft. Bisher funktionierts, in wie weit ClaerSkinRegimen und Pille da jetzt `reinspielen kann ich allerdings noch nicht differenzieren. Haut jeden Tag besser, nicht übertrieben. vielleicht aber auch alles ein Psychoding!??:)
    Halt mich auf dem Laufenden!!:)
    Viel Glück!LG
     
  25. offbeat

    offbeat New Member

    juliet,
    hehe ne ich ess keinen rohen fisch (abgesehn von lachs natürlich dass ist yummy auf toast aber gibts sowieso nur alle 2 monate mal).
    ne kannst auch rohes eigelb verwenden (mix ich jetzt jeweils mit orangensaft). ich weiss das klingt eklig aber ist es gar nicht, das eigelb macht den saft eher cremig....so milchshakeartig. :D
    jep zieh das jetzt durch seit n paar tagen und läuft echt gut soweit.
    hab auch grad meine tage zur zeit und zum ersten mal 0 unreinheiten gekriegt, denn trotz momentan noch auf roa krieg ich immer um die zeit ein paar neue freunde.
    hab jetzt noch 2 wochen auf roa und mach mir nicht mehr in die hosen beim gedanken damit aufzuhörn...ausserdem hab ich noch leichte cellulite (ja man kann nie genug peinliche hautkrankheiten haben) und will die ja auch irgendwie loswerden ohne chirurgen. :D
    von wegen lebensfreude, ehrlich gesagt tut es saugut nicht mehr den ganzen tag lust auf was süsses oder brot oder ähnlichen krimskrams zu haben. ist wie erloschen, denke nur noch teilweise daran aber solange dus nicht im mund hast schreit der körper auch nicht mehr danach. :rolleyes:
    weisst du schokolade und so ist auch erlaubt bei der diät, nur halt jetzt nicht grad bei der 2 wöchigen sample diet. aber nachher kannste beliebig sachen hinzufügen von schokolade über brot bis zu erdnussbutter, musst nur jeweils ein bisschen anpassen und schaun obs sich mit deiner haut verträgt oder eben nicht.
    jep also ich mach das ja jetzt noch nicht lange aber soweit sogut....halt dich auf dem laufenden.....;)

    ach und klingeling,
    ja da hat wohl jemand die suchoption vergessen wa aber schadet ja nicht das hier nochmal in szene zu setzen. :D
     
  26. Klingeling

    Klingeling New Member

    Den leckeren O-Saft-Rohei-Shake wollte ich Juliet auch gerade als Alternative vorschlagen :D - darüber gab's ja mal einen Thread hier... Btw, dass man bei dieser Diät keine Lust mehr auf "Süßes" hat, kann ich mir gut vorstellen: im O-Saft ist ne Menge Ein- und Zweifachzucker enthalten.
     
  27. offbeat

    offbeat New Member

    jup deswegen musste immer mit fett ausgleichen, ist ne regelrechte wissenschaft! :D aber ich werd dann später eh n bisschen schokolade ins spiel bringen solangs da nicht zuviel protein drinne hat ists erlaubt. :D
    hui und meine haut ist zum ersten mal um die zeit des monats 100% rein! :D scheint zu funktionieren das ganze...aber ich freu mich auch immer zu früh...:rolleyes:
     
  28. Juliet

    Juliet New Member

    würg...:eek: ...Roheiesaft, ich dreh durch...neeeeee, das ist leider och Nix für mich...:( Hab`, glaub´ich, nischt Allet da gerafft sprachtechnisch; kannste mal -Offbeat-genau aufschreiben, was du am Tag wie zubereitet verzehrst!!??? Avokadosalat mit Irgendwat und...!?? LG
     
  29. Juliet

    Juliet New Member

    @Klingeling: Gerade ein-und zweifach-Zucker verursachen "Zucker"-Hypes, weil Du ganz schnell im Unterzucker landest... Krieg schon `ne halbe Stunde nach `nem Apfel zittrige Beine...:eek:/ Die Zuckerlust kann man glaub`ich am ehesten mit dem Kopf einstellen;)..
     
