Isotretinoin -BILDDOKU-

Dieses Thema im Forum 'Roaccutan/Isotretinoin eingenommen' wurde von Snoopys666 gestartet, 19 Dezember 2005.

  1. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Hallo erstmal!

    Ich möchte mich kurz fassen, aber euch dennoch die Möglichkeit
    geben und euch dazu einladen meine Isotretinoin-Therapie mit
    Bildern zu verfolgen.
    -
    männlich / 27 Jahre / mittlere Akneform
    -
    Art der Akne:
    Mischform mit immer wieder auftetender Knoten- / Pustelbildung
    befallen sind hauptsächlich Gesicht, Hals und Rücken (Brust minimal)
    größte Problemzone ist das Kinn und der Oberlippenbereich

    -Akne beginnt mit 12
    -Erste Behandlungen mit BPO mit ca. 16
    -immer wieder resignierte Aufgabe der äußerlichen Therapien
    wegen ausbleibender Wirkung (außer Minimalverbesserungen)
    -die äußerliche Medikation wurde im späteren Verlauf mit u.a. Isotrex,
    Erythromycin, Isotrexin usw. fortgesetzt
    (Beste Wirkung erzielte mit Abstand das Isotrexin, aber auch nur begrenzt,
    immer wieder neue Knoten- / Pustelbildung.)
    -Innerlich wurden auch Antibiotika ausprobiert, dies blieb ebenfalls ohne großen Erfolg.

    Nach öfterem Wechsel des Hautarztes innerhalb meiner Stadt, drängte
    ich grade im Laufe der letzten Jahre immer stärker nach einer oralen
    Isotretinoin-Therapie, die mir aber immer wieder versagt wurde.
    "Bei dieser, nicht ausreichend schweren, Form der Akne müssen wir es mit Cremes,
    Salben, Lösungen, Antibiotika,...blablabla...probieren."

    Heute habe ich es mal wieder bei einem neuen Hautarzt (der letzte in meiner Stadt,
    bei dem ich noch nicht war) probiert.
    Ich hätte schon nicht mehr damit gerechnet, aber er will mich mit Isotretinoin
    therapieren. Morgen muß ich eine Blutprobe entnehmen lassen und dann,
    wenn die Werte okay sind, geht es bald los.

    Um das ganze für mich selbst zu dokumentieren und euch die Möglichkeit
    zu geben den (hoffentlich) Behandlungserfolg zu verfolgen,
    möchte ich hier in mehr oder weniger regelmäßigen
    Abständen (schaun wer mal) Bilder einstellen.

    Diese stellen mein Gesicht von links und rechts, meine Problemzone, das Kinn,
    sowie meinen Rücken dar.

    Über eure Meinungen, Anregungen und Tipps würde ich mich freuen!


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Aquasu

    Aquasu New Member

    hi, ja sieht eher nach leichterer akne aus, auf den bildern nicht allzu schlimm, aber da du es ja schon ewig (16jahre) versucht die plage zu beseitigen, ist roa schon mal angebracht, wohl eher wegen der hartnäckigkeit der akne als wegen dem schweregrad. weißt du schon welche tagesdosis du zu dir nimmst?

    Gruß
     
  3. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Dosierung noch nicht bekannt!

    Der Hautarzt hat nach meinem Körpergewicht gefragt.
    Sind übrigens 75 kg (hatte ich vergessen zu schreiben).
    Er hat was von zuerst 10 und dann 20 mg oder so gesagt.
    Zunächst soll es über drei Monate laufen.
    Genaueres gebe ich bekannt, sobald ich es weiß.
     
  4. Aquasu

    Aquasu New Member

    ja, also erstmal nur niedrig dosiert, will wohl erst mal sehen wie du drauf reagierst,ich schluck im moment 80 mg/tag.
     
  5. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Fiese Entzündung am Ohr

    Gestern war die Blutentnahme.
    Therapie hat noch nicht begonnen.
    Hier noch eine fiese Entzüngung hinter meinem linken Ohr.
    Sowas wünsche ich keinem!

    [​IMG]
     
  6. cut

    cut New Member

    also diese akne fällt glaub niemand ausser dir selber auf ;) ich denk ma du hast irgendwelche unerklärlichen probleme mit frauen oder so und machst diese akne jetzt zum sündenbock :eek: aber das is ja wirklich nur eine sehr leichte akne so pickelchen hat doch fast jeder vom rasieren ...
     
  7. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Also bitte!

    Auf den Fotos wird es nicht so deutlich, so dass einige hier wohl denken meine Akne wäre halb so schlimm.
    -
    Ich will ja auch nicht behaupten, dass meine Akne schwer ist!
    -
    Desweiteren liegt bei mir vieles unter der Haut.
    Mein Kinn ist z.B. regelrecht übersäht mit hunderten kleineren Pickeln und seitlich am Hals liegt viel unter der Haut.
    -
    Meine Haut hat auch schon schlimmere Zeiten gesehen.
    Bedenkt bitte, dass auf Fotos nicht immer alles so genau zu sehen ist!
     
  8. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    ja das mit den fotos ist so ne sache, ich schaffe es auch mittlerweile nicht, meine akne glaubhaft auf fotos zu zeigen, entweder ist die akne bei dir doppelt so schlimm wie es aussieht oder halb.
     
  9. esnervt

    esnervt New Member

    diese scheiß rießen dinger wie du sie hinterm Ohr hast, die beim schlafen weh tun waren mein HAuotgrund für Roa. Und es hat geholfen. Wenn ich mal noch was kriege dann ist der so klein, sehen tut man den gar nicht, nur fühlen wenn man drüber fährt. Und ist nach 1 Tag weg: Damit könnt ich leben. Hoffenrlich bleibts so.
     
