Einige Fragen zu oralen Antibiotika

Dieses Thema im Forum 'Andere eingenommene Medikamente' wurde von Gast32 gestartet, 18 November 2004.

  1. Gast32

    Gast32 Guest

    Hi
    Ich hab mich auf eurer (sehr hilfreichen) Seite einmal umgesehen.
    Ich hab so ziemlich alles gelesen was mich betrifft (hoffe ich), habe aber trotzdem noch einige fragen:

    Zu erst einmal: Nach der Schweregrade-tabelle, habe ich eindeutig eine
    - III schwere papulopustulosa -

    Was mich eben richtig stört sind die Knoten (das andere hält sich in Grenzen) die zwar selten und wenig (meistens nur einer) aber dafür eben im Gesicht auftreten.

    Bei der schweren papulopustulosa ist im Lexicon Antibiotika vorgeschlagen.

    Jetzt die Fragen:

    Es heisst da bei oralen Antibiotika (die ich nehmen will) das es irreversieble Zahnverfärbungen gibt. Was genau heisst das? Heisst das das ich plötzlich richtig gelbe Zähne hab, oder ist das blos ne leichte Verfärbung?

    Und heisst irreversiebel, das ich das zwar dürch ordentlich Zähne putzen verhindern kann, wenn ich aber nicht genug Zähne putze und eine verfärbung "zulasse", die dann nie wieder wegbekomme, oder heisst es das es sein kann (egal wieviel Zähne ich putze) das die einfach kommt und nie mehr weg geht?


    Dann ist da die rede von einer Wechselwirkung mit Aktivkohle.

    Heisst das das man sowas nicht essen darf (Falls man das überhaupt kann?) oder heisst das das ich auch meine Aktivkohlefilter für Zigaretten und Pfeifen nicht mehr hernehmen darf?

    Ausserdem wollte ich wissen ob es da eine Wechselwirkung mit Cannabinoiden (kurz: Mit kiffen) gibt.


    Vielleicht noch kurz:
    Ich weiss das Antibiotika nur eine Übergangslösung sein kann, aber ich hoffe, das ich damit wenigstens die Knoten los werde (das andere ist ja wie gesagt nicht so stark), ausserdem habe ich nur die Pubertätsakne, und hoffe das die dann (endlich) zuende ist.

    Im Vorraus schonmal vielen Dank für Antworten!
     
  2. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Soweit ich weiss, kann von kompletter Zahnverfaerbung bis zu vereinzelten Flecken alles moegliche passieren. Wie das physiologisch zustande kommt, weiss ich nicht, daher kann ich wenig zur WEntstehung und Bekaempfung sagen, nur dass irreversibel eben "nicht rueckgaengig zu machend" heisst und von daher Zaehneputzen wenig helfen wird.

    Ich geh aber davon aus, dass die Chance dafuer eher gering ist. Mir ist gar kein Fall bekannt, wo das passiert waere. Wenns einen trifft, ist das natuerlich kein Trost, aber wie gesagt, wahrscheinlich ists nicht-

    Ja. Das wird afaik zu manchen Vergiftungen oder auch bei Durchfall bisweilen oral gegeben. Die Aktivkohle bindet dann den Wirkstoff.

    Nein, das ist wirklich voellig egal. es geht um eingenommene Aktivkohle.

    Ist mir keine bekannt.

    greetz
    Richie
     
  3. Gast 32

    Gast 32 Guest

    Danke!

    Cool!
    Vielen Danke für die schnelle antwort :)
    Cu!
     
  4. Achja

    Achja Guest

    Zähneverfärbung?

    Ok, gut das man das auch mal weiß! WO kann man das nachlesen?

    Im BPZ steht davon jedenfalls nichts!
     
  5. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Ich les das z.B. bei monizyklin:

    (http://www.aknetherapie.de/BPmino.htm)

    Rote Liste Doxyzyklin:
    (http://www.aknetherapie.de/RLdoxyoral.htm)

    Wie gesagt, scheint sehr selten zu sein und auf Kinder beschraenkt, aber in den BPZ sollte es drinstehen.

    greetz
    Richie
     
  6. Achja

    Achja Guest

    Ok, danke!

    Ich habs jetzt übrigens doch gefunden.
    Gilt nur für Kinder unter 8 Jahren oder senile ältere Semester..

    Braucht man sich glaube ich nicht mit beschäftigen.
     

Die Seite empfehlen