Thc und pickel??

Dieses Thema im Forum 'Allgemeine Anfragen' wurde von Boby gestartet, 28 Februar 2006.

  1. Boby

    Boby Guest

    Wie wirkt sich thc auf akne aus. hatt es überhaupt ne wirkung.
    Ich weiß die frage ist ungewöhnlich interessiert mich aber schon ob man vom kiffen mehr pickel kriegt.

    ps:ich weiß das es schädlich.
     
  2. Sarina89

    Sarina89 Member

    Steht hier auf www.aknetherapie.de im Lexikon was drüber... ach lies einfach selbst... ich persönlich konnte diesbezüglich nie was feststellen, auch was Rauchen angeht, hab manchmal sogar das Gefühl, dass ich von Zigaretten weniger Pickel krieg (jaaaa ich weiß auch Rauchen ist schädlich, aber ich rauche nunmal)... liegt vielleicht daran, dass ich dann entspannter bin.
     
  3. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    ich meine gelesen zu haben das kiffen, eher gegen pickel wirkt als das es sie verursacht!

    KEINE MACHT DEN DROGEN!!! :cool:
     
  4. Sarina89

    Sarina89 Member

    Ich weiß nur dass ich in der Zeit in der ich sehr viel gekifft hab tatsächlich keine Pickel hatte... aber damals hatte ich auch sonst keine Pickel, war so das Jahr meiner "Akneauszeit" und ich glaub nicht, dass das allein am Kiffen lag (und es wäre für mich auch kein Grund wieder anzufangen weil ich Kiffen scheiße finde, außer ab und zu mal)
     
  5. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Lass das sein mit dem kiffen, ich kannte 3 leute die es gerne machten, und alle sind früher oder später mit einer drogenpsychose in der klinik gelandet!
     
  6. DrFroid

    DrFroid New Member

    Keiner Macht Mir Drogen :(
     
  7. MasterFlok

    MasterFlok New Member

    Mal was anderes, den Namen Sarina finde ich mal total geil :)

    Back to Topic

    Lass das Kiffen sein, kostet nur Geld und bringt null.
     
  8. 147

    147 POTU


    Ja hab ich auch gelesen, das is aber nur bei gewissen Sorten so glaub ich ;)
     
  9. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Das war ja der grund wieso ich mir Mall nen joint reingezogen habe, folge war n krankenhausaufenthalt :mad:
     
  10. Sarina89

    Sarina89 Member

    Von einem Joint ins Krankenhaus? Was war n das für Zeug und wie viel hast du reingemacht? Hammer... Ich kenn auch ein paar Leute die vom Kiffen ganz böse abgekackt sind und teilweise auch schon in der Klapse waren. Deswegen lass ich das jetzt auch, schon schlimm genug wie viel Alkohol ich trinke und eine Droge reicht doch eigentlich ^^

    (@Master Flok: Hehe, danke! :D )
     
  11. cut

    cut New Member

    yap die hardcore-kiffer gehen auf dauer ziemlich an arsch die fangen in der regel auch mit pilzen und so nen shit an...

    also meine erfahrung mit weed in bezug auf kiffen: positiv! hatte glaub keine grossartigen pickel in der zeit aber wo ich noch richtig gekifft hab hat ich glaub auch noch keine akne?! mittlerweile rauch ich auch nur noch hin und wieder was auf partys oder so da ich auch eigentlich schon genug alkohol und nikotin konsumiere und das mit der kifferei auch aufs geld geht mit der zeit ...
     
  12. Boby

    Boby Guest

    ja ich kiff ja auch net viel.
    und ich weiß das es schädlich is aber immerhin gesünder als alc. naja danke für die infos.
     
  13. 147

    147 POTU

    jo das stimmt, leider is es echt zu teuer
     
  14. Elmar

    Elmar Guest

    Also mein Konsum (mehrmals Wöchentlich) beeinflusst meiner Meinung nach meinen Hautzustand nicht bzw kaum. Gelegentliche Pickel die dann auftreten führe ich wenn nicht aufs Thc zurück sondern darauf das man bekifft einfach viel Süßes oder Knabberzeug futtert (Fressflash lässt grüßen :O).

    Wenn ich mir anschau was ich alles für sinnfreie Dinge mit meinem Geld machen kann...
     
  15. 147

    147 POTU


    das ist allerdings auch wieder wahr ;)
     
  16. Michi20

    Michi20 New Member

    Also alle hardcore-kiffer gehen auf dauer auch nicht in den arsch...