  10. Jelqa

    Jelqa New Member

    Also ich finde auf den 2 oberen Bildern, dass es bei dir einigermaßen normal aussieht und du nie und nimmer Roa bräuchtest, jedoch seh ich dann die Nahaufnahme dein Mundes, den Rücken und das Ohr; außerdem noch die Dauer deines Problems. Deshalb ist Roa dann ja wohl doch angebracht, ist ja auch nur ne niedrige Dosis und ich weiß, dass Fotos gerne mal die "unterirdischen" Details verstecken und nur die roten Stellen zeigen. Deswegen sehen auch manche Bilder im Forum gar nicht so übel aus, weil Lichtverhältnisse und andere Aspekte die Realität verzerren :cool: .
    Aber insgesamt muss ich dir sagen, dass du mit deiner Haut gar nicht so übel dran bist und ich denke dass du nach der Therapie bestimmt nie mehr größere Probleme damit haben wirst.

    Ich muss auch durchhalten, bin in der 2. Woche Roa bei leichter Akne und 20 mg. Bei mir sind es aber zur Zeit eher vereinzelt große Pickel, die total nerven.
     
  11. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Morgen gehts los! Medikation beginnt am 23.12.2005

    Mein HA sagt meine Blutwerte seien "sehr gut".
    Hab schon überlegt mir die Ergebnisse dieser und folgender Blutuntersuchungen mal kopieren zu lassen.
    Ist nur die Frage, ob man selber daraus schlau wird.
    -
    Einen Tag vor Heiligabend wird meine erste Packung "Isotretinoin-Isis", 30 Weichkapseln à 20 mg für 36,86 Euro (zahlt die Kasse) bei der Apotheke eintreffen.
    -
    Ich werde also zunächst einen Monat lang jeden Tag 20mg (zur Erinnerung bei 75kg Körpergewicht) zu mir nehmen. Enspricht gerundet 0,27mg pro kg Körpergewicht.
    -
    Danach erfolgt eine Blutuntersuchung und kurze Wirkungs-/Nebenwirkungsanalyse mit anschließender Entscheidung wie fortgefahren wird (hat mein Arzt anders formuliert).
     
  12. Klingeling

    Klingeling New Member

    Mir fällt auf, dass Deine größten Entzündungen in behaarten Bereichen bzw. direkt angrenzend lokalisiert waren/sind. Da sollte man (auch) mal an Follikulitis denken. Isotretinoin kann diesbezüglich allenfalls eine Nebenrolle spielen.
     
  13. XYZ1

    XYZ1 New Member

    Hi,
    klar gibt es Menschen die schlimmere Akne haben aber letztendlich ist es immer so das man selbst entscheiden muss ob es einen stört.
    Ich habe z.B. noch mildere Akne aber mich stört sie trotzdem gewaltig.
    Leute die eine ausgeprägtere Form haben werden sagen der spinnt, aber Akne ist Akne und egal wie stark immer extrem nervig und psychisch sehr belastend.

    Wenn man das oberste Bild nimmt (sieht bei mir in etwa gleich aber eher milder aus, schwer zu sagen), was würde Helfen um ein besseres Hautbild zu erreichen? Ich meine nicht Behandlungstechnisch sondern in Bezug auf Narben und Hautunreinheiten entfernen.
     
  14. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Behandlungsbeginn + Antibiotika

    So, heute hab ich die erste 20mg Kapsel eingeschmissen.
    -
    Ist schon wesentlich besser geworden :D
    -
    Meinem HA hab ich heute die Entzündung hinter meinem Ohr gezeigt.
    Ist doch etwas heftig geworden.
    Er sagt es ist halt eine Zyste und ich soll nicht dran rumdrücken.
    Verschrieben hat er mir eine 5g Tube "Fucidine".
    Ein Hautantibiotikum mit dem Wirkstoff: Natriumfusidat
    So lange die Zyste nicht schmerzt, soll ich es mit dem Antibiotikum versuchen.
    Zur Not muß er sie operieren.
    -
    Ich bin mal gespannt was passiert.
    Da scheint ne Menge Eiter drin zu sein.
    Wenn die sich spontan entleert wirds eklig!
     
  15. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Ergänzung

    Ich nehme ab heute nicht nur Isotretinoin Isis (20mg am Tag) sondern noch zusätzlich 3 Gramm Creatin pro Tag.
    -
    Ich möchte es nur der Vollständigkeit halber erwähnen.
    Sollten sich durch diese Kombination Probleme einstellen,
    werde ich es hier bekannt geben.
    -
    Wer nicht weiß was das ist, denn verweise ich auf den folgenden Thread:
    Roa und Creatin !?
    -
    Falls jemand etwas tiefer in die Materie einsteigen will, kann ich
    folgendes "Manuskript" empfehlen:
    Kreatinsupplementation im Kraftsport
    -
    Über die Schreibweise mit "K" oder mit "C" herrscht wohl keine Einigkeit ;)

    (Vorsichtshalber noch der kleine Hinweis: Wer's nicht mag soll's lassen, aber nicht mies machen.)
     
  16. cut

    cut New Member

    wieso nehmt ihr alle kreatin??ich weiss schon was es bringen kann aber man muss da schon ein sehr sportlicher mensch sein damits die gewünschte wirkung erzielt ausserdem fördert kreatin (vllt. nicht wissenschaftlich) akne dass seh ich an den leuten dies nehmen...jungs eiweiss tuts für den ottonormal-trainierer gut ;)
     
  17. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Du willst einen Grund?

