Ernährungsumstellung - Meine Akne ist weg

Dieses Thema im Forum 'Andere Therapien' wurde von ichsachmal gestartet, 14 Juni 2005.

  1. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    Hi ich hab es geschafft, so wie ich es im Moment sehe.
    Bin ja schon seit einiger Zeit hier im Forum , hauptsächlich habe ich viel geschrieben im Thread "tote Meer-Salzlösung"

    Also bei mir war es tatsächlich wohl die Ernährung.
    Seit ich nur noch frisches Obst und Gemüse esse , selten Fleisch, keine Konserven mehr, kein Süsszeug, kommen keine Pickel mehr nach, meine Haut ist sauber. Ich hatte seit 14 Jahren schlimme Akne auf dem Rücken, war total fertig deswegen, bin jetzt 27.
    Diese Salzlösung hatte ja nach einer Weile auch nicht mehr geholfen.


    Ich gehe nun doch mal zur Ernährungsberatung, weil ich natürlich nicht irgendwo einen Mangel bei dieser Ernährungsumstelung haben will.Die Krankenkasse übernimmt einen Teil der Kosten, so 80% oder so, kostet nur 2mal 20 Euro für 2 Stunden, also lohnt sich für mich.

    Also mein Hautarzt hatte immer gemeint, Ernährung hat nichts damit zu tun,habe nun gemerkt, die Hautärzte tappen da aus irgendwelchen Gründen im Dunkeln.Absichtlich oder weil sie es nicht besser wissen. Ich denke , dass die Ernährung sehr wohl die Akne verursachen kann.

    versucht mal , euch in dieser Richtung beraten zu lassen, oder sucht im Internet, vielleicht hilft es ja nur bei einigen Menschen.
    Übrigens sind meine Exzeme seitdem auch verschwunden.....

    Ich bin jedenfalls überzeugt.


    Ich sage nochmal, meine Akne , die ich seit meinem 13. Lebensjahr habe, ist verschwunden.Probiert es mal aus. Also lasst euch beraten beim Ernährungsberater. wenig tierisches Eiweiss, keine Konserven , kein Süsszeug.
    Aber frisches Obst und Gemüse.

    Viel Glück.
     
  2. der_gast

    der_gast Guest

    ich kann "ichsachmal" in dem fall ziemlich gut zustimmen. habe bei mir festgestellt, dass es schon einen zusammenhang zwischen ernährung und neuen pickeln gibt. stelle das bei mir immer fest, wenn ich mich doch mal nicht zurrück halten kann und dann doch wieder süßzeug oder leckeres tiramisu esse. am nächsten tag ist es immer etwas schlimmer.
    bin momentan auch dabei, meine ernährung etwas umzustellen. vielleicht hilft es ja wirklich. wollen wirs mal hoffen ;)
     
  3. peter85

    peter85 Guest

    richtig

    stimme da auch zu.
    ich bin auch auf dem weg zu erfahren, welches essen bei mir pickel hervorruft.
    bisher herausgefunden (ich esse (trinke)also kein(e)):
    -fleisch
    -chips
    -cola, fanta etc. (besser wasser und säfte)
    -schokolade
    -scharfe saucen oder sowas
    -süßigkeiten

    meine haut hats sich verbssert.
    pickel habe ich immernoch welche.
     
  4. Benny

    Benny New Member

    Ich esse auch kaum Süsszeug, trinke nur Apfel und Traubensaft und Fleisch ganz normal und es wird kein Schlag besser...auch nicht wenn ich Obst und Gemüse esse, mit der Ernährung hat Akne wenig zu tun, das sagen die Ärzte nicht ohne Grund, die kennen sich damit wohl besser aus als wir.
     
  5. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Wenig tierisches eiweiss, kein süsszeug....

    Also ich sage auch das akne nichts mit ernährung zutun hat, wenn du auf züsszeug und tierische fette, fleisch verzichtest, stattdessen, obst ,gemüse usw zu dir nimmst, machst du nichts anderes wie ne diät, und die wirkt sich meist positiv aus auf die haut, weil die nährstoffe für deine erkrankung verringert werden, würde ich mall so behaupten als leihe, aber auf dauer gesehen, wirst du so abmagern und unterversorgungserscheinungen zeigen, zucker ist wichtig für den stoffwechsel von herz und hirn, genauso eiweiss, nimmst du keins zu dir, werden deine muskeln abgebaut, ich frage mich ob der berater dir das gesagt hat.

    Eine Ausgewogene Abwechslungsreiche ernährung ist am sinnvollsten !!!
     
  6. PaulWilson

    PaulWilson Guest

    Will ich auch mal was zum Thema sagen.

    Seit relativ langer Zeit esse ich bereits keine/bzw fast keine Ei- und Milchprodukte mehr. Das hat schon zu einer deutlichen Verbesserung der Haut geführt. So ein bischen Nascherei hatte ich aber hin und wieder doch mal eingeworfen.

    Des Weiteren nehme ich seit einiger Zeit B5 und Aloe Vera Saft und habe natürlich auch irgendwelche Cremes vom Hautarzt. Meine Erfahrung ist aber, dass das alles wirkungslos ist. Es gibt zwar immer Verbesserungen des Hautbildes, aber es verschlechtert sich auch immer wieder, so dass die oben genannten Produkte nahezu keine positiven Auswirkungen zu haben scheinen.

    In den letzten Wochen habe ich dann relativ lange mit dem "Aufs-Essen-aufpassen" durchgehalten und die Haut wurde tatsächlich deutlich besser. Dann hatten wir aber eine Zeit lang viel Eiscreme (Milch) zuhause, ich hab über eine Woche fast jeden tag ein bischen gegessen und kurz darauf kam die Akne dann auch ziemlich stark zurück. Ich habe dann sofort wieder mit dem Eis aufgehört und eine Woche später war die Haut wieder recht gut.

    Am WE habe ich dann ein paar Kekse gegessen (Ei). Wollte eigentlich nicht, aber die haben mich dann so angelcht und nach dem ersten war es dann geschehen. Ich bin schwach, ich weiß. Jetzt ist die Haut wieder richtig schlimm :(

    Ich werde jetzt mal versuchen, mich richtig zusammenzureißen und über eine richtig lange Zeit ganz strikt zumindest auf Ei- und Milchprodukte zu verzichten. Einen weiteren Verdacht habe ich auch noch auf Fischprodukte, aber vorerst werde ich nur Eier und Milch weiterhin streichen.

    Mal gucken wie sich das entwickelt.

