Extrem trockene Augen!! Jahre... nach Roaccuten

Dieses Thema im Forum 'Roaccutan/Isotretinoin eingenommen' wurde von trocken augen gestartet, 15 Dezember 2006.

  1. trocken augen

    trocken augen New Member

    Hallo,
    mein Geschichte:
    ich habe vor ca. 7 Jahren das erste Mal Roaccuten genommen mit den normalen Beschwerden trocken Augen, Schleinhäute... es war zuerst besser verschlechterte sich aber nach ca. einem Jahr so dass ich noch ein Kur gemacht habe. Diese ist jetzt ca. 5-6 Jahr her wo ich Roaccutan eingenommen habe jedoch weniger dosiert. Die Beschwerden waren dementsprechend nicht so schlimm aber da.
    Die Aknte ist etwas zurück gegangen, Knoten bilden sich leider noch sehr oft.

    Nun aber mein grosses Problem: ich habe heute extrem trocken Augen!!
    Es wurde in den letzten Jahren immer schlimmer. Diesen Sommer war es unerträglich... ich habe schon einige Spezialisten besucht die verschieden syndrome feststellten und es hat mir bis jetzt nichts wirklich geholfen.
    Man kann dies nur aufs Roaccuten schieben weil ich sonst nichts genommen habe in den Jahren. Roaccuten hat die Produktion meiner Tränenflüssigkeit so stark beschädigt dass sich von allein nichts regeneriert. Ich probiere seid 2 Monaten Tropfen aus Spanien aus, die heissen ELOISIN, etwas besser für mein Verhältnisse aber weit weg vom normalen Zustand.
    Hatte im August beim Schirmer-I-Test R3,0 und L1,0 ruduziert. Also fast kein Tränenflüssigkeit. Ein normaler Mensch hat ca. 15,0
    Laut meinen Augenärzten gibt es nichts was mir helfen kann..... Nur Linderung der Beschwerden duch Methoden die ich hier gar nicht erwähnen möchte... ist klar dass ich damit nicht zufrieden geben kann...

    Also kann mir einer von Euch Helfen? Hat einer von Euch auch so ein Problem?Erfahrungen?
    Über Vielen Dank im voraus.
    MfG
    tommek
     
  2. der_idiot

    der_idiot New Member

    hallo

    das hört sich gar nicht gut an. und leider kann ich dir auch nicht helfen bzw. tipps geben.

    aber darf ich dich fragen, wie es denn bei dir während der ersten therapie war? also ich habe meine therapie vor 2 tagen beendet. und ich habe während der therapie auch unter sehr sehr trockenen augen gelitten. das war auch so schlimm, das ich abends gar nichts mehr richtig machen konnte, also gar nicht mehr lesen, weil die augen mit der zeit gebrannt haben und meistens bin ich ins bett gegangen, bevor ich überhaupt müde wurde. (trockene augen waren so ziemlich das einzige problem während der therapie, dazu nur noch trockene lippen).

    nun ja, und wenn ich deinen artikel lese, gibt mir das schon nicht so ein tolles gefühl.

    aber es war halt auch unterschiedlich,manchmal gings mit den augen besser und manchmal wieder schlechter. und ich habe eigentlich immer meine augen befeuchtet. (hab da auch mehrere mittel probiert und schlussendlich hab ich so ein augen-gel benutzt.)

    hast du deine augen während der therapie auch immer befeuchtet, oder hast du dort vielleicht nicht so darauf geachtet und einfach gedacht, wird nicht so schlimm sein?

    also, mir gehts jetzt eigentlich nur um etwaige parallelen herauszufinden. und der einzige tipp,den ich dir geben kann, ist vielleicht noch einen anderen augenarzt zu kontaktieren. (aber du schreibst ja auch: laute deinen augenärzten..... so warst du wohl schon bei manchen... :( :(

    oder hast du schon mal von diesem hier gehört? (ich weiss aber nicht, ob das wirklich hilft, ich bin nur darauf im internet gestossen, als ich ein bisschen rumgestöbert habe. jedenfalls wenn es bei mir nicht besser wird, werde ich mal meinen arzt darauf ansprechen):

    http://www.bvmed.de/innovationspool/innovation/Punctum_Plug.html

    also, zur zeit ist mein linkes auge ok. aber mein rechtes macht mir ein bisschen zu schaffen. aber ich hoffe, das sich das wieder bessert. (hatte ich auch während der therapie, mal das eine mehr und das eine weniger). und meine lippen sind auch noch sehr trocken. --- aber die nebenwirkungen verschwinden ja auch nicht von einem tag zum anderen. da kann ich wohl nur hoffen.

    naja, ansonsten wünsche ich dir nur das beste. denn ich weiss, wie es sich mit trockenen augen lebt. lieber irgendwelche anderen nebenwirkungen als das...
     
