Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported4200 gestartet, 4 Januar 2004.

  1. Imported4200

    Imported4200 New Member

    Hallo erstmal
    ich hab eine Frage und hoff das mir vielleicht jemand weiterhelfen kann. Ich habe mir bis jetzt immer Zineryt aus der Apotheke geholt. Da das Verschreibungspflichtig ist musste ich vorher zu meinem Hautarzt und mir ein Rezept ausschreiben lassen. Meine Zinerytdose ist jetzt mal wieder leer und ich müsste wieder zum Hausarzt um mir ein neues Rezept ausschreiben zu lassen. Jetzt weiß ich nicht ob dann 10 ? fällig werden oder nicht. Weiß da jemand von euch bescheid und wenn die Gebühr fällig wird, kennt jemand eine gute Alternative zu Zineryt die nicht Verschreibungspflichtig ist?
    vielen Dank


    http://www.free-books-1.com/s/robert_stone/
     
  2. Imported647

    Imported647 New Member

    Als Antwort auf Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:21:00:

    Hallo,
    > Jetzt weiß ich nicht ob dann 10 ? fällig werden oder nicht.
    Ja. Die Gebühr wird in jedem Quartal fällig in dem Du einen Arzt (ohne Überweisung aufsuchst) - gehst Du dabei zu verschiedenen Ärzten ist die Gebühr auch mehrfalls fällig sofern Du dir keine Überweisung geben lässt. Es spielt dabei keine Rolle ob nur zum Rezeptabholen gehst.
    > Alternative zu Zineryt die nicht Verschreibungspflichtig ist?
    Es gibt keine... Ery (Zineryt) ist ein Antibiotikum und somit verschreibungspflichtig.
     
  3. Imported141

    Imported141 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:36:42:

    >Hallo,
    >> Jetzt weiß ich nicht ob dann 10 ? fällig werden oder nicht.
    >Ja. Die Gebühr wird in jedem Quartal fällig in dem Du einen Arzt (ohne Überweisung aufsuchst) - gehst Du dabei zu verschiedenen Ärzten ist die Gebühr auch mehrfalls fällig sofern Du dir keine Überweisung geben lässt. Es spielt dabei keine Rolle ob nur zum Rezeptabholen gehst.

    voll die abzocke.
    ich geh nich mehr zum arzt. lol
    egal obs mir richtig dreckig geht ;D
     
  4. Imported136

    Imported136 New Member

    Als Antwort auf Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:21:00:

    du drückst mind. 10? pro quartal ab, wenn du ärztliche dienstleistungen jenseits von vorsorge in anspruch nimmst. gehst du ohne überweisung zum facharzt, werden pro facharzt 10? fällig. gehst du in den notfall-bereitschaftsdienst, ebenso. interessant wirds, wenn du zu einer gebührenfreien vorsorgeuntersuchung beim zahnarzt gehst und er stellt dann fest, du hast ein loch. ob dann quasi auf dem zahnarztstuhl doch noch ein 10? schein fällig wird - ich weiß es nicht. und ob es zum zineryt ne alternative gibt, hängt davon ab, was du damit zu behandeln glaubst.
     
  5. Imported565

    Imported565 New Member

    Re: Praxisgebühr -nicht immer-

    Als Antwort auf Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:21:00:

    Es gibt bereits einige Ärtze, die die Praxisgebühr für den Patienten übernehmen. Erkundige dich doch mal vorher !!!!!!