    Hier sind mehrere:
    Zum einen ist der Grundgedanke, dass man, entgegen dem allgemeinen Diätwahn, als "Bodybuilder" Gewicht zunehmen möchte.
    Natürlich nicht nur Wasser, was bei Creatin ja primär die Gewichtszunahme verursacht, sondern Muskelmasse.
    -
    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob du das überhaupt wissen möchtest.
    Es drängt sich der Verdacht auf, dass du manchmal nur des Posten wegen postest (Sorry, falls ich da falsch liege).
    -
    Nicht auszuschließen ist im übrigen, dass die Stabilisierung der Gelenke, welche durch die Creatin-Aufnahme eintritt, den Isotretinoin-Nebenwirkungen in diesem Bereich entgegenwirkt.
    -
    Weiterhin ist die aknefördernde Wirkung, wenn man sich mehrere Threads zu dem Thema durchliest, äußerst umstritten.
    Bzw. muß sie nicht bei jedem auftreten oder es kann sogar lindernd wirken.
     
  18. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach der 1. Woche...

    So kleiner Zwischenbericht (7 Tage à 20mg):

    Keine sichtbaren Veränderungen des Hautbildes, daher keine neuen Fotos.

    Es haben sich ein paar kleinere Knoten gebildet, welche zum Teil drohten anzuschwellen. Ich habe mit "Fucidine" Hautantibiotikum entgegengewirkt. Das ganze hielt sich bisher aber stark in Grenzen, jedoch mehr Knotenbildung als vor Isotretinoin.
    Ich würde das als leichte Anfangsverschlechterung werten.

    Die Haut, im besonderen im Gesicht, wird zusehends trockener.
    Die Lippen werden auch schon rissig.
    Für das Gesicht hab ich mir erstmal die Physiogel Creme besorgt.
    Die Lippen bekommen Bepanthen Wund- und Heilsalbe oder den Bepanthol Lipstick. Das wirkt sehr gut.
    Die bereits einsetzenden Nebenwirkungen machen mir zur Zeit noch Spaß, da ich daran ja merke, dass das Zeug wohl irgendwie wirkt.

    Einen Rückgang der Akne habe ich noch nicht festgestellt.
    Ist wohl nach einer Woche auch normal.
    Mal schauen wie es nächste Woche aussieht.
     
  19. Turrican

    Turrican New Member

    Hallo!

    So ein Ding was du am Ohr hattest hatte ich früher auch. Und nicht nur hinterm Ohr, sondern im ganzen Gesicht! Teilweise waren die bei mir so gross das mein Arzt die Dinger aufschneiden musste! Hinterher habe ich aus verzweiflung sogar selber die Teile aufgeschnitten.....kann ich aber net weiterempfehlen! Naja, nach einem Jahr Roa habe ich nun nix mehr :) !
     
  20. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Kurzer Zwischenbericht nach 2 Wochen

    So, im ersten Thread habe ich die Bilder von heute im direkten Vergleich mit den "Vorher-Bildern" eingestellt.
    -
    Die Nebenwirkungen halten sich stark in Grenzen.
    Leicht trockene Haut, die sich selten morgens
    um den Mund herum etwas schuppt.
    Die Lippen sind auch nicht ausgetrockneter
    als in anderen Wintern ;-)
    Mein Gesicht sieht so aus, als wäre ich im
    Solarium gewesen, obwohl ich es nicht war.
    Evtl. erhöhte Sonnenempfindlichkeit?
    -
    Die Anfangsverschlechterungen machen sich in Form von
    einzelnen Entzündungen (unter der rechten Achselhöhle /
    am Hals) und mehreren Entzündungen im Nacken (Haaransatz)
    bemerkbar. Vorher hatte ich dort auch Pickel,
    aber weniger starke Entzündungen (bilde ich mir zumindest ein).

    Hier noch ein Bild von meinem Nacken (von heute):

    [​IMG]

    -

    Ich denke, dass es langsam anfängt zu wirken. Die Haut
    fühlt sich irgendwie anders (trockener) an. Es sind
    zwar kaum sichtbare Veränderungen zum Positiven da,
    aber ich hab so das Gefühl, dass sich da langsam
    was tut. Vielleicht ist aber auch die Dosierung noch
    zu niedrig. Die Nebenwirkungen sind bisher gering und
    die halten sich ja oft mit der Wirkung in der Waage.
    -
    Was würdet ihr sagen?
     
  21. neu hier

    neu hier Guest

    und was hast du für narben zurückbehalten?so ne einkerbungen? oder vllt soagr gar keine? würde mich mal interessieren...
    gruß
     
  22. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach der 3. Woche...(20mg/Tag)

    Es gibt nicht viel zu berichten.
    Fotos spare ich mir diesmal auch, da sich nicht viel verändert hat.
    -
    Die Haut wird noch trockener und schuppt sich etwas stärker
    (Gesichtsbereich).
    -
    Am Kinn scheinen die vielen Mitesser langsam zurückzugehen.
    -
    Nächste Woche gibts wieder Fotos.
     
  23. Magog

    Magog New Member

    Tztz

    Also erst einmal muss ich sagen, den Arzt der dir die Tabletten verschrieben hat sollte man die Behandlungserlaubnis entziehen.

    Roa sollte wirklich das letzte Mittel bei schwerer Akne sein. Die Nebenwirkungen und Risiken dieses Medikamentes sind einfach zu gross. Selbst nach einem Jahr leide ich noch unter Hyperhidrose(übermässiges Schwitzen).

    ich selbst habe ROA genommen,mit Erfolg.Unter Erfolg verstehe ich nun über 1 Jahr für mich Aknefrei zu sein.Unter Aknefrei verstehe ich jedoch eine schlimmere Haut zu haben als deine.

    soll jetzt kein Angriff gegen dich sein und ich wünsche dir auch den gewünschten Erfolg.
     