    Es gibt sicher genügend davon aber bei weitem nicht alle... Hab paar Kumpels die seit Jahren jeden tag kiffen und nebenbei ausgezeichnet studieren, und wenns dann ein jahr länger dauert und sie haben eine gute zeit gehabt... na was solls...

    Hab aber gehört das 1 % der Bevölkerung anfällig für Psychische Krankheiten sind, und wenn die dann noch hardcore kiffen kann dass übel außgehen...

    Und zwecks Geld... wenn ich an Abend nur mit Kiffen verbringe komm ich um einiges billiger weg, wie wenn ich saufen geh....
     
  17. Boby

    Boby Guest

    naj das mim fressflasch is echt wahr. aber mann kanns meiner meinung nach aushalten.
    Mich wunderts blos immer wieder wie oft ich auf gleichgesinte stose.
    naja ich hoff ihr habt recht und es wirkt sich echt nicht auf pickel.
     
  18. Elmar

    Elmar Guest

    Probiers doch einfach mal aus, rauch 3-4 Wochen nix und schau deinen Haut an. Leider gibts halt soviele Faktoren die sich auf den Hautzustand auswirken das man auch dann nicht wirklich rückschlüsse ziehen kann obs positiv oder negativ ist.
    Aber an eine deutlich positive oder negative Wirkung glaub ich nicht.
     
  19. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    wäre ich mod, würde ich jetzt zu machen, thc ist und bleibt eine gefährliche droge, und damit ist nicht zu spassen, kenne auch einen der kifft 20 j, und schluckt nebenbei psychopharmaca, daran sieht man wie blöd es auch macht!

    Bitte keine tipss und ratschläge zu illegalem stuff!
     
  20. 147

    147 POTU

    omg jetzt bleib mal aufm Boden, wenn hier jetzt einer über Alk schreiben würde dann würdest du auch nicht verlangen zu closen und Alk is viel schlimmer, glaub mir, es wäre mir lieber wäre mein Vater nach THC süchtig als nach Alk.

    Und nur weils illegal ist, heißt das noch lang nicht dass es schlimm ist oder dass das Gesetz Recht hat. Musik runterladen Programme brennen is auch illegal und die Strafen dafür viel zu hoch.

    So ich lad mir jetzt nen Track runter ;), natürlich einen freien ;)
     
    DanaBo gefällt dies.
  21. Gastx

    Gastx Guest

    ne glaub nicht das sich das auf die Haut auswirkt bzw. meine Erfahrungen lassen den Schluß nicht zu.

    hab nicht den Eindruck das hier jemand Mariuana verharmlosen will.
    Mir kommt es manchmal so vor als ob jeder mal was raucht oder schon geraucht hat, auch bei Leuten von denen man es absolut nicht erwartet hätte.Es ist einfach überall und praktisch für jederman verfügbar.
    Von einer effektiven Verbotskontrolle durch den Start kann wohl kaum die Rede sein.
    Das große Dilemma bei der Canabisproblematik ist doch der Jugendschutz.
    Der wird durch das Verbot und die "Medienmanipulierte Aufklärung" in KEINSTER Weise durchgesetzt.Zusätzlich sichert das Verbot den Taugenichtsen das Einkommen und öffnet die Tür zu weitaus heftigeren Substanzen, die der Dealer mit im Gepäck hat.

    Mit Sicherheit ist es nicht harmlos und sollte im eigenen Interesse nicht
    während der Pubertät oder massiven Problemen konsumiert werden.
    Ich kenne selbst jemand bei dem der starke Konsum in der Pubertät eine latent vorhandene Psychose aus dem Unbewußten ausgegraben hat.
    Leider war das mein Bruder , dem es heute wieder besser geht aber eine
    ganze Menge vom Leben verpasst hat.(Ach ja , er hat eine astreine Haut und noch nie auch nur ein Pickel gehabt)

    Es kann viel geben und alles nehmen.
    Um Probleme zu verdrängen, gibt es wohl keine ungeeignetere Droge.

    sorry für offtopic aber bei dem Thema geht mir der Hut hoch.

    Ich bin für die Legalisierung, da das Verbot in 30 Jahren nicht den geringsten
    positiven Effekt gebracht hat.
     