    Gruß
    Paul Wilson
     
  7. ecl_55

    ecl_55 New Member

    Wegen Eiweiß, ich hab mal ne Weile lang Eiweißshakes genommen, hauptsächlich wegen Fitness, und gemerkt, dass dadurch sich das Hautbild ebenfalls verschlechetert hat, ich denke hier im Forum haben welche ähnliche Erfahrungen gemacht. Scheint also schon was dran zu sein, fragt sich nur wieviel. :confused:
     
  8. der_gast

    der_gast Guest

    bin mal gespannt. achte momentan auch sehr (noch mehr als vorher) auf meine ernährung. wäre ja schön, wenn mich weglassen und viel obst tatsächlich ne besserung, auch wenn nur ne geringe, hervor rufen würde. also abwarten und hoffen..
     
  9. der_gast

    der_gast Guest

    meinte natürlich anstatt mich weglassen "milch" weglassen ;).. ganz ohne mich funktioniert das ja nich wirklich ;)
     
  10. Mr.Pink

    Mr.Pink New Member

    Das soll ja angeblich auch schuld an meiner Akne sein, liegt nach Aussage meines Arztes an dem Vitamin B6 und B12 in den Nahrungsergänzungsmitteln liegen, nicht an der Milch direkt.
    Habe jetzt die Zufuhr von Proteinshakes auf 30% reduziert aber die Haut ist trotz differin und nadixa auch noch nicht wirklich viel besser geworden.
    Will auf den Postworkout-Shake nihct auch noch verzivhten, der ist wichtig.
    Den Rest hole ich mir über die normale Ernährung.

    Gruß
    MP
     
  11. Nitri

    Nitri New Member

    Ich habe immer schon sehr auf meine Ernährung geachtet. Ich habe eine Weile vegan gelebt, letzten Sommer war ich einige Wochen auf Rohkosternährung unterwegs. Leider ist meine Akne nie weggegangen, wäre zu schön und zu einfach gewesen!
     
  12. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    nicht selber experimentieren

    Macht mal eine richtige Ernährungsberatung.Drängt euren Hautarzt, dass er euch eine Überweisung gibt.

    "Ich habe immer schon sehr auf meine Ernährung geachtet. Ich habe eine Weile vegan gelebt, letzten Sommer war ich einige Wochen auf Rohkosternährung unterwegs. Leider ist meine Akne nie weggegangen, wäre zu schön und zu einfach gewesen!"

    wahrscheinlich hast du nebenbei Süsszeug gegessen oder geraucht oder es sind noch andere Faktoren.Mach weiter in Richtung Ernährung und lass dich beraten(!), es ist zu 99,99% der richtige Weg, glaube ich.
     
  13. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    übrigens

    Säfte sind auch tabu, weil unnatürlich und zu süss.
    Fleisch sowieso ein Minimum.
    Und wer immer Eiweissshakes trinkt, ist selber schuld.

    Meine Beraterin sprach von der sogenannten "Eiweissmast", die den Körper überfordert.
     
  14. Benny

    Benny New Member

    säfte unnatürlich und süss? lol is klar

    in den säften die ich trinke is null zucker drinne also laber kein mist... :rolleyes:

    das is 100% fruchtsaft
     
  15. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    ...oder die boesen Scannerstrahlen an der Ladenkasse haben die Biophotonen im Gemuese aus dem natuerlichen Rhythmus gebracht oder die Fruechte fuer den Saft wurde nicht von gluecklichen Pflueckern zur bioenergetisch guenstigsten Mondphase geerntet.

    Es stimmt naemlich zu 99,99% mit dem Ernaehrungsgedingse, die 99,99%, wo es nichts wirkt, die machen alle naemlich irgendwas falsch, glaube ich.
     
  16. räfel

    räfel New Member

    kann es sein, dass diejenigen, bei denen die "akne" durch ernährungumstellung weggeht, es sich nicht um eine akne sondern um eine art allergie handelt? also, dass die symptome der akne ähnlich oder gleich sind, sich viele allerdings nur einbilden bzw. meinen akne zu haben? so könnte ich mir nämlich erklären, dass einige durch ernährungsumstellung ihre "akne"/allergie loswerden. ein freund von mir z.B. wusste nach einem allergietest, dass er auf äpfel allergisch ist. seit da ist seine haut viel besser.
     
  17. Klingeling

    Klingeling New Member

    Auch die 100%-Fruchtsäfte enthalten jede Menge Einfachzucker, also Fruktose und Glukose. Bei mäßigem Konsum (1-2 Gläser täglich) überwiegen sicherlich die gesundheitlichen Vorteile wegen der ggf. enthaltenen Mikronährstoffe, aber wer das Zeug literweise trinkt...

    Mich stört an diesem Thread, dass der Ersteller so tut, als wäre es normal und kein bißchen asozial, die Solidargemeinschaft für den persönlichen Erkenntniszugewinn "Obst und Gemüse sind gesünder als Süßigkeiten" mal eben mit 160 Euro zur Kasse zu bitten.
     
  18. Nitri

    Nitri New Member

    Oha, da tut wieder einer ganz gescheit.
    Nein, ich esse kaum Süßigkeiten, da ich an der Kippe zur Diabetes bin (wegen Pankreatitis) und rauchen tu ich schon seit 5 Jahren nicht mehr. Vielleicht hast du noch ein paar so lustige Vermutungen parat :D
    Und wenn ich dir sage, daß die Ernährungsberaterin im Linzer AKH selbst 120 kg hat... bei der war ich nämlich Ende 2003 nach einem akuten Pankreatitis-Schub. Und was die gesagt hat war auch nichts neues... und es wäre nicht meine erste Diät in diese Richtung gewesen. Wegen Hautausschlägen in jungen Jahren habe ich auch ein paar so lustge Pläne bekommen. Gebracht hat es Null.

    Ich ernähre mich jetzt nach Ayurveda und achte auch daß es mit meiner Blutgruppe halbwegs kompatibel ist - das ist für mich ganzheitlich am besten, dazu brauche ich keinen übergescheiten Ernährungsberater die mir Sachen empfehlen, die ich sowieso nicht vertrage.

    Aber Akne damit heilen ist schon sehr weit hergeholt in meinem Fall. Aber wahrscheinlich habe ich jetzt zuviel getrunken oder Gummibärchen gegessen :rolleyes: - sind as die anderen Faktoren??
     
  19. Nitri

    Nitri New Member

    Ach das ist immer so wenn irgendwelche Alternativen nicht funktionieren. Da bist stets selbst schuld. Falsches Mittel, falsch gelagert, falsch dosiert, böse Schokolade gegessen, passiv geraucht, ´... ach ja, solchen Leuten fällt immer was ein, das Scheitern eines Ansatzes möglichst bequem auf den Gescheiterten abzuschieben, anstatt zu verstehen, daß es keinen Ansatz gibt, der für alle funktioniert.
    Sonst wäre es ja einfach und keiner hier.

    LG

    Nitri
     
  20. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    Hach...