  30. Juliet

    Juliet New Member

    @Offbeat, hab`schon die Übersetzung! Alles kapiert!:) Da bin ich ja sehr gespannt!:) Die Kombilösung aus Säften plus Öl klingt schlüssig, der häufige Verzehr am Tag auch... Übst du Dich auch in der Gesichtsreinigung mit Volvic und Pflege durch reines Öl??:eek:
     
  31. offbeat

    offbeat New Member

    juliet,
    ne also alles was ich mach ist die sample diet (die 2-wöchige) und die werd ich aber aufn monat oder so ausweiten da ich ja noch auf roa bin (hör nächste woche auf) und daher kannste schlecht anfangen auszutesten was für nahrungsmittel denn nicht gut sind für dich...aber diese minimalistische ernährung hat mir mal sicher bei den dauernden unreinheiten geholfen. ich nehm roa schon über n jahr und hatte nicht eine einzige woche wo ich GAR NIX hatte...ich hatte immer irgendwas wenn auch noch so klein aber das stresst mich dann jeweils umso mehr krieg da voll die krise...:D

    jedenfalls, ne von wegen gesichtsreinigung bin ich bei toleriane geblieben, da wasch ich mit dem waschgel mit ph 5.5 und danach das fluid zum eincremen.....öl hab ich mal ne zeitlang ausprobiert schon vor der diät jetzt da kriegste zwar ne weiche haut aber so vorm rausgehn bringt das nichts da glänzte ja noch stunden danach....
    und wasche mit normalem wasser hab kein geld für volvic und co. das wär mir dann doch n bisschen zu blöd....ich mein ich leb in der schweiz da kann man sich einigermassen auf sauberkeit verlassen ne :D
     
  32. offbeat

    offbeat New Member

    ach und von wegen was ich so ess:

    frühstück:
    früchteteller mit banane, mandarine,apfel (was grad da ist an früchten) plus ein paar nüsse (baumnüsse,hazelnüsse,brasiliennüsse kriegste hier leider nicht ungeschält :( ) plus orangensaft von ca. 2 orangen gemixt mit ein bisschen oliven öl

    zwischendurch:
    entweder einzelne früchte immer kombiniert mit nüssen oder bissen von nem fruchtsalat getoppt mit oliven öl und orangensaft

    mittagessen:
    avocado-tomaten-gurken salat mit oliven öl und essig und manchmal 1-2 eigelb daruntergemixt

    zwischendruch:
    wieder einzelne früchte oder den rest vom fruchtsalat verputzen...manchmal getrocknete früchte und nüsse....

    abendessen:
    entweder ein früchteteller mit avocado oder wieder den gleichen salat wie am mittag

    danach:
    früchte.....nüsse......manchmal orangensaft gemixt mit eigelb (kurz vorm schlafengehn ist praktisch das müde macht und man 1,5h ruhen sollte nach eigelbeinnahme....aber mix es mir jetzt eh meist in den salat....schmeckt besser)

    jaaa...und dann trink ich noch so an die 3L pro tag....meist heisses/warmes wasser da ja sonst alles roh und kalt ist. :rolleyes:

    klingt total eintönig ich weiss aber ich hab auch noch nicht ausprobiert was es alles für rezepte gibt und im mixer hab ich auch noch nichts gemacht....(sollste nicht da der die molekular struktur vom protein in den früchten verändert und das könnte wiederum akne auslösen)....aber werds dann mal austesten später.....ja jedenfalls, ich komm gut damit klar und unser küchentisch sieht aus wie n früchtestand. :D

    hoffe konnte weiterhelfen juliet......
     