  22. 147

    147 POTU

    Ich im Grunde auch, aber ein Nachteil wirds haben, dass man dann auch noch Steuern drauf zahlen muss ;)
     
  23. cut

    cut New Member

    billiger als unter der hand wärs trotzdem ;)
     
  24. dizzy

    dizzy New Member


    wennc ih noch einmal das wort "psychopharmaca" im zusammenhang mit "blöde" in einem satz lese bekomme ich nen anfall
     
  25. 147

    147 POTU

    ja hoffentlich :D
     
  26. Otze

    Otze New Member

    Zum Thema Akne und Drogen:

    Bei mir ists definitiv so, dass wenn ich einen über den Durts getrunken habe oder mich zu sehr betäubt habe, meine Haut schlechter wird.
    Ich denke, es liegt nicht nur an dem, was man in sich reinschüttelt/inhaliert. Bei mir ist die Einnahme von Drogen häufig mit gesellschaftlichen Ereignissen verbunden, die manchmal ziemlich anstrengend sind. Kurz gesagt: Partys sind anstrehngend!
    Das wiederum ist mit Stress verbunden und Stress ist nie gut.
    Je erholter ich bin, desto weniger Pickel kriege ich. Da ist auf jeden Fall ein Zusammenhang, zumindest bei mir. Aber ich denke nicht, dass meine Akne jetzt vollständig verschwinden würde, wenn ich jetzt Schweigemönch werden würde und ein vollkommen entspanntes Leben führen würde.
     
  27. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    @dizzy

    Jeder ist für mich blöd, der drogen nimmt, ich meine Nicht Psychopharmaca patienten.

    Der Staat wird sich schon was dabei gedacht haben thc und co zu verbieten!!!
     
  28. Talib

    Talib New Member

    Nicht in Holland.
     
  29. Otze

    Otze New Member

    Nee... das glaube ich nicht. Ich denke, da spielen andere Gesichtspunkte eine Rolle.

    Generell die Begründung, der Staat sei allwissend und mache alles richtig, und es ist alles zu unserem Besten, so wie es ist, ist total FALSCH!!!!! Naiv ist es auch, was auf der anderen Seite auf ein gutes Herz schließen lässt... aber lassen wir das...


    Denn dann müssten wir vor allem den Tabakkonsum sofort verbieten. Wieviele Raucher sterben täglich an Lungenkrebs? Wieviel Geld wird für die Behandlung von Raucher-Krankheiten ausgegeben? Mehr als durch die Tabaksteuer reinkommt, soviel ist sicher. (Ich will damit in aller Deutlichkeit nicht sagen, dass man Lungenkrebspatienten nicht behandeln sollte, weil es zu teuer ist.)
    Und bei Alkohol sieht es nicht anders aus. Der erste wesentliche Unterschied von Alkohol und Tabak zu anderen Drogen ist der, dass diese in der Gesellschaft anerkannt sind. Ob illegale Drogen besser oder schlechter für den Menschen sind, ist da eine ganz andere Frage.

    Insbesondere bei Hanf sieht es doch nunmal so aus, dass es gegenüber dieser Droge bei älteren Menschen sehr große Vorurteile gibt. (So wie es aussieht auch bei jüngeren, wie DIR.) Und diese Leute sind nunmal alles Wähler.
    Die Politiker werden sich hüten solch ein Thema, dass eher bei der Mehrheit der Menschen im Land auf Ablehnung stößt, anzufassen, da sie dadurch Wählerstimmen verlieren könnten.
    Guck dir unsere Nachbarn wie die Schweiz und die Niederlande an. Da wird "Kiffen" toleriert. Und weißt du was? Es hat sich überhaupt nichts verändert! Naja, einen Unterschied gibt es doch: Friedliche Kiffer werden nicht mehr wie Verbrecher behandelt; die Beschaffungskriminalität fällt auch unter den Tisch.

    Drogen sind ein Teil der menschlichen Zivilisation. Das war und wird immer so bleiben. Anstatt die Drogen zu verbieten, sollte der richtige Umgang mit ihnen gelehrt werden. Das ist, meines erachtens, viel wichtiger.


    Tut mir Leid, das musste jetzt raus; das konnte ich nicht so stehen lassen. Und nebenbei haben wir eine weitere Lektion in Staatsbürgerkunde hinter uns *grins*!
     