    Ich will niemanden zur Kasse bitten, aber ich war eben so überzeugt, als meine hartnäckige Akne einfach so abgeheilt ist, nachdem ich sie Jahre und Jahre hatte.Nur durch eine andere Ernährung.
    Naja, vielleicht ist Saft wirklich nicht so schlimm, aber es wird dir jeder Ernährungsberater sagen oder sonstwer, dass er nicht so gesund ist.
    Und Fussballer dürfen z.B. keinen Saft trinken wenn sie abnehmen sollen...

    Vielleicht ist es ja doch eine allergieähnliche Form bei manchen Leuten, obwohl die Hautärzte, bei denen ich war, immer nur von einer normalen "akne vulgaris" sprachen bei mir.
    die komischerweise fast nur auf dem Rücken und Armen war, im Gesicht nicht so auffällig.

    Also bei mir wirkt es, ich glaube einfach , dass Akne bei 99,99% der Fälle durch andere Ernährung wegzukriegen wäre.
    Weil der Körper nur versucht, "Müll" loszuwerden.
     
  21. GoGo

    GoGo New Member

    ach dass ist doch kacke mit dem "Müll loswerden" über die Haut..wie werden denn die anderen Leute ihren "Müll los", vor allem diejenigen, die sich viel ungesünder ernähren, viel mehr rauchen und saufen als ich und trotzdem ne Babypopohaut haben?! Haben die andere Öffnungen durch die sie den Müll "runterbringen" als ich? Schön dass dies Ernährungsdingens bei dir geklappt hat, aber deine 99,99% kannste mal getrost weglassen..das Problem bei der "Ernährungstheorie" ist einfach, dass sie untergründig den Aknepatienten eine Mit-oder sogar die alleinige Schuld an ihrem Leiden gibt, und davon haben so ziemlich alle Aknepatienten die Schnauze voll..erst nicht richtig waschen und dann den Körper mit soviel Gift vollpumpen, dass er das alles nur noch durch Pusteln wieder von sich geben kann.. - selbst Schuld...
     
  22. Nitri

    Nitri New Member

    Na dann hätte mich einmal interessiert, was das für ein Müll ist, den meine Haut loswerden muß.

    Und weil bei dir ein bestimmter Ansatz wirkt, heißt es noch lange nicht, daß es bei 99,99% der Fälle auch wirken muß. Und dann einzelnen vorzuwerfen, sie hätten wahrscheinlich dies und das falsch gemacht, ist sowieso höchst verwerflich. Peinlich, wenn man die Falschen erwischt und sich Eigentore schießt.

    Ernsthaft, wenn es einen Ansatz gäbe, der für alle Aknepatienten wirken würde, bräuchte man das Forum nicht. Nur sind Menschen so individuell, daß Medikamente bei A so wirken und bei B anders. Des weitern zweifle ich stark an, daß Akne wirklich nur rein eine Ernährungsgeschichte ist.
    Ich habe gegen gesunde Ernährung ansich nichts einzuwenden, nur wenn solche Predigten und Schuldzuweisungen entstehen, dann schon. Es muß jeder für sich seine Ernährugsweise finden, die ihm am besten bekommt. Das ausprobieren kann auch kein Ernährungsberater abnehmen. Vielleicht kann man mit Allergietests ein paar Nahrungsmittel ausschließen, aber sonst ist alles try and error.

    Bei mir wurde lediglich Laktoseintoleranz festgestellt, Allergien allesamt negativ, daß mir Weizen und übertriebener Fleischkonsum nicht gut bekommt, habe ich selbst rausfinden müssen, genauso wie Äpfel und Orangen bei mir gerne Sodbrennen verursachen. Deswegen fange ich aber hier jetzt auch nicht an, Weizen-Fleisch-Äpfel-Orangen-freie Kost zu propagieren, nur weil es bei mir das Wohlbefinden gesteigert hat. Aknetechnisch gesehen hat sich nichts getan. Und das liegt sicherlich nicht, wie du scheinbar gerne vermutest, weil ich irgendwas falsch gemacht habe.

    Schön für dich, wenn du deinen Weg gefunden hast. Aber den als Allheilmittel verkaufen zu wollen und zu wissen wollen, was andere falsch machen, ist einfach zuviel des Guten.

    LG,

    Nitri
     
  23. der_gast

    der_gast Guest

    ich habe ja am anfang schon gepostet, dass ich mal einen selbstversuch starte, mit mehr obst, keine milch etc. und bei mir hat das leider nichts gebracht. wobei ich dazu sagen muss, dass ich eigentlich scohn immer auf meine ernährung achte, hatte halt gehofft, dass es doch irgendwie mit meinem hohen milchkonsum zusammenhängt.. naja die hoffnung stirbt zuletzt...
     
  24. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    warum

    wird hier so auf einen eingedroschen, ich will doch hier nichts verkaufen oder so.

    Ich war vielleicht etwas entusiastisch, ich hatte einfach die Erfahrung gemacht, dass durch eine Ernährungsumstellung meine Akne weggegangen ist, obwohl ein Zusammenhang von meinen Hautärzten immer bestritten wurde.Und ich dachte eben, dass das nun eben bei allen so sein müsste.

    Und warum denn nicht????


    @Gast
    Einfach nur mehr Obst zu essen, scheint ja nicht zu reichen,mach eine richtige Beratung.
    Man muss noch viel konsequenter sein, denke ich
    Die Umstellung ist aber sehr hart am Anfang bei mir, ich muss immer so einen
    Frischkornbrei essen, uahhh.
    Aber es hilft eben.Jetzt gehe ich nochmal zu einer anderen Beratung, meine jetzige wird nicht von der Kasse bezahlt.Meine jetzige Beraterin hatte so eine Methode von einem bestimmten Professor gelehrt.Und da muss man immer so einen Körnerbrei essen, mal gucken was mir die andere Beraterin sagt, vielleicht komm e ich ja drumherum.





    Ich wollte euch eben nur sagen, was bei mir geholfen hat, und will keinem was vorschreiben.Bin kein Arzt oder so.Vielleicht hat Akne bei manchen Menschen wirklich andere Ursachen
     
  25. Nitri

    Nitri New Member

    Weil es eben nie so sein wird, daß ein Medikament, ein Therapieansatz, eine bestimmte Ernährung etc. bei allen haarscharf den selben Effekt haben wird. Dafür ist jeder Mensch zu einzigartig.
    Braucht nur eine DNA-Base ausgetauscht werden. Manchmal merkt davon gar nichts oder nichts negatives, manchmal hat aber so etwas ziemliche Folgen. Bei zig tausenden Stoffwechselvorgängen in einen Körper wird es sicherlich genug Variationen geben - und die sieht man nicht nur äußerlich.

    Wären da keine Unterschiede, gäbe es ja für alles ein Patentrezept. So einfach ist es nicht.

    Und was argumentieren mit eindreschen zu tun hat, ist die nächste Frage. Wenn man sowas postet, muß man mit entsprechenden Reaktionen rechnen.

