Meine Iso-Therapie

Dieses Thema im Forum 'Roaccutan/Isotretinoin eingenommen' wurde von Flint gestartet, 18 September 2007.

  1. Flint

    Flint New Member

    Hallo Leute,

    möchte euch meinen Therapieverlauf nicht vorenthalten. Lese schon recht lange in diesem Forum mit und habe mich vor vier Wochen entgültig für Isotretinoin entschieden, da sich meine Akne in den letzten Monaten/Jahren kontinuierlich verschlimmert hat. Bin gerade 23 und habe Akne ungefähr seit ich 18 bin. Ich bin vorallem schubweise betroffen, mit starken Entzündungsreaktionen ca. alle 4-6 Wochen. Früher war es so, dass sich die Haut zwischen diesen Schüben sehr gut regenieren konnte und so war ich sogar noch im Sommer letzten Jahres fast aknefrei. Die Zeiten waren allerdings spätesten da vorbei, weil die Schübe in immer kürzeren Abständen kamen und die Haut mit der Heilung der alten Stellen nicht mehr hinterher kam. Habe an dem Punkt eingesehen, dass Iso wohl mein einziger Weg sein würde. Von Differin bis Isotrexin über Papulex und BPO hatte ich im Laufe der Zeit alles durch. Konnte jedoch alles nur zeitweise Verbesserung erzielen und ist halt so gut wie wirkungslos gegen tiefer sitzende Knoten.

    Betroffen bin ich vorallem im Gesicht (Hals und untere Wangenregion sowie Kinn. Stirn und höhrer Wangenregion zum Glück kaum bzw. selten) und im Nacken, auf den Schultern und auf dem Rücken.

    Soviel also dazu :)

    Nehme jetzt seit 24 Tagen Aknenormin. Habe mit 20mg auf 80kg angefangen und nehme seit vorgestern 40mg. Eine Anfangsverschlechterung habe ich ganz klar erkennen können, habe im Gesicht zwei, drei heftige Beulen bekommen, die ich in dieser Form eigentlich nicht gewohnt bin. Nach rund zwei Wochen hat sich mein Körper aber wohl beruhigt, so langsam geht es bergauf. Die Haut ist recht trocken, aber das finde ich eigentlich angenehm da ich eine ziemlich starke Talgproduktion hatte und das sicherlich die Hauptursache meiner Akne ist. Die Lippen habe ich mit Eucerin Lip Aktiv gut im Griff, benutze außerdem Meerwasser-Nasenspray mit Dexpanthenol.

    Mein Hautarzt wollte mir gleich die 40mg geben, da ich aber erstmal die Reaktion meines Körpers testen wollte, habe ich mit 20 angefangen, und da ich bis dato insgesamt außer der Anfangsverschlechterung kaum Probleme hatte/habe wurde jetzt auch auf 40mg erhöht, was also 0,5mg/kg sind.

    Bin mal gespannt, wie sich das auswirkt, werde wohl bald auch ne vernünftige Creme fürs Gesicht brauchen ;)
    In zwei Wochen ist Bluttest.

    Werde weiter in Abständen berichten.

    Gruß
    Flint
     
  2. Schachmatt

    Schachmatt New Member

    Über die Blutwerte würde ich mir nicht all zu große Gedanken machen. Die sind meistens immer in Ordnung. Bis auf 1/5, das waren bei mir sog. "Fehlmessungen". Gut, dass dein HA auf deinen Wunsch hin dir voresrst 20,0mg verschrieben hat. Meiner gab mir Anfangs (1/2 Jahr) 80,0mg/90kg - aus dem Grund, weil er sich vermutlich in diesem Gebiet der Heilung nicht auskannte. (höhere Dosis bedeutet ohnehin nicht ein besseres Ergebnis). Wünsch dir viel Erfolg mit deiner Therapie.

    Schachmatt
     
  3. Flint

    Flint New Member

    So, neuer Statusbericht:

    Montag war Blutabnahme, heute hat mich mein HA angerufen: Leber-, Blutfett-, Nierenwerte, alles sehr gut! :D

    Nehme jetzt genau 42 Tage Iso, die ersten drei Wochen 0,25g/kg, seitdem 0,50g/kg.

    Die Nebenwirkungen halten sich weiterhin in Grenzen, Haut ist trocken, klar, aber so soll es ja auch sein. Nasenschleimhäute sind auch trockener als sonst. Fürs Gesicht benutze ich morgens die Toleriane Riche von LaRoche-Posay, die ist sehr reichhaltig und generell wohl sehr gut geeignet für empfindliche Haut. Abends waschen mit seifenfreiem Waschgel, morgens nur mit Wasser waschen. Ansonsten den Lip Aktiv von Eucerin und für die Nase Meerwassernasenspray.

    Weitere NWs: Vorallem nach dem Sport bin ich ziemlich erschöpft und habe bei gleichem Pensum wie früher häufiger Muskel- und Gelenkschmerzen (aber alles halb so wild). Weiterhin habe ich dass Gefühl dass ich im Allgemeinen häufiger müde und/oder erschöpft bin als sonst. Naja, werd beim nächsten Mal Blutabnehmen die Schilddrüsen- und Eisenwerte mal mittesten lassen, damit kann man das schonmal ausschließen.
    Aufgefallen ist mir wie schon einigen anderen, dass die Wundheilung langsamer als normal verläuft, schon kleinere Kratzer können manchmal unangenehm lange brauchen um abzuheilen. Jedoch alles im Rahmen des Erträglichen.

    Zu den Symptomen selbst: Im Gesicht ist schon eine recht ordentliche Verbesserung eingetreten, richtig fiese Entzündungen kommen nicht mehr (war früher im Gesicht aber auch eher selten). Rücken und Schultern sind generell stärker betroffen, hier ist bisher maximal eine leichte Verbesserung festzustellen. Insgesamt ist aber durchaus eine positive Tendenz zu erkennen, daher bin ich sehr zuversichtlich, dass es innerhalb der nächsten paar Monaten wirklich deutlich bergauf gehen kann :)
     
  4. Flint

    Flint New Member

    Tag 53

    Die Augen sind inzwischen recht trocken, vorallem abends, brauche evtl. bald Augentropfen. Bemerkt habe ich außerdem teils deutliche Konzentrationsmängel, was auch nicht gerade förderlich ist in der jetzigen Lernphase... :rolleyes:
    Soviel zu den NW.

    Die Verbesserung der Haut läuft im Moment ziemlich gut, habe das letzte Mal vor ein paar Tagen im Nacken eine größere neue Entzündung bekommen. Im Gesicht kommt schon länger nichts mehr nach, die alten Stellen verheilen jedoch recht langsam. Zudem sind im Randbereich der Wangen schon einige kleinere Narben sichtbar, was mich aber nicht so sehr stört. Darum kann man sich evtl. später kümmern. Die Entzündungen auf Rücken und Schultern sind noch wesentlich präsenter, aber auch hier beruhigt sich die Haut so langsam. Insgesamt bin ich mit dem momentanen Bild recht zufrieden. Bin jetzt bei insgesamt 21mg/Tag/kg.
     
  5. Flint

    Flint New Member

    Tag 72

    Habe vor 1-2 Wochen einen recht unangehmenen Ausschlag auf den Armen und den Händen bekommen, der (wie sich später herausstellte) jedoch ausschließlich auf Trockenheit zurückzuführen war. Creme nämlich jetzt seit einer Woche intensiv Hände und Arme ein und inzwischen ist alles komplett verheilt.

    Benutze inzwischen Hylo-Comod für die Augen. Ist zwar teuer, aber es hilft und man braucht es nicht so häufig am Tag.
    Im Gesicht kommt jetzt schon länger fast gar nichts mehr nach. Besonders auf der Stirn sitzen aber noch eine Menge Mitesser.
    Die roten Stellen auf den Wangen verheilen wie bekannt recht langsam, lassen sich aber mit nem 3-Tage-Bart recht gut kaschieren ;)

    Auf dem Rücken und den Schultern entstehen auch jetzt noch ab und an recht tiefsitzende Entzündungen, die sich aber seltsamerweise meistens schon im Anfangsstadium wieder auflösen. Mir ist auch aufgefallen, dass fast alle Entzündungen (auch die schweren) in der Regel fast von selbst aufgehen, im Gegensatz zu früher. Das ist natürlich eigentlich gut, allerdings unangenehm wenn es woanders als zu Hause passiert :rolleyes:

    Demnächst ist wieder Kontrolle und Bluttest beim HA.

    Gruß
     
  6. Flint

    Flint New Member

    So, nach längerer Zeit mal wieder...

    Habe meine Therapie inzwischen beendet bei 90mg/kg. Hab dann knapp 7 Monate Iso hinter mir. Ab ca. 6-8 Wochen vor Therapieende war ich völlig frei von Entzündungen. Blutwerte waren immer in Ordnung.
    Ich werd mal auch mal in Zukunft weiter berichten, wie sich die Haut entwickelt!

    Grüße
     
  7. Jungsmama

    Jungsmama New Member

    Hallo Flint!

    Toll dass es bei dir auch so gut gewirkt hat!! Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und hoffe du wirst deine Akne auch für immer los sein!!;)

    Alles Gute für dich!!
     

Die Seite empfehlen