Perenterol(Trockenhefe-Kapseln)???

Dieses Thema im Forum 'Andere eingenommene Medikamente' wurde von Lola gestartet, 26 April 2004.

  1. Lola

    Lola New Member

    Hallo,

    habe von meinem Arzt Perenterol (Trockenhefe)Kapseln bekommen und zwar wegen Magen-Darm-beschwerden.

    In dem Beipackzettel steht aber auch, daß man damit Akne therapiert.

    Habt ihr schon mal was davon gehört, oder es schon mal probiert??

    Ciao, Lolita
     
  2. romu

    romu New Member

    ich nehm das immer wenn ich durchfall hab. wirkt extrem gut! eine Kapsel und der durchfall ist direkt weg! Aber daß man damit Akne therapiert? noch nie gehört...
     
  3. Lola

    Lola New Member

    Lies einfach den Beipackzettel, steht so drinn.
    Gruß
     
  4. TheBLACKone

    TheBLACKone New Member

    Ich hab die Kapseln noch da und hab die auch immer bei Durchfall genommen, leider hab ich den Beipackzettel nicht mehr aber das hab ich noch nie gehört. Steht das tatsächlich drin? Hm interessant!
     
  5. Fritzy

    Fritzy New Member

    Ja,

    es steht wirklich da drin.
     
  6. TheBLACKone

    TheBLACKone New Member

    Hab mal bisschen gegoogelt.

    "Hefekulturen werden gegen Durchfall und bei bestimmten Hautkrankheiten eingesetzt.

    Bei Durchfall ist häufig die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten. Viren, Bakterien aber auch psychische Ursachen, wie Stress können der Auslöser sein.

    Medizinische Hefe wird aus bestimmten Pilzen, den Saccharomyzeten gewonnen. Bei Durchfallerkrankungen besiedeln sie den Darm. Dort verhindern sie, dass sich Krankheitserreger ausbreiten und fangen deren Gifte ab.

    Hefe wird sowohl therapeutisch als auch vorbeugend verwendet, z.B. vor und während Reisen in Gebiete mit mangelnder Hygiene.

    Hefe wird manchmal auch als begleitende Therapie bei chronischen Hauterkrankungen, wie z. B. der Furunkulose und Akne eingesetzt."

    Und nochmal was:

    "Wie kommt es, dass Perenterol® als Antidiarrhoikum auch zur Therapie der Akne eingesetzt werden kann ?

    Antwort: Nicht wenige Arzneimittel weisen mehr als eine und zum Teil recht unterschiedliche Wirkungen auf, die manchmal rein zufällig entdeckt werden. Bisweilen erweist sich eine Nebenwirkung in einem anderen Zusammenhang sogar als für den Patienten segensreiche Hauptwirkung (beispielsweise die „blutverdünnende“ Wirkung der Acetylsalicylsäure oder die durchblutungsfördernde Wirkung von modernen Wirkstoffen gegen Impotenz). Perenterol® ist offiziell für die Behandlung der Akne zugelassen. Die Zulassung basiert auf den Daten von zwei Studien, die zeigen konnten, dass Saccharomyces boulardii in Tagesdosen von 300-750 mg im Vergleich zu einem Scheinmedikament (Plazebo) zu einer signifikanten Besserung des Beschwerdebildes der Akne führen kann. Höhere Tagesdosen von 750 mg (entsprechend z.B. 3 x 1 Kapsel Perenterol® forte) scheinen wirksamer zu sein als niedrige Tagesdosen von 300 mg. Die Behandlung muss in jedem Fall über mehrere Wochen erfolgen, um erfolgreich sein zu können. Über den Wirkungsmechanismus, der zu einer Besserung des klinischen Befundes führt, ist leider nichts bekannt. Denkbar ist, das S. boulardii aufgrund seiner bekannten immunstimulatorischen Eigenschaften im Darm indirekt einen positiven Einfluss auf das Beschwerdbild bei Akne nimmt."

    Quelle: http://www.celltech-pharma.de/perenterol/ratgeber_fragen_und_antworten.html#06



    Hat jemand damit schon mal Erfahrung gemacht? Wie gesagt ich hab noch nie etwas davon gehört, und hab schon so ziemlich alle Medikamente durch! :rolleyes:
     
  7. Klingeling

    Klingeling New Member

    Ungefähr so weit war ich auch schon gekommen. Allerdings ist es mir bis heute nicht gelungen herauszufinden, worin denn nun die "signifikante Besserung des Beschwerdebildes" besteht. Auch stehen die Studien (AFAIR von Anfang der '90er) im krassen Widerspruch zum 1999er Interview mit Deutschlands Aknehäuptling Prof. Dr. H. Gollnick, der eingenommene Hefe als "Nahrungsgrundlage für die Propionibakterien acnes" beschrieb. :confused:
     
  8. kampfhamster

    kampfhamster New Member

    Ich hab mal drei Monate lang Perenterol wegen eines Darm-Problems nehmen müssen. Das hat meine Haut überhaupt nicht beeindruckt:(
    Aber gegen Durchfall hilfts :D

    Gruß
    Kampfhamster
     
  9. purpur

    purpur New Member

    hab mir perenterol gekauft. aber da muß man ja 3 mal tägl. 5 kapseln nehmen und in einer packung sind nur ganz wenig drin ! da komm ich nicht mal 4 tage damit aus.

    welche menge kauft ihr zu welchem preis ?

    danke
    katrin
     
  10. Lola

    Lola New Member

    Wieviel mg hast du denn diese drei Monate eingenommen?
    Laut Beipackzettel soll man ja bei Akne bis zu 750mg einnehmen.
     
  11. kampfhamster

    kampfhamster New Member

    Keine Ahnung, wieviele Kapseln es pro Tag waren (schon drei Jahre her), ich weiß nur noch, das es die empfohlene Höchstdosis war. Die hab ich durchfalltechnisch auch gebraucht :D

    Gruß
    Kampfhamster
     
  12. Alexander

    Alexander New Member

    Sind in der Hefe nicht viele B-Vitamine (bezüglich B6/B12)?
     
  13. Klingeling

    Klingeling New Member

    @purpur

    Omniflora Akut N3 und Yomogi N3 kommen bei großem Bedarf am günstigsten, 100 Kapseln a 250mg kosten in Deutschlands Apotheken ca. 35Eur.
    Ich selbst habe mir mal Perocur forte (ebenso teuer wie Perenterol) schenken lassen, nehms aber nicht gegen Akne.
     
  14. Sibel

    Sibel Guest

    Ich war heute in der Apotheke, eigentlich um mir neues BPO zu kaufen. So, nun wurde mir dort folgendes empfohlen:

    http://www.sanhelios.de/main-138.html

    Ich habe mir direkt mal eine Packung aufschwatzen lassen und grade die ersten Kapseln genommen.

    Hat jemand von euch Erfahrung damit?
     
  15. Alexander

    Alexander New Member

    Ich habe auch mal ne Zeit lang Hefe eingenommen, gebrachts hat es nichts...
     
  16. Bubulina89

    Bubulina89 New Member

    hefe ist für die katz
     

Die Seite empfehlen