    LG
     
  26. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    abgenommen hab ich nebenbei auch noch

    kann mich hier niemand bestätigen?

    *grübel*
     
  27. pixie

    pixie New Member

    Hi ichsachmal und alle anderen

    Ich habe auch mal versucht, Milchprodukte und Zucker (AUSSER Fruchtzucker/Obst) wegzulassen, da ich beides schlecht toleriere .
    Erfolg aknetechnisch gleich null!

    Ich mache jetzt seit 2 Monaten lowcarbing (wg Glykämieproblemen), dh kaum Kohlenhydrate, auch kein Fruchtzucker etc, dafür viel Protein ,ausser Käse und Sahne keine Milchprodukte, Gemüse (hauptsächlich Salate) statt Obst etc und viel Wasser/tee ohne Zucker etc
    Also, die Auswirkungen auf meine Haut nicht zu bestreiten das erste Mal seit 17 Jahren bin ich pickelfrei, brauch mich nicht mehr zu schminken und kann es eigentlich noch gar nicht glauben!

    Für mich hing meine Akne definitiv mit dem Kohlenhydrat- und Stärkekonsum zusammen, selbst wenn ich vorher eh schon nur Vollkornprodukte gegessen hatte, keinen Zucker , aber trotzdem viel Obst etc.

    Scheine übrigens nicht die einzige zu sein, bei der das bei Hautproblemen hilft:
    http://forum.lowcarber.org/showthread.php?t=255431
    LG

    Pixie
     
  28. Fritzy

    Fritzy New Member

    Pixie,

    was für eine LC Form mit wievielen KH machst du denn. Schreib mich doch mal per PM an, ich interessiere mich sehr für das Thema, vielleicht hast du auch ICQ.
     
  29. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Grundsätzlich unterscheidet man vier Gruppen von Nahrungsmitteln

    Sogenannte Basenlieferanten wie z.B.:

    Kartoffeln
    Gemüse
    Obst
    Rohe Milch und Käse
    Brauner Zucker
    stille Mineralwässer
    die meisten Kräuter

    Neutrale Lebensmittel halten das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen. Dazu gehören:

    Butter
    gepresste Öle
    Walnüsse
    Leitungswasser

    Zu den Säureerzeugern gehören die Lebensmittel, die selbst keine Säuren enthalten, aber beim Stoffwechsel Säuren entstehen lassen.

    Zucker und zuckerhaltige Süßwaren
    Brot und Brötchen aus Weissmehl
    Nudeln, Reis
    Kaffee
    schwarzer Tee, wenn er weniger als eine Minute gezogen hat
    Alkohol
    Die letzte Gruppe bilden die Säurelieferanten, die einen Überschuss an sauren Mineralstoffen liefern:

    Fleisch
    Fisch
    Geflügel
    Wild
    Quark
    Fleischbrühe

    Vieleicht erklärt das, das manche auf bestimmte nahrung schlecht reagieren, weil kurzzeitig der ph wert der haut verändert wird, glaube ich
     
  30. pixie

    pixie New Member

  31. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Bei dem low carp hätte ich eher das gegenteil vermutet, so haut die etwas zu sauer ist, lässt dem akne bakterium schonmal keine chance denke ich
    ich weiss aber nicht wie sich so eine übersäuerung auf die talgdrüsen auswirkt ,wenn man von den säureerzeugern ausgeht, und sie sollten säure auf der haut und im körper fördern, so verstehe ich das

    Ich finde den faktor ph wert der haut recht interessant, normal ist der bei 5.5, wogegen blut den ph wert 7 hat also wie wasser ,neutral, seife hat den ph wert 10 also, ziemlich schlecht für die haut eigentlich.

    Wer an die chance der ernährungsumstellung glaubt, kann ja eine der 4 nahrungsgruppe, einfach mall für jeweils ne woche weglassen :rolleyes:
     
  32. ChrisBT21

    ChrisBT21 Guest

    War jetzt ehrlich gesagt zu faul, alles durchzulesen...
    wollt nur kurz sagen, dass der Zustand meiner Haut extrem von der Ernährung abhängt... tierische Eiweiße = haufenweise Pickel am nächsten Tag
    Wenn ich mich quasi vegan ernähre, hab ich nach wenigen Tagen keine fettige Haut mehr und auch keine Pickel mehr
    mit der richtigen Pflege passt dann alles...
    man kann sich auch vegetarisch so ausgewogen ernähren, dass keinerlei Mangelerscheinungen auftreten...
     
  33. Roland2k

    Roland2k New Member

    alle die meinen ernährung spielt bei der akne keine bedeutung soll sich mal 2 wochen lang nach dieser diät ernähren:
    hallo.
    http://www.waisays.com/SampleDiet-Deutsch.htm

    ich hab die diät eine woche lang gemacht (nur obst und salat wie dort beschrieben) und danach war meine haut perfekt: kein fettglanz, keine eiterpickel und entzündungen mehr.

    nun habe ich mir zusätzlich walnüsse gekauft (abgepackt und vermutlich mit konservierungsstoffen versehen). promt hatte ich wieder leichten fettglanz und eiterpickel. genau 3 tage nachdem ich zum erstenmal walnüsse hinzu nahm.

    vermutlich sind es aber nicht die nüsse die akne bei mir verursachen, sondern die zusatzstoffe. andersrum wäre es ja auch quatsch, denn die leute vor 100 jahren haben ja auch keine akne von nüssen oder fleisch bekommen, aber damals gab es auch noch keine x konservierungsstoffe, geschmacksverstärker, farbstoffe etc.
    ich will nicht sagen, dass dies bei euch akne verursachen muss, bei mir tut es das auf jeden fall.

    im moment ernähre ich mich seit 2 tagen nur von obst, gemüse und fleisch vom bioschlachter (garantiert unbehandelt). mal sehen wie sich das aufs hautbild auswirkt.

    ich kann euch nur raten mal eine radialdiät zu machen, einen ernährungsplan zu führen und alles genau aufzuschreiben was ihr esst, wie der hautzustand ist und das wohlbefinden.
    bei mir war es immer so: industriell verarbeitete sachen => nach 3 tagen pickel, entzündungen und fettglanz.
     
  34. Klingeling

    Klingeling New Member

    Ich erinnere mich an einen Spezie, der sich auf Wais Empfehlung hin nur noch von rohem Eidotter in O-Saft ernährte...

    Zum anderen verbreitet Wai jede Menge Unsinn über den Pathomechanismus der Akne. Sie führt den Leser ihres "Free Acne Book" hinter die Fichte, indem sie z.B. tatsächlich existierende wissenschaftliche Quellen passgerecht uminterpretiert. Zusammengefasst finde ich die Verlinkung nicht hilfreich.
     
