Doxyderm

Dieses Thema im Forum 'Andere eingenommene Medikamente' wurde von ChristophP gestartet, 23 Januar 2004.

  1. ChristophP

    ChristophP New Member

    Hallo ,
    Ich nehme seit circa einem halben Jahr eine Erothromycin Lösung
    (äußerliche Anwendung) und manchmal noch Differin Gel um meine Akne zubekämpfen .Ich habe allerdings nur Akne im Gesicht also nicht auf dem Rücken oder so.

    Die oben genannten Präparate dämmen zwar die Akne einbißchen aber immer wieder kommen Schübe nach mit eitrigen Pickeln und leicht knotrigen Roten Flecken auf der Haut,die auch weh tun wenn man drauf drückt.

    Nun würde ich gern Doxydern ausprobieren und gucken ob die Akne damit vollständig weg geht.

    Welche Nebenwirkungen hat Doxyderm (bin 16 Jahre alt,könnten Wachstumstörungen auftreten)?

    Wie lange muß man es circa nehmen ?

    Kommt die Akne nach einer Therapie mit Doxyderm wieder zurück ,vielleicht sogar schlimmer als jetzt?

    Kann man Doxyderm zusammen mit der obengenannten Erothromycin Lösung nehmen?

    Wäre euch sehr sehr dankbar für Antworten
     
  2. Jela

    Jela Moderator Staff Member

    Hi Christoph,

    grundsätzlich kann man natürlich ein Antibiotikum mit einer äußerlichen Therapie kombinieren. Wenn man ein Antibiotikum einnimmt, verschwindet die Akne idR schnell. Allerdings kann sie nach dem Absetzen wieder auftreten, normalerweise wird's aber nicht noch schlimmer als vorher. Eine endgültige Heilung sollte man wohl nicht erwarten, es handelt sich eher um eine Überbrückungsmaßnahme. Es macht Sinn, Akneschübe so zu behandeln, weil man schnell eine Besserung erzielt und das Level dann evtl mit äußerlicher Therapie halten kann. Einen Versuch isses wert.

    Eine Langzeittherapie (länger als ein paar Monate) dagegen ist absolut nicht empfehlenswert, da man sich Pilzerkrankungen zuziehen kann, die Darmflora geschädigt wird, auch anderen Bakterien (nicht nur die P.Acnes-Bakterien) mit der Zeit Resistenzen bilden. (Bei äußerlicher Anwendung ist das Problem der Resistenzenbildung übrigens nicht so groß, besonders, wenn zusätzlich ein Schälpräparat verwendet wird, wie es bei dir ja auch der Fall ist.)

    Wahrscheinliche Nebenwirkungen sind z.B. Magen-Darm-Probleme, Pilzerkrankungen (obwohl da imo Frauen eher betroffen sind) , evtl. Überempfindlichkeit, die sich in Hautjucken, Ausschlag o.ä. äußert. Es stehen noch mehr NW im BPZ, aber wenn man danach gehen würde, dürfte man kein Medikament ruhigen Gewissens schlucken. ;) Doxycylin soll übrigens verträglicher sein als Tetracyclin.
    Von Wachstumsstörungen ist mir nichts bekannt, du kannst ja zur Sicherheit BPZ und HA konsultieren.

    Du kannst dir alles nochmal dort durchlesen:
    http://www.aknetherapie.de/antioral.htm

    Hope that helpz,
    Jela.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Hallo Jela,
    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich denke ich lass mir Doxyderm nächste Woche mal verschreiben und gucke ob es bei mir hilft.
    Ich hatte nur Angst das es eventuell mehr schadet als nutzt (Nebenwirkungen).Aber ich probiers mal aus.
     
  4. Tobi09

    Tobi09 New Member

    Langfristig kann es nur schaden, denn wenn Du es nicht mehr nimmst kommt die Akne wieder, dann hast du dich an eine schöne Haut gewöhnt, danach ist es schlimmer als vorher.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Was bedeutet den langfristig ,Wie lange muss man Doxyderm, denn nehmen damit es schadet?
     
  6. Tobi09

    Tobi09 New Member

    Wenn Du eine Tablette nimmst hast Du schon mehr Schaden bzw. Risiko als es nützt. Spätestens nach 3 Monaten musst Du es nämlich sowieso wieder absetzen und dann kommen alle Pickel wieder. Dann hast Du 3 Monate umsonst Deinen Körper mit einem Antibiotukum maltretiert.
     
  7. Jela

    Jela Moderator Staff Member

    Ach, Tobi, wie immer... Na, man isses ja scho gewöhnt. ;) Wie üblich lege ich Protest gegen die Aussage "Wenn Du eine Tablette nimmst hast Du schon mehr Schaden bzw. Risiko als es nützt." ein. Ein Antibiotikum ist auch kein Wundermittel, aber es kann trotzdem Mittel der Wahl und geeignet sein. Man weiß doch nie im Voraus, ob die Pickel nach Absetzen genauso stark wiederkommen.

    Genausowenig wie ich Antis anpreisen würde, würde ich jedem pauschal davon abraten. Imo isses einen Versuch wert. Es soll schon Leute gegeben haben, wo's was gebracht hat, bzw. die mit äußerlichen Medis den durch die Antis erreichten Zustand halten konnten. Und meines Wissens nach ist noch keiner an einer Infektionskrankheit gestorben, weil er aufgrund der Einnahme eines Antibiotikums über ein paar Monate so starke Resistenzen gebildet hätte... man sollte doch auf dem Teppich bleiben.
    Jela
     
  8. Tobi09

    Tobi09 New Member

    Doch, das weiß man. Ich habe noch nie gehört, dass Antibiotika auch nach der Einnahme noch Auswirkungen haben. Das wäre auch fatal und missfällt jeglicher Logik.


    Es mag vereinzelt vielleicht subjektiv den Eindruck hinterlassen, dass man nach der Behandlung mit Antis die Akne mit äußerlichen Präparaten "unten halten" kann. In Wirklichkeit ist es aber so, dass die Schälmittel erst nach gut einem Monat Wirkung zeigen, man sie aber schon wärend bzw. erst seit der Behandlung mit Antibiotika verwendet und der Hautzustand genauso aussehen würde, als hätte man garkeine Antis genommen.
     
  9. Jela

    Jela Moderator Staff Member

    Ach Tobi, tu bitte nicht so, als wüßtest du nicht, was ich mit "du kannst nicht wissen, ob die Akne genauso stark wiederkommt" gemeint habe. Du machst hier, was Antis angeht, einen auf Hellseher, der genau weiß, daß es rein gar nix bringt. Gegen diese pauschalisiserende Darstellung hab ich mich gewendet. Du tust so, als hättest du diesbezüglich statistische Erhebungen gemacht und vorher&nachher Entzündungen gezählt. Das kanns ja wohl net sein. Und natürlich wirken Antibiotika nach dem Absetzen nicht mehr fort. Danke für die Belehrung. :rolleyes:
    Jela
     
  10. Tobi09

    Tobi09 New Member

    Pauschalisierung hin oder her, bei einigen hilfts weniger bei anderen mehr. Aber auch nur solange man es nimmt, danach kommt es wieder ganz geschwind.
     
  11. Babsi

    Babsi Guest

    also ich habe jetzt doxyderm ca. 2 1/2 monate genommen. Alles war super, gane Akne weg.
    Dann hab ich das nach dem 1. Monate kurz nicht genommen, da ist alles wieder gekommen, jedoch nicht mehr so stark. Jetzt nehm ichs nicht mehr, die Akne ist bis jetzt ausgeblieben.

    Zu den Nebenwirkungen: Ich hatte immer mit Übelkeit zu kämpfen.

    Jetzt hatte ich aber auch das Problem, dass mir das im Hals stcken geblieben ist und dadurch die Speiseröhre gereizt hat. Die ist jetzt entzündet und voller Pusteln. Das Essen ist fast unmögich.
    Also man sieht wie aggressiv diese Tabletten sind....,
     
  12. pythonfreak

    pythonfreak New Member

    Hab gar nicht gewusst das das ein Antibiotikum war was die Olle mir verschrieben hat *lach*

    Ich habe Doxyderma 25 Tage lang genommen, jeden Tag 2 Stück.
    Meine Haut sah, nah einer geringen Erstverschlimmerung echt ganz gut aus, Kinn und so war echt alles pickelfrei.
    Hatte nichtmal Nebenwirkungen, nicht ein einziges Mal Übelkeit oder sonstwas.
    Tja, dann wurden die Tabletten abgesetzt (gegen meinen Willen :D) und alles kam zurück, bei mir dauerte es nur 2 Wochen, dann war es alles wieder da, und zwar schlimmer als je zuvor.
    Nach ner Zeit hat sich das dann auch wieder etwas beruhigt aber die ganze Scheiße (sry!) die sie mir im Nachhinein gegebeen hat, half echt null.

    Tjoar, das alles war im Februar. Dann monatelang mit Akne gelebt aber war schlimm..
    Dann bin ich Ende Juni auf Abschlussfahrt gefahren und ne Woche vorher war ich nochmal da, sie hat mir wieder Doxy verschrieben. Allerdings nur 20 Stück, täglich nur eine.
    Im Urlaub sah ich dermaßen scheiße aus....
    Am 17/18 Tag der Therapie konnte ich ne leichte Besserung sehen, dann hat sie die wieder abgesetzt und ich sah wieder schlimmer aus als je zuvor.

    Also helfen tun die Tabletten, allerdings ist es sicher wahrscheinlich das es wiederkommt, deshalb will ich auch lieber Iso haben damit es ein für alle mal vorbei ist...
     
  13. neverbefore

    neverbefore New Member

    hallo, also ich habe mit dem darm normalerweise immer sehr starke probleme, das heißt vor allem mit durchfall zu kämpfen usw. ich würde sagen ich habe einen sehr sensiblen darm.

    ich nehm' jetzt doxyderm seit einem monat ungefähr, habe aber 1 1/2 wochen unterbrochen, also bin jetzt in der mitte der zweiten packung sage ich mal. ich musste unterbrechen, da ich in urlaub gefahren bin in die türkei und der hautarzt sagte dass es wegen sonne sonst zu gefährlich ist.

    ich habe gar keine probleme mit übelkeit, durchfall oder irgendetwas anderem, mir ist manchmal etwas "komisch" zumute, aber auch nur wenn ich gerade am arbeiten bin(ferialjob) und da ist klimaanlage usw. und das schließe ich eher auf das zurück. kann nicht wirklich einen zusammenhang mit doxyderm herausfinden. aber die wirkung lässt bei mir auch stark auf sich warten, also ich finde nicht dass es sich gebessert hat wenn ich ehrlich bin, was kann das sein? muss ich einfach noch warten weil ich erst in der hälfte der zweiten packung bin und ja eine pause hatte, die aber auch schon wieder drei wochen her ist? bitte um tipps, liebe grüße

    edit: nehm' nur eine pro tag
     
  14. tinchen

    tinchen New Member

    Ich denke, das in der kurzen Zeit -und mit Pause- noch keine großartige Wirkung zu sehen sein kann. Ich habe bis jetzt zwei mal Antibiotika genommen (Minocyclin), einmal für ca. 2 Monate, dann für ein viertel Jahr (übrigens auch bei ziemlich empfindlichen Magen...)
    Beim ersten Mal habe ich 3-4 Wochen erstmal gar nichts gesehen, dann wurde es langsam besser. Das wirkte bei mir eher so noch ein paar Wochen im Nachhinein..und es wurde richtig zufriedenstellend. Der Unterschied war gewaltig!!

    (Im Moment weiß ich nicht mehr was ich von Antibiotika halten soll. Einerseits empfand ich es damals als das Beste, was passieren konnte, weil es das erste Mittel war, das Wirkung zeigte. Es war ein schneller Erfolg -deswegen wohl ganz gut für die Pysche -ich dachte, das wäre DAS Mittel.
    Naja,dann kam die Akne wieder, 2. Versuch brachte rein gar nichts mehr..nichts mehr von der tollen Wirkung.
    Ich habe irgendwann das dritte Mal andere verschrieben bekommen, nur für 10 Tage (?!) ..und habe die Packung bis heute noch nicht geöffnet;-) )

    Also,ich möchte dir damit nicht die Hoffung nehmen (ich weiß ja auch nicht, wie stark deine Akne ist), es kann sich ja bei dir,hoffentlich, anders entwickeln:) . Nur zweifel ich eben daran mittlerweile, wie oft/wie viel man sich sows "zumuten" sollte. Ich weiß nicht.

    Geduld;)

    vg tinchen
     
  15. pythonfreak

    pythonfreak New Member

    Bei Antibiotika ist halt der Scheiß echt, das es wirkt, man denkt "wow!", und dann nach dem Absetzen gehts wieder los, und ich denke, das kann auch nich der richtige Weg sein, bei mir war es danach umso schlimmer und ich war psychisch total fertig.
    Finds ohnehin völlig sinnlos für so kurze Zeit wie bei dir (@tinchen) oder bei mir Antibiotika zu verschreiben, die Wirkung kann nichtmal richtig einsetzen und es schadet dann mehr als das es nützt, weiß nicht was sich die HA'S dabei denken.
    Hat jemand Doxyderm oder andere Antibiotika mal genommen und DAUERHAFTEN Erfolg gehabt?
     
  16. tinchen

    tinchen New Member

    Das würde mich auch mal interessieren...

    Bei mir wars auch so, dass,als es erstmal alles zurückkam, ich noch viel schlechter damit umgehen konnte als vorher, z.B. was das aus dem Haus Gehen betrifft...kA,warum. Da war ich dann natürlich zuerst noch froh wieder Antibiotika irgendwann nehmen zu "dürfen".
    Mein HA hatte zu mir gesagt, vor der ersten Behandlung, wenn das nicht hilft, verschreibt er mir Roa oder Ähnliches, aber er mache das eben, gerade bei Frauen, eher ungern. Aber es HAT ja geholfen, erstmal...
    Aber kann sowas auf Dauer helfen...
     
  17. pythonfreak

    pythonfreak New Member

    Ob das auf Dauer helfen kann?
    ICh nehm es mir einfach mal raus, zu behaupten, das es nicht auf Dauer hilft.
    Nach 3 Monaten fängt der Körper eh an, dagegen Resitenzen zu bilden, das ist ja nun nicht grad "dauerhaft". :S:confused:
     

Die Seite empfehlen