Dr schnitzler

Dieses Thema im Forum 'Andere Therapien' wurde von danielll21 gestartet, 6 Dezember 2005.

  1. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Gib Dr schnitzler Keine chance!

    Link widermall ein ernährungsprophet :)
     
  2. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Jesus, muessen wir den Unsinn, den Schnitzer (kein l) verbreitet, einmal mehr zerlegen, oder kann man das mittlerweile einfach auf dem Muellhaufen der Geschichte entsorgen?
     
  3. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Der Kerl ist ne Reine Witzfigur, gehärtete Fette und tierische verursachen porenverstopfung ,weil die Schmelztemperatur von Körper nicht erreicht wird, absolut unlogisch, wenns nicht verdaut wird und gerschmolzen, wie soll es dann wider in der haut ne pore verstopfen zb :D
     
  4. schneckchen

    schneckchen New Member

    schön ist ja auch seine mittelarterliche Sprache, er benutzt ja häufig das schöne Wort "Unrat" :D
     
  5. Melquíades

    Melquíades New Member

    @daniell21: Ich kann zwar auch keine Erfolgsstory durch Schnitzerkost vorbringen, doch ist seine Theorie wesentlich tiefgreifender als lediglich die Lipidtheorie anzureißen. Ich bin mir um ehrlich zu sein sogar ziemlich sicher, dass an der bloßen Theorie, wie sie hier dargestellt wird, was dran ist:

    http://www.dr-schnitzer.de/akne.html

    Nur war bei mir die Schnitzerkost nicht der geeignete Weg um Akne zu beseitigen.
     
  6. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Ich fuerchte, das sagt allenfalls etwas ueber deine Faehigkeit zum logischen Denken aus wie ueber die "Wirksamkeit" von unhaltbarem Bloedsinn...
     
  7. Widersacher

    Widersacher New Member

    Ist ja klar das es denn Schulmedizinern und deren "Vertreter" nicht gefällt was der Schnitzer da schreibt, nicht wahr Richie? ;)

    Was das Thema "Aknebekämpfung" angeht, halte ich auch nicht viel von seinen Therapien. Zu ungenügend und verallgemeinert scheinen sie mir. Es läuft alles darauf hinaus das man sich seine Bücher kauft... Deshalb hab ich meinen Infos (werden unten erwähnt) die ich teilweise von ihm erlangt habe auch keine Ursprungsquelle gegeben.

    In Punkto mangelnde Ursachenerforschung gebe ich ihn allerdings vollkommen recht. Auch hier werden sich die Schulmediziner stark angegriffen fühlen und das zu recht. Es kann ja nicht sein das unsere gelobte Schulmedizin (und ich beziehe mich jetzt nur auf die Aknekrankheit) nichts gegen sie entwickeln kann. Und bevor Richie mir wieder damit kommt - in anderen Bereichen hat die Schulmedizin soviel erreicht... Da stimmt ich auch voll zu. Man könnte sogar stolz auf die Schulmedizin sein. Gäbe es da nicht die eine Lücke. Warum ist es möglich das Jugendliche und Erwachsene jahrelang, trotz ärztlicher Behandlung ihre Akne nicht loswerden? Ich sage nur die Zahlen sprechen für sich.

    Das wichtigste von ihm zusammengefasst:

    Ich sehe im Fall Akne, die Schulmedizin als eine Art Bush-Regierung. Es wird solange geschwiegen, bis jemand sich dem Geheimnis nähert. Wenn er das Geheimnis aufdeckt, wird alles geleugnet. Zum Schutze wird er entweder ausgelacht oder als "verückten Idioten" der nur blödsinn labert dagestellt. Fassen wir uns aber alle mal am Herzen. Könnte da nicht was dran sein?


    MfG, Widersacher
     
  8. dizzy

    dizzy New Member

    ich seh da einen denkfehler:


    es gibt unheimlich viele typ2 diabetiker die ihre krankheit komplett loswerden können wenn sie abnehmen und sich anders ernähren....

    sie schlucken lieber pillen

    andere geben lieber 10000te von euro fürs fettabsaugen aus statt joggen zu gehen....

    andere schlucken lieber blutdrucktabletten obwohl sie das selbe tun könnten....

    und was mich persönlich angeht: WENN es zb helfen würde nie nie mehr milchprodukte zu konsumieren statt bpo zu kaufen und zu schmieren, wenn der effekt der selbe wäre

    glaub mir: ich würde weiter schmieren ;)



    und wenn ich schon lese:




    komischerweise sind aber kinder die gestillt wurden meist gesünder....

    da stimmt doch irgendwas nicht
     
  9. Melquíades

    Melquíades New Member

    Mit deinen beschränkten diplomatischen Fähigkeiten solltest du vielleicht lieber deinen administrator status an den Nagel hängen. Sorry, aber so ne Antwort ist einfach das letzte...
     