  3. Lebenslaenglich

    Lebenslaenglich New Member

    das mit den augen ist wirklich bestimmt schlimm. kennst du denn ausser dir keinen, der dieses problem auch hat?? nie gehört das das von der therapie her solche schwierigkeiten geben kann. ich persönlich war während der kur immer nachtblind. hab im dunkeln wenig bis nichts gesehen und im wind wars noch schrecklicher. danach ist es aber weggeganden und zwar schon nach wochen glaub ich. :/

    ich nehme jetzt selbst schon zum 2. mal Roa ein und bin auch entsprechend deprimiert darüber, dass ich das nochmal auf mich nehmen muss. ich bin aber auch nicht bereit, mir lebenslänglich zuzumuten, weil ichs einfach nicht einsehe in meinem alter !- (23). ich fühle wie das mass langsam vollist und mein geduldsfaden am reissen ist.
    wie als bist DU? kannst du mir/uns denn erzählen wie es mir deinem hautbild nache der 2. therapie aussah? hat die schliesslich mehr gebracht als die erste? wie lang war die phase ohne akne nach der 2. therapie? das interessiert mich alles brennend... betrifft mich ja ganz direkt. :(
     
  4. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Hmm, seit meiner Therapie (vor 5 Jahren) kommen mir meine Augen generell auch etwas trockener vor. Es ist nicht extrem und ich habe deswegen auch keine größeren Beschwerden, nur manchmal merke ich doch, dass sie etwas trocken sind. Kontaktlinsen trage ich seither eigentlich auch nicht mehr, da ich das Gefühl habe, dass es mir unangenehm wäre (habe aber noch nicht weiter getestet)

    Bei mir sind aber seit RoA auch die Nasenschleimhäute trocken. Es gibt kaum einen Morgen, wo ich mich schneuze und es nicht leicht blutig ist. Nicht Nasenbluten wohlgemerkt, aber doch.

    Mein Hautbild ist allerdings noch relativ gut. Soll heißen nur wenige Entzündungen (schwankend).
    Mit Mitessern hier und da arrangiere ich mich ;)

    lG
     
  5. Lebenslaenglich

    Lebenslaenglich New Member

    an Nachtsilber:

    wie? du hattest eine therapie und die akne ist weggegangen? und seit ganzen FÜNF jahren is sie nicht mehr wiedergekommen? : also so wie´s roaccutan verspricht?
    echt, das hör ich das erste mal hier am akneboard. <:)
     
  6. der_idiot

    der_idiot New Member

    naja, ich weiss nicht genau wie hoch die erfolgsquote nach einer roaccutan therapie ist, aber ich glaube, das man im forum eh nur auf leute stösst, die probleme mit akne haben. man sieht es ja auch, das die meisten threads über anfangsverschlechterungen und solche sachen handeln, und die meisten, die über den verlauf der therapie schreiben, kommen nur etwa einen monat weit, und dann hören sie auf weiter zu berichten. (gibt aber auch ausnahmen!). darum schätze ich einfach mal, das die leute, bei denen es hilft, sich einfach nicht mehr mit der sache wirklich beschäftigen, sondern ihr akne-freies leben geniessen. :)
     
  7. Klausi

    Klausi New Member

    wohl wahr =)!
    das mit den augen ist natürlich bitter... aber was willst machen. was gäbs noch für methoden damit das wieder normal wird (die, die du nicht erwähnen willst)