  30. ztg

    ztg Guest

    Hoffe mal, dass du noch ziemlich jung bist, ansonsten befass dich mal objektiv mit den Langzeitfolgen.
    Du kannst ja kiffen solange du willst, aber stell das hier nicht für alle als super harmlose Sache dar.
    Informier dich mal über NL, die Schweiz und Psychosen.
    Was natürlich nicht heisst, dass andere legale Drogen so viel besser sind.
     
  31. Otze

    Otze New Member

    Ich bin 22 und bin langjähriger Kiffer gewesen. Ich habe mit 15 damit angefangen. Dass es Langzeitfolgen beim Kiffen gibt, musst du mir nicht sagen. Ich habe meine Lehren daraus gezogen. Zur Zeit kiffe ich fast garnicht; vielleicht gelegentlich auf Partys.

    Langzeitfolgen gibt es aber auch bei den legalen Drogen Tabak und Alkohol! Wie du gesagt hast.

    Dass ich das Kiffen in meinem Text verharmlost habe, kann ich nach nochmaligen Durchlesen meines vorangegangen Beitrages nicht nachvollziehen.
    WO habe ich geschrieben, dass "Kiffen gut" ist?!
    Ich habe geschrieben:
    "Der erste wesentliche Unterschied von Alkohol und Tabak zu anderen Drogen ist der, dass diese in der Gesellschaft anerkannt sind. Ob illegale Drogen besser oder schlechter für den Menschen sind, ist da eine ganz andere Frage."
    und weiter:
    "Anstatt die Drogen zu verbieten, sollte der richtige Umgang mit ihnen gelehrt werden. Das ist, meines erachtens, viel wichtiger."

    Tatsache ist, dass die Leute weiter Marihuana konsumieren werden, ob es nun illegal oder legal ist.
    Ich plädiere dafür es zu legalisieren, da man dann mehr Kontrolle über den Hanf-Konsum hätte, und der Kiffer nicht mehr ein Straftäter wäre. Außerdem würde er aus dem kriminellen Milieu in die Öffentlichkeit heraustreten.
    Dass sich die Zahl der Kiffer im Falle eine Legalisierung erhöhen würde, halte ich für ein Gerücht, siehe NL und Schweiz.
    Was spricht also dagegen?!
     
  32. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Du weisst aber schon das in sehr vielen Ländern drogenbesitz schon strafbar ist, da gibts auch keinen unterschied ob herion oder koks oder thc, für den staat sind das alles junkies und für mich auch!

    Besonders in asien reichen schon n paar hundert gramm um hingerichtet zu werden oder für 30 jahre in den knast zu wandern, dealer werden dort sogar sehr schnell hingerichtet, lass dir das mall durch den kopf gehen.

    Es gibt keine guten und keine gesunden Kiffer, das wäre genauso wenn ich als raucher sage, meiner lunge gehts gut ,es erwischt eh die anderen.

    thc wirkt nun mall im hirn, und irgendwann hat das hirn nen schaden.
     
  33. XYZ1

    XYZ1 New Member

    THC ist ein Wirkstoff bei dem die Wirkung nicht auf Vergiftung basiert wie bei allen anderen Drogen, sondern über spezielle Rezeptoren im Gehirn, die den Wirkstoff aufnehmen können:
    http://www.cannabislegal.de/cannabisinfo/wirkung.htm

    Würde man es pur im Vaporisator konsumieren, also nicht vermischt mit Tabak hätte es körperlich keinerlei schädliche Wirkung. Die schädliche Wirkung kommt durch den Tabak und den Verbrennungsvorgang.

    Natürlich gibt es Leute die psychisch damit nicht klarkommen aber das gibt es bei allen Arten von Drogen. Außerdem soll es eine bereits vorhandene Psychose zum Vorschein bringen, das würde erklären warum manche solche Probleme damit bekommen.
    Eines ist klar: Verharmlosen sollte man es nicht, aber wenn man bedenkt wie Zigaretten und Alkohol verharmlost werden obwohl sie schädlicher sind...

    Und immer daran denken :D :
    "...Er rauchte grad ne Zigarette, da riß über ihm ne Kette.
    Viernhalb Tonnen guter Roter und Old-Hankie war ein Drogentoter..."
    http://www.joint-venture.de/musik/unanstaendigelieder/git05.htm
     
  34. Otze

    Otze New Member

    Bei solchen Kommentaren kann ich nur den Kopf schütteln.

    Das sind doch totale Vorurteile.

    Hast du zu allen Randgruppen so eine diskriminierende Haltung?!