    >Hallo erstmal
    >ich hab eine Frage und hoff das mir vielleicht jemand weiterhelfen kann. Ich habe mir bis jetzt immer Zineryt aus der Apotheke geholt. Da das Verschreibungspflichtig ist musste ich vorher zu meinem Hautarzt und mir ein Rezept ausschreiben lassen. Meine Zinerytdose ist jetzt mal wieder leer und ich müsste wieder zum Hausarzt um mir ein neues Rezept ausschreiben zu lassen. Jetzt weiß ich nicht ob dann 10 ? fällig werden oder nicht. Weiß da jemand von euch bescheid und wenn die Gebühr fällig wird, kennt jemand eine gute Alternative zu Zineryt die nicht Verschreibungspflichtig ist?
    >vielen Dank
     
  6. Imported647

    Imported647 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:50:55:

    > interessant wirds, wenn du zu einer gebührenfreien
    > vorsorgeuntersuchung beim zahnarzt gehst und er stellt dann fest, > du hast ein loch. ob dann quasi auf dem zahnarztstuhl doch noch
    > ein 10? schein fällig wird - ich weiß es nicht.
    Ja - dann darfst Du die 10 EUR bezahlen... sonst müsste der Zahnarzt die 10 EUR selbst zahlen - und ich glaube kaum das allzuviele Ärzte dazu bereit sind :)
     
  7. Imported647

    Imported647 New Member

    Re: Praxisgebühr -nicht immer-

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr -nicht immer- geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:55:38:

    > Es gibt bereits einige Ärtze, die die Praxisgebühr für den
    > Patienten übernehmen. Erkundige dich doch mal vorher !!!!!!
    Einige? Wo? Wußte gar nicht das es den deutschen Ärzen so gut geht das sie mal eben die Gebühren übernehmen können - sind pro 100 Kassenpatienten/Quartal immerhin stattliche 1.000 EUR.
     
  8. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:50:55:

    "ohne überweisung zum facharzt, werden pro facharzt 10? fällig."
    Na immerhin kann man jetzt scheinbar ohne Überweisung überhaupt hin, sonst ging das garnicht ohne Überweisung, hat sich das dadurch jetzt wirklich geändert ode waren die Ärzte in meiner Umgebung mal wieder zu dickfällig?
     
  9. Imported136

    Imported136 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 19:10:53:

    >Na immerhin kann man jetzt scheinbar ohne Überweisung überhaupt hin, sonst ging das garnicht ohne Überweisung, hat sich das dadurch jetzt wirklich geändert ode waren die Ärzte in meiner Umgebung mal wieder zu dickfällig?
    hmm, du hattest auch bisher schon chipkarte und telefon? wer also hat dich daran gehindert, bei allen niedergelassenen fachärzten deiner wahl ohne überweisung einen termin zu machen? an der freien arztwahl wurde noch nix geändert, außer dass es jetzt ein teurer spaß werden kann.
     
  10. Imported1156

    Imported1156 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 19:10:53:

    >"ohne überweisung zum facharzt, werden pro facharzt 10? fällig."
    >Na immerhin kann man jetzt scheinbar ohne Überweisung überhaupt hin, sonst ging das garnicht ohne Überweisung, hat sich das dadurch jetzt wirklich geändert ode waren die Ärzte in meiner Umgebung mal wieder zu dickfällig?
    Die Ärzte in meiner Umgebung haben nie nach einer Überweisung gefragt. Ich bin gleich dahin gedackelt, wo ich hin wollte. Hat nie einer was gesagt.
     
  11. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 21:30:41:

    "hmm, du hattest auch bisher schon chipkarte und telefon?"
    Darf man annehmen.

    "wer also hat dich daran gehindert, bei allen niedergelassenen fachärzten deiner wahl ohne überweisung einen termin zu machen?"
    Gehindert haben mich die Fachärzte selbst. Ich erinnere mich da z.B. an einen Arzt für innere Medizin und einen Arzt für Laboratoriumsmedizin. Bei ersterem habe ich zwar einen Termin bekommen aber als ich da war, teilte man mir zu meinem Vergnügen mit, dass es ohne Überweisung nicht geht. Bei letzterem Hat man mich gleich am Telefon "aufgeklärt".
     