    LG
     
  8. trocken augen

    trocken augen New Member

    Hallo,

    also während der Therapie, war es nicht so schlimm mit meinen Augen. Ich konnte zwar keine Kontaktlinsen tragen, aber so trocken wie heute waren sie nicht! Wie geschrieben es ist schlimmer geworden in den letzten Jahren.
    Nasenbluten hatte ich auch noch ab und zu bis zu 2 Jahre danach... meine Schleimhäute sind heute auch sehr trocken. Deshalb kommt bei mir die Mathode mit dem Stöpsel erstmal nicht in Frage. Damit macht man nur den Abflusskanal zu... aber mir geht es darum die natürliche Produktion wieder herzustellen.
    ........................................................................................................
    ``Nachtsilber´´ Nase genau so wie bei mir, nur mit Augen ist schlimmer geworden.
    ........................................................................................................
    Künstliche Tränen bentzte ich nur noch in extrem Situationen wie Diso, Klima, viel Rauch, Heizluft, stark trockene Luft.
    Ansonsten meide ich den gebrauch, ich habe schon so gut wie alles ausprobiert: Tropfen, Gele, Salben.... wenn ich die nehme bleibt das bischen an Träne was momentan kommt auch weg... d.h. wenn ich künstlich benetzte kommt natürlich weniger nach!! Möchte heut hier nichts falsches erzählen, aber es ist bei mir so.
    Übrigens habe ich morgens nach dem Aufstehen so trockene Augen dass sich Augenlieder am Augapfel regelrecht festkleben.

    Ich bin jetzt 25 Jahre alt. Nach der 2. Therapie war mein Hautbild besser und bis heut kann ich sagen dass es sich nur noch, ab und zu um ein paar Pickel handelt. Knoten tauchen ab und zu auf im nacken Bereich auf.

    Ich lese oft im Foren``trockene Augen´´ aber so extre wie bei mir habe ich noch keine gefunden...



    Weiter Methoden: z.B. man kann sich die Augen etwas zusammennähen lassen, so dass weniger offene Fläche da ist. So könnte das bischen an Tränenflüssigkeit was da die neue kleiner Fläche ausreichend benetzen.
    oder eine Art Implantat ähnlich wie eine weiche kontaktlinse... nichts davon kommt für mich in Frage.
     
  9. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Kommt halt immer darauf an, wie man "Akne" definiert ;)

    Babyhaut habe ich definitiv keine. Aber Akne würde ich meine paar Entzündungen auch nicht nennen.
    Ich denke der Erfolg hängt auch stark von den Erwartungen ab. Bei 1-2 kleinen Entzündungen in der Woche und verstärkt Mitessern, wird ein "Rückfall" wahrscheinlicher sein.
    So in etwa ist mein Hautbild zur Zeit auch phasenweise.

    Zwischendurch BPO (lokal, oder zwischendurch auch mal flächig) und eine auf die anfällige Haut abgestimmte Pflege zeigen aber gute Wirkung.
    Nicht unerwähnt sollte noch bleiben, dass ich außerdem eine Hautpille nehme.

    Sicher bin ich zuweilen auch weniger zufrieden mit meiner Haut... ;)


    Eine Heilung a la "Kapsel schmeißen und fertig" wird's sehr sehr selten geben, denke ich...
    lG
     
  10. Klausi

    Klausi New Member

    ich würd die künstilchen tränen verwenden. das is noch das erträglichste glaub ich.
     
  11. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Bei manchen Tränenersatzmitteln muss man auch wiederum aufpassen.
    Meine Mutter, die auch unter trockenen Augen leidet, hatte zumindest das öfters erwähnte Phänomen, dass die Augen von manchen Tropfen noch stärker ausgetrocknet werden...

    Da muss man sich eben gut informieren und auch schauen, was einem hilft.

    Irgendso unkonservierte Tropfen und Einzeldosen nimmt sie jetzt soviel ich weiß...

    lG
     
  12. trocken augen

    trocken augen New Member

    Die Tränenersatzmittel in einzelnen Kapseln sind meist ohne Konserv. es steht dann auf der Packung ``OK´´ drauf, diese kann man verwenden je nach bedarf.....

    Die in großen Behältern, Tuben... sind meist mit Konserv. diese sollte man nicht so oft benutzen... gruß

    Aber wie gesagt es hilft mir nicht weiter wenn ich mich nun mein ganzes Leben mit Ersatzmittel zufrieden geben muss... da muss es noch andere Möglichkeiten geben...!
     