  33. Juliet

    Juliet New Member

    Yes, Danke Offbeat:),hatte die deutsche Übersetzung dann ooch gefunden! Wie gesagt, klingt in sich schlüssig, vor Allem der pinible Umgang mit Fetten/Proteinen zueinander macht Sinn und ist vielleicht in der ein oder anderen Akne"Diät" nicht so berücksichtigt...
    Habe leider ein großes Problem, das mich nicht so ganz auf den Zug aufsteigen läßt.., meine Arbeitszeiten und meine Arbeit selbst. Bin oft bis spät abends im Studio, komme kaum, wenn dann vormittags zum Zubereiten meines Essens, und das erfordert schon tägliche "Disziplin"... Hinzu kommt , dass ich täglich vier Stunden Hardcore-Sport mache und somit dauerhungrig bin und natürlich der absolute Kohlehydrat-Fresser!
    Zwar reduziere ich diese ja wie gesagt seit mehreren Wochen, Devise ist GEMÜSE mit Nudeln/Reis/Kartoffeln, nicht umgekehrt, doch spätestens abends fühle ich mich schwach, müde und total hungrig. Mir fehlen Müsli, Abendbrot, Eierspeisen total..:O/
    Die "Waisays"-Diät würde bedeuten, noch weniger Kohlenhydrate, noch mehr Kohle und noch mehr Aufwand...pfff...aber sie klingt verdammt gut.
    Für problematisch im Moment befinde ich außerdem die Tatsache, dass es unglaublich schwer ist, wirklich zu erkennen, WAS denn nu`hilft, ob`s die Pille ist, die Stimmung, das Essen... Imo hab`ich wieder ein paar kleene Unreinheiten..., kann aber nicht sagen, ob die dem aaahh Schokoriegel von Vorgestern entspringen oder Stress oder dem Wetter..bla...bla.... Diese Konstanz MUß wahrscheinlich echt sein...über vier Wochen...OHNE eine einzige Unterbrechung, um sicher zu gehen...:O/... Schönes Couch-WE mit Keks ade...:O/
    Danke erstmal, Offbeatle, melde Dich!!:)
    LG
     
  34. offbeat

    offbeat New Member

    juliet,
    sag mal wo haste denn ne deutsche übersetzung davon aufgetrieben? da wär ich nämlich auch mal dran intressiert für meine mitmenschen...:rolleyes:

    jup also dein zeitproblem versteh ich völlig, da gäbs ja die variante mit dem orangensaft (gemixt mit öl und zucker). da solls leute geben die ernähren sich praktisch nurnoch davon aber das find ich dann irgendwie n bisschen krank, ich greif da lieber auf verschiedene früchte zurück und auch nüsse und sowas.....aber ich mein wenn du dir son fruchtsalat bastelst am morgen und den dann mitnimmst sollte es schon möglich sein da immer mal wieder was von zu nehmen? oder was arbeitest du genau? oder vielleicht getrocknete früchte und nüsse....sowas in der art.....sonst halt wirklich nur die juice-variante wenn essen da nicht erlaubt ist bei den sklaventreibern :rolleyes:

    also ich hab ja auch abendschule und 2 jobs und ich schaff das auch irgendwie....hab jetzt einfach immer früchte und nüsse dabei wie son hamster und stopf mich voll wann immer möglich :D
    meine gesundheit ist mir einfach wichtig, praktisch an erster stelle und wenn der lifestyle da nicht passt wirds passend gemacht.
    ach und übrigens, der freund von der way soll täglich zwischen 7-8 stunden sport machen...bei der diät...also möglich wärs...aber ich will nicht wissen was er dafür bezahlt. :D

    jup also mir fehln brot und co. natürlich auch, wär ja ein unmensch wenns nicht so wäre....aber ich hab auch vor das wieder einzubringen halt einfach sehr wenig...und das von den süchtigmachenden stoffen in brot und weizenprodukten beispielsweise merkste auch wirklich wenn du mal ne weile drauf verzichtest...stärkt auf alle fälle mal den willen und das kann bei mir nicht schaden. :D
     