  12. Imported647

    Imported647 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 23:17:04:

    Hallo,
    > Gehindert haben mich die Fachärzte selbst. Ich erinnere mich da
    > z.B. an einen Arzt für innere Medizin und einen Arzt für
    > Laboratoriumsmedizin. Bei ersterem habe ich zwar einen Termin
    > bekommen aber als ich da war, teilte man mir zu meinem Vergnügen
    > mit, dass es ohne Überweisung nicht geht. Bei letzterem Hat man
    > mich gleich am Telefon "aufgeklärt".
    Das gilt nur für einige Fachgruppen und natürlich mal wieder nur für Kassenpatienten (als Privatpatient kannst Du prinzipiell überall hingehen). Nach Bundesmantelvertrag für Ärzte §13 Absatz 4 (vergl. Ersatzkassenvertrag §7 Abs. 4):
    "(4) Ärzte für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Nuklearmedizin, Pathologie, Radiologische Diagnostik bzw. Radiologie, Strahlentherapie, Transfusionsmedizin und die Fachambulanzen mit Dispensaireauftrag (nach § 311 Abs. 2 S. 1 SGB V) können nur auf Überweisung in Anspruch genommen werden."

    Alle anderen Fachärze mit Kassenzulassung kannst Du ohne Überweisung aufsuchen.
     
  13. Imported136

    Imported136 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 23:17:04:

    >Gehindert haben mich die Fachärzte selbst. Ich erinnere mich da z.B. an einen Arzt für innere Medizin und einen Arzt für Laboratoriumsmedizin. Bei ersterem habe ich zwar einen Termin bekommen aber als ich da war, teilte man mir zu meinem Vergnügen mit, dass es ohne Überweisung nicht geht.
    ich kenne jemanden mit einer internistin als hausärztin... wolltest du dem arzt vielleicht etwas spezielles vorschreiben, was er zu untersuchen hat?
    >Bei letzterem Hat man mich gleich am Telefon "aufgeklärt".
    verständlich. ich nehme an, der "arzt für laboratoriumsmedizin" ist ein reiner zuarbeiter wie etwa der radiologe. ohne qualifizierten anfangsverdacht auf eine erkrankung können ärzte keine weitergehenden diagnoseleistungen gegenüber der kasse abrechnen, deshalb brauchst du für diese zuarbeiter ne überweisung vom diagnosestellenden arzt.
     
  14. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 05. Januar 2004 00:50:46:

    "ich kenne jemanden mit einer internistin als hausärztin... wolltest du dem arzt vielleicht etwas spezielles vorschreiben, was er zu untersuchen hat?"
    Nein, "vorschreiben" wollte ich ihm nichts. Ich kam ja nicht mal dazu, überhaupt zu sagen, warum ich dorthin gegangen bin, ich wurde gleich wieder weggeschickt.
     
  15. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 05. Januar 2004 00:05:57:

    Danke für die Information.
    "(4) Ärzte für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Nuklearmedizin, Pathologie, Radiologische Diagnostik bzw. Radiologie, Strahlentherapie, Transfusionsmedizin und die Fachambulanzen mit Dispensaireauftrag (nach § 311 Abs. 2 S. 1 SGB V) können nur auf Überweisung in Anspruch genommen werden."
    Gilt das nun nur für Kassenpatienten oder für alle? Es ging nämlich ohne Probleme, als ich das aus eigener Tasche löhnte.
     
  16. Imported4201

    Imported4201 New Member

    Als Antwort auf Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:21:00:

    Momentan musst du leider die vollen ? 10.- zahlen, auch wenn du nur ein Rezept brauchst, aber die Regierung ist noch dabei, sich für diesen Fall eine eventuelle Sonderregelung einfallen zu lassen. Lediglich bei einem Rezept für die Antibabypille muss man auch jetzt schon nichts zahlen - das ist aber die einzige Ausnahme derzeit.
    Gruß
    Snoopy
     
  17. Imported136

    Imported136 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 05. Januar 2004 10:51:39:

    >Gilt das nun nur für Kassenpatienten oder für alle? Es ging nämlich ohne Probleme, als ich das aus eigener Tasche löhnte.
    was da zitiert wurde, ist sozusagen teil der versicherungsbedingungen für gesetzlich versicherte. aber auch die pkv kennt versicherungsbedingungen. wenn eine rechnung erstattet werden soll, wollen die eine diagnose sehen und eine leistungsabrechnung die dazu passt. desweiteren sollte die qualifikation des arztes ausreichen, alle diese leistungen fachgerecht zu erbringen, entweder selbst oder in kooperation mit anderen (laboren z.b.). man möchte schließlich versicherungsgelder effizient verwenden. daher hege ich zweifel, dass eine pkv die rechnung des laborfuzzys begleicht, wenn der patient (= angenommener medizinischer laie) selbst die diagnose angeleitet hat, eben, indem er den laborfuzzy aufgefordert hat, irgendwelche werte seiner körperflüssigkeiten zu bestimmen.
     
  18. Imported321

    Imported321 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:48:05:

    Kostet es auch für Minderjährige 10 EURO?
     
  19. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 05. Januar 2004 18:02:28:

    Es hätte alles seine Vor - und Nachteile. Wenn es ohne Überweisung nicht geht dann holt man sich die eben vom Hausarzt, welcher wiederum auch gelöhnt werden möchte. Andersrum können die Krankenkassen wohl davon ausgehen, wenn sie ohne Überweisung "erlauben" würden, dass viele unnötig zu irgendwelchen Fachärzten rennen und somit erst eine richtige Diagnose haben wollen, um dem vorzubeugen. Ich schätze aber, dass die zusätzlichen Kosten für die Überweisung deutlich überwiegen, als wenn man ohne Überweisung gleich zum Facharzt gehen würde. Und wenn man dann auch noch auf einen Arzt trifft, der garkeine Überweisung ausstellt, ist man zusätzlich noch zum "Doktor-Hopping" gezwungen, was die Kasse wieder enorm belasten dürfte.
     
  20. Imported269

    Imported269 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 21:41:21:

    Ich denk mal, in unserem Fall ist es auch recht unsinnig, sich eine Überweisung geben zu lassen. Wieso sollte ich erst zu meinem Hausarzt gehen, damit er mir sagt, ich habe Akne (was ich eh schon weis) und dann mit einer Überweisung zum Hautarzt weil der da mehr Ahnung hat (was man auch so eh gewusst hätte). Mich hat übrigens auch noch nie ein Facharzt egal ob Hautarzt, Orthopäde oder sonstwas, nach einer Überweisung gefragt, wozu auch? Wie gesagt, wenn man weis was man hat, weis man meist auch welcher Doc davon Ahnung hat. Ich werd die Tage mal ohne Überweisung zu meinem Hautarzt checken weil ich ein neues Rezept brauche, mal schaun, was dann so passiert ;-)
    >>"ohne überweisung zum facharzt, werden pro facharzt 10? fällig."
    >>Na immerhin kann man jetzt scheinbar ohne Überweisung überhaupt hin, sonst ging das garnicht ohne Überweisung, hat sich das dadurch jetzt wirklich geändert ode waren die Ärzte in meiner Umgebung mal wieder zu dickfällig?
    >Die Ärzte in meiner Umgebung haben nie nach einer Überweisung gefragt. Ich bin gleich dahin gedackelt, wo ich hin wollte. Hat nie einer was gesagt.
     