  35. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Also erstmal Respekt an Roland, wenn Du das eine Woche durchgehalten hast...Hut ab ;)
    Die Anleitung zu dieser "Beispiel-Diät" ist ja der reinste Horror, wobei ich an manchen Stellen auch Lachen musste (das mit dem Rühmixer und den Bananen...nicht zum aushalten :D ).

    Erklärt mir mal bitte jemand, was wir Akne-Betroffenen dann alle falsch machen ? Alle anderen Menschen dieser Welt ernähren sich von Sashimi, Eidotter und Paranüsse und drehen ihre Bananen nicht durch den Mixer.Akne-Patienten sind so unendlich doof und essen Sushi, Eiweiß und gesalzene Erdnüsse und erzeugen "Hitze auf einem molekularen Level" mit ihren Bananen. Alle anderen Menschen dieser Welt waschen sich ihr Gesicht mit Volvic-Wasser aus der Flasche, nur wir Akne-Patienten sind so unendlich doof und nehmen Leitungswasser...
    Und von Schokolade, Senf, Milch, Eis und Fast-Food haben alle anderen Menschen auf dieser Welt noch nie was gehört, nur wir Akne-Patienten sind so unendlich doof und essen ab und zu etwas Schokolade...Na kein Wunder bekommen wir Pickel :D

    Es tut mir Leid, aber ich kann bei so was wie dieser "Diät" meinen Mund nicht halten und auch wenn es sogar sein mag, daß die Haut nach 2 Wochen rein ist, ja vielen Dank, eine Woche mich wieder "normal" ernährt ( Oh Gott, Bananen im Mixer püriert...) und die Pickel spriessen wieder.

    Wie gesagt, wenn jemand so eine Diät macht, finde ich das sehr bewundernswert, für 2 Wochen vielleicht auch gerade noch vertretbar, nur was ist dann ?
    Ich möchte mit meinen Freundinnen auch mal Tiramisu essen, auch mal einen MC Chicken reinzwitschern und das super geniessen. Ist ja nicht täglich, natürlich ernähre ich mich auch gesund und abwechslungsreich. Das aber eine Akne in der Ernährung ihre tiefen Gründe hat, das halte ich für absolut übertrieben.

    Gruss, Lisa
     
  36. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Sehe das genauso !!!

    Diät ja, aber nur für Schwergewichte, bei uns wäre das Der Reinste horror auf alles zu verzichten was gut Schmeckt, und sicherlich auf dauer UNgesund, wieso wird dir jeder arzt erklären!, ich esse doch so gerne bei mac D. und co... :rolleyes:

    Gute Ausgewogene Ernährung, Abwechslungsreich, Schadet der Haut wohl kaum!!!

    Wobei ich das thema Chemie im Essen auch interessant finde, auf so nem snickers, wenn man sich da mall die zusammensetzung anguckt, muss man sich bemühen alle chemikalien , richtig auszusprechen, finde ich bedenklich, ist irgendwie bei allem aus dem Supermarkt :(
     
  37. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Das mit dem Chemie im Essen, da ist sicherlich was dran. Du bekommst ja mittlerweile nicht mal mehr einen Apfelsaft aus dem Supermarkt, der nicht einer Chemiebombe gleicht.
    Und dennoch bleibe ich dabei...Eine Akne ist keine Allergie gegen irgendwelche chemischen Zusätze oder gegen Lebensmittel...Eine Akne ist eine Krankheit, die sicherlich irgendwo anderst ihren Ursprung hat.
     
  38. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Wenn das Ding "Apfelsaft" heisst, darf ausser Apfelsaft *nichts* drin sein, weder Zucker noch Konservierungsstoffe noch irgendwas...
     
  39. Roland2k

    Roland2k New Member

    hallo.

    nun, ich weiß noch nicht genau welche stoffe meine akne verursachen - vielleicht habe ich ja auch eine allergie gegen solche zusatzstoffe, die sich in akne äußert.

    klar ist die diät radikal und man brauch erst einmal überwindung und eisernen willen. doch meine haut war währenddessen nie so klar und rein, kein ständiger fettglanz. nur die kleinste abweichung (statt unbehandelten paranüssen habe ich abgepackte walnüsse gegessen) führte 3 tage später wieder zu einer enormen verschlechterung.

    im übrigen muss das ja nicht heißen, dass jeder der sich ungesund ernährt auch akne bekommt. andere bekommen mit 50 nen tumor oder werden fettleibig. es gibt doch zig "zivilisationskrankheiten", die bsw. naturvölker gar nicht kennen. und was ist bei denen anders? richtig, die ernährung.

    warum kannte die generation meiner großeltern und eltern sowas wie akne eigendlich gar nicht? wieso ist das in den letzten jahrzehnten so rasant angestiegen? früher konnten die leute doch auch sachen wie schweinefleisch und schokolade essen, ohne 3 tage später nen pickel zu bekommen. da hielt die schokolade aber auch noch keine 4 jahre und war mit chemie vollgepumpt, um es mal übertrieben zu sagen.

    während der diät hatte ich ziemlich oft hunger, nun versuche ich mich im moment nur von salat, obst und fleisch vom bioschlachter zu ernähren (esse 2 mal fleisch am tag), bin also nie hungrig. ich weiß, dass ich so keine künstlichen zusatzstoffe zu mir nehme, da ich alles gut abwasche und das fleisch garantiert von sowas frei ist.
    ich kann gerne nochmal in 1-2 wochen reinschreiben, wie es läuft.

    das problem hierbei ist ja auch, dass manche, die akne haben und sich gesünder ernähren wollen ihre diät wischiwaschi durchziehen. ein bischen mehr obst und gemüse, dafür weniger süßigkeiten und dosennahrung.
    mir hat das beispiel mit den nüssen nur gezeigt (5 abgepackte nüsse am tag => 3 tage später entzündungen und eiterpickel), das kleinste abweichungen große auswirkungen auf die haut haben.

    klar muss das nicht bei jedem so sein, aber wenn man schlechte haut hat, was ist schon das opfer von ein paar wochen strenger ernährungskontrolle, um einfach mal zu sehen, ob akne-ernährung zusammenhängt, im verhältnis zu all dem leid, das akne während der jugend mit sich bringt.
     
  40. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Und was machst Du dann, wenn Du rausgefunden hast, welche Lebensmittel Dir hauttechnisch nicht guttun ? Ständig auf alles Verzichten, 24 Stunden lang Deine Gedanken darum kreisen lassen, was Du heute gegessen hast und was daran "schlimm" war ? Wenn Du mit Freunden unterwegs bist und die Dich in ein leckeres Eiskaffee schleppen, bekommst Du dann Panik, weil Du Eis eh nicht essen darfst und dann Deine ganze "Akne-Diät" kaputt ist ?