  24. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...hmmm...

    Möchte jetzt hier nicht lange darüber lamentieren,
    ob es bei mir zwingend erforderlich war oder nicht.
    -
    Eins möchte ich aber so nicht im Raum stehen lassen!
    Meinem Hautarzt, welcher mir Isotretinoin verschrieben hat,
    würde ich die Füße küssen!!!
    -
    Du kannst dir nicht vorstellen, was es für mich bedeutet
    hat endlich dieses Medikament zu bekommen.
    -
    Also, keine Beleidigung oder Diskreditierung meines
    Hautarztes in diesem Thread bitte!
     
  25. XYZ1

    XYZ1 New Member

    Das kannst du so nicht sagen:
    Jeder muss für sich selbst entscheiden ob er das Risiko eingehen will.
    Was bringt es einem auf ROA zu verzichten um möglichen Nebenwirkungen aus dem Weg zu gehen, wenn man dafür z.B. jahrelang psychisch leidet und mit Selbmordgedanken zu kämpfen hat? Es gibt immer schlimmere Fälle, aber auch jemand mit einer leichteren Akne hat das Recht auf ROA wenn er absolut nicht damit klarkommt.

    Ich habe auch das Gefühl das ich unter übermäßigen schwitzen leide, habe aber nie ROA genommen. Ich hab da so'nen Verdacht das es vom B5 kommt. Hab' das über ein paar Monate genommen. Zunächst mit phänomenalem Erfolg, ich war wirklich fast 100% pickelfrei. Aber dann ging es wieder los und seither habe ich das Gefühl das ich sehr leicht schwitze. Kann man das irgendwo überprüfen lassen?
     
  26. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 4 Wochen...(20mg/Tag)

    ...es gibt wieder Bilder.
    Ich habe es wieder als Vergleich im ersten Posting eingestellt.
    -
    Leider ist meine Digi-Cam defekt und ich mußte die Fotos mit meiner
    anderen (älteren) Cam machen. Die Fotos sehen daher anders aus.
    -
    Nebenwirkungen
    Trockene Haut im Gesicht
    Lippen pellen sich

    Anfangsverschlechterungen
    Es kommen neue Entzündungen dazu.
    In den Achselhöhlen habe ich beidseitig
    eine dicke Entzündung bekommen (fetter Pickel).
    Das finde ich doof. Es kommen im ganzen hier und
    da neue Entzündungen dazu, hält sich aber in Grenzen.

    Wirkung
    Die ganzen Dinger, die unter der Haut liegen, kommen
    nach und nach raus. Das ist auf den Fotos nicht so gut
    zu erkennen. Die entzündeten Pickel heilen nicht so
    schnell ab, wie man sich das wünschen würde.
    Aber da brauch ich wohl Geduld.
    Auf den Fotos sind die Besserungen nicht so gut
    sichtbar glaube ich.
    Aber es wirkt schon, hoffe es wird weiter besser.

    Besprechung nach 1 Monat mit Hautarzt
    Hautarzt: Wirkts?
    Ich: Yo
    Hautarzt: Dann im nächsten Monat mit 20 mg / Tag
    weitermachen.
    Ich: Okay
    (Kurzfassung).

    Lieben Gruß an die Leser!
     
  27. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach der 5. Woche (20mg/Tag)...

    Weitere Verbesserungen kann ich im Moment nicht feststellen.
    Die Haut ist meist trocken.
    Zumindest in den ca. 12-15 Stunden nach der Einnahme.
    Danach kann es schonmal etwas nachfetten.
    -
    Die Lippen scheinen mir nicht mehr so stark befallen wie bisher.
    Eine über Nacht gekommene Entzündung über dem Auge habe ich gerade
    ausgequetscht. War etwas Eiter drin und hat leicht nachgeblutet.
    Auf dem Rücken sind auch ein paar aufblühende Dinger.
    Ich nehme mal an, dass es normal ist.
    -
    Es heißt ja immer man soll nicht drücken.
    Aber mal ernsthaft, wenn ihr da so ein dickes Ding habt,
    dass nahezu danach schreit ausgequetscht zu werden,
    was macht ihr dann?
     
  28. Aquasu

    Aquasu New Member

    klarer fall ---> ausdrücken :D
     
  29. iso-user

    iso-user Guest

    ja das habe ich auch gemacht, hatte dann abzess der heraus operiert werden musste und jetz ne dicke narbe von der OP.
     
  30. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...mmmhh...

    ...dann sollte ich es mit dem Drücken nach Möglichkeit wohl vermeiden.
    -
    Ich habe mich dazu entschlossen ab heute von 20 auf 30 mg am Tag zu erhöhen. Die Lippen sind mir einfach wieder zu gut geworden. Die müssen wieder mehr leiden, sonst bringt es nichts. Die Wirkung scheint auch zu stagnieren. Mein HA wird schon einverstanden sein. Ich mach jetzt erstmal 40/20/40/20......
     
  31. tulpe

    tulpe New Member

    Ist das dein Ernst?
    Vielleicht solltest du mit deinem HA reden wenn du das Gefühl hast das es nicht besser wird und nicht selber arzt spielen!
    Denn meine HÄ würde mir dann mit Sicherheit kein rezept mehr geben!
    Außerdem wie lange nimmst du es jetzt? Einen Monat?
    Es braucht doch auch seine Zeit bis es wirkt!
     
