Tetracyclin, Roxithromycin gleichzeitig?

Dieses Thema im Forum 'Archiv' wurde von Imported722 gestartet, 23 Oktober 2003.

  1. Imported722

    Imported722 New Member

    Habe heute von meiner Hautärztin Tetracyclin wolff 250 bekommen und soll sie 2x tägl nehmen (wg Rosacea).
    Muss aber noch ein paar tage Roxythromycin wg Mandelentzündung einnehmen.
    Meine Frage nun, kann man das gleichzeitig einnehmen?
    Vielleicht weiss das ja hier jemand
     
  2. Imported23

    Imported23 New Member

    Als Antwort auf Tetracyclin, Roxithromycin gleichzeitig? geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 12:57:43:

    >Habe heute von meiner Hautärztin Tetracyclin wolff 250 bekommen und soll sie 2x tägl nehmen (wg Rosacea).
    >Muss aber noch ein paar tage Roxythromycin wg Mandelentzündung einnehmen.
    >Meine Frage nun, kann man das gleichzeitig einnehmen?
    ich hab keine Ahnung,m aber was mich immer wundert. warum fragt man sowas nicht den verschreibenden Doc, warum weist man bei der Verordnung icht darauf hin, dass man bereits was einnimmt?
    ich weiss, vergisst man bisweilen... aber an deiner Stelle...
    >Vielleicht weiss das ja hier jemand
    ...wuerd ich einfach mal bei der guten Frau anrufen. Das kann sie naemlich auch aus der ferne sagen...
    greetz
    Richie
     
  3. Imported722

    Imported722 New Member

    Als Antwort auf Re: Tetracyclin, Roxithromycin gleichzeitig? geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 13:17:38:

    Würde ich es hier im Forum fragen, wenn ich meine Hautärztin gefragt hätte- oder sie noch heute erreichen würde?
     
  4. Imported563

    Imported563 New Member

    Als Antwort auf Re: Tetracyclin, Roxithromycin gleichzeitig? geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 13:27:46:

    Du solltest überhaupt kein Antibiotikum gegen Akne nehmen! Was passieren kann, kannst Du einen Thread weiter unter Deinem nachlesen.
     
  5. Imported23

    Imported23 New Member

    Als Antwort auf Re: Tetracyclin, Roxithromycin gleichzeitig? geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 13:27:46:

    >Würde ich es hier im Forum fragen, wenn ich meine Hautärztin gefragt hätte- oder sie noch heute erreichen würde?
    Dann wuerd ich das tetra gegen Akne weglassen, bis du ein Statement von ihr hast. Auf keinen Fall die begonnene andere Therapie ohne Ruecksprache vor verordnetem Behandlungsende abbrechen.
    gruss
    Richie
     
  6. Imported282

    Imported282 New Member

    Naja....

    Als Antwort auf Re: Tetracyclin, Roxithromycin gleichzeitig? geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 13:58:41:

    Wenn der Leidensdruck zu stark ist, Isotretinoin dennoch noch nicht indiziert ist und Antibiotikum einen schweren Schub unterbrechen könnte und er folglich danach wieder mit Benzolyperoxid u.o Retinoide weiter behandelt ist Antibiotikum indiziert.

    Der Fall unten ist, wie er selbst sagt ein schwerer Ausnahmefall. Deswegen Antibiotika in miskredit zu bringen, nimmt anderen die Möglichkeit ihre Akne kurzfristig zu lindern.

    Datura..
     
  7. Imported563

    Imported563 New Member

    Re: Naja....

    Als Antwort auf Naja.... geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 16:42:07:

    Meine (auf Tatsachen und Fakten basierende) Meinung kennst Du, wenn nicht, dann lies:
    http://www.f8.parsimony.net/forum10621/messages/83208.htm
    ff.
    Antibiotika gegen Akne sind NIE indiziert, es wird bloß von diversen unfähigen Ärzten so daregstellt und leichtfertig verschreiben.
     
  8. Imported282

    Imported282 New Member

    Oh je...

    Als Antwort auf Re: Naja.... geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 17:27:29:

    Oh je.

    Habe deine Meinung gelesen. Empfinde sie allerdings als übertrieben und unfundiert. Zuersteinmal ist es keine abzocke Antibiotika gegen Akneschüben zu verschreiben, sondern ebenfalls ein Mittel der Wahl wenn die Akne nicht Isotretinoin indiziert.
    Folglich währe es zu empfehlen das du dich mit den verschiedenen Stoffklassen von Antibiotika auseinandersetzt, damit du verstehst das die Verschreibung von Minocyclin keine generelle Antibiotikaresistenz aufbaut. Recherchier mal. Tetrazykline wären nur ein Schlüsselwort.
    Was mich allerdings, abgesehen von der absoluten Fehlinformation deinernseits stört ist, das du Personen die eine Mittelschwere Akne haben (Vulgaris e.g), das Recht absprichst es mit Antibiotika zu probieren.
    So. Um die Objektivität zu wahren, aber auch um zu zeigen das Antibiotika indiziert ist bei mittelschwerer Akne.

    The primary indication for systemic antibiotics is acute therapy for moderate-to-severe inflammatory acne. The preferred agents include tetracyclines and derivatives; macrolides, co-trimoxazole, and trimethoprim may represent acceptable alternatives. Antibiotics act mainly on inflammatory lesions (papules and pustules) and are only slightly comedolytic. Oral antibiotics reduce the number of Propionibacterium acnes. In addition, they have an anti-inflammatory activity. The side effects associated with oral antibiotics for acne depend on the drug; however, severe side effects are not common. Resistant strains of Propionibacterium acnes to antibiotics are increasing. Thus, general guidelines are useful when utilizing oral antibiotic therapy in acne. Clinique dermatologique Centre hospitalier universitaire Hotel-Dieu, 44093 Nantes.

    Oder um auch die postiven Resultate zu verdeutlichen...


    The combination of topical 20% AA cream and oral minocycline is an highly effective treatment in severe forms of acne. It is better tolerated and associated with fewer risks than oral isotretinoin - in particular, there is no risk of teratogenicity. The combination can be regarded as a valuable alternative in patients for whom isotretinoin is not indicated, who do not wish to use or can not tolerate isotretinoin therapy and particularly in female acne patients of child-bearing potential. Topical 20% AA cream can be used successfully as maintenance therapy to prolong the recurrence-free interval. Department of Dermatology and Venerology, Otto-von-Guericke-University, Magdeburg, Germany
    Datura...
     
  9. Imported563

    Imported563 New Member

    Re: Oh je...

    Als Antwort auf Oh je... geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 18:29:03:

    "Habe deine Meinung gelesen. Empfinde sie allerdings als übertrieben und unfundiert."
    Tatsächlich? In welcher Weise unfundiert?

    "Zuersteinmal ist es keine abzocke Antibiotika gegen Akneschüben zu verschreiben"
    Von Abzocke habe ich(soweit ich mich entsinnen kann) nie geredet.

    "Folglich währe es zu empfehlen das du dich mit den verschiedenen Stoffklassen von Antibiotika auseinandersetzt, damit du verstehst das die Verschreibung von Minocyclin keine generelle Antibiotikaresistenz aufbaut."
    Ich würde vorschlagen, DU informierst Dich erstmal richtig. Wenn Du richtig informiert wärst, wüsstest Du, dass Kreuzresistenzen gegenüber allen Tetracyclinen entstehen können und dass Tetracycline nicht ausschließlich für Akne verwendet werden. Des weiteren können auch noch weiter übergreifende Resistenzen auftreten.

    "Was mich allerdings, abgesehen von der absoluten Fehlinformation deinernseits stört ist,"
    Die Fehlinformation wäre?

    "das du Personen die eine Mittelschwere Akne haben (Vulgaris e.g), das Recht absprichst es mit Antibiotika zu probieren."
    Von mir aus könnt ihr auch alle aus dem Fenster springen, ich warne lediglich vor einer ausschließlich aus Verzweifelung begonnenen Behandling mit Antibiotika, die nicht unbegrenzt lange durchführbar ist und irgendwann sowieso abgebrochen werden muss, ob es nun hilft oder nicht. Abgesehen von den Resistenzen können auch noch andere NW wie z.B. erhöhte Gefahr eines Pilzbefalls auftreten.

    " The primary indication for systemic antibiotics is acute therapy for moderate-to-severe inflammatory acne. The preferred agents include tetracyclines and derivatives; macrolides, co-trimoxazole, and trimethoprim may represent acceptable alternatives. Antibiotics act mainly on inflammatory lesions (papules and pustules) and are only slightly comedolytic. Oral antibiotics reduce the number of Propionibacterium acnes. In addition, they have an anti-inflammatory activity. The side effects associated with oral antibiotics for acne depend on the drug; however, severe side effects are not common. Resistant strains of Propionibacterium acnes to antibiotics are increasing. Thus, general guidelines are useful when utilizing oral antibiotic therapy in acne. Clinique dermatologique Centre hospitalier universitaire Hotel-Dieu, 44093 Nantes. "
    Hier ist lediglich die Wirkungsweise (die ich beim besten Willen nicht bestreite) von Antibiotika gegen Akne aufgeführt. Ich bestreite auch nicht, dass Antibiotika das Hautbild deutlich verbessern können. Komisch auch, dass nirgends etwas von der BehandlungsDAUER steht, wundert dich das nicht?
     
