isotretinoin langzeitschäden?

Dieses Thema im Forum 'Allgemeine Anfragen' wurde von ramires gestartet, 21 Dezember 2017.

  1. ramires

    ramires New Member

    Hallo zusammen,

    ich habe neu angemeldet weil ich ein schweres psychisches und körperliches Problem seit einigen Monaten habe und evtl es einen Zusammenhang mit der Behandlung mit Isotretinoin gibt.
    Ich versuche mich kurz zu fassen:
    Ich bin 34 Jahre alt und nehme schon seit 10 Jahren Antidepressiva mit Unterbrechungen zwischendurch. Unter den Antidepressiva waren Escitalopram, Citalopram und Fluoxetin dabei, die ich jeweils mehr als einem Jahr nahm.

    Nun hatte nehme ich zum dritten Mal Escitalopram schon seit mehr als zwei Jahren. Mir geht es aber seit ungefähr sechs Monaten sehr schlecht, bin stark erschöpft, mein vorhandener Tinnitus ist extrem laut geworden, oft sehr schwindelig, leichte Kopfschmerzen, manchmal klebrige Stühle und Blähungen. Das sind so grob die meisten Symptome. Bevor diversen Symptome auftraten, hatte ich vorher drei mal versucht das Escitalopram abzusetzen, aber jedes kam ich mit den absetztsymptomen nicht klar und erhöhte wieder auf 10mg.
    Ich war auch bei meiner psychiaterin, aber sie kann mir nicht weiter helfen. Dann habe ich mich in einem Forum für das Absetzen von Antidepressiva adfd.org angemeldet, und die meinen das mein Zentrales Nervensystem überreizt wäre durch das hoch und runter dosieren von Escitalopram. Ich habe zwar in der Vergangenheit oft die ADś hoch und runter dosiert, aber sowas ist mir noch nie passiert, die Symptome waren immer nach ca. 6 Wochen verschwunden.

    Ich habe aber auch eine andere Vermutung. Vor ca. zwei Jahren habe ich isotretinoin gegen meine starke fettige Haut benutzt. Ich habe ca für 20 Tage 10x10mg, also jeden zweiten Tag eine Pille. Ich merkte schon nach zwei Pillen wie meine Haut trockener wurde, merkte aber auch das ich bißchen komisch Kopf wurde und nach ein par Tagen das ich starke rückenschmerzen hatte. Nach einem Monat gingen diese Symptome aber gottseidank wieder zurück, aber mein gesicht wurde auch wieder fettiger.
    Meine Vermutung ist, diese Symptome gerade langzeitschäden von der Behandlung von isotretinoin sind.

    WARUM?
    Ich habe noch isotretinoin zuhause und habe in den vergangenen 6 Monaten insgesamt 7-8 10mg an verschieden Tagen genommen. An nur einem Tag oder vielleicht waren es zwei Tage davon konnte ich eine Wirkung erkennen, ansonsten blieb die Wirkung komplett aus, als hätte ich smarties genommen.
    Ansonsten nehme ich noch Medikamente derren Wirkung fast komplett weg bleibt , undzwar nehme ich noch gegen meine schlafstörungen Zopiclon bei dem ich normalerweise am nächsten Tag immer einen bitteren Geschmack im habe, dieser aber auch weg bleibt .
    Meine Theorie ist, daß durch das isotretinoin irgendwas mit meinem Magen darm oder die Stoffwechselvorgänge oder sowas ähnliches total gestört worden ist.
    Ich habe im Internet bereits davon gelesen. Am 04.01.2018 habe ich einen Termin beim Gastroenterologen, aber der wird mir bestimmt nicht glauben.
    Kennt ihr solche Fälle oder würdet ihr das für möglich halten?
    Das würde eigentlich auch Sinn machen, denn obwohl ich ja die volle dosis 10mg escitalopram genommen habe traten diese Symptome vor 6 Monaten auf und es bessert sich absolut nichts, mir geht es wirklich sehr bescheiden.

    tut mir sehr leid das es lang und evtl unübersichtlich geworden ist, würde mich aber sehr freuen, wenn ihr euch trotzdem die Mühe machen würdet .

    Mit freundlichem Gruß

    ramires
     
  2. Manica

    Manica Member

    Wie geht es dir denn nun?
     

Die Seite empfehlen