    Weisst Du Roland, auch wenn Ernährung und Akne auch nur zu einem kleinen Teil zusammenhängen sollte, ich will mich doch nicht ständig selbst quälen und ständig auf alles Verzichten, nur um drei Pickel weniger zu haben. Natürlich ist es schlimm, eine solche Krankheit zu haben, die jeder sofort sieht, mache ich seit 8 Jahren durch, aber dann auch noch auf Genuss im Leben zu verzichten (und dazu gehört für mich Essen ;) ) nein, danke, nicht mit mir !

    @ Richie: War vielleicht etwas übertrieben mit dem Apfelsaft :p , trotzdem ist sogar Obst und Gemüse (Paprika aus Spanien...) mit Mittelchen belastet. Aber weisst Du, mir völlig egal :D , ich kann und will mir das teure Bio-Zeugs nicht leisten !

    Gruss, Lisa
     
  41. Roland2k

    Roland2k New Member

    nun ja jeder muss seine prioritäten selber setzten und wenn jemand so denkt wie du, dann hab ich dafür natürlich auch verständnis.

    nur ich bin es leid jeden morgen aufzuwachen und wieder neue pickel sprießen zu sehen. es kotzt mich auch an, dass mein gesicht 3-4 stunden nach dem waschen anfängt zu glänzen, als ob ich schwitzen würde.

    ich bin jetzt 19 und hab mittelschwere akne seit ich 14 bin. bevor das mit der akne losging hatte ich 2 freundinnen, danach _keine_ mehr. es liegt sicherlich nicht nur am äußeren, sondern auch daran, was wie sich die psyche und der charakter im laufe dieser krankheit verändert (ich z.b. wurde ruhiger, schüchterner, ging nicht mehr so direkt auf menschen zu).
    nun alles in allem, hab einfach keine lust mehr, dass die akne die beste zeit meines lebens weiter kaputtmacht. deshalb bin ich auch bereit opfer zu bringen (in diesem fall eben, dass ich penibel auf meine ernährung acht gebe).

    ich hab bis vor 2,3 monaten mal ein jahr komplett auf fastfood, süßigkeiten, cola, chips, eis etc verzichtet und muss sagen, dass es einem zwar die ersten wochen schwer fällt, danach habe ich diesen ganzen kram aber gar nicht mehr vermisst. meiner akne geholfen hat es trotzdem nicht besonders viel, da ich immer noch tütensuppen, abgepackte wurst und fleisch, etc. gegessen habe. nun werd ich mal komplett alles weglassen.

    ich kann nur jedem raten, der bereit ist, auch opfer hinsichtlich der ernährung zu bringen und seine akne leid ist, einen radikalschnitt bei der ernährung zu machen, bevor er sich wie ich (und vermutlich die meisten anderen) mit tinkturen, wässerchen, peelings, cremes, waschlotionen, schälmittel etc. die haut kaputtmacht, es mal über die ernährung zu versuchen.
    man braucht zwar nen eisernen willen um den inneren schweinehund zu überwinden, aber die opfer, die man in diesen wochen macht, sind nichts im gegensatz zu den ganzen schlechten erfahrungen, die man während seiner akne-leidenszeit macht.

    mfg
     
  42. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Also Roland, Hut ab, finde ich sehr bewundernswert, auch Deinen eisernen Willen, ein Jahr komplett durchzuhalten.
    Habe keinen so starken Willen...
    Weisst Du, ich achte auch darauf, Obst, Gemüse zu essen, ich trinke auch jeden Tag 2 Liter Wasser, und Du hast Recht, es ist nicht wirklich schwer, im Alltag an den Chips und am Mc Donald's vorbeizulaufen.
    Mir geht es auch primär gar nicht um meine Haut, ich möchte ja auch sonst gesund und schlank bleiben ;)

    Aber so eine Radikaldiät wie diese "Beispiel-Diät" finde ich persönlich absolut übertrieben und man macht sich nur verrückt.

    Gruss, Lisa

    Ach so, Roland: Machst Du eigentlich neben der Ernährung sonst was gegen Deine Haut ? Hautarzt, Antibiotika etc.
     
  43. Roland2k

    Roland2k New Member

    ne zum hautarzt geh ich schon lange nicht mehr. dort wird man 5min maximal "beraten", bekommt ein neues medikament aufgeschwatzt, das entweder antibiotisch ein paar wochen (oder sogar einige monate) lang gut wirkt, bis sich irgendwann resistenzen bilden oder irgendwelche schälmittel, die die haut mehr angreifen als heilen.
    klar darf man nicht alle hautärzte über den kamm ziehen, aber ich habe mit den 4,5 hautärzten bei den ich war, nur schlechte erfahrungen gemacht.

    im moment desinfizier ich entzündete pickel mit manukaöl und mach 1-2 mal am tag eine öl-seifen-reinigung: ich massier mir entweder jojobaöl oder calendula pflege-öl ( http://www.gegen-akne-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=111 ) aufs nasse gesicht und wasch es dann mit alepposeife ab. das ist das einzige, dass meine haut nicht zu sehr angreift. hab sehr empfindliche haut, die sehr schnell austrocknet, aber nach einigen stunden dafür stark nachfettet.


    falls ich hier wirklich niemand mit der radikaldiät ( http://www.waisays.com/SampleDiet-Deutsch.htm ) überzeugen kann, würde ich euch aber mal raten es wenigsten low-carb (wenig kohlenhydrate) zu versuchen:
    http://www.gegen-akne-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=2009
    es gibt viele, die ihre akne dadurch auf ein minimum reduzieren konnten und es ist wirklich nicht schwer seine ernährung so umzustellen, dass man genießen kann und gleichzeitig wenig kohlenhydrate zu sich nimmt. :D
     
  44. schneckchen

    schneckchen New Member

    also ich mus diese Beispiel-Diät auch mal kommentieren, da heißt es z.B.
    ich weiß, es ist schon gesagt worden, aber dieser Typ hat echt ein Rad ab. Echt (außerdem wachsen Bananen meines Wissens nach in heißen Ländern). "Hitze auf einem molekularem Level", ja wo soll denn sonst Hitze sein ? Die ist immer "auf molekularem Level"

    weiterhin halte ich bestimmte Tipps, wie das mit dem Fisch der nicht in der Tiefkühltruhe gelegen haben soll schlicht und einfach für gesundheitsgefährdend. Es ist in Deutschland nicht umsonst Vorschrift dass Fisch, der zu rohem Genuss bestimmt ist mindestens 24 Stunden in einer Tiefkühltruhe bei mindestens -10° aufzubewaren ist, das schützt nämlich vor diversen unangenehmen Sachen, insbesondere Würmern und anderen Parasiten (nein, die kann man auch nicht ausschließen wenn man den Fisch fangfrisch isst, der Fisch kann ja schon lebendig an eine parasitäten Krankheit leiden)

    Leitungswasser ist in Bezug auf Chemikalien wesentlich besser kontrolliert als alle Tafel-und Mineralwässer, die Grenzwerte sind viel strenger.
     