  13. der_idiot

    der_idiot New Member

    du hast zwar schon geschrieben, das du schon bei verschiedenen ärzten bzw. spezialisten warst, aber vielleicht solltest du trotzdem nochmals bei anderen augenärzten nachfragen. vielleicht hast du ja glück und irgendjemand hier in diesem forum hat dasselbe problem wie du und kann dir weiterhelfen, aber ich denke wenn schon alle vorigen spezialisten, dir nicht wirklich weiterhelfen konnten, wird es sehr schwer werden.

    oder vielleicht dich an ein spezielles augen-forum zu wenden, falls du das noch nicht gemacht hast und dort nachfragen.
     
  14. trocken augen

    trocken augen New Member

    wenn Du mir ein Forum empfehlen kannst oder jemand einen Arzt kennt der sich auf trockene Augen spezialiesiert hat... gebt mir bitte bescheid.

    gruß
     
  15. Klausi

    Klausi New Member

    ein arzt, der sich auf trockene augen spezialisiert hat =) wie witzig =)
    das is wie wenn sich ein bäcker auf vanillekipferl spezialisiert

    klapper einfach mehrere augen-ärzte ab. am besten du findest irgendwie heraus, welche die korifäen deutschlands auf diesem gebiet augen sind.
     
  16. trocken augen

    trocken augen New Member

    hey Klausi,
    über brötchen und Bäcker wollte ich hier eigentlich nicht sprechen .??!!! Für solche Kommentar habe ich echt keine Zeit...!!!

    Falls es Dich interessiert habe ich Augenärzte in Deu besucht, empfohlen von Chefärzten diverser Kliniken die sich auf trocken Augen spezialiesiert haben..., IN DEM SINNE DASS SIE SICH DAFÜR MEHR INTERESSIEREN UND MEHR AHNUNG HABEN ALS EIN NORMALER ARZT ZU DENEN DU GEHST FÜR EINE ALLGEMEINEN UNTERSUCHNUNG, ODER ähnliches...! Und selbst diese die ich besucht habe können mir in meinem Fall nicht wirklich helfen.

    ``klapper einfach mehrere augen-ärzte ab´´... wie witzig! Ich glaube Du verstehst mein Problem nicht so ganz....
     
  17. Klausi

    Klausi New Member

    ja is auch sehr kompliziert lol =)

    ja was willst dann. glaubst irgendein roa-opfer hier im forum kann dir mehr sagen als die ganzen spezialärzte die du abgeklappert hast?
    wenn keiner was weiß, gibts vl keine lösung!? vl gibts ja in amerika ärzte die dir helfen können. aber hier herumweinen bringt nix. außer feuchte augen lol
     
  18. Yvonne

    Yvonne New Member

    Als wie sicher siehst Du den Zusammenhang mit der Roa-Therapie?
    Es gibt auch viele Leute die unabhängig von Roa unter trockenen Augen leiden.
    Und andererseits gibt es eine Reihe von Erkrankungen die als ein Symptom trockene Schleimhäute auch bei jungen Menschen verursachen.
    Was ich meine:
    Entweder hat Roa das Problem verursacht
    Oder Roa hat ein bestehendes Problem verschlimmert
    Oder es besteht nur zufällig ein zeitlicher Zusammenhang und die trockenen Augen haben gar nix mit Roa zu tun

    Grüße Yvonne
     
  19. esnervt

    esnervt New Member

    lächerlich, natürlich kommt´s von Roa. Hab genau dasselbe Problem. Viel trinken hilft etwas aber nicht viel.
     
  20. trocken augen

    trocken augen New Member

    Ich habe die ganzen Berichte von meinen Ärzten, es wurden in erste Linie alle anderen Möglichen Ursachen untersucht, es gibt z.B. schlimme Rheuma Erkrankungen die dies verursachen könnten... es wurden teure Untersuchnungen...( Mein Blut ist OK) gemacht, nichts!!!

    Man kann trockene Augen haben... aber nicht so trockene und nicht in meinem Alter ( das ist nicht normal) Roaccutan kann wie in meinem Fall langfristige Schäden verursachen. Kleiner Ausschnitt von einem Bericht meines Augenarztes: Frauenfelder FT..... Isotretinoin (Roaccutan) ...permanent karatoconjunctivitis sicca....
    da stehts!