  35. sandi_san

    sandi_san New Member

    hallo juliet,
    ich hatte auch ständig probleme mit der haut, es ging auf und ab. nach langem hatte mich zu einer darmsanierung beim heilpraktiker (sie war auch osteopatin; kann ich nur empfehlen) entschieden. und.......ich würde es sofort wieder tun. angefangen hat alles mit einer stuhlprobe die eingeschickt wurde. klar, ich hatte kaum "gute" bakterien, vieles war einfach nicht mehr da, pilze hatte ich erfreulicherweise keine.
    dann ging es ans aufbauen; dazu habe ich entschlackungstee, schwarzkümmelöl und symbionten bekommen. die wurden speziell auf mich zugeschnitten und musste ich 2x am tag einnehmen. nach ein paar wochen habe ich noch zinktabletten dazu genommen und ein kleines pulver für den säure-basen haushalt im darm.
    klar, es gab die bekannte erstverschlimmerung, aber so langsam habe ich alles wieder im griff. von aussen habe ich unterstützt mit produkten von la roche-posay (toleriane) und abends bpo cordes 5% auf die schlimmsten dinger drauf. mittlerweile ist fast alles weg (bis auf rote stellen die durchs drücken entstanden sind und leider noch nicht weg sind), aber es kommt kein einziger pickel mehr nach. auch die mitesser gehen langsam weg. bei mir sieht man ganz deutlich, dass die ganze sch....von innen kam. ich hätte von aussen machen können was ich wollte, der dreck kam von innen raus. nachdem ich innen nun "sauber" bzw. wieder in ordnung bin, kommen auch keine pickel etc. mehr raus.
    mittlerweile habe ich auch während meiner regel keine verschlimmerung; um diese zeit rum war es immer besonders schlimm. das macht mir mittlerweile gar nichts mehr aus.
    grüße
    sandra
     
  36. Juliet

    Juliet New Member

    Hi @Sandi_San, Merci für die Antwort!:):) Hört sich ja bombig an...auch wenn mich das Wort Erstverschlimmerung schon wieder nervös macht...:( Wohnst vieell. ganz zufällig in Hamburg und diese Frau therapiert dort??:)

    Angesichts vieler Interneteinträge zu dem Thema ist es fraglich, ob überhaupt eine mechanische Reinigung plus anschließendem Kulturenaufbau her muß, wenn ich Gleiches mit kompletter Ernährungsumstellung ohne die Strapazen erreichen könnte!??Wie hat sich da Deine Heilpraktikerin geäußert?Was für eine Akne hattest du und seit wann?

    Imo, wie schon beschrieben, ernähre ich mich vollwertig, meide aber Brot so gut es geht, Milchprodukte, außer in der einen Tasse Kaffee am Tag, Eierspeisen, Teigwaren (aaab und zuuu mal Kuchen) und Zucker. Tag besteht aus: Bananen/Mandarinen/Haselnüssen/Karottensaft/Reis o. Nudeln mit frischem Gemüse ohne Saucen und Gewürze, Tee, Äpfeln, Wasser, Tomaten, Avocado, manchmal Fisch. Alle vier fünf Tage fuscht sich mal etwas Lakritz dazwischen oder ein Müsliriegel...:eek:/ Ich bilde mir ein, vor allem, wenn ich wirklich eine ganze Woche super konsequent bin, dass NICHTS Neues kommt, keine Komedonen, keine Pustelchen!!!! Haut sehr trocken und imo feinporig! Allerdings sind immernoch leichte fast kaum sichtbare Reste da, die scheinbar nicht oder wenig reagieren. Meine Haut sieht weeesentlich besser aus als noch vor der Umstellung, allerdings ist viell. auch das Klima und die Pillenumstellung mit beteiligt!!???
    Hat Deine Heilpraktikerin Dir die Colon Irrigation verordnet/empfohlen oder hast Du sie selbst dazu bewegt? Wie sieht Deine Ernährung jetzt aus? Wie lang dauerte das Prozedere? Wie lang die Erstverschlechterung?
    Freu`mich tooootaaal über Antwort von Dir!:) Gruß Juliet

    @Offbeat: Na, wie geht`s voran?:) Hast schon Ergebnisse der Probe? Zwischendurch esse ich ebenfalls nach Plan von Wai, Eigelb und roher Fisch geeehhht aber einfach nicht..., so nehme ich ein bißchen Thunfisch ohne Öl und Nüsse. Mir quillt das Obst schon aus den Ohren...:) Hälst Du noch durch? Ergebnis immer noch blendend?:) Wünsche es Dir!!!! Ach, ja, zur deutschen Übersetzung: Weiß ehrlich gesagt auch nicht mehr genau den Namen der Page; habe bei Google "Akne diät" eingegeben und auf der zweiten Seite tauchte sie dann auf!!! Da allerdings steht nix von Madame Wai, es ist einfach nur der übersetzte Text!Freu`mich auf Meldung!! Lieben Gruß
     
