Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ??

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported39 gestartet, 6 Januar 2004.

  1. Imported39

    Imported39 New Member

    Hallo, ich nochmal !
    Ich lese hier ihm Forum, dass man so 30-40 mg/pro Tag einnehmen muss bzw. einnehmen kann um eine gewisse Wirkung zu erzielen. Mein Arzt hat mir empfohlen an einem Tag zwei Kapseln je 10 mg Roac. und am nächsten Tag dann nur eine Kapsel zu nehmen. Insgesamt auf zwei Tage verteilt 30 mg. Mir kommt das so wenig vor. Ich wiege 67 Kilo und müsste nach meiner Rechnung mehr einnehmen. Oder bin ich zu doof zu rechnen ?? Wer kann helfen ? Außer der Akneverschlimmerung (hierzu habe ich auch schon geschrieben) habe ich nämlich noch keine Nebenwirkungen wie trockene Haut und so und frage mich schon, ob ich hier was falsch mache. Nehme Roa jetzt seit ca. 3 Wochen. Meinen Doc erreicht man tel. nicht !!! Tolle Wurst !!
     
  2. Imported265

    Imported265 New Member

    Als Antwort auf Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ?? geschrieben von Importer am 06. Januar 2004 12:07:24:

    Man muss nicht 30-40 mg/ pro Tag einnehmen, um eine Wirkung zu erzielen. Es ist lediglich so, dass je höher die Dosis, um so schneller Erfolge, um so kürzer die Therapiedauer, aber evtl. auch um so stärker die NW. Hat jemand eine sehr schlimme Akne und/ oder es besteht ein hohes Risiko der Narbenbildung ist m. M. nach eine hohe Dosierung unbedingt notwendig. Die mögl. NW sind dann das kleinere Übel. Ist das Hautbild nicht ganz so schlimm, würde ich auch erst mal mit einer eher geringen Anfangsdosis anfangen und schauen, wie sie vertragen wird, steigern kann man dann immer noch.
    Im Übrigen sagt die tägl. Dosis ohne Angabe des Gewichts eh nicht viel aus. Ich bekomme momentan z. B. nur 10 mg/Tag, das sind bei meinem Gewicht von 46 kg 0,22 mg pro Kg/ Tag. Du bekommst 15 mg am Tag, kommst aber pro kg auf die gleiche 0,22 Dosis wie ich. Wenn man also die Dosierung vergleichen will, dann nur unter Berücksichtigung des Gewichts.
    Ich nehme Roa erst seit 3 Wochen und merke bisher gar nichts. Keine Anfangsverschlechterung und auch keine NW. Bin mit meinem HA so verblieben, dass ich die 10 mg ?Dosierung jetzt erst mal für 2 Mon. nehme und wenn ich das gut vertrage, steigern wir auf 20 mg/ Tag. Vielleicht sprichst Du dieses Vorgehen bei Deinem HA auch mal an.
    Liebe Grüße
    Tina
     
  3. Imported280

    Imported280 New Member

    Als Antwort auf Re: Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ?? geschrieben von Importer am 06. Januar 2004 12:38:09:

    >Man muss nicht 30-40 mg/ pro Tag einnehmen, um eine Wirkung zu erzielen. Es ist lediglich so, dass je höher die Dosis, um so schneller Erfolge, um so kürzer die Therapiedauer, aber evtl. auch um so stärker die NW. Hat jemand eine sehr schlimme Akne und/ oder es besteht ein hohes Risiko der Narbenbildung ist m. M. nach eine hohe Dosierung unbedingt notwendig. Die mögl. NW sind dann das kleinere Übel. Ist das Hautbild nicht ganz so schlimm, würde ich auch erst mal mit einer eher geringen Anfangsdosis anfangen und schauen, wie sie vertragen wird, steigern kann man dann immer noch.
    >Im Übrigen sagt die tägl. Dosis ohne Angabe des Gewichts eh nicht viel aus. Ich bekomme momentan z. B. nur 10 mg/Tag, das sind bei meinem Gewicht von 46 kg 0,22 mg pro Kg/ Tag. Du bekommst 15 mg am Tag, kommst aber pro kg auf die gleiche 0,22 Dosis wie ich. Wenn man also die Dosierung vergleichen will, dann nur unter Berücksichtigung des Gewichts.
    >Ich nehme Roa erst seit 3 Wochen und merke bisher gar nichts. Keine Anfangsverschlechterung und auch keine NW. Bin mit meinem HA so verblieben, dass ich die 10 mg ?Dosierung jetzt erst mal für 2 Mon. nehme und wenn ich das gut vertrage, steigern wir auf 20 mg/ Tag. Vielleicht sprichst Du dieses Vorgehen bei Deinem HA auch mal an.
    >Liebe Grüße
    >Tina
    ich habe 47 kg und nehme 40 mg pro tag! mir kommt das irgendwie viel vor oder?
     