    Ich schreibe deshalb in dieses Formu weil ich versucht Leute zu finden die nach Roaccutan( Isotetinoin Einnahme) änliche Beschwerden haben.
     
  21. Yvonne

    Yvonne New Member

    @esnervt
    So lächerlich ist das nicht.
    Ich habe es nicht in Abrede gestellt, daß es von Roa kommt, sondern lediglich nachgefragt, wie sicher der Zusammenhang ist.
    Und offensichtlich hat der eine oder andere Doktor auch darüber nachgedacht, sonst hätte man wohl kaum die ganze Diagnostik gemacht, die hier aufgezählt wird.
    Trockene Augen sind nämlich in der Tat manchmal Warnzeichen bezüglich unangenehmer Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, wo es wichtig ist, die Erkrankung früh zu erkennen und zu behandeln. Es dauert auch heute in Deutschland nicht selten Jahre, bis diese Erkrankungen erkannt werden, weil niemand das Problem ernst nimmt. Von daher meine Nachfrage.
     
  22. jimmy mason

    jimmy mason New Member

    Habe dasselbe Problem...

    Hallo,

    meine ROA-Kur ist nun 4 Jahre her und mich plagen seitdem
    ebenfalls immer noch die trockenen Augen. Ich habe die Kur sogar damals
    abbrechen müssen da ich die Augen kaum noch aufgekriegt habe vor lauter Trockenheit. Sämtliche NW's haben sich wieder langsam zurückgebildet,
    nur die trockenen Augen und die grässlichen Augenringe sind geblieben.
    Natürlich ist die Haut ca 6 Monate nach absetzen auch wieder schlecht geworden. Ich bin mir zu 100% sicher, dass die immer noch sehr lästigen Augenprobleme und die Ringe vom ROA kommen. Allerdings plagt mich das Problem der Trockenheit eher im Winter, da sind die Augen permanent rot und anfällig gegen den leichtesten Windhauch.

    Bisher konsultierte Ärzte konnten mir auch nicht weiter helfen ausser
    dass sie mir Augentropfen verschrieben, momentan Oculotect Sine.
    Mit den dunklen Augenringen muss ich wohl den Rest meines Lebens verbringen.
    Also wenn jemand da draussen etwas zur Beseitigung der eigentlichen Ursache weiss, wäre ich auch sehr dankbar.

    Gruß, Jimmy
     
  23. der_idiot

    der_idiot New Member

    also, ich habe mich nur an diesen thread erinnert, weil ich ja das gleiche problem habe/hatte. und vielleicht kann ich ja jemand helfen.

    also, bei mir waren die trockenen augen auch ganz schlimm. konnte am abend gar nichts mehr lesen. weil ich sie nicht offen halten konnte. und sehen konnte ich auch nur noch schlecht. ich hatte am schluss auch so gel, das ich ins auge tun konnte. (funktioniert wie tropfen, ist einfach gel!) und dieses gel dann so im 15-minuten takt in die augen getan. alles gerötet, etc.

    nun ja, ich war anfangs woche nochmals beim arzt. und nun hat sich herausgestellt das ich eine bindehautentzündung habe. habe jetzt entzündungshemmende tropfen bekommen, die ich je dreimal am tag nehme. noch bis nächsten mittwoch. aber es ist bereits so gut geworden, das man schon davon ausgehen kann, das alles gut ist.

    jedenfalls sollte man nicht gleich an bindehautentzündung denken, wenn man trockene augen hat. nur wenn es ganz schlimm ist, kann man ja den arzt mal darauf ansprechen. und bindehautentzündung hat eigentlich auch gar nichts mit iso zu tun. ich hatte einfach das pech, das ich sowas bekommen hatte. und mich dann wochenlang damit herumgeschlagen und immer im glauben, es wären einfach ein bisschen schlimmere nebenwirkungen von iso.
     