  37. offbeat

    offbeat New Member

    juliet,
    jup hab vor n paar tagen die ergebnisse gekriegt und meine darmflora ist anscheinend zu durchlässig plus ich hab ne leichte entzündung (ist eh alles total kompliziert aber das wär so die zusammendassung). jetzt muss ich so tropfen nehmen um die darmflora auszugleichen plus ein basenpulver. zieh das jetzt durch auch wenns länger geht aber bringt einem ja nicht um und schaden tuts auch nicht. ne richtige spülung hab ich jetzt zwar nicht gemacht aber ich glaube ehrlich gesagt das ist wirklich nicht nötig wenn du durch ne ernährungsumstellung eh schon entschlackst und die "errors" in deinem darmtrakt ausgleichst. von wai seite aus wird einem sogar strengstens davon abgeraten da es eher schädigend als hilfreich sei.

    von wegen wai, ja halte das immernoch durch und so langsam fällt es mir auch leichter, habe mehr energie und meine haut ist absolut rein schon seit drei wochen, inklusive meine paar tage wo ich normalerweise besuch krieg.
    diesmal nicht. :D jetzt seit ner woche ist auch schluss mit roa und jetzt wird sich erst richtig zeigen ob sich diese diät bewährt.
    mein einziges problem zur zeit ist die gewichtsabnahme da ich schlank bin und mir das nicht allzu krass leisten kann aber mir wurde jetzt empfohlen doch mehr orangensaft mit öl gemischt zu trinken da gewichtsabnahme auf zu wenig energiezufuhr zurückzuführen sei. was gut möglich ist da ich zwar soviel esse wie möglich und auch ständig aber manchmal klappts noch nicht so ganz wenn ich weg bin oder so und ich vergess dann einfach völlig das ich vielleicht was trinken/essen sollte. :rolleyes:
    aber die paar pannen werd ich auch noch ausbessern, auf meine haut hat sichs jedenfalls nicht ausgewirkt, die ist 1A! ist auch klasse jetzt nicht mehr sonen dauersonnenbrand zu haben da ich kein roa mehr nehme.

    ja also was den rohen fisch angeht hab ich mich auch noch nicht dran versucht, obwohl ich eigentlich total gerne so rohen lachs esse wie man ihn auf toast gerne hat...wobei ich glaube der ist dann eh wieder gesalzen oder mit nonsens versehn...na mal schaun....ich mix mir zur zeit einfach 1-3 eigelb in den avo-tomaten-gurken salat und find das total lecker! :D
     
  38. sandi_san

    sandi_san New Member

    hallo juliet,
    nein, leider nicht in hamburg (in der nähe von stuttgart). ich weiss nicht ob eine ernährungumstellung alle probleme lösen kann. es ist sicher mal ein anfang und hilft sicher bei vielen problemen. aber so eine sanierung zielt eben darauf ab, alles wieder aufzubauen. wenn dann die flora wieder stimmt, kann man eigentlich auch wieder alles essen da der darm mit den dingen viel besser zurecht kommt und richtig verdauen kann. somit muss erst gar nichts mehr über die haut ausgeschieden werden da alles seinen normalen gang geht. mittlerweile ist meine haut noch besser geworden; die rötungen gehen auch langsam weg und die letzten knubbel unter der haut lösen sich langsam auf. ich war letzte woche mal wieder bei meiner heilpraktikerin und sie war sehr begeistert (sie sieht mich alle 4 wochen und bemerkt am ehesten die unterschiede). ich habe seit ca. 15 jahren immer mal wieder pickel bzw. mittelschwere akne. nachdem ich dann bei diversen hautärzten war wurde es dank antibiotika immer mal wieder kurz besser, aber das war ja nicht die eigentliche ursache. vor einem halben jahr hatte ich dann die faxen dicke und wollte endlich die dinger komplett loswerden. zu der zeit hatte ich wieder starke probleme und an der stirn und am kinn ein trümmerfeld. da der hautärztin mal wieder ausser antibiotika nix eingefallen ist, bin ich eben den anderen weg gegangen und siehe da: die ursache ist gefunden und fast alles wieder in ordnung. ich muss noch ca. 2 monate durchhalten, dann ist das kapitel abgeschlossen. einmal im jahr sollte ich dann immer eine aufbaukur mit den symbionten bzw. basenprodukten machen.
     