  32. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 6 Wochen... (neue Bilder auf Seite1)

    ...so die letzte Woche habe ich jetzt selbst meine Dosis von 20 auf 30 mg
    am Tag erhöht. Hoffe mein HA schimpft nicht, wenn ich ihm dies bei
    meinem Besuch in den nächsten Tagen mitteile :rolleyes:
    -
    Der Unterschied ist deutlich merkbar. Ich nehme 20/40/20/40...,
    da ich nur 20mg Weichkapseln habe. An den Tagen, an denen ich
    40mg nehme, schlafe ich nachts länger.
    -
    Die Haut ist auch wieder deutlich gereizter, da sie wieder dünner wird.
    Hierdurch wird aber wieder das Abfließen von Talg aus Whiteheads
    gefördert. Die Besserungen, die ich Woche um Woche feststelle,
    kann man auf den Fotos wohl nur im Ansatz erkennen.
    -
    Auf meinem Rücken blüht Entzündung nach Entzündung aus!
    Oft kratze ich diese Abends auf, da es irgendwie juckt.
    Dies ist für den Abheilungsprozess natürlich nicht gerade förderlich.
    Hab gerade einfach mal Bepanthen Wund- und Heilsalbe draufgeschmiert.
    -
    Achja, die Haut auf meinen Handrücken scheint irgendwie löchrig zu werden.
    Ist das normal? - An den vielen kleinen Löchern sieht man die untere rötliche
    Hautschicht. Wenn es mal wieder zu krass wird schmier ich halt nachts die
    Wund- und Heilsalbe drauf. Was kann man da noch machen?
    Normale Handcreme scheint nichts zu bringen.
     
  33. DrFroid

    DrFroid New Member

    Ich hatte eigenständig die Dosis von 20mg auf 40mg am Tag erhöht, weil ich keine positive Wirkung auf meine Akne bei 20mg sah (und verzweifelt war).

    Der Hautarzt war sehr sauer und wollte die Therapie abbrechen. Erst nach betteln und versprechen, dass ich es bei 20mg lasse, hat er nachgegeben und die Therapie fortgesetzt.

    Nach 5 Monaten oder so wurde es besser...

    Status quo: Ich leide momentan immer noch an leichter Akne.
     
  34. Gastx

    Gastx Guest

    Morning

    Der Arzt wird sicher sauer sein das du sein Vertrauen mißbraucht hast.
    Mußtest du nicht so ein Wisch unterschreiben?

    Hast du kein Nasenspray??? (evtl. überlesen)
    Tu dir da besser was rein.

    Löchrige Haut aufm Handrücken ist bei mir nicht am Start.
    Mach jetzt die 2. Behandlung mit 20/mg
    Erstere nach 4. Monaten beendet, Pickel blieben aus , öfters mal Nasenbluten.

    Deswegen, immer schön Nase sprayen.

    Was du jetzt aufm Rücken kriegst kommt sehr Wahrscheinlich nie wieder.
    Seit einem Jahr kein Ding mehr aufm Rücken, vereinzelt im Gesicht noch ,
    und fettige Haut, besonders nu im Winter.
    Wird sicher meine letzte iso Kur sein.

    Nix überstürzen, bessa wieder 20mg nehmen.
    Bin gespannt was der Doc erzählt hat.

    g Gastx
     
  35. jot

    jot New Member

    mein HA hat gemeint ich könnte auch selber die Dosis ändern, wenn ich es mit den Nebenwirkungen zurechtkomme und dann hat er noch gesagt, dass es gut möglich ist mit 20mg auf über 100mg/kg zu kommen, d.h. mehr als 12 Monate... alles sei irgendwie völlig egal, allein die Gesamtdosis zähle wirklich.

    ausserdem habe ich auch gar nichts unterschrieben. :confused:
     
  36. Gastx

    Gastx Guest

    @jot

    mein Arzt hat ganz klar gesagt "nur eine am Tag" , dann hatta ne Broschüre vorgelegt und die mußte ich unterschreiben :O
     
  37. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 7 Wochen (keine neuen Bilder)...

    Die ersten 5 Wochen 20 mg/Tag.
    Die letzten 2 Wochen 30 mg/Tag.
    -
    Mein HA hat heute gesagt, 30 mg ist okay.
    (20/40/20/40....)
    -
    In der letzten Woche hat sich mein Hautzustand
    am Rücken, seitlich am Hals und im Nacken
    sichtbar verschlechtert.
    Jede Menge Entzündungen.
    Nicht so schön, scheint wohl die AV nach der
    Umstellung auf 30 mg zu sein.
    -
    Mir fällt auf, dass ich deutlich länger schlafen
    kann / muß als vor Iso.
    Der Effekt scheint sich nach der Dosiserhöhung
    auf 30 mg noch einmal verstärkt zu haben.
    So 10 Stunden Schlaf sollten es schon sein.
    Klappt aber halt nicht immer.
    Komme morgens oft schlecht aus dem Bett.
    -
    Die Weichkapsel(n) nehme ich bevor
    ich ins Bett gehe.
    Wenn ich sie morgens nehme, bin ich tagsüber
    nicht wirklich fit.
    -
    Ich denke positiv und halte den Kopf hoch.
    :D
     
  38. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 8 Wochen (keine neuen Bilder)...

    Die ersten 5 Wochen 20 mg/Tag.
    Die letzten 3 Wochen 30 mg/Tag.
    -
    Die Anfangsverschlechterungen vom Umstieg auf 30mg haben sich schon
    wieder etwas zurückgebildet.
    -
    Bilder werde ich jetzt nicht einstellen, da keine großen Veränderungen zu
    sehen sind. In spätestens 14 Tagen gibts wieder neue Bilder.
    -
    Seit gestern bin ich auf den Trichter gekommen eine Flasche
    "Ichthoseptal-Lösung", die ich noch im Schrank stehen hatte,
    aufzubrauchen :rolleyes:
    Das Abheilen von Entzündungen wird dadurch definitiv extrem beschleunigt.
    Siehe hierzu auch meinen
    Verdacht auf Follikulitis Thread
     
  39. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 9 Wochen (keine neuen Bilder)...

    Die ersten 5 Wochen 20 mg/Tag.
    Die letzten 4 Wochen 30 mg/Tag.
    -
    Kleines Resümee
    Ja, es wird besser.
    Aber
    Ich habe noch Entzündungen ohne Ende,
    vor allem auf dem Rücken.
    Dort liegt auch noch ne Menge unter der Haut.
    Die Nebenwirkungen sind erträglich.
    Wenn es in dem Tempo weiter geht,
    kann es wohl noch 3-4 Monate dauern bis meine
    Haut richtig gut wird.
    -
    Bilder gibts nächste Woche!
     
  40. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 10 Wochen (neue Bilder auf Seite 1)...

    Die ersten 5 Wochen 20 mg/Tag.
    Die letzten 5 Wochen 30 mg/Tag.
    (kumulativ z.Zt. 26 mg/kg)
    -
    Also langsam nervts. Ich bin mit der Wirkung (mal wieder)
    nicht mehr zufrieden. Daher gehe ich jetzt von 30 auf 40mg
    am Tag. Ich denke das geht für meinen HA klar.
    -
    Mal sehen wie es jetzt abgeht mit Wirkungen und Nebenwirkungen.
    Ich hab da ein gutes Gefühl bei.
     
  41. yeahyo

    yeahyo Guest

    find den rücken ist sehr gut geworden....

    viele grüße
     
  42. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 12 Wochen (keine neuen Bilder)...

    Die ersten 5 Wochen 20 mg/Tag
    dann 5 Wochen 30 mg/Tag
    die letzten 2 Wochen 40 mg/Tag
    (kumulativ z.Zt. 32 mg/kg)
    -
    Die Wirkung im Gesicht und auf dem Rücken ist besser geworden.
    Bis auf meinen Problembereich (das Kinn), da tut sich nicht so viel.
    -
    Aber es gibt ein Problem mit den Nebenwirkungen
    Zum einen habe ich entzündete Stellen auf den Handrücken,
    die ich mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe behandle.
    Zum anderen weiten sich seit neuestem diese wunden Stellen,
    als ein Art Sonnenbrand aus der "Weichkapsel" :), auf den
    gesamten Bereich der Arme und der Beine aus.
    In der Apotheke wurde mir jetzt "Lipikar" (rückfettende Feuchtigkeitscreme)
    zu diesem Problem empfohlen (natürlich mit dem Hinweis, mit meinem HA
    darüber zu sprechen).
    -
    Ich befürchte, dass ich die Dosierung wieder zurückschrauben muß.
    Zumindest bis diese Hautrötungen an Armen und Beinen wieder zurück
    gehen. Überlege sogar erstmal wieder auf 20 mg am Tag zu gehen.
    -
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Würdet ihr mir auch zu einer Dosisreduzierung raten?
    Gibt es noch gute alternative Cremes für den "ganzen Körper"?
    :confused:
     
  43. mrdude

    mrdude New Member

    Hey,

    das mit den entzündeten Hautrücken hatte ich auch. Seit dem ich aber 3 mal täglich die Hände ordentlich eincreme heilt das ab und scheint auch nicht wiederzukommen. Bei 60mg / Tag merk ich das mit der Müdigkeit massiv. Ich hab jetzt früh 3 laute Wecker :D Die haben aber auch schon des öfteren versagt. Da bin ich aufgestanden, hab alle 3 ausgemacht und dann weitergepennt - naja, Gleitzeit sei Dank is das ja kein Problem

    Bei mir treibts auch die ganzen Entzündungen auf dem Rücken raus. Ich könnte mich die ganze Zeit an nem Baum schubbern, da das alles juckt.
     
  44. remey

    remey New Member

    Hi Snoopys666

    ja, ich kenne das Problem au! Hatte zu Beginn auch rote Flecken auf den Handrücken. Nachher an den Armen und zum Schluss auch an den Oberschenkeln (mehrheitlich innen, dort wo halt die Hosen reiben beim laufen) und auch an den Waden. Ich habe eine Mandelöllotion bekommen, welche ich zuerst nur für die Arme benutze. Für den Rest des Körpers hatte ich eine andere (keine oelhaltige) Feuchtigkeitscreme. Nach und nach musste ich aber überall diese Mandelöllotion einschmieren, da ich die Stellen, die auch juckten nicht in den Griff bekam. Wenn ich drei, vier Tag zweimal täglich einschmiere habe ich absolut keine Probleme mehr - sobald ich aber wieder aufhöre fängts nach zwei, drei Tagen wieder an. Meine HA meinte, dass die Haut einfach zu trocken sei...

    Bevor ich wegen dieser NW auf eine Dosisreduktion gehen würde, würde ich mal andere Körperlotionen (rückfettende) benützen. Wenn Du aber Akne auf dem Rücken hast musst Du damit wieder eher aufpassen. Am besten sprichst Du das mit dem HA ab. Wenn es dann gar nix bringt, kannst die Dosis immernoch reduzieren; obwohl ich glaube, dass Du deswegen dies nicht wegbringst.

    Gruss
     
  45. cj83

    cj83 New Member

    Hiho,
    hab gerade meine 50ste ISO Tablette eingeworfen (20mg) und hab seit nen paar Tagen ebenfalls das Prob das ich so ne Art Ausschlag bzw. super trockene Hautstellen vor allem auf den Handrücken, an den Ellenbogen und teilweise an den Waden bekommen habe. Wenn ich die Stellen 2-3 Mal am Tage mit ner Feuchtigskeitslotion eincreme ists auszuhalten, wenn nicht juckts schon ganz schön und man ist nur noch am kratzen.

    Ich denk aber das diese Teilweise Austrocknung der Haut ein Zeichen dafür ist, dass das ISO nun wirklich seine Wirkung entfaltet. Und wie gesagt bei guter Pflege lässts sich aushalten.

    greetz
    cj
     
  46. Augensau

    Augensau New Member

    Gibts eigentlich garnix Neues mehr?

    Würde mich freuen, mal wieder was von dir zu lesen!

    Gruß,
    der augensau
     
  47. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    "Ich lebe noch" oder "nach 135 Tagen Iso"

    Danke der Nachfrage.
    Das mit den 40mg/Tag habe ich recht schnell wieder aufgegeben,
    da ich an Armen und Beinen wunde Stellen bekam (Stichwort: Sonnenbrand aus
    der Weichkapsel).
    Jetzt bin ich seit gut einem Monat wieder auf 20mg/Tag.
    -
    Thema Fortschritte:
    Die gibt es wohl, aber es geht nur sehr langsam voran.

    Werde die Tage mal wieder ausführlicher und mit Fotos berichten.

    Gruß
     
  48. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    ...nach 23. Wochen (neue Bilder auf Seite 1)...

    Die ersten 5 Wochen 20 mg/Tag
    ...dann 5 Wochen 30 mg/Tag
    ...Experiment mit 40 mg/Tag über 3 Wochen
    ...die letzten 8 Wochen wieder auf 20 mg/Tag
    (kumulativ z.Zt. 52 mg/kg)
    -
    Lange nicht mehr gemeldet
    Ja, was soll ich sagen. Die Erwartungen an dieses Medikament wurden
    schon ein wenig enttäuscht. Die Bilder sind nicht besonders aussagekräftig.
    Ich habe das Gefühl, dass die Akne weiterhin zurück geht.
    Dies geschieht aber sehr langsam. Vielleicht auch bedingt durch die
    Dosisreduktion auf 20 mg/Tag. Das hatte ich mit meinem HA abgesprochen.
    Wobei dieser mir mehr oder weniger freie Hand lässt. Ich glaube auch,
    dass ich ein gutes Gefühl dafür habe, wieviel ich vertrage.

    Nebenwirkungen
    Als nennenswerte Nebenwirkungen sind wohl lediglich die hin und wieder
    auftauchenden Entzündungen der Haut zu nennen. Diese treten bei mir
    zur Zeit entweder an den Armen oder auf den Handrücken auf.
    Ich würde es als aufquellen der Hautporen bezeichnen. Kann auch hin und
    wieder mal mit einem Juckreiz komibiniert sein. Zum Glück eher selten.
    Sieht ganz schön fies aus. Bekomme ich aber durch täglich mehrfaches
    eincremen mit LRP Lipikar in den Griff. Soll keine Werbung sein. Wurde
    mir in der Apotheke empfohlen.

    Wichtige Sache
    Ich schätze dieses Forum hier sehr. Ich denke auch, dass trotz meines
    bisher nicht gerade idealen Therapieverlaufs, die Akne am Ende nicht
    mehr so stark sein wird wie vorher.
    Meiner Ansicht nach sind die Informationen die wir hier austauschen
    wertvoller als jeder Hautarztbesuch. Nichts gegen die Hautärzte!
    Aber ich denke, dass kaum ein HA tatsächlich so viel über dieses
    Medikament weiß, wie einige hier im Forum.
    Also, weitermachen!:cool:
     
  49. Augensau

    Augensau New Member

    Ich schiebe den Thread mal wieder hoch, in der Hoffnung, dass du, Snoopy, dich vielleicht noch einmal äußerst, wie es dir ergangen ist :)
     
  50. Krisu

    Krisu New Member

    keine Änderungen

    gehts nur mir so oder kann sonst auch noch wer nicht wirklich Änderungen erkennen? Am Kinn könnte es etwas besser geworden sein, aber sonst? Es war ja am Anfang auch nicht wirklich schlimm...
     
  51. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Ja, hast schon recht. So besonders groß war die Wirkung auch nicht.
    Das hat letztlich auch dazu geführt, dass ich nicht weiter motiviert
    war hier darüber zu schreiben.
    -
    Die Einnahme von Isotretinoin habe ich zum 01.07.2006 bereits beendet.
    Einnahmezeitraum: 23.12.2005 bis 01.07.2006
    190 Tage bzw. ca. ein halbes Jahr
    kumulativ ca. 60mg/kg Körpergewicht (75kg)

    -
    Grund für die Beendigung der Einnahme waren, trotz Dosisreduzierung
    bleibende, dünne bis entzündete Stellen an den Rückseiten der Oberarme.
    Zum Schluss hab ich nur noch 20mg Tag, eine Zeit lang auch nur alle 2 Tage,
    genommen. Nach Beendigung der Therapie klangen die NW innerhalb
    von ca. 2-3 Wochen komplett ab.
    -
    Was die Wirkung des Medikamentes angeht, so bin ich der Ansicht,
    dass je höher die Tagesdosis Richtung 1mg pro kg Körpergewicht geht,
    desto höher ist auch die Wirkung.
    40mg am Tag, was bei mir gut 0,5mg pro kg Körpergewicht entspricht,
    habe ich nur 14 Tage ausgehalten.
    Grund für die Dosisreduzierungen waren jeweils die schon beschriebenen
    Nebenwirkungen (Dünnhäutigkeit, bis zu Entzündungen wie bei einem
    heftigen Sonnenbrand).

    -
    Die Nebenwirkungen waren jetzt nicht so dramatisch, dass mir der Kopf
    abgefallen wäre, haben aber letztlich doch eine vernünftige Therapie-
    Durchführung verhindert.
    -
    Mein Hautbild nach der Therapie ist besser als vorher, aber nicht viel besser.
    Zur Zeit bearbeite ich meinen Rücken mit Isotrexin und mein Gesicht mit
    einer Erythromycin-Lösung.
    Weiterhin denke ich, dass eine gesunde bzw. eine gesündere Ernährung
    vielfach zur Verbesserung des Hautbildes beitragen kann.
    So orientiere ich mich zur Zeit an der, u.a. von der DGE http://www.dge.de
    unterstützten, Kampagne "5 a day".
    Wonach min. 2 Teile Obst und 3 Teile Gemüse am Tag zu sich
    genommen werden sollen. (Säfte zählen auch)

    -
    Aber auch den psychischen Faktor gilt es zu berücksichtigen.
    So versuche ich mich in allen Bereichen und hoffe weiter auf Besserung.
    Was ich auf keinen Fall mache ist, den Kopf hängen zu lassen.
    Mir geht es gut! Wer sich vor meinen Pickeln ekelt sollte sich mal die
    Haare in seinen Ohren ansehen :)
     
  52. Noona Dan

    Noona Dan New Member

    Das ist bei mir umgekehrt. Wenn ich Fotos von dem Elend sehe, wird's mir immer ganz anders. Das Spiegelbild ist da besser zu ertragen *g*
     
  53. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Nach langer Zeit mal wieder hier...

    ...hallo liebe Leidensgenossen!

    Als Resümee meiner Iso-Erfahrung kann ich nur eher davon abraten!
    Jetzt ist meine letzte Meldung hier schon ein Jahr zurück - wow...

    Da meine Hautprobleme nach wie vor nicht verschwunden (und wieder schlimmer geworden) sind und der "Leidensdruck" mich wieder mal zum Handeln gedrängt hat, habe ich jetzt eine neue Idee aufgetan, wie ich an das Problem herangehen möchte.

    Kurz gesagt, ich bin jetzt voll auf dem Trip:
    Gesunde Ernährung + Optimierung des Stoffwechsels

    Wer meine Gedankengänge nachvollziehen möchte, dem kann ich die Lektüre der Abhandlung von Herrn Schnitzer über Akne und deren Ursachen empfehlen:

    Schnitzer über Akne

    Mir ist klar, dass Schnitzer extrem in seinen Ansichten ist, dennoch ist ein Großteil dessen was er schreibt schlecht zu leugnen.

    Was ich von seinen Ansichten schlüssig finde und versuche, so weit es geht, umzusetzen, ist folgendes:
    - keine gehärteten Fette mehr (nach Möglichkeit)
    - keine tierischen Fette mehr
    (so wenig Milchprodukte, Eier und Fleisch wie möglich)
    - viel Obst und Gemüse (U.a. täglich ca. 0,5 L Gemüsesaft von Penny -> schmeckt tomatig lecker, hätte ich nie gedacht! / Gemüse krieg ich zum Großteil schlecht runter, stehe auch nicht auf Salate, daher der Gemüsesaft!)
    - Vollkornbrot "deluxe" vom Bäcker
    - so wenig Zucker wie möglich

    +

    Bezüglich der Darmverschlackung bin ich auf die genialen Flohsamenschalen gestossen, dabei handelt es sich um extrem quellfähige Ballaststoffe.
    - 3 x täglich einen Esslöffel mit einem großen Glas Wasser vor dem Essen
    (die sollen auch gut beim Abnehmen helfen/ "Eierlegende Wollmilchsau"!?)

    Infos zu Flohsamenschalen

    Bei ebay bekommt man 1 KG!!! schon für unter 10,- Euro...das reicht ewig.

    Flohsamenschalen bei ebay

    Als erstes Resümee dieser neuen Erfahrungen kann ich folgendes sagen:
    Meine Verdauung war zuvor eher übel, sprich ... Neigung zu Obstipation.
    Seit der Ernährungsumstellung (erst ein paar Tage) ist schon eine deutliche Besserung eingetreten.

    Die Haut wird im Moment oft wieder so trocken wie unter der Droge (Iso ;) )
    ...und scheint im Ganzen echt besser zu werden.

    -

    Ergänzung:
    Äußerlich benutze ich nach wie vor "Isotrexin" bei akuten Entzündungen.
    Meiner Ansicht nach das beste Mittel zur äußerlichen Anwendung.
     
  54. mYself

    mYself New Member

    wobei du mit deiner ernährung aufpassen musst.
    hab durch ein ähnliches programm (keine diät, sondern auch wegen der haut) etliche kilo abgenommen und war irgendwann total unterzuckert und hatte letztens einen kreislaufzusammenbruch und war bewusstlos.
    deswegen habe ich damit auch wieder aufgehört, du brauchst einfach richtige mahlzeiten.
     
  55. Snoopys666

    Snoopys666 New Member

    Da versuche ich schon drauf zu achten.
    Wobei ich glaube, dass "richtige Mahlzeiten" auch umdefiniert werden können.
    -
    Was mir ein bißchen Sorgen macht, sind die "eingeschränkten Eiweißquellen".
    Kennt da vielleicht jemand Alternativen?
     

Die Seite empfehlen