  24. Tensing

    Tensing New Member

    Hallo,

    nachdem ich lange gelitten habe und meine trockenen Augen mit Augentropfen, wie HyloComod, Cellufresh und Octo... bekämpft habe, war ich nun vor einigen Wochen bei einem neuen Augenarzt.
    Der hat mit mir einige Tests gemacht, so mit Streifen ins Auge, einfärben, etc. und der kam zu der Meinung, ich hätte eine chronische Lidrandentzündung und trockene Augen.
    Er gab mir...äh... ich musste mir kaufen :D
    (Für beides zahlte ich hier in Österreich um die 12 €)

    BLEPHASOL (eine Reinigungsmilch mit Wattepads für die Augenlider, morgens und abends)
    + TEARS AGAIN (ein lipidhaltiges Augenspray, auch morgens und abends einfach auf das geschlossene (!) Auge sprühen)

    dazu habe ich diese SEite entdeckt: http://www.trockene-augen-hilfe.de/

    beides hilft mir bisher sehr gut !!!
     
  25. nevergiveup

    nevergiveup New Member

    super, dass du endlich was gefunden hast, was zu helfen scheint. oder besser gesagt, dass du endlich einen arzt gefunden hast, der dir helfen kann.

    was mich noch interessieren wüde: hat dieser (anscheinend kompetente) augenarzt auch gemeint, dass es da einen zusammenhang mit den roa-tabletten gibt bzw geben kann?!


    ich hoffe, dir hilft die behandlung weiterhin so gut!
     
  26. Tensing

    Tensing New Member

    Natürlich erwähnte ich beim AA, dass ich Roa genommen hatte. Er war erstaunt, dass es nach 1,5 Jahren nach Absetzen immer noch Probleme bereitet. Ich hab halt immer noch trockene Haut, Schleimhäute, Haare und Augen, aber mit meiner Pflege mittlerweile, endlich, gut im Griff. Ich brauche jetzt sogar keine Augentropfen mehr und bekomme morgens auch die Augen auf! :)

    Wenn ich dem Text auf der Homepage glauben mag, erkenne ich schon einen Zusammenhang zwischen Roa und dem Problem trockener Augen, denn es kommt oft zu einer Störung der Lipidschicht am Auge.

    Eine neuere wissenschaftliche Untersuchung der Universitäts-Augenkliniken Essen und Heidelberg kam zum überraschenden Ergebnis, das nur bei einem geringen Teil der Patienten, bei acht Prozent um genau zu sein, ein Mangel an Tränenflüssigkeit Ursache und Auslöser der Beschwerden darstellten. Vielmehr wurde eine Störung der Lipidschicht als ursächlicher oder teilursächlicher Faktor festgestellt. Bei der Lipidschicht handelt es sich um einen dünnen Fettfilm, der die äußerste Schicht der Tränenflüssigkeit darstellt. Deren Aufgabe ist es, ein zu rasches Aufreißen zu verhindern und gleichzeitig dafür zu sorgen, daß die Verdunstung der Tränenflüssigkeit verringert wird. Das fettige Sekret, aus dem die Lipidschicht besteht, wird in den sogenannte Meibomschen Drüsen im Ober- und Unterlid gebildet. Bei jedem Lidschlag werden dann die erzeugten Fettmolueküle auf den Lidrand abgegeben. Von diesem gelangt ein Teil der Lipide auf den Tränenfilm, wo diese die Lipidschicht bilden. ( http://www.trockene-augen-hilfe.de/category/trockene-augen/ )
     
  27. Tensing

    Tensing New Member

    ... ich habe noch etwas zu TEARS AGAIN gefunden:

    "Schlussfolgerung: Das Präparat mit Phospholipid-Liposomen stellt ein revolutionäres Verfahren in der Therapie des Sicca-Syndroms [trockenes Auge] dar und ist gerade aufgrund der Häufigkeit von Störungen der Lipidphase als Mittel der ersten Wahl anzusehen."

    (Quelle: http://www.thieme-connect.com/DOI/DOI?10.1055/s-2004-813715 )
     
  28. der_idiot

    der_idiot New Member

    also, ich habe genau vor einem jahr meine isotretinoin-therapie abgeschlossen. und meine augen sind immer noch total im arsch... die sind so trocken, das augentropfen und gels und all das gar nicht wirklich wirkt. benutze jetzt lacrivisce und in der nacht vitamin a gel/creme. die augenärzte sagen, das ich einfach noch abwarten muss, aber sagen auch, das auch die möglichkeit besteht, dass das isotretinoin meine augengewebe (oder die tränendrüsen oder sowas) soweit kaputt gemacht hat, das es im schlimmsten falle gar nicht mehr besser wird.

    mein linkes auge geht ja noch. da sehe ich trotz trockenheit noch gut. aber mein rechtes auge :( da sehe ich die untertitel ja gar nicht mehr im fernsehen und auch sonst seh ich schlecht. aber nicht weil mein auge schlecht ist, sondern weil einfach die tränenflüssigkeit fehlt.

    tja, ich hoffe einfach, das es besser wird.
     
  29. Nina79

    Nina79 New Member

    Hallo,
    also ich hatte genau das gleiche Problem. Ich bin jetzt 32 und habe mit ca 19 Roaccutan genommen. Seitdem habe ich trockene Augen. Ich hatte, bis ich mit der Therapie anfing, Kontaktlinsen getragen und keine Probleme gehabt. Danach konnte ich das vergessen. Seitdem habe ich Augentropfen, -gel, -salbe etc benutzt. Das hat geholfen, aber weg gegangen ist es nicht. Vor ca 2 Jahren war ich beim Optiker, weil ich es doch gern nochmal mit Kontaktlinsen versuchen wollte. Da hab ich Kontaktlinsen bekommen, die man theoretisch einen Monat durchgängig tragen kann. Ich nehme sie aber Abends raus. Zusätzlich hat er mir ein Spray empfohlen (Tears Again). Seit ich dieses Spray benutze sind die trockenen Augen viel besser geworden. Zumindest gefühlt. Ich brauche alles andere nicht mehr und auch das trockene Gefühl ohne irgendwas ist besser. Selbst nachts hab ich keine Probleme mehr. Vorher hatte nachts nur Augensalbe geholfen. Die Kontaktlinsen scheine ich auch zu vertragen. Daraus, dass dieses Spray hilft, kann ich nun schließen, dass die Lipidschicht des Tränenfilms gestört ist. Dadurch kann die wässrige Phase verdunsten und das Auge ist trocken. Das Spray bekämpft nämlich diese Ursache, allerdings nur kurzfristig. Tropfen dagegen wirken ja eher symptomatisch. Ich vermute, dass bei mir durch das ständige Tropfen ein Gewöhnungseffekt aufgetreten ist und daher jetzt die Verbesserung. Ich bin mir aber sicher, dass der Auslöser das Roaccutan gewesen ist. Ich wüsste nicht was sonst. Ich hab allerdings noch nicht untersuchen lassen, ob es wirklich besser geworden ist. Gefühlt aber schon. Vielleicht gewöhnt man sich aber mit der Zeit auch an trockene Augen?
     
  30. siucom

    siucom New Member

    hey! ich bin 33, nahm roaccutan vor 11 jahren. seitdem sind meine augen übermäßig trocken, ich vertrage keine linsen mehr und lauf nur noch mit brille rum. ich war seit der behandlung energetisch immer etwas lahm, hatte nicht mehr lust so viel zu reden wie früher. dann wurde ich bipolar und muß tabletten mein leben lang nehmen. meine haut ist extrem dünn und empfindlich geworden. meine pickel kamen ja nach ca drei jahren wieder, und ich bekomme wegen jedem pickel eine narbe. mein gesicht schaut ohne make-up sehr fleckig aus. ich habe augenringe und prinzipiell würde ich ohne make-up nicht mal mehr in den supermarkt gehen. außerdem brauche ich ab frühling einen 50er schutz sonnencreme. oft habe ich zusätzlich sonnenhüte auf. früher war ich immer schön braun, jetzt fahr ich nichtmal mehr ans meer auf urlaub. durch meine dünne haut habe ich eine starke hornhaut auf den fingern bekommen. meine haut am körper rubbelt sich alle paar tage ab. das sind alles irreversible schäden, dessen bin ich mir mittlerweile bewußt. ich habe auch gelernt damit zu leben. doch ich würde allzu gerne eine kampagne gegen roaccutan / den hersteller starten! irgendetwas müssen wir doch bewirken können??? das medikament darf nicht mehr verschrieben werden, irreversible schäden treten viel zu haüfig auf! damals war ich noch ziemlich eitel und hübsch...wäre im beipackzettel nur die alleinige wahrscheinlichkeit zB 5% nebenwirkung mit einer möglichkeit nie wieder kontaktlinsen tragen zu können gestanden, hätte ich es sofort nicht genommen. alles liebe, sigrid
     

Die Seite empfehlen