  21. Imported716

    Imported716 New Member

    Als Antwort auf Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:21:00:

    also in privaten praxen, studios wie auch immer, kostet nur der eingriff, das reden davor ist umsonst. nächste woche wird erst einmal probegelasert :)
     
  22. Imported716

    Imported716 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:48:05:

    also wenn meine eltern keine krankenversicherungsbeiträge zahlen müßten, dann wäre es ja gerechtfertigt, dass man für die dienstleistung des arztes zahlt, doch durch beiträge und durch zuzahlung wollen irgendwie zu viele an einem arztbesuch verdienen.
    zumindest kann man die krankenkassen nach den 2% des bruttojahreseinkommens richtig abzocken, jedentag zum facharzt, zig röntkenbilder machen lassen etc. sollen bluten die schweine :)
     
  23. Imported647

    Imported647 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 05. Januar 2004 20:32:15:

    > zumindest kann man die krankenkassen nach den 2% des
    > bruttojahreseinkommens richtig abzocken, jedentag zum facharzt,
    > zig röntkenbilder machen lassen etc. sollen bluten die schweine :)
    Leider sind u. a. Deine Eltern die Schweine welche Bluten werden ;-)
     
  24. Imported647

    Imported647 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 05. Januar 2004 18:39:46:

    > Ich schätze aber, dass die zusätzlichen Kosten für die Überweisung
    > deutlich überwiegen, als wenn man ohne Überweisung gleich zum
    > Facharzt gehen würde.
    Ich tendiere eher dazu das die Kosten durch die Überweisung geringer sind als durch die Facharztbesuche. Viele Private Versicherer gewähren Dir einen niedrigen Beitrag oder Rabatt falls Du zuerst zum Hausarzt gehst und dann erst zum Facharzt - und die Leute dort können in der Regel rechnen :)
    Insofern wäre ein faires Modell gewesen das der Besuch beim Allgemeinmediziner von der Praxisgebühr befreit wird. Wer sich den Luxus leisten will wegen einer Erkältung gleich den HNO (ich kenne solche Leute, leider) aufzusuchen kann meinetwegen dan auch zahlen.
     
  25. Imported647

    Imported647 New Member

    Als Antwort auf Re: Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 05. Januar 2004 18:13:52:

    > Kostet es auch für Minderjährige 10 EURO?
    Alle unter 18 müssen die 10 EUR nicht bezahlen - gleiches gilt falls jemmand gegenwärtig Wehr- oder Zivildienst macht. Von den zuzahlungen sind unter 18 jährige ebenfalls größtenteils befreit. Leider trifft die jungendlichen ebenso wie alle anderen das die Krankenkasse rezeptfreie Medikamente nicht mehr bezahlt. Sprich: lediglich Apothekenpflichtige BPO Produkte müssen künftig voll bezahlt werden.
     
  26. Imported39

    Imported39 New Member

    Als Antwort auf Praxisgebühr bei Abholung eines Rezepts geschrieben von Importer am 04. Januar 2004 17:21:00:

    >Hallo erstmal
    >ich hab eine Frage und hoff das mir vielleicht jemand weiterhelfen kann. Ich habe mir bis jetzt immer Zineryt aus der Apotheke geholt. Da das Verschreibungspflichtig ist musste ich vorher zu meinem Hautarzt und mir ein Rezept ausschreiben lassen. Meine Zinerytdose ist jetzt mal wieder leer und ich müsste wieder zum Hausarzt um mir ein neues Rezept ausschreiben zu lassen. Jetzt weiß ich nicht ob dann 10 ? fällig werden oder nicht. Weiß da jemand von euch bescheid und wenn die Gebühr fällig wird, kennt jemand eine gute Alternative zu Zineryt die nicht Verschreibungspflichtig ist?
    >vielen Dank
    Wird fällig!! Schweinerei, ist aber so ! Es sei denn du warst vorher bei deinem Hausarzt und hast dort schon 10 Euro gezahlt. Dann musst du dir nur einen Überweisungsschein für den Dermatologen geben lassen und nicht noch einmal 10 Euro zahlen. Man muss quasi nur einmal im Quartel bei seinem Hausarzt die Gebühr bezahlen und kann sich für die anderen in dieser Zeit anfallenden Arztbesuche (z. B. Frauenarzt, Hautarzt etc.) jeweils Überweisungen (außer Zahnarzt) geben lassen.
     

Die Seite empfehlen