  45. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Ich bin grade amuesiert. Dass Atkins schon 2003 gestorben ist und an Uebergewicht und Herzproblemen gelitten haben soll, war mir irgendwie neu :)

    Ansonsten scheint der Low-Carb - Nonsense grade wieder abzuklingen... wurd mal wieder ne neue Sau durchs Ernaehrungsberatungsdorf getrieben, anders kann ich mir Hype und Einschlafen desselben nicht wirklich erklaeren...

    http://news.yahoo.com/news?tmpl=story&u=/nm/20050801/ts_nm/food_atkins_dc_12
     
  46. Diätprofi

    Diätprofi Guest

    Ich denke nicht das die Atkins Diät unbedingt das beste sein sollte. Es mag sein das bei vielen die Ernährung eine große rolle spielt jedoch ist da eine 2 Wöchige Heilfastkur viel besser als eine Diät die über Monate bzw. Jahre geht.
    2 Wochen und dein Darm ist gereinigt danch ernährst dich relativ gesund. Sprich max. 1 Pro Woche Fast Food
    1 Pro Woche Süßigkeiten

    Probiert das einfach mal.

    2 Wochen Fasten.
    4 Wochen Relativ Gesundes Ernähren

    Dann wisst ihr obs bei euch an der Ernährung liegt.
     
  47. TerrorGoere

    TerrorGoere Member

    du erzählst gerade was von zwei Wochen heilfasten und der Darm ist gereinigt....


    das hört sich sehr interessant an.... zu mal man immer wieder liest, wie toll doch eine Darmspülung ist.. und das sollte man unbedingt machen (wegen der Akne u.a.) ..... sprich... ist es ratsame 2 Wochen heilfasten zu machen (wo man keine Körperregionen ggf verletzen könnte), als so ne Spülung = idetische Ergebnisse?
    Ich denke schon.. Heilfasten ist ja auch allgemein auch ganz gut ;)
     
  48. Diätprofi

    Diätprofi Guest


    Von einer Darmspülung mittels Irrigator rate ich ab.
    Da damit nur ein teil des Darmes gespült wird.

    Rinizuöl - Bittersalz - Glaubersalz

    eignet sich am besten für Darmspülung.
     
  49. TerrorGoere

    TerrorGoere Member


    :D

    danke für die Antwort....

    ich glaube, wir vertreten dies bzgl fast die selbe Meinung.
    In einem anderen Forum scheint der Darmspülungsboom ausgebrochen zu sein (sogar die, die nur ein 2-3 Pickeln haben, machen sowas... und mittlerweile auch 15jährige etc :( )... ich halte von solchen Selbstversuche nichts. Denke auch, dass Fasten und Ernährung etwas mehr erzielt.

    Thx noch mal ;)
     
  50. Roland2k

    Roland2k New Member

    sag mal kannst du mir mal genau erklären was eine darmspülung ist , was sie bringt und wie man sie genau durchführt - oder mir ein paar links posten könntest?

    ich kann mir darunter überhaupt nichts vorstellen.
     
  51. Bateman

    Bateman New Member

    Bei einer Darmspülung wird der Darm mal so richtig durchgepustet (gereinigt), so dass er blitze-blank sauber wird. Macht man normalerweise vor Darmspiegelungen, damit der Onkel Doktor alles genau sehen kann.

    Manche Esoteriker glauben allerdings, dass der Darm regelmäßig "entschlackt" werden muss.
    Oder dass das eine Auswirkung auf Akne hat.

    Link: http://kuerzer.de/darmspuelung
    :rolleyes:
     
  52. schneckchen

    schneckchen New Member

    ich weiß ja nicht, was bestimmte Leute sich noch alles einfallen lassen wollen, was möglichst unangenehm ist und angeblich helfen soll..erinnert mich an Mittelalter, da haben fanatische Gläubige auch gefastet wie die Bekloppten und sich noch anderem Mist einfallen lassen. Wie wärs denn mal mit Schlägen mit einer dornenbesetzen Geißel? Vielleicht geht ja davon die Akne weg?!

    Das mit den "Schlacken" im Darm und sonstwo ist einfach Unsinn. Schlacke ist einzig und alleine das, was man in der Kloschüssel hinterlässt, wenn man mal groß war. Ein normaler gesunder Mensch braucht sich weder den Darm zu spülen noch zu fasten. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass man Fasten nur unter ärztlicher Aufsicht machen soll, auch diese Glaubersalz-Geschichten sind nicht ganz ungefährlich. Man kann sich mit sowas auch den Darm kaputtmachen!
     
  53. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    akne immer noch weg

    so ich schreibe mal wieder, meine akne ist immer noch weg.
    Doch sobald ich mal auf einer Feier Fleisch und Mayonaise und sowas esse, kommen sofort an allen möglichen stellen irgendwelche beulen und pickel raus, wo sogar vorher nichts war. :O


    also meine extreme akne auf dem rücken hing eindeutig mit der Ernährung zusammen, denn jetzt ist alles weg, schon solange wie ich das mache.

    Mein Urin PH-Wert ist sehr alkalisch geworden, ich esse keine Fleisch mehr usw.

    Ich esse Obst,Gemüse, Nüsse , eben alles pflanzlich und ungekocht oder sonstwie verändert.(Man kann auch mal nen kleinen Abweicher machen, wenn man gierig ist auf nen Hamburger, denke ich. Aber es kommt auf die grundsätzliche Zusammensetzung der Nahrung an, am besten der grösste Teil pflanzlich.)

    Man gewöhnt sich dran, es ist die Ernährung unserer Vorfahren und das, worauf unser Körper eingestellt ist. Bin jetzt keine Fanatiker oder so, aber meine Erfahrung lehrt mich, dass mein Körper eben sofort auf unnatürliche Sachen reagiert.

    wie auch immer, ich bin die Pickel und Ausschläge usw los.

    Wünsche euch viel Glück, versucht es mal, man gewöhnt sich dran, irgendwann fehlt einem auch garnichts mehr.
     
  54. ichschmal

    ichschmal Guest

    was für einen aufwand manche betreiben

    darmspülung...nenene


    und was ich früher für einen aufwand betrieben habe.
    antibiotika, vitamin A-Salbe, solarium,

    Im Nachhinein betrachtet eine einzige Abzocke, diese Säcke.

    Und die Ernährungsberaterin, die mir letztendlich zum Durchbruch verholfen hat, ist von der Krankenkasse nicht zugelassen.

    Komisch..........Oder Kapitalismus?
     