  10. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Ich bin kein "SAchulmediziner", ein Schulmediziner im Wortsinn sind allenfalls Leute wie Schnitzer, die dogmatisch Zeug behauipten, an das man anschliessend glauben muss und das nicht in Frage gestellt werden darf. Mit Wissenschaft und Medizin hat das nichts zu tun.

    Ack.

    Ich wuerd das abstreiten. Die Aknepathogenese ist durchaus gut erforscht und wird auch weiter untersucht, wie letztens woanders zu lesen war. Es gibt zahlreiche Medikamente, die an verschiedenen Stellen in den Mechanismus eingreifen koennen. Mit Isotretinoin steht ein sehr wirksames Medikament auch fuer schwere Aknefaelle zur Verfuegung. Ursachen sind bekannt - nur wird da viel Nebel geworfen, unter anderem von Leuten wie Schnitzer.

    Sorry, aber so funktionieren beliebige Verschwoerungstheorien. Mit der Argumentation kann ich auch behaupten, dass das Perpetuum Mobile, das Luftauto und die kostenfreie und gesundheitsunschädliche Kokainversorgung aller Leute bereits erfunden und möglich sind, aber nur eben irgendjemand was vom Verschweigen hat. Das Argument ist keins.

    Daran, dass Schnitzer Bloedsinn labert, *koennte* tatsaechlich moeglicherweise *etwas* dransein. Wer Bibelzitate als Beleg zu wissenschaftlicher Analyse hernimmt, hat einige grundlegende Dinge nicht verstanden (oder desinformiert bewusst). Ich vermag in dem verlinkten Text praktisch keine Aussage zu erkennen, die auch nur ansatzweise begruendbar und ernstzunehmen ist.
     
  11. Klingeling

    Klingeling New Member

    Im Parsi-Forum hatten wir ne Schnitzer-Wortsperre. Fand ich irgendwie gut. :)
     
  12. TheBLACKone

    TheBLACKone New Member

    Was ist denn laut Schnitzer artgerechte Kost? Wenn kein Fleisch und kein Fisch was dann? *kopfschüttel* Klar dass Junkfood und Fastfood nicht wirklich ideal ist wissen wir alle. Aber was spricht gegen Fleisch?
    Der Mensch braucht gerade die Fette und die Eiweiße da diese essentiell sind und vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Essentielle Fett und Aminosäuren muss der Mensch mit der Nahrung aufnehmen. Ein paar Salatblättchen und Getreide und Kartoffeln sollen artgerecht sein? Da ist doch ausser Wasser, Ballaststoffen und Stärke kaum was drin?

    Kennt jemand das Buch "Ein Mammut auf dem Teller?!" Sollte man dem guten Mann mal in die Hand drücken.

    Werd mal bisschen zu dem Thema rumsurfen...
     
  13. Klingeling

    Klingeling New Member

    Waidmanns Heil! :)

    Ich glaub indes, son Mammut kann ganz schön sauer werden, wenn Du's auf einen Teller zu legen versuchst... :D
     
  14. TheBLACKone

    TheBLACKone New Member

    Man schade dass es die Viecher nicht mehr gibt! Das wären tolle und vor allem viele Schnitzel! Und so viel Fell und alles! Dann müssten die Modedesigner wenigstens keine Hunde und Katzen mehr verwenden.... :rolleyes: Is ja grad auch aktuell die Diskussion... aber hier zu sehr off topic sorry...

    Wer hat die Ernähung nach Schnitzer hier denn schon getestet? Wie sieht so ein Tag denn aus?
     