  39. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Ich hatte 3 tage eine sehr unangenehme magen-darm grippe mit durchfall etc, habe nur n joghurt runtergekriegt, genau in den 3 tagen lebte die akne wieder auf:( , daher finde ich schon das eine gute darmflora auch gute haut bedeutet, nur ob man das mit ernährung hinkriegt wage ich mall zu bezweifeln:rolleyes:
     
  40. sandi_san

    sandi_san New Member

    genau das meine ich ja; nur die ernährung ist es nicht.
    sie kann sicher unterstützen, aber die darmflora aufbauen gehört eben auch dazu. es ist das zusammenspiel von beiden dingen inkl. äußerliche behandlung.
    während der sanierung nur dinge essen die helfen bzw. untertützen und den darm nicht noch zusätzlich belasten. irgendwann kann dann wieder alles gegessen werden.
    mit äußerlicher behandlung meine ich eine pflegecreme (ich nehme toleriane von la roche posay), ab und zu eine maske (rügener heilkreide) und eine gute gesichtsreinigung (bei mir hilft am besten salz aus dem toten-meer; das haben hier schon mehrere geschrieben). ich habe so das ganze super in den griff gekriegt.
    ich habe zwar noch keine porntief reine haut, doch das werde ich auch sicher nie haben da ich schon immer probleme mit der haut hatte. aber so wie es derzeit aussieht bin ich schon total zufrieden und es wird immer noch mit jedem monat besser. jeden monat geht eine andere rötung weg bzw. glättet sich die haut.
     
  41. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Ich glaube ich werde auch mall mein Rektalprodukt untersuchen lassen, schaden kann es ja nicht, ok ich habe schon beträge gelesen wonach die darmflora bzw der baktierenhaushalt bzw säure und basen, nahezu immer gleich bleiben, aber nun nach 13 jahren akne, auch wenn ich sie im griff habe, abheilung ist noch nicht in sicht, mich wunderts wieviele abarten es von heilpraktikern gibt, sogar geistheiler und medien zu toten:D

    Ich habe schon megadosen von antibiotikern genommen, aber es tat sich nix an der akne.


    Mir fällt gerade ein, mein schwester hatte auch grosse darmprobleme, ständig Sodbrennen, nichts hat gewirkt, nichtmall protonenblocker, am ende half eine op bei der der darm etwas hochgezogen wurde.


    Was haltet ihr von diesem zeug hier http://www.nature-quality.de/darmreinigung/?
     
  42. sandi_san

    sandi_san New Member

    ich weiss nicht so recht; es geht hier nicht nur um die reinigung.
    ok, der "dreck" muss raus, das stimmt schon, aber dann müssen die richtigen sachen auch wieder rein. ich hatte zum entgiften einen speziellen entgiftungstee getrunken und schwarzkümmelöl eingenommen, das leitet auch gut aus. und dann eben die symbionten zum aufbau.

    ich weiss auch: gehe zu 3 heilpraktikern und man bekommt 4 meinungen.

    ich hatte auch in regelmäßigen abständen vom hautarzt antibiotika bekommen, was anderes ist ihm nicht eingefallen; aber egal bei welchem arzt ich war. meine haut hat das genau ein paar wochen interessiert und wurde leicht besser aber nie gut. nach dieser frist ging alles wieder von vorne los. letztes jahr war ich dann ständig krank (angina und co) und musste ziemlich viele antibiotika nehmen, danach ging gar nichts mehr.
    da hatte ich mich dann zu der sanierung entschieden.
    was auch noch ein super nebeneffekt der ganzen sache ist:
    seit ich das zeug nehme und diese kur mache, war ich kein einziges mal mehr krank und fühle mich so fit wie nie. um mich herum niesen und husten alle......doch ich habe gar nichts. das kommt meiner meinung nach auf von meinem aufgebauten immunsystem; diesen nebeneffekt haben diese mittelchen nämlich auch noch!
     
  43. danielll21

    danielll21 Blackheadking

Die Seite empfehlen