  55. nutella

    nutella New Member

    werd ich ausprobieren!!!

    hallo,
    ich bin rein zufällig auf diesen ernährungs-thread und möchte das unbedingt ausprobieren, weil ich auch einen Zusammenhang zw. Akne und "schlechter" Ernährung bei mir feststellen kann, hat sogar mein Arzt bestätigt, und denen glaubt ihr Zweifler doch sonst immer?!
    Mein Körper ist im Allgemeinen sehr sehr empfindlich, habe einige Allergien (vermute noch mehr)-.- , mein Immunsystem ist laut Homö total schlecht und ich vertrag auch nicht jedes Essen (keine Mitleidsnr., is so!).
    Bin schon Vegetarierin, seit etwa 2Jahren, bin aber fast schon Süßigkeiten-süchtig :x (dieser Verzicht wird das schlimmste dran sein!!)..
    Ich möchte damit aber erst in nem Monat anfangen, davor probier ich´s noch mit ner medizinischen Thera aus..
    Hm, meine Nahrungsergänzungsmittelchen, die man laut dem Glyx-Link da nicht einnehmen soll währenddessen, werd ich wohl trotzdem nehmen..Mängel sind ja auch nicht besser oder? Und meine Mängel kann ich nicht mehr durchs Essen ausgleichen..:\
    Na ja, ich danke für den Link und poste hier meinen (Miss-)/Erfolg mit dieser Theorie, wenn´s soweit ist..ich freu mich schon ^^
     
  56. Talib

    Talib New Member

    Häufig ist das auf einen Mangel an Vit. B12 zurückzuführen.
     
  57. nutella

    nutella New Member

    echt?

    was? die süßigkeiten-"sucht"?
     
  58. Talib

    Talib New Member

    Muss nicht, kann aber auch ein Grund sein. Das hat ein Arzt bei einem Freund von mir nach einer Blutuntersuchung festgestellt. Er hat auch einen sehr starken Drang nach Süßigkeiten.
     
  59. nutella

    nutella New Member

    wusst ich garnicht..
    ich hab u.A. auch Vitamin B-Mangel, nehm es aber ein, weiß nicht ob´s was gebracht hat wegen dem Süßzeug
     
  60. Flysurfer

    Flysurfer New Member

    Jo, gerade als Vegetarier/in kommt man vergleichsweise rasch in einen B12-Mangel.

    Bei mir persönlich hatten Ernährungsumstellungen übrigens nie Auswirkungen auf das Hautbild. War 'ne weile lang Fastfood-Fresser, dann Vegetarier, dann "Normal-Esser", inzwischen besonders bedacht auf Vollkorn sowie Obst/Gemüse.

    Insbesondere die hier bereits geschmähten Eiweiß-Drinks nehme ich mit großem Vergnügen (die richtig guten sind echt lecker) und ohne Akne-Nebenwirkungen ein.

    Denke aber, dass es bestimmt einige Fälle gibt, wo eine spezielle Lebensmittelunverträglichkeit auch Einfluss auf den Hautzustand nehmen kann. Also, wer nen Verdacht hat: Am besten mal ausprobieren, vielleicht habt ihr mehr Glück!

    Grüsse
    F.

    P.S.: Weil diese Sache mit der "Ernährung unserer Großväter" und den angeblichen Zivilisationskrankheiten hier anklang: Von der Argumentation bekomm ich wirklich Krätze. Unsere Vorfahren hatten jeden Frühling schwerste Vitamin-Mangelerscheinungen. Die Ernährung war größtenteils extrem einseitig. "Zivilisationskrankheiten" wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen usw. waren deswegen weniger bekannt, weil erstens nur die genetisch Begünstigten überhaupt so alt wurden und zweitens die Medizin nicht in der Lage war, derartige Krankheiten zumindest beim Großteil der Bevölkerung nachzuweisen.

    Dass Allergien etc. auf dem Vormarsch sind, liegt imo an der zunehmenden Luftverschmutzung und an der Hygienegeilheit.
    Ernährungstechnisch haben wir gegnüber allen bisherigen uns bekannten Zivilisationen einen meilenweiten Vorsprung. Dass einige Einzelfälle diese Möglichkeiten gegenüber einer Ernährung gemischt aus McDoof, Süßigkeiten und Fertiggerichten eintauschen, ist zwar traurig, aber kein nennenswerter Auslöser für Allergien/Akne, sondern für Leber- und Stoffwechselerkrankungen.
     
  61. Talib

    Talib New Member

    Gerade die fleischbezogene kohlenhydratarme Ernährung scheint aber in anderen Akneforen bei sehr vielen beliebt zu sein. Viele meinen es wäre sinnvoll wieder zur Steinzeiternährung zurück zu finden.
    Ich bin dem gegenüber sehr skeptisch, den ich habe vor Jahren mal Atkins gemacht und war nach ein paar Wochen ein energieloses Bündel.
     
  62. Sarina89

    Sarina89 Member

    Um diesen Threat mal wieder rauszukramen: Ich hab von meinem Hautarzt erst kürzlich einen Zettel mitbekommen, auf dem steht, dass neueste Forschungsergebnisse die Bedeutung der Ernährung bei Akne untermauert haben. Ich tipp einfach mal ab:

    "Um die Akne-fördernden Signal (Insulin, Insulin-artiges Wachstumshormon) zu reduzieren, sollten gewisse Nahrungsmittel gemieden werden.

    Ungünstig wirken sich aus:
    - Milch, Molke, Molke-Eiweißkonzentrate, Eiweiß-Powerdrinks
    - Yoghurt
    -Kakao
    - Süßigkeiten, vor allem Schokolade
    -Weißbrot, helle Brötchen
    - Pommes
    - Weizennudeln
    - gesättigte Fettsäuren
    - Schweinefleisch
    - Rauchen

    Günstig wirken sich aus:

    - Sojamilch
    - Sojasprossen
    - Grüner Tee
    - Tomaten
    - Omega 3 Fettsäuren
    - Viel Gemüse
    - Normalgewicht
    -Sport"

    Für mich ist das nichts Neues und es ist definitv was dran. Aber jetzt ist es anscheinend auch von Studien belegt.
     
  63. fragregina

    fragregina New Member

    Freut mich sehr für dich. Bei mir hat sich meine Haut auch deutlich gebessert. Keine Milchprodukte mehr (außer ein bisschen Naturyoghurt wegen der guten Darmbakterien), kein Zucker, wenig Fleisch und etwas Fisch. Außerdem komplette Umstellung der Pflege... ich nutze wenn überhaupt nur noch eine Waschcreme auf Basis von Lavaerde... falls meine Haut mal trocken ist einfach ein selbstgemachtes Ölbald aus Milch, Mandelöl und Nachtkerzenöl.
     
  64. nagel541

    nagel541 New Member

    danke, ichsachmal, für deinen Beitrag. Der hat mich nachdenklich gemacht. Außerdem wusste ich nicht, dass die Krankenkasse die Ernährungsberatung mitbezahlt. Habe heute da angerufen und es stimmt tatsächlich. Werde es auch für mich in Anspruch nehmen :)
     

Die Seite empfehlen