Spätakne

Dieses Thema im Forum 'Allgemeine Anfragen' wurde von WesternBoy gestartet, 14 Januar 2018.

  1. WesternBoy

    WesternBoy New Member

    Moinsen Leute.

    Ich probiere mich relativ kurz zu fassen. Also mit anfang 20 habe ich plötzlich Akne bekommen. In der Pubertät bin ich davon eigentlich so gut wie verschont geblieben.
    Es hat angefangen mit Pickel um den Mund und hat sich immer weiter ausgebreitet. Alle Versuche die ich unternommen habe haben leider nichts geholfen. Mit der Zeit wurde es immer schlimmer. Die Pickel waren überall. Im Gesicht (hauptsächlich auf der Wangen und am Hals), am Rücken, Beine, Po und sogar auf meinen Armen hatte ich richtig viele Pickel. Eigentlich überall am Körper. Ich hatte mich im Sommer nicht getraut ein kurzärmliges Tshirt anzuziehen. Ich habe mich einfach nur geschämt.

    Nun bin ich mittlerweile fast 22 und das Problem ist immer noch vorhanden. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich nehme zurzeit Schüsslersalz pulsatilla und sulfur und nebenbei noch eine Tablette mit zink biotin und kieselerde. Aber so richtig helfen will das auch nicht.

    Hat jemand mit plötzlich ausbrechender Akne mit 20 Jahren Erfahrungen gemacht und kann mir helfen?
     
  2. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Warst du schon beim Hautarzt oder Kosmetiker? Falls ja: Was haben die gesagt? Die meisten gehen ja eher nicht zum Kosmetiker, ich finde aber, dass die oft einfach näher an der Praxis sind, bessere Tipps haben, nicht so krasse aggressive Produkte verschreiben wie Hautärtze und sich grundsätzlich mehr Zeit nehmen. Das würde ich mal als Anlaufstelle nehmen. Generell kann es einfach ein Hormonschub sein, auch in dem Alter noch möglich, der das bei dir ausgelöst hat.

    Du könntest mal probieren, deine Ernährung etwas umzustellen: Ausgewogen essen (also wenig Fett und Zucker, Alkoholkonsum minimieren, viel Wasser trinken) und Zink und Biotin sind schon mal nicht schlecht als Ergänzungsmittel.

    Wie geenau pflegst du denn deine Haut: Veilleicht nimmst du zu viele, aggressive Produkte? Bei mir hat auch recht wenig ausgeschlagen, bis ich radikal meine Produkte umgestellt habe. Ich habe jetzt 4 Produkte (Waschgel und Gesichtswasser zur Reinigung, Aloe Vera Gel zur Pflege und die rote Mineralerde von margilé für Gesichtsmasken gegen Pickel - ca. 1-2 Mal pro Woche als Intensivpflege). Das reicht wirklich. Alles andere war viel zu viel für mich, hat nur noch mehr Pickel ausgelöst. Weshalb ich unter anderem auch komplett auf Naturkosmetik umgestiegen bin. Seitdem sind meine Pickel wirklich sichtbar zurückgegangen und die Haut sieht insgesamt besser und gesünder aus.
     
  3. WesternBoy

    WesternBoy New Member

    Beim Hautarzt war ich noch nicht. Den werd ich bald einmal aufsuchen :)

    Zum Thema Ernährung. Hab damit verwirrende Erfahrungen gemacht und deshalb glaube ich das ich damit nur bedingt auf meinen Hautzustand Einfluss nehmen kann. Im Sommer hatte ich eine Low Carb Diät gemacht (über 2 Monate) und meine Haut hat sich nur an den Armen und Beinen verbessert. Danach hab ich wieder angefangen normal zu essen und mein Hautzustand ist bis jetzt immer noch gleich geblieben.
    Zurzeit ernähre ich mich eigentlich ziemlich ausgewogen. Gemüse ist immer am Start und Naschzeug genieße ich in Maßen.

    Ich nehm zurzeit eine Zink und Vitamin C Tablette. Zur Gesichtsreinigung kann ich net viel sagen weil ich geh mich eigentlich nur einmal am Tag Duschen und das wars.
     
  4. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Leider ist Haut sehr individuell. Was bei anderen Pickel auslöst, hat bei dir gar keinen Effekt. Was bei anderen super hilft gegen Akne macht bei dir keinen Unterschied. Da muss man etwas probieren. Ich finde, wenn du dich ausgewogen ernährst und ausreichend trinkst und halt eben Naschen und Alkohol in Maßen zu dir nimmst, ist das schon okay. Das muss man ja jetzt auch nicht in irgendwelche Extreme treiben. Bis auf das Trinken: Die Haut braucht Flüssigkeit von innen, da also einfach darauf achten, dass da so an Wasser und Tee (kein Schwarztee oder grüner Tee) so in etwa 2 Liter pro Tag getrunken werden.

    Zur Pflege: Dann probier da doch einfach mal etwas zu reinigen. Du hast ja schon nicht gerade wenig Pickel. Wie gesagt, sanft ist immer besser und es müssen auch nicht extrem viele Produkte sein. Ich schwöre auf die Mineralerde, die ich ja schon erwähnt habe und nimm für die tägliche Reinigung einfach ein mildes Waschgel (kannst du im Prinzip auch als Ganzkörperkur unter der Dusche nehmen - dann ist das in dem Sinne auch kein Extra-Aufwand). Als Waschgel-Tipp: Es gibt ein mildes aus dem Aldi (5,5% PH-Wert) oder Seba Med finde ich auch okay. Ich selbst habe das von Dr. Hauschka, bei dem Preis weiß ich allerdings nicht, ob ich damit Duschen würde ... ich nehme es nur für das Gesicht.
     
  5. maxpush

    maxpush New Member

    Ich tippe mal darauf, dass es entweder eine hormonelle Ursache hat oder du plötzlich eine Unverträglichkeit z.B. gegen bestimmte Lebensmittel entwickelt hast. Hast du irgendwie sowas in der Art bei dir feststellen können? Eine Unverträglichkeit kann tatsächlich sehr plötzlich auftreten, obwohl man es eigentlich immer vertragen hat. Vielleicht helfen dir auch die Informationen auf dieser Seite weiter...
     
  6. Manica

    Manica Member

    Würde meinem Vorredner zustimmen.
    Ich glaube das liegt an den Hormonen, aber da kann dir ein Arzt doch am besten helfen.
    Ich habe auch schon jahrelang Probleme mit meiner Haut, immer wieder tauchen Pickel auf, Akne und Mitesser.

    Ich persönlich schaue immer, dass ich Hausmittel nehme. Da habe ich mir auch verschiedene Informationen gesucht.
    Die
    Pickel Hausmittel die ich gefunden habe sind echt gut und man hat die Sachen auch zuhause.
    Mit chemischen Mitteln sollte man an die Sache aber nicht behandeln, da gibt es wie gesagt viele andere Mittel die in Frage kommen.
     

Die Seite empfehlen