  10. Imported136

    Imported136 New Member

    Als Antwort auf Re: Tetracyclin, Roxithromycin gleichzeitig? geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 13:27:46:

    >Würde ich es hier im Forum fragen, wenn ich meine Hautärztin gefragt hätte- oder sie noch heute erreichen würde?
    du hast doch aber noch den arzt, der dir roxithromycin rezeptiert hat? welches übrigens auch das potential hat, gegen die keime der akne zu wirken. ansonsten meine ich, solltest du bzgl. antibiotikakonsum vorsichtiger werden, also dem einen arzt mitteilen, wennst schon von einem anderen arzt antis hast. es besteht die gefahr, dass du deine leber überforderst und multiresistente keime heranzüchtest.
     
  11. Imported136

    Imported136 New Member

    Re: Oh je...

    Als Antwort auf Oh je... geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 18:29:03:

    die otto-von-guericke universität in allen ehren, aber diese aussage
    >The combination of topical 20% AA cream [= "Skinoren"] and oral minocycline is an highly effective treatment in severe forms of acne.
    widerspricht meiner persönlichen erfahrung. wahrscheinlich muß man deuten, dass die "schwer" mit "entzündet" gleichsetzen und die zeitachse gänzlich unberücksichtigt lassen.
    >It is better tolerated and associated with fewer risks than oral isotretinoin - in particular, there is no risk of teratogenicity.
    außer es kommt zu autoimmunreaktionen auf die nichtüberwachte minozyklin-therapie...
     
  12. Imported338

    Imported338 New Member

    Re: Oh je...

    Als Antwort auf Re: Oh je... geschrieben von Importer am 23. Oktober 2003 20:50:34:

    >die otto-von-guericke universität in allen ehren, aber diese aussage
    >>The combination of topical 20% AA cream [= "Skinoren"] and oral minocycline is an highly effective treatment in severe forms of acne.
    >widerspricht meiner persönlichen erfahrung. wahrscheinlich muß man deuten, dass die "schwer" mit "entzündet" gleichsetzen und die zeitachse gänzlich unberücksichtigt lassen.
    Kann das nur bestätigen. Minocyklin und Skinoren halfen so knapp 4 Wochen gegen die schweren Entzündungen. Von "hocheffektiv gegen schwere Akneformen" (meine sinngemäße Übersetzung) kann imo nicht gesprochen werden.
    >>It is better tolerated and associated with fewer risks than oral isotretinoin - in particular, there is no risk of teratogenicity.
    >außer es kommt zu autoimmunreaktionen auf die nichtüberwachte minozyklin-therapie...
    Abgesehen davon werden Tetracykline während Schwangerschaft/Stillzeit meist nicht angewendet. Die Gelbe Liste spricht bei Schwangerschaft/Stillzeit von "strengster Indizierungs Stellung".
    Über andere (meist haüfig auftrende NWs wurde ja schon zu genüge berichtet)
    greetz
    cybersmurf
     
  13. Imported136

    Imported136 New Member

    Re: Oh je...

    Als Antwort auf Re: Oh je... geschrieben von Importer am 24. Oktober 2003 08:01:02:

    >Abgesehen davon werden Tetracykline während Schwangerschaft/Stillzeit meist nicht angewendet. Die Gelbe Liste spricht bei Schwangerschaft/Stillzeit von "strengster Indizierungs Stellung".
    stimmt, daran hatte ich jetzt noch nicht mal gedacht. die formulieren's, als könne frau das minozyklin bedenkenlos in der schwangerschaft nehmen. welche sogar wahrscheinlicher werden kann, falls frau mit pille verhütet...
     
  14. Imported338

    Imported338 New Member

    Re: Oh je...

    Als Antwort auf Re: Oh je... geschrieben von Importer am 24. Oktober 2003 16:42:29:

    >stimmt, daran hatte ich jetzt noch nicht mal gedacht. die formulieren's, als könne frau das minozyklin bedenkenlos in der schwangerschaft nehmen. welche sogar wahrscheinlicher werden kann, falls frau mit pille verhütet...
    ist das jetzt n tippfehler oder verstehe ich die ironie nicht?
     

Die Seite empfehlen