Isotretinoin und Alkohol

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported587 gestartet, 22 Oktober 2003.

  1. Imported587

    Imported587 New Member

    Hallo!
    Bekanntlicherweise gibt es ja eine Wechselwirkung zwischen Isotretinoin und Alkohol. Anscheinend wird durch Isotretinoin ein Enzym (Aldehyddehydrogenase) gehemmt, das zum Abbau von Alkohol nötig ist, wodurch es zu Flush ("roter Kopf"), Kopfschmerzen und Unwohlsein kommen kann. (Quelle: Drugdex)
    Im Beipackzettel steht soetwas natürlich nicht, weil sich das Medikament sonst schlechter vermarkten lässt.
    Wie handhabt ihr das?
    Trinkt ihr Alkohol während der Therapie bzw. habt ihr getrunken? Wie oft? Habt ihr rgendetwas von den genannten Nebenwirkungen bemerkt?
    Also, ich trinke weiterhin Alkohol (jaja, ich kanns nicht lassen) und passe nur auf, dass ich erst abends zu trinken beginne, wenn der Isotretinoinspiegel im Blut schon wieder sinkt. (Obwohl es ja eine Halbwertszeit von ca. 10-20 Stunden hat...)
     
  2. Imported294

    Imported294 New Member

    Als Antwort auf Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 22. Oktober 2003 20:22:09:

    Klingt vielleicht Blöd, ich bin aber auch nichtmehr in den wildesten Trinkerjahren.. Abstinenz!! Einfach mal nichts trinken, die paar Wintermonate läßt sich das leicht durchhalten (im Sommer würde es mir deutlich schwerer fallen). Sollte es dennoch passieren wäre bei mir höchstens ein 0,33er Pils drin, nicht mehr (normalerweise trinke ich auch mal 6 davon. Ich denke der Leber und dem gesamten Körper zuliebe... wenn ich schon das rauchen nicht ganz sein lassen kann. Meine Leber ist zwar topfit soll es aber auch noch jahrzehnte so bleiben. Außerdem fährt sich's ohne Alk deutlich besser Auto ;)
     
  3. Imported587

    Imported587 New Member

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 22. Oktober 2003 21:05:28:

    >Klingt vielleicht Blöd, ich bin aber auch nichtmehr in den wildesten Trinkerjahren.. Abstinenz!! Einfach mal nichts trinken, die paar Wintermonate läßt sich das leicht durchhalten (im Sommer würde es mir deutlich schwerer fallen). Sollte es dennoch passieren wäre bei mir höchstens ein 0,33er Pils drin, nicht mehr (normalerweise trinke ich auch mal 6 davon. Ich denke der Leber und dem gesamten Körper zuliebe... wenn ich schon das rauchen nicht ganz sein lassen kann. Meine Leber ist zwar topfit soll es aber auch noch jahrzehnte so bleiben. Außerdem fährt sich's ohne Alk deutlich besser Auto ;)
    Hi Tommy! ;)
    Autofahren tu ich mit Alkohol natürlich auch nicht! Ich sauf nu mal gerne, und da nicht nur ein 0,33-Pils.
    Bis jetzt hatte ich auch noch keine Probleme damit.
    Aber wisst ihr was zu Rauchen? Haben Nikotin und Isotretinoin auch eine Wechselwirkung?
    P.S.: Ich rauche zumindest nicht. ;)
     
  4. Imported294

    Imported294 New Member

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 22. Oktober 2003 21:32:43:

    Auch wenn die Qualmerei nicht so gut für die bald schöne Haut ist.. sie schadet der Leber nicht so enorm. Glaube mir die kaputte Leber ersetzt dir keiner, das gleiche gilt für alle anderen Organe. Was auch passiert wenn du viel Alkohol im Blut hast und die Leber schon durch Iso stark belastet ist dürfte dir hoffentlich klar sein... das der Alk dadurch stärker wirkt ist da nur das was sofort auffällt, er wird auch langsamer abgebaut und deine Zellen freuen sich, auch die Nervenzellen im Gehirn weil du die damit vergiftest. König Alkohol ja, aber in Maßen und unter so einem Medi trink ich lieber Wasser, spätestens wenn du schonmal ne OP im Organbereich hattest der durch Alk belastet wird würdest du auch so denken..
     
  5. Imported556

    Imported556 New Member

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 22. Oktober 2003 22:22:46:

    ich sags immer wieder: alk is für proleten - kiffen rulez! :)
     
  6. Imported282

    Imported282 New Member

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 00:26:47:

    Hi,

    Hm. Also ich bin kein Model für das Thema Alkohol und Isotretinoin. Natürlich ist es organisch gesehen kontraproduktiv und schädlich Alkohol zu tringen. Persönlich trinke ich Alkohol auch unter Isotretinoin, allerdings achte ich wie du darauf das es einen zeitlichen Unterschied gibt und nicht beides auf einmal. Ist zwar nicht die ultimative Lösung da Isotretinoin sich ja ansammelt.
    Ich handhabe es so, das ich in der Woche nichts trinken. Ab und zu eventuell mal ein Glas feinen Rotwein. Und wenn ich dann am Wochende weggehe ist es meistens so, das auch wenn der gute Vorsatz da ist, ich meisten mit ein paar Corona's und Tequillas zuviel nach Hause gehe ; ) Nunden.
    Die Blutwerte. Intressanterweise, aber nicht Überrraschend habe ich einmal am Samstag sehr viel getrunken und Montag's Blut abnehmen lassen und die Resultate bzgl. der Leberwerte lagen drastisch schlechter da wie zuvor. Also schadet es definitiv.
    Nikotin hat keinen Einfluss auf Isotretinoin.
    Wie du es selber handhabst musst du herrausfinden. Ich denke generell gesehen ist es definitiv klüger und weiser nicht zu trinken. Falls doch, beachte Pausen und Maße, denn Alkohol ist immer stark in Relation zu setzten zu dem wieviel man nimmt.
    Bye!
    Datura...
     
  7. Imported566

    Imported566 New Member

    Als Antwort auf Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 22. Oktober 2003 20:22:09:

    Ich handhabe so, dass ich eigentlich keinen Alkohl trinke, aber wenn ein Geburtstag oder eine Party ansteht, dann gönne ich mir schon einen Sekt oder ein Bier, aber nicht mehr. Halt nicht an jedem Wochenende, sondern nur, wenn etwas besonderes ansteht wie o.g.
    Denn auch Weihnachten und Silvester nicht mit anstoßen können, das wäre nichts! nein, die Lebensqualität lass ich mir durch Roa nicht in dem Maße wegnehmen.
    Anja


    >Hallo!
    >Bekanntlicherweise gibt es ja eine Wechselwirkung zwischen Isotretinoin und Alkohol. Anscheinend wird durch Isotretinoin ein Enzym (Aldehyddehydrogenase) gehemmt, das zum Abbau von Alkohol nötig ist, wodurch es zu Flush ("roter Kopf"), Kopfschmerzen und Unwohlsein kommen kann. (Quelle: Drugdex)
    >Im Beipackzettel steht soetwas natürlich nicht, weil sich das Medikament sonst schlechter vermarkten lässt.
    >Wie handhabt ihr das?
    >Trinkt ihr Alkohol während der Therapie bzw. habt ihr getrunken? Wie oft? Habt ihr rgendetwas von den genannten Nebenwirkungen bemerkt?
    >Also, ich trinke weiterhin Alkohol (jaja, ich kanns nicht lassen) und passe nur auf, dass ich erst abends zu trinken beginne, wenn der Isotretinoinspiegel im Blut schon wieder sinkt. (Obwohl es ja eine Halbwertszeit von ca. 10-20 Stunden hat...)
     
  8. Imported674

    Imported674 New Member

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 03:01:12:

    hab auch schon oft drüber nachgedacht ob es spätschäden hat aber daran will ich gar nicht denken.ich trinke feucht fröhlich weiter.ich weiß nicht ob das ein unterschied ist aber ich nehme nur 20mg und die nur morgens.irgendwelche unterschiede mit kater oder schneller betrunken konnte ich bis jetzt nicht feststellen.ich würde dir trotzdem raten nicht zuviel zu trinken irgendwelche schäden verursacht es mit sicherheit.aber es ist ja auch soooo schwer wenn alle trinken nur du nicht.war kein produktiver beitrag aber vielleicht hab ich deine fragen ja ansatzweise beantwortet
     
  9. Imported294

    Imported294 New Member

    Re: Isotretinoin und Alkohol :Nein!

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 17:02:47:

    lächerlich oder? Alle trinken nur man selbst nicht, da steh ich konsequent drüber (hey ich darf ja auch Auto fahrn und Bullen bei ner Kontrolle dumm zulabern ohne was befürchten zu müssen!!). Wisst ihr, wie krank Gruppenzwang sein kann merkt man erst wenn man in Kreise gerät wo es nicht um Alk sondern Spritzen geht und sagt ihr da auch noch: Ja klar ich mach mit? Ich hab nichts gegen Alk, trinke selber gerne und auch manchmal recht viel aber die paar Monate reiss ich ohne runter. Die Leber gehört zu den wichtigsten Organen die in euch arbeiten, nicht nur Abbauprodukte wie Alk, Bakterien werden dort neutralisiert auch Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß. Wenn da was kaputt geht (nicht minimale Schäden aber solche ordentlichen die gravierende Folgen haben können so das letztlich die ganze Leber futsch geht ; ist wohl bei jedem anders wann das auftritt) erst gehen eure Gehirnzellen flöten weil der Blutzucker absinkt, dann gehen noch die Gifte ihren Weg im Körper ohne heraus zu können und machen mehr kaputt als einem lieb sein kann, dann geht noch die Eiweißsynthese den Bach herunter was auswirkungen hat die von Flüssigkeitansammlungen im Blut bis hin zu nicht mehr stoppenden inneren Blutungen führen kann. Viel Spass beim weiteren Dauerkonsum von Alk, ich schone meine Leber und damit meinen ganzen Körper wenn ich ihn schon mit Isotretinoin verseuche...
     
  10. Imported2624

    Imported2624 New Member

    Als Antwort auf Isotretinoin und Alkohol geschrieben von Importer am 22. Oktober 2003 20:22:09:

    Hi!
    Ich nehme seit 4 Wochen 20mg Isotretinoin und das zum Abendessen. Mit meiner Leber war zu Beginn der Therapie alles in Ordnung.
    Am Anfang habe ich nichts davon gemerkt (ich wusste es auch nicht!), dass Isotretinoin zusammen mit Alkohol irgendeine Wirkung hat.
    Ich muss dazusagen, dass ich ungefähr jeden 2.Abend mal ein Weizenbier trinke (oder auch zwei), am Wochenende oft bis zu 4Stück, das hat aber außerdem dem "normalen" Kater nie was gemacht.
    Ungefähr nach 2 Wochen habe ich aber festgestellt, dass ich selbst nach einem 0,33L Weizen morgens stechende Kopfschmerzen hatte. Ich habe das nicht mit der Therapie in Verbindung gebracht.
    Erst als ich vorletztes Wochenende bei einer Feier "etwas" mehr getrunken habe und es mir deshalb 3Tage total mies ging (normal steck ich das locker weg), habe ich mal recherchiert und auch das mit dem Enzym gelesen.
    Seitdem bin ich abstinent und das fällt mir bei der Erinnerung an meinen Absturz auch nicht besonders schwer....
    Gruß
    Mücke
    >Hallo!
    >Bekanntlicherweise gibt es ja eine Wechselwirkung zwischen Isotretinoin und Alkohol. Anscheinend wird durch Isotretinoin ein Enzym (Aldehyddehydrogenase) gehemmt, das zum Abbau von Alkohol nötig ist, wodurch es zu Flush ("roter Kopf"), Kopfschmerzen und Unwohlsein kommen kann. (Quelle: Drugdex)
    >Im Beipackzettel steht soetwas natürlich nicht, weil sich das Medikament sonst schlechter vermarkten lässt.
    >Wie handhabt ihr das?
    >Trinkt ihr Alkohol während der Therapie bzw. habt ihr getrunken? Wie oft? Habt ihr rgendetwas von den genannten Nebenwirkungen bemerkt?
    >Also, ich trinke weiterhin Alkohol (jaja, ich kanns nicht lassen) und passe nur auf, dass ich erst abends zu trinken beginne, wenn der Isotretinoinspiegel im Blut schon wieder sinkt. (Obwohl es ja eine Halbwertszeit von ca. 10-20 Stunden hat...)
     
  11. Imported2400

    Imported2400 New Member

    Re: Isotretinoin und Alkohol :Nein!

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol :Nein! geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 19:30:34:

    Hej Leute, ich kann euch nur eins sagen, lasst es sein!!! Im April diesen Jahres wurde ein Kumpel von mir 18. Selbstverständlich wurde auch ordentlich gefeiert. Wir haben alle getrunken, und das nicht zu knapp. Jedenfalls war es so, dass der Gastgeber gerade mitten in einer Roa-Therapie war. Er hat auch fleißig mit uns getrunken, aber weniger als wir.
    Ein paar Stunden ging das gut, bis er dann voll den Absturz hatte. Er konnte gar nichts mehr, laufen schon gar nicht. Es war _wirklich_ heftig. Ich weiß bis heute nicht, wieviele Tage er gebraucht hatte, um sich zu erholen, aber es waren sicherlich mehr als nur einer. Noch einmal wird er sowas dummes nicht mehr machen.
     
  12. Imported587

    Imported587 New Member

    Re: Isotretinoin und Alkohol :Nein!

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol :Nein! geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 19:50:30:

    >Hej Leute, ich kann euch nur eins sagen, lasst es sein!!! Im April diesen Jahres wurde ein Kumpel von mir 18. Selbstverständlich wurde auch ordentlich gefeiert. Wir haben alle getrunken, und das nicht zu knapp. Jedenfalls war es so, dass der Gastgeber gerade mitten in einer Roa-Therapie war. Er hat auch fleißig mit uns getrunken, aber weniger als wir.
    >Ein paar Stunden ging das gut, bis er dann voll den Absturz hatte. Er konnte gar nichts mehr, laufen schon gar nicht. Es war _wirklich_ heftig. Ich weiß bis heute nicht, wieviele Tage er gebraucht hatte, um sich zu erholen, aber es waren sicherlich mehr als nur einer. Noch einmal wird er sowas dummes nicht mehr machen.
    *grusel* Nagut, so Absturz-Saufen lass ich lieber sein, das war aber noch nie so mein Ding (nur ganz selten ;)).
     
  13. Imported2400

    Imported2400 New Member

    Re: Isotretinoin und Alkohol :Nein!

    Als Antwort auf Re: Isotretinoin und Alkohol :Nein! geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 20:31:16:

    Genau dass ist es ja, im Prinzip hat er gar nicht sooo viel getrunken, aber anscheinend wurde die Wirkung vom Alkohol durch Roa erheblich verstärkt. Uns ging es ja wunderbar (na gut, so gut vielleicht auch nicht *g*, aber weitaus besser als ihm ;) )
     

Die Seite empfehlen