    Und welchen Bezug möchtest du zu meinem Kommentar herstellen?! Das ist mir total unklar.

    Ja ich weiß, das der Besitz von manchen "Drogen" starfbar ist; WOW!!!
     
  35. Otze

    Otze New Member

    Endlich mal jemand, der mich versteht.

    Den ersten Link zu der Wirkungsweise von Marihuana finde ich nur bedingt glaubwürdig. Es werden nur die positiven Fakten aufgezählt. Das, was aufgezählt wird, hört sich aber verünftig an. Für eine "Kiffer-Seite" aber schon ziemlich anspruchsvoll, ;). Was will man erwarten...
     
  36. WasPassiertHier?

    WasPassiertHier? New Member

    Das ein gechillter Kiffer nen anstrengenden Pilztrip möchte wage ich zu bezweifeln.

    Warum keine Tipps und Ratschläge? Damit die Jugendlichen sich noch mehr verballern ohne zu wissen was sie da machen? Fakten sind bei solchen Themen unerlässlich für die Gesundheit.

    Aua, aua, aua, AUA!!!!!! Mann hat das grad weh getan ... diese grenzenlose Verdummung. Was hat sich denn dein Staat dabei gedacht wenn ein stinkender, zitternder Typ mit vollgepisster Hose im Lidl 5 Woddis holt?

    Hast das unmögliche geschafft und dich getoppt. (y)

    So BTT: Rauchen verschlechtert bekanntlich das Hautbild und erzeugt krebserregende Stoffe die in die Lunge gelangen und dort auch so schnell nicht mehr rauskommen (Dazu zählt auch Teer, Schmand im Szenejargon, klebt wie die Hölle). Beim Vaporisieren sieht das, wie andere bereits erwähnten, allerdings ganz anders aus.
    Falls keine Abhängikeit vohanden ist kann Cannabis helfen Stress abzubauen und zu entspannen was für die Aknebekämpfung sicherlich von Nutzen sein kann (Vorausgesetzt deine Akne hat ihren Ursprung im Stress). Ich bezweifle dass auf übliche Art und Weise konsumiertes Cannabis wirkungsvoller ist als jedes andere homöopathische Medikament.

    Bei Cremes sieht es jedoch ganz anders aus. Es ist mittlerweile bewiesen (Soße gibts hier) dass CBD-Cremes die Talgproduktion äußerst effizient vermindern können.


    Sorry für die Leichenschändung aber dieser Thread hat einen hohen Rank auf Google und ich habe hier größtenteils nur Meinungen gelesen. Falls ihr den ersten Beitrag gelesen hättet hättet ihr gewusst das eure Meinungen keinen Interessieren, ja noch nicht einmal gefragt waren.
     
  37. 2173

    2173 New Member

    Also ich muss schon sagen, dass hier einige wirklich unglaublich dumm und naiv sind... Der Staat wird sich schon was dabei gedacht haben? Alles klar. Der gute WasPassiertHier scheint eine Ahnung zu haben aber die meisten anderen? Naja
    Nun zu mir: Kiffen verbessert aus meiner Sicht die Akne, obwohl es natürlich immer darauf ankommt was du rauchst...hatte auch schon Zeug, da ist es schlimmer geworden aber das war 1 Mal. Ich will hier keinem raten zu Kiffen, nur weil er Akne hat, dass das klar gestellt ist. Meine Theorie zu Gras ist folgende:
    1. Cannabis verschafft ein Glücksgefühl und da Akne auch durchaus etwas mit der Psyche zu tun hat, gibt es hier einen positiven Effekt.
    2. Der Konsum von Cannabis führt zu einer schnelleren Regeneration des Körpers, kann jeder, der Sport macht und kifft bestätigen, da am nächsten Tag kein Muskelkater da ist. Cannabis wirkt muskelentspannend, nervenentspannend, gefäßerweiternd, krampflösend usw... Wenn nun ein Pickel (durch den Konsum von Gras sprießen die Pickel oft, also der Talg kommt an die Oberfläche. Dies passiert übrigens direkt beim Konsum) ausgedrückt wird, wenn davor oder danach Cannabis konsumiert wurde/wird, regeneriert auch die Haut viel schneller und am nächsten Tag ist in der Regel nichts mehr zu sehen. (Da die Pickel durch Cannabis auch sprießen, wie erwähnt, muss nicht fest gