Optimalen Erfolg bei Isotretinuim behandlung...

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported3324 gestartet, 27 Oktober 2003.

  1. Imported3324

    Imported3324 New Member

    Ich bin seit ca. 5 Wochen in behandlung und nehme tägl. 30 mg zu mir.
    Von einem aufblühen am anfang der therapie konnte ich nichts sehen, allerdings ist meine Gesichtshaut, Lippen und arme ein wenig trocken. Jedoch habe ich noch einige entzündungen die sich einfach nicht bessern. Insgesamt hat sich mein gesicht ganz wenig verbessert. Könnt ihr mir tipps geben, was ich noch anwenden könnte um meine Gesichthaut zu verbessern?!
     
  2. Imported75

    Imported75 New Member

    Als Antwort auf Optimalen Erfolg bei Isotretinuim behandlung... geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 15:52:03:



    Hallo Rico,
    was die Entzündungen angeht: tja, du muß du leider durch. Zusätzliche Mittel, außer Pflege, sind während Roa leider tabu. Benutz eine Creme für sensible und trockne Haut fürs Gesicht und vergiß nicht deinen Körper ebenfalls einzucremen, sonst gibts Bekanntschaft mit Ekzemen....
    5 Wochen Roa sind noch eine kurze Zeit. Optimaler Erfolg stellt sich hier mit Geduld ein..;-).
    Netten Gruß,
    Mupfel
     
  3. Imported2146

    Imported2146 New Member

    Als Antwort auf Re: Optimalen Erfolg bei Isotretinuim behandlung... geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 15:59:10:

    Jo, und gegen bestehende Entzündungen kann ROA auch nicht viel machen... allerdings dürften jetzt eigentlich kaum noch welche nachkommen. Ich hab zu Beginn übrigens noch Skinoren geschmiert, hatte deswegen vielleicht auch keine Anfangsverschlechterung.
     
  4. Imported566

    Imported566 New Member

    Als Antwort auf Re: Optimalen Erfolg bei Isotretinuim behandlung... geschrieben von Importer am 27. Oktober 2003 16:25:10:

    Das wollte ich auch mal loswerden: Ich verwende in der vierten Woche Roa auch immer noch 2 x täglich Skinoren. Nicht mehr großflächig auf dem ganzen Gesicht aber auf den einzelnen Pickeln. Auch ich habe keine sonderliche Anfangsverschlechterung festgestellt. Nur das Gefühl, dass wenig Entzündungen nachkommen, aber mehr kleinere harmlose Pickelchen.
    Glaube, man sollte sich manchmal tatsächlich über den Hinweis des Arztes hinwegsetzen, dass man keine anderen Produkte nebenher nehmen soll.
    Anja

    >Jo, und gegen bestehende Entzündungen kann ROA auch nicht viel machen... allerdings dürften jetzt eigentlich kaum noch welche nachkommen. Ich hab zu Beginn übrigens noch Skinoren geschmiert, hatte deswegen vielleicht auch keine Anfangsverschlechterung.
     

Die Seite empfehlen