diane 35

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported3352 gestartet, 27 Oktober 2003.

  1. Imported3352

    Imported3352 New Member

    Als Antwort auf Re: Panasonic Porenreiniger geschrieben von Importer am 02. Oktober 2003 21:43:44:

    >
    >>also ich nehm die pille nun seit 3 jahren (diane35) und es ist zwar nach paar monaten viel besser geworden aber richtig aknefrei war ich bis jetzt noch nie
    >
    >Hi,
    >habe die Diane 35 1,5 Jahre genommen. Haut wurde besser, nicht mehr ganz so fettig und nicht mehr ganz so viele Pickel, aber dafür keine Lust mehr auf Sex und Depressionen.
    >Gruß
    >caren
    Hi caren und Co.,
    nehmt Ihr alle noch die Diane 35? Hat jemand vob Euch Erfahrung mit dem Absetzen? Wie ist die Wrikung auf die Haut?
    Grüsse,
    Esther
     
  2. Imported555

    Imported555 New Member

    Als Antwort auf diane 35 geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 14:27:36:


    >nehmt Ihr alle noch die Diane 35? Hat jemand vob Euch Erfahrung mit dem Absetzen? Wie ist die Wrikung auf die Haut?
    >Grüsse,
    >Esther
    hi esther
    ich nehm die pille nun seit 3 jahren und die haut ist auch viel besser geworden, hab aber zusätzlich noch BPO 5% und aknemycin plus genommen. jetzt nehm ich nur noch die pille und differingel und zur zeit kommt kaum mal ein pickel nach.
    und zu den nebenwirkungen: hab keinerlei gewichtszunahme, kein libidoverlust aber dafür fülligeres, gesunderes haar bekommen (pos.)
    über das absetzen gabs schon viele berichte hier, einige haben dann wieder totale schübe bekommen oder menstruationsstörungen.
    ich hab die pille bisher nicht abgesetzt und in naher zukunft auch net vor aber irgendwann sicherlich, wegen kinderwunsch etc. und ehrlichgesagt, grauts mir davor.
     
  3. Imported561

    Imported561 New Member

    Als Antwort auf Re: diane 35 geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 15:10:31:

    Hi,

    Diane 35 ist ein hochdosiertes Hormonpräperat.
    bin mir jetzt bei folgendem nicht ganz sicher, aber:
    Sollte diese Pille nicht nur bei hormonell bedingter Akne angewandt werden? Also wenn zuviel männliche Hormone produziert werden und die Diane praktisch die im Verhältnis dazu zu wenigen weiblichen Hormone zuführt und ausgleicht?
    Der Körper produziert normalerweise die 'richtigen' Hormonmengen und Hormonverhältnisse. Störungen können, falls vorhanden, mit Bluttests etc. überprüft werden. Kann nicht schaden, das mal zu überprüfen.
    Aber jahrelange Hormoneinnahmen? In hoher Dosis?
    Jetzt nicht falsch verstehen. Ich habe generell nichts gegen die Pille.
    Aber bitte mit Verstand einnehmen. Und bitte viel Skepsis bei allem, was man monate- und jahrelang einnehmen bzw. hochdosiert einnehmen soll.
    Soweit ich mich erinnere, bekam ich damals die Diane 35 von einer Hautärztin verschrieben:
    die hat mir ins Gesicht geguckt, gefragt: 'Nehmen sie die Pille?'
    Ich: 'Ja, seit 6 Monaten Neo-Eunomin (Hautpille, 2 Phasen)'
    HA: 'Diane ist besser. Wollen sie die?'
    Ich (in meiner Unkenntnis, hatte Freund, wollte schöne Haut): 'Ja.'
    Kein Test kein nix.

    Übrigens:
    Ich wußte/dachte, dass ich an hormonell bedingter Akne leide.
    ABER: die Ergebnisse und Hormonwerte, auf die sich meine Frauenärztin beim ersten Termin bezog, waren über ein Jahr alt. Damals war der Hormonspiegel zu hoch, Zysten auf den Eierstöcken und ich nahm damals die Pille.
    Nach Absetzen der Pille wurde dann erst die Akne schlimmer und 6 Monate später fielen mir die Haare aus, was sich mittlerweile auch fast gegeben hat.
    Die neueren Bluttests zeigen jetzt, dass die Hormone o.k. sind, der letzte Ultraschall zeigt: immernoch Zysten. ?????
    Meine Frauenärztin meinte noch: es gebe Frauen, die verlieren in bestimmten Jahreszeiten mehr Haare.... . Sei aber kein Grund zur Sorge.
    (Bin auch schon am Überlegen, ob das nicht mit Absetzen der Diane zusammenhängt, die meinen Haarwuchs auf dem Kopf einfach während der Einnahme gefördert hat und nach Absetzen halt keine Förderung mehr = ein paar fallen aus?)

    Gruß
    caren
     
  4. Imported2111

    Imported2111 New Member

    Als Antwort auf Re: diane 35 geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 22:26:59:

    Hallo,
    ich kann nur bestätigen, was Caren geschrieben hat - habe immerhin 7 Jahre lang die Diane 35 genommen, ohne jemals aufgeklärt zu werden, was ich überhaupt nehme. Wegen gewisser Nebenwirkungen habe ich aufgehört und mittlerweile festgestellt, daß sie wohl sogar Ursache für meine starken Kopfschmerzen und Migräneanfälle in den 7 Jahren war. (Oh Wunder, die sind nämlich mittlerweile komplett verschwunden, seitdem ich sie abgesetzt habe, was nun 4 Jahre her ist).
    Mir wurde 1/2 Jahr nach Absetzen der Diane 35 mitgeteilt, daß ich evtl. Probleme haben könnte schwanger zu werden, denn bei mir reiften damals einfach keine Eier in den Eierstöcken mehr ran... (hatte mich untersuchen lassen, weil ich meine Periode nicht mehr normal bekam, sondern ganz, ganz schwach - nicht üblich für mich). Bin aber mittlerweile trotzdem Mutter, es hat wohl einfach nur sehr, sehr lange gedauert bis sich alles wieder normalisiert hat.
    Die Hautunreinheiten sind wieder (nach Absetzen der Pille) zurückgekehrt und deswegen sehe ich die Diane 35 auch nicht wirklich als Medikament, das die Akne heilt, sondern eher mindert.
    Hoffe, das hilft Euch weiter.
    Gruß,
    Janina
    >Hi,
    >
    >Diane 35 ist ein hochdosiertes Hormonpräperat.
    >bin mir jetzt bei folgendem nicht ganz sicher, aber:
    >Sollte diese Pille nicht nur bei hormonell bedingter Akne angewandt werden? Also wenn zuviel männliche Hormone produziert werden und die Diane praktisch die im Verhältnis dazu zu wenigen weiblichen Hormone zuführt und ausgleicht?
    >Der Körper produziert normalerweise die 'richtigen' Hormonmengen und Hormonverhältnisse. Störungen können, falls vorhanden, mit Bluttests etc. überprüft werden. Kann nicht schaden, das mal zu überprüfen.
    >Aber jahrelange Hormoneinnahmen? In hoher Dosis?
    >Jetzt nicht falsch verstehen. Ich habe generell nichts gegen die Pille.
    >Aber bitte mit Verstand einnehmen. Und bitte viel Skepsis bei allem, was man monate- und jahrelang einnehmen bzw. hochdosiert einnehmen soll.
    >Soweit ich mich erinnere, bekam ich damals die Diane 35 von einer Hautärztin verschrieben:
    >die hat mir ins Gesicht geguckt, gefragt: 'Nehmen sie die Pille?'
    >Ich: 'Ja, seit 6 Monaten Neo-Eunomin (Hautpille, 2 Phasen)'
    >HA: 'Diane ist besser. Wollen sie die?'
    >Ich (in meiner Unkenntnis, hatte Freund, wollte schöne Haut): 'Ja.'
    >Kein Test kein nix.
    >
    >Übrigens:
    >Ich wußte/dachte, dass ich an hormonell bedingter Akne leide.
    >ABER: die Ergebnisse und Hormonwerte, auf die sich meine Frauenärztin beim ersten Termin bezog, waren über ein Jahr alt. Damals war der Hormonspiegel zu hoch, Zysten auf den Eierstöcken und ich nahm damals die Pille.
    >Nach Absetzen der Pille wurde dann erst die Akne schlimmer und 6 Monate später fielen mir die Haare aus, was sich mittlerweile auch fast gegeben hat.
    >Die neueren Bluttests zeigen jetzt, dass die Hormone o.k. sind, der letzte Ultraschall zeigt: immernoch Zysten. ?????
    >Meine Frauenärztin meinte noch: es gebe Frauen, die verlieren in bestimmten Jahreszeiten mehr Haare.... . Sei aber kein Grund zur Sorge.
    >(Bin auch schon am Überlegen, ob das nicht mit Absetzen der Diane zusammenhängt, die meinen Haarwuchs auf dem Kopf einfach während der Einnahme gefördert hat und nach Absetzen halt keine Förderung mehr = ein paar fallen aus?)
    >
    >Gruß
    >caren
     
  5. Imported2930

    Imported2930 New Member

    Als Antwort auf diane 35 geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 14:27:36:

    Ich nehme sie und werde sie auch nie wieder absetzen...das Risiko, dass trotz der Roa-Therapie die Pickel wiederkommen, oder Roa ohne Diane dann nicht mehr anschlägt, ist mir zu groß...:-( Da lieber ein Leben lang die Pille.
     
  6. Imported555

    Imported555 New Member

    Als Antwort auf Re: diane 35 geschrieben von Importer am 29. Oktober 2003 00:14:16:

    >Ich nehme sie und werde sie auch nie wieder absetzen...das Risiko, dass trotz der Roa-Therapie die Pickel wiederkommen, oder Roa ohne Diane dann nicht mehr anschlägt, ist mir zu groß...:-( Da lieber ein Leben lang die Pille.
    naja wenn du als frau keinen kinderwunsch hast!
     
  7. Imported758

    Imported758 New Member

    Als Antwort auf diane 35 geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 14:27:36:

    >>
    >>>also ich nehm die pille nun seit 3 jahren (diane35) und es ist >Hi caren und Co.,
    >nehmt Ihr alle noch die Diane 35? Hat jemand vob Euch Erfahrung mit dem Absetzen? Wie ist die Wrikung auf die Haut?
    >Grüsse,
    >Esther
    Hi Esther,
    ich habe Erfahrung mit dem Absetzen von Diane 35. Unter dieser Pille wurde meine Haut sehr gut, sie war weniger fettig und die Pickel wurden shr viel weniger, habe sie dann aber abgesetzt und nach ca zwei Wochen kamen die Pickel in vollem Umfang wieder, das ging total schnell und auch auf dem Rücken, wo ich unter der Pille gar keine hatte kamen viele Pickel, das hat mich ganz schön geschockt. Jetzt nehme ich Roa.
    Grüsse Maren
     
  8. Imported157

    Imported157 New Member

    Als Antwort auf Re: diane 35 geschrieben von Importer am 28. Oktober 2003 13:47:50:

    Hallo,
    also, ich glaube nicht, dass die Diane 35 (die Betonung liegt auf 35) eine hoch dosierte Pille ist, denn ich habe davor auch die normale Diane genommen, und die war die Hochdosierte. Da liegt wahrscheinlich von euch eine Verwechslung mit der alten Diane vor, denn die schwächer dosierte Diane 35 soll ja verträglicher als die alte sein.
    Im Übrigen wurde ich damals nach jahrelanger Einnahme der Diane 35 nach Absetzen sofort schwanger.
    Ach ja, normalerweise bekommt man nach Absetzen der Diane 35 spätestens nach einigen Monaten wieder den alten Haut- u. Haarzustand, sprich die fettige Haut u. Haare sowie die Akne kommen wieder. Ist ja auch klar, denn die Diane-Hormone fehlen ja, wie auch mir mein Gyn. bestätigte.
    Gruß
    Martina
     
  9. Imported561

    Imported561 New Member

    Als Antwort auf Re: diane 35 geschrieben von Importer am 30. Oktober 2003 20:29:03:

    >Hallo,
    >also, ich glaube nicht, dass die Diane 35 (die Betonung liegt auf 35) eine hoch dosierte Pille ist, denn ich habe davor auch die normale Diane genommen, und die war die Hochdosierte. Da liegt wahrscheinlich von euch eine Verwechslung mit der alten Diane vor, denn die schwächer dosierte Diane 35 soll ja verträglicher als die alte sein.

    Hallo, ich glaube, da liegt keine Verwechselung vor.
    Besagte Diane 35 habe ich vor ca. 9 Monaten abgesetzt.
    Auch die 'neuen Versionen' sind immernoch hochdosiert.
    Das Problem bei den neuen niedrig-dosierten 'Hautpillen' sei ja gerade, dass weniger Hormone darin seien, deshalb würden die nicht so gut wirken (laut meiner Frauenärztin).
    Ich bleibe dabei: Pille und auch Hautpille sollte man sich gut überlegen. Und entsprechende Untersuchungen machen. Denn diese Sachen nimmt man täglich über einen sehr langen Zeitraum ein!!!!!!!!!!!!!
    (Ihr kennt ja das Motto: Eine Zigarette bringt einen nicht um, aber jeden Tag eine schon.)
    Gruß
    Urian
     

Die Seite empfehlen