  4. Imported265

    Imported265 New Member

    Als Antwort auf Re: Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ?? geschrieben von Importer am 06. Januar 2004 13:06:08:

    >ich habe 47 kg und nehme 40 mg pro tag! mir kommt das irgendwie viel vor oder?
    Hi Sandy,
    bei 40 mg am Tag kommst Du bei Deinem Gewicht auf eine Dosis von 0,85 mg/Tag pro kg und das ist nicht ungewöhnlich hoch. Laut Hoffmann-La-Roche liegt die optimale Dosis für die Meisten zwischen 0,5 und 1,0 mg/kg pro Tag und das trifft bei Dir ja zu. Wenn Du nicht so viele bzw. starke NW hast, ist doch alles o. k. Um so früher ist Deine Therapie beendet.
    Der Grund für meine niedrige Dosierung liegt darin, dass ich extrem empfindliche und am Körper z. T. auch sehr trockene Haut habe und mein HA eher langsam und vorsichtig vorgehen will. Bei Leuten mit einer robusteren Haut ist ein solches Vorgehen nicht nötig.
    Liebe Grüße
    Tina
     
  5. Imported294

    Imported294 New Member

    Als Antwort auf Re: Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ?? geschrieben von Importer am 06. Januar 2004 13:06:08:

    >ich habe 47 kg und nehme 40 mg pro tag! mir kommt das irgendwie viel vor oder?
    Bin 76Kg schwer und schlucke ebenfalls 40mg, wobei ich mir nicht vorstellen will wie die Nebenwirkungen bei deinem Gewicht auf diese Dosis sind. Ich hab nur die üblichen.. trockene Haut/Haare/Augen/Lippen... Echte Nebenwirkungen also nicht, würde ich mehr schlucken würde es mit Ektzemen ernster werden da bin ich mir sicher.
     
  6. Imported280

    Imported280 New Member

    @tina

    Als Antwort auf Re: Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ?? geschrieben von Importer am 06. Januar 2004 13:47:07:

    hi!
    bis jetzt stören mich nur total die roten flecken (abgestorbene pickel), augenringe. Das übliche eben. Die trockenen Lippen sind zu verkraften. Ich muss sagen eine so extrem trockene haut habe ich gar nicht. Naja wir werden sehen was mein ha sagt, hab nächste wochen einen termin! ich melde mich dann wieder!
    lg sandy
     
  7. Imported2351

    Imported2351 New Member

    Als Antwort auf Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ?? geschrieben von Importer am 06. Januar 2004 12:07:24:

    Hey Leidensgenossin!
    Ich hatte das Problem auch. Dachte, ich bin zu doof zum rechnen. Dem war aber nicht so. Die Hautärztin hat mir nur 10 mg gegeben. Pro Tag.
    Ich brav die Tabletten geschluck, die Therapie war zudem noch viel zu kurz. Schlechtes Gewissen wegen der Einnahme, ... Wurde alles besser. Aber nach ca. 3 Monaten ist mein ganzes Gesicht wieder die totale Kraterlandschaft. Es ist echt zum Kotzen.
    Nun bin ich bei einem anderen Hautarzt mit der richtigen Dosierung. Mal sehen was das gibt. Ich weiß nur, die erste Therapie hätte ich mir sparen können. Du musst wissen was du machst. Bei dem Hammer-Medikament würde ich jedoch keinem empfehlen, die Therapie länger als nötig oder umsonst zu machen.
    Außerdem zählt hinterher die Gesamtmenge. Man darf innerhalb von drei Jahren nur so und so viel mg zu sich nehmen, sonst gibt es Leberschäden, ... Falls du dann also nochmal ne Kur machen musst, summiert sich das dann auf.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall Heilung, endgültige (ich mir selber natürlich auch :O) ) Gruß Carlotta
     
  8. Imported758

    Imported758 New Member

    Frage an Carlotta!

    Als Antwort auf Re: Hat mein Arzt mir die falsche Dosis gegeben ?? geschrieben von Importer am 09. Januar 2004 19:42:23:

    >Außerdem zählt hinterher die Gesamtmenge. Man darf innerhalb von drei Jahren nur so und so viel mg zu sich nehmen, sonst gibt es Leberschäden, ...
    Hi Carlotta,
    wieviel mg darf man denn innerhalb von drei Jahren zu sich nehmen?
    Woher weisst du das mit der bestimmten Menge und den Leberschäden?
    ist es dann besser die Gesamtdosis von 120-140mg/ kg Schnell und hochdosiert, oder eher niedrig dosiert und dafür länger einzunehmen? oder schenkt sich da nichts? weisst du da was?
    wäre super nett, wenn du mir antworten würdest :)
    viele Grüsse Maren
     

Die Seite empfehlen