Frage zu Gesichtsbräuner?

Dieses Thema im Forum 'Schminke, Hautpflege, Rasur' wurde von gp1 gestartet, 15 Januar 2007.

  1. gp1

    gp1 New Member

    Hallo,

    hat mir vor kurzem jemand vorgeschlagen, es mit sowas doch mal ab und an zu probieren. Da ich wirklich im Gesicht generell eher sehr farblos bin und somit die Akne, etc. noch mehr auffällt. :(

    Hab z.B. an sowas gedacht.
    Würdet ihr mir eher abraten, oder könnte man es mal versuchen?
    Will mir halt nicht gerade die Haut dadurch komplett zerstören.
    Läuft das am Ende vergleichbar auf "normales" Solarium (hab ich noch nie probiert) hinaus?

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b00008k62q/geizhalspre03-21/ref=nosim?m=A3JWKAKR8XB7XF

    Gruß
    denis
     
  2. spraadhans

    spraadhans New Member

    fang sowas bloß nicht an, jeder halbwegs informierte dermatologe verschreibt heute keine uv-bestrahlung mehr bei akne, da aus hautärztlicher sicht, die risiken vor allem auf lange sichtunabschätzbar sind.

    zwar besitzt uva-strahlung eine antibakterielle wirkung, jedoch ist mittlerweile erwiesen, dass sie ebenso die bildung von komedenonen fördert und ein therapeutischer nutzen damit eher zweifelhaft erscheint...
     
  3. gp1

    gp1 New Member

    Hmm...wollte dadurch auch eher weniger die Akne an sich bekämpfen, sondern viel mehr meine Gesichtsfarbe etwas bessern. Sollte ich dann trotzdem die Finger davon lassen?
     
  4. dizzy

    dizzy New Member

    nun ja, komedonenbildung hin, komedonenbildung her, dem ein oder anderen hilft das solarium sogar gegen die akne....

    wie ich schon so oft schrieb, das muss man individuell austesten
     
  5. Stella

    Stella New Member

    Wie wäre es mit Selbstbräuner? Der ist ja praktisch unschädlich für die Haut...nur haut es halt nicht bei jedem hin.
     
  6. spraadhans

    spraadhans New Member

    selbstbräuner wird gerade bei akne die haut nicht gleichmäßg bräunen, ich spreche da aus eigener erfahrung...

    außerdem gibt es genug selbstbräuner, in denen bedenkliche substanzen (ökotest) enthalten sind und sicherlich auch nicht wenige mit komedogenen inhaltsstoffen.

    zur uv-bestrahlung nochmal klartext:

    das ist nichts was man einfach ausprobieren sollte, man lässt sich auf unabschätzbare risiken ein, auch wenn sich ein kosmetischer effekt nicht leugnen lässt. ich würde das risiko nicht eingehen, da du ein übel mit einem schlimmeren bekämpfst (hautalterung, hautkrebs)
     
  7. Stella

    Stella New Member

    Ich seh das so wie Spraadhans. Letztendlich sind diese ganzen UV-Maschinen nicht gut. Was hast du davon,wenn du jetzt schönere Haut hast und dafür in einigen Jahren ähm...."Faltenprobleme" hast. Oder Hautkrebs,was natürlich der allerschlimmste Fall wäre.

    Klar,man soll nicht immer das Negative erwarten,aber Solarien sind halt nun mal nichts Positives. Gut für die Haut sind sie einfach nicht,das lässt sich nicht abstreiten. Sie haben ihre Nebenwirkungen. Jeder kennt doch Leute,die es übertrieben haben und schon mit 20 wie ein Lederkoffer aussehen.
     
  8. gp1

    gp1 New Member

    Ich will es damit ja auch keineswegs übertreiben...sondern nur ganz moderat...
    Vielleicht einmal in der Woche.

    Meine Haut ist nunmal verdammt blass...da fällt dann alles noch viel mehr auf...:(

    Oder hat schon mal jemand eine Rotlichtlampe zur Hand genommen?
     
  9. Stella

    Stella New Member

    Rotlicht ändert aber nichts an deiner Gesichtsfarbe ;)
     
  10. gp1

    gp1 New Member

    Ich weiß...;)

    Aber bringt es trotzdem was?
    Hat jemand Erfahrungen gemacht?
     

Die Seite empfehlen