  15. schneckchen

    schneckchen New Member

    wahrscheinlich ziemlich hungrig... :D
     
  16. Stella

    Stella New Member

    Hat hier eigentlich schon mal jemand die Ernährung nach Schnitzer wirklich ernsthaft ausprobiert?
    Und ja,ich spreche nur die Leute an,die es wirklich ausprobiert haben. Andere Meinungen interessieren mich nicht. ;)
     
  17. dizzy

    dizzy New Member


    na ja soooo is es jetzt ja auch nicht ;)

    linsen zb haben mehr eiweiß als fleisch, hülsenfrüchte enthalten ebenfalls viel eiwweiß....

    bei ner vernünftigen vegetarischen ernährung ist das jetzt nicht wirklich das problem...

    das selbe gilt für eisen, das ist auch so ein gerücht


    und das dann noch in kombination mit den entsprechende ballaststoffen usw...

    ich geh da natürlich jetzt mal nicht vom "puddingvegetarier" aus ;)





    das bedeutet jetzt allerdings nicht dass ich es nicht sinnvoll finde auch mal ein stück fleisch zu essen.....
    nur ist zuviel fleisch meist schlimmer als zu wenig... einfach aufgrund der gesamternährung die damit einhergeht
     
  18. Widersacher

    Widersacher New Member

    95% der (Haut)Ärzte behaupten dogmatisches Zeug, welches man nicht in Frage stellen darf. Erzählst du denen das du von Schockolade Pickel kriegst, sagen sie dir Ernährung hat nichts damit zu tun. Wissen die Ärzte besser als wir was bei uns Pickel auslöst und was nicht? Ich meine die nehmen sich ihre Riesenlupe schauen sich 15 sek. dein Gesicht an, stellen eine mittelschwere Akne vulgaris fest und verschreiben dir irgend ne scheiß Salbe. :mad:


    Richie, bei dieser breiten Palette an Medikamenten die uns zur Verfügung steht, ist dir wirklich nichts weiter ausser Iso eingefallen? Ganz klar, es ist das effektivste Medikament zur Aknebekämpfung. Aber mehr ist dir wirklich nicht eingefallen? Weil dann stimmst du mir ja vollkommen zu. Zur äußeren Bekämpfung würde ich ganz klar noch BPO favoritisieren. Aber den Rest kann man dann wirklich in die Tonne treten. Minocyclin ist ein typisches Medikament(Wirkstoff), welches die Ärzte so gerne verschreiben. Den es erfüllt wunderbar deren Ziel. Der Patient rennt immer wieder und wieder zum Arzt um sich eine neue Packung verschreiben zulassen. Da ich ja gelernt habe Fragen und Kritik im vorraus zu beantworten, tue ich dies jetzt auch. Es gibt einige Medikamente die bei einigen wenigen auch gut anschlagen. Aber im großen und ganzen sind sie wirklich nur schrott. Meist bleibt es nähmlich auch nur bei einer Verbesserung. Da da dürften wir ja auch ruhig mehr erwarten.

    Übrigens gibt es Isotretinoin seit über 2 Jahrzente schon. Haben die Ärzte seitdem aufgehört nach was besserem zu forschen :rolleyes:

    Hier wird ja viel über Schnitzers Ernährungstherapien diskutiert! Lohnt es sich wirklich? Ich persönlich vertrete nur seine Meinung (die er wahrscheinlich sowieso nur einsetzt um das Vertrauen seiner Leser zugewinnen) mit dem wirtschaftlichen Zeug. Ich denke das ist sehr viel dran.
    Ich erstelle jetzt einfach mal ein Szenario um zuschauen was passieren würde wenn tatsächlich ein Wundermittel zur Aknebekämpfung auf dem Markt kommen würde. Mal schauen was passiert, Also:

    Seit einem Jahr ist ein neues Wundermittel gegen Akne auf dem Markt. Man wendet es äußerlich an, die Inhaltsstoffe sind mir natürlich unbekannt. In wengen Wochen ermöglichst es dieses Wundermittel die Akne vollkommen in den Griff zukriegen. Menschen die schon seit Jahren Probleme mit Hautunreinheiten haben sind begeistert davon. Dieses Zeug ist ganz frei von NW, und ist in jeder Apotheke ohne Verschreibung erhältlich. Man hört von Freunden und in den Medien davon. Es schlägt ein wie ne Bombe. Alles schön und gut aber:
    Seit ca. einem Jahr beklagen sich die Hautärzte wegen 50% weniger Patienten. Alle die, die Probleme mit Akne und Hautunreinheiten haben, kaufen sich nähmlich dieses Wundermittel. Hautarztbesuche sind völlig unnötig geworden. Ähnliche Probleme haben auch die Kosmetiksstudios. Sie machen einfach viel weniger Umsatz, seit diesem Mittel. Drogeriemärkte die ganze Abteilungen von Salben, Cremes und Peelings haben, bestellen diese kaum noch nach. Es kauft einfach kaum noch jemand.


