Isotretinoin Tagebuch M/21

Dieses Thema im Forum 'Roaccutan/Isotretinoin eingenommen' wurde von Martin1234 gestartet, 12 Dezember 2017.

  1. Martin1234

    Martin1234 New Member

    Hallo liebes Forum, ich bin 21 Jahre alt Männlich und wiege um die 90kg und leide seit meiner Pubertät an leichter bis mittlerer Akne die ich bisher leider noch nicht in den Griff bekommen habe.

    Ich hab lange überlegt ob ich Isotretinoin als "letzten" Ausweg probieren soll und seit meinem 21ten Geburtstag habe ich mich dafür entschieden dieses Medikament auszuprobieren da mich meine unreine zur Akne neigende Haut sehr stark belastet und auch stark im alltäglichen Leben einschränkt.
    In seltenen Phasen wo meine Haut gut ist merke das meine Lebensqualität um ein vielfaches höher ist als in Phasen wo meine Haut schlecht ist, ich habe immer gehofft dass ich irgendwann zu alt für den scheiß bin aber da bisher immer noch keine Verbesserung eingetreten ist und ich meine "besten" Jahre nicht so verschwenden möchte habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen.

    Ich habe im Vorfeld viel über dieses Thema gelesen und mir diese Entscheidung gründlich überlegt und bin nun dazu bereit die Therapie inklusive aller Nebenwirkungen anzugehen.

    Morgen früh habe ich einen Termin beim Hautarzt und ohne ein Rezept für Iso werden die mich nur schwer wieder los. Meine Blutwerte habe ich bereits vorherige Woche überprüfen lassen die sind soweit alle Top und die nehme ich natürlich auch in ausgedruckter Form morgen mit damit der Therapie nichts mehr im Weg steht.

    Ich werde morgen mit meinem Hautarzt über die Therapie reden und wir werden sehen ob ich überhaupt Iso kriege (da ich gehört habe dass Ärzte in Deutschland dieses Medikament bei leichter Akne nur sehr ungern verschreiben) und welche Dosis ich nehmen werde.
    Mein Plan ist definitiv eine Low Dosis Therapie mit 20-30mg pro Tag zu machen und diese über einen längeren Zeitraum ohne die Dosis zu verändern durch zu ziehen um die Nebenwirkungen / Langzeitschäden (welche ja durchaus auftreten sollen) so gering wie möglich zu halten, mal sehen wie der Arzt das morgen sieht.

    Da ich selber für jedes "Tagebuch" zu diesen Thema sehr dankbar bin habe ich vor hier in regelmässigen Abständen zu berichten wie meine Entwicklung ist um anderen die vielleicht vor der selben Entscheidung stehen zu helfen diese zu treffen.
     
  2. Martin1234

    Martin1234 New Member

    So gesagt getan ich war eben beim Hautarzt welcher mir ohne Probleme Isotretinoin in form von Aknenormin verschrieben hat.
    Die Dosis liegt mit 40mg / Tag etwas höher als ich geplant hatte, mein Hautarzt meinte aber dass dies bei meinem Gewicht von etwas über 90kg nötig sei, ich kann damit leben da 40mg die Obergrenze war die ich mir vorher in meinem Kopf gesetzt habe also alles okay. Der Plan von meinem Hautarzt war es wenn ich das richtig verstanden habe die Dosis im Verlauf der Therapie zu reduzieren da er sehr kompetent gewirkt hat habe ich dies nicht hinterfragt ich denke er weiß was er macht.

    Um 16 Uhr kann ich meine Tabletten abholen und dann mit 2 Tabletten pro Tag welche mit Milch getrunken werden anfangen in etwa einem Monat habe ich meinen nächsten Termin beim Hautarzt.
    Sobald es etwas gibt wovon es sich zu berichten lohnt werde ich den Thread hier updaten.
     

Die Seite empfehlen