    Die Folgen für so ein Wundermittel würden dann wahrscheinlich ungefähr so aussehen wie gerade beschrieben. Ein wirtschaftlicher Schlag wäre das! Aber die Ärzte heut zu Tage wissen das ja ganz gut zu verhindern wie man sieht. Den es immer genug Leute die auf jeden Scheiß hören, der ihnen untergejubelt wird. Leider :)

    MfG, Widersacher
     
  19. StimpletonJKatz

    StimpletonJKatz New Member

    Widersacher, deine (bzw. Schnitzers) "ökonomische" Argumentation hat einen entscheidenden Fehler. Die (wirksamen) Aknemedikamente werden ja nicht von der Ärztegewerkschaft entwickelt, sondern von Unternehmungen und Wissenschaftlern, die in Konkurrenz zueinander stehen. Wenn ein neues Wundermittel gefunden würde, hätten die Ärzte vielleciht weniger Patienten, dafür würde jemand anders kräftig absahnen. Die Anreize, bessere Medikamente zu entwickeln, sind also vorhanden. Vielleicht ist es halt nicht so einfach, wie du dir das vorstellst.
    Dass im Gesundheitssystem, z.B. in der Beziehung zwischen Ärzten und Patienten gewisse Anreiz- und Informationsprobleme bestehen, kann keiner abstreiten. Das hat aber nichts mit der Entwicklung von Aknemedikamenten zu tun und gilt für alternative Ärzte wie Schulmediziner gleichermassen. Dein Szenario passt allenfalls in eine sozialistische Staatsform.

    Zur Schulmedizin (ich würde die Schulmedizin als das bezeichnen, was an den Universitäten gelehrt wird): Der Grund, warum Schnitzer und andere "Wunderheiler" (Homöopathen etc.) gegen die Schulmedizin stänkern ist, dass ihre "Therapien" regelmässig für wirkungslos befunden werden, sobald sie wissenschaftlich getestet werden so wie es die Schulmedizin verlangt. Neben dem Erkenntnisgewinn ist das eben genau der Sinn der sog. 'wissenschaftlichen Methode', nämlich Lügner zu entlarven. Leider ist die wissenschaftliche Methode vielen Leuten unbekannt, oder sie wird nicht akzeptiert, weil die Wissenschaft eben auch (noch) nicht "alles erklären" kann. Deshalb aber gleich der Schulmedizin abzuschwören, ist nicht sehr klug. Denn es ist durchaus möglich, die Wirkung von Therapien zu messen, selbst wenn man keine Ahnung hat, wie sie funktionieren. Jeder "Wunderheiler", der sich davor drückt, darf als Scharlatan bezeichnet werden. Und wenn er dazu noch so schamlos den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen versucht wie der Schnitzer, dann sowieso.
     
  20. Klingeling

    Klingeling New Member

    Njet, auch nicht wirklich. Realexistierende Planwirtschaften hatten allenfalls ein Resourcen(zuteilungs)problem, welches die Medizin behinderte, aber keine systembedingte Motivation, Gesundheit vorzuenthalten. Die Erhaltung der Arbeitskraft war schon wichtig.
     
  21. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Herr widersacher, du verträtest unerbittlich die theorie, das wir alle belogen werden, das niemand die absicht hat, ein wundermittel für akne zu entwickeln, weil die kosmetikindustrie dann den bach runter geht...



    Eine hautärztin meinte mall zu mir, es gibt kein wundermittel, alles braucht seine zeit, der Mann der das erfindet wird milionär.

    Und genau das ist der Punkt, Viele Menschen werden nur durch den drang zum forschen getrieben, ich werde reich ,ich werde berühmt, und so war es schon immer ;) ,
     
  22. Widersacher

    Widersacher New Member

    Ließ dir mein Szenario mal nochmal durch. Es würde nicht nur die Ärzte treffen, sondern direkt die Wirtschaft. Arbeitsplätze würden verloren gehen und das in nicht geringen Maße. Das sind alles sehr intelligente und vorrausschauende Menschen und keine Anfänger (unter anderem auch sicherlich Politiker), die werden sich darauf einigen können ob es günstig wäre ein Wundermittel gegen Akne auf dem Markt zubringen oder nicht. Allgemeingesehen ist das auch sicherlich der beste Weg aber die Akneleidenden sind sind in dem Fall die Opfer. Naja, es ist auch sicherlich sehr schwer über etwas zu diskutieren worüber man keinen totalen Überblick hat. Vieleicht liege ich ja auch vollkommen falsch mit meiner Meinung aber so unmöglich ist sie nun auch wieder nicht. (Schaut euch mal an zu was der Bush oder besser gesagt PNAC alles im stande ist). Jedenfalls finde ich das es trotzallem mal erwähnt sein sollte.

    Ist es denn wirklich so einfach wie ich mir das vorstelle? :rolleyes:


    Worauf genau bezieht sich diese Argumentation eigendlich :confused:


    Jo, das aber nicht immer zu recht. Es gibt durchaus auch andere wirksame Therapien von denen auch hier schon berichtet worden ist. Werden die von den Schulmedizinern erwähnt? Nein! Weil sie in Konkurenz zueinander stehen. Beide Seiten stänkern sich halt, so wie das bei Konkurenten üblich ist. Es gibt auch sicherlich genug "Wunderheiler" etc. die als Lügner entlarvt werden.

    Deshalb aber auch gleich alles andere ausser die Schulmedizin abzuschwören ist auch nicht sehr klug.

    Ganz genau! Und das ist der Punkt. Ich versuche aber auch rüber zubringen, das es nicht nur die "Wunderheiler" betrift, sondern auch andere die sich als Unschuldslamme darstellen.


    MfG, Widersacher
     
  23. Widersacher

    Widersacher New Member

    Erstmal glaubst du das ich unerbitterlich die Theorie vertrete das wir alle belogen werden, da sonst die Kosmetikindustrie den Bach runter gehen würde.

    Und dann kommst du mir mit einem Zitat von einer Hautärztin? :D
    Deiner Meinung nach dürfte ich doch sowieso nicht daran glauben was diese Hautärztin mal gesagt hat oder? Denn ich meine doch das sie das sowieso nur sagt um von der Wahrheit abzulenken :D

    ;) ;) ;)
     
  24. Erwin

    Erwin New Member

    Absprachen mit den Mitbewerbern um das Geschäft zu sichern gibts, haben wir auch schon gemacht! Das kann sich gegen neu in den Markt drängende Mitbewerber richten, aber auch gegen Kundeninteressen.

    Den Technikern hier sagen sicher die einfachen Begriffe Zeitfestigkeit und Dauerfestigkeit etwas, Produkte werden auf Zeitfestigkeit berechnet, damit ist ihr Ablaufdatum von anfang an mitkalkuliert, anders gehts nicht, wir wollen ja weiter verkaufen!

    Schönen Tag
    Erwin

    PS: Der Kelch mit den Leiden der andern zu kalkulieren, ist Gott sei dank an mir vorbeigegeangen!
     
  25. Kurt

    Kurt Guest

    Behaltet halt eure Akne, ist ja auch so toll, nicht wahr?
     
  26. dizzy

    dizzy New Member

    ein sehr qualifizierter post kurt, mein hochachtung
     
  27. TheBLACKone

    TheBLACKone New Member

    Kurt? Lach ruhig! Du bist deine Akne los? Na was treibst du dann noch hier? :rolleyes:
     
  28. TheBLACKone

    TheBLACKone New Member

  29. Drdrsommer

    Drdrsommer Guest

    Ich weiß nicht was man glauben soll.

    einmal hör ich alles fresser einmal pflanzen fresser einmal nur fleischfresser.

    mal sagt man vollkorn gesund mal sagt man ist schwerverdaulich der körper verbraucht zuviele vitamine und es entstehen zuviele toxische stoffe da es sehr lange dauert bis es verdaut ist man solle lieber weiß brot essen.

    mal is milch gesund für knochen dann wiederum sind menschen nicht für milch geeignet sondern fast 100% haben ne allergie dagegen nur sie wissen es nicht.


    ich sage mal am besten ist es von allem ein wenig zu essen vom süßen als auch vom saueren vom vollkorn bis hin zum weiß brot. immer nur wenig nicht viel aufeinmal und 5-8 mal am tag.

    man soll ab 17 uhr nichts mehr essen da sonst alles lange im darm bleibt usw. lol

    aber eines sollte´man als aknepatient machen: jeden tag einmal irregator einführen, nur der enddarm wird gereinigt nicht der ganze darm aber das ist ja auch sinn und zweck der sache die ganzen gifte kommen zum entdarm und von dort ins blut was ja bekannt lich für akne auch mitverantwortlich ist.

    bittersalz halte ich nicht da es nur den darm vollkommen verstört.,.....
     
  30. schneckchen

    schneckchen New Member


    oh nein, schon wieder so eine Selbstquälmethode. Was für Gifte bitte ?
     
  31. Klingeling

    Klingeling New Member

    Wer weiss, vielleicht steht er drauf. :)
    Bei Leuten, die sowas propagieren, würde ich zunächst davon ausgehen...
     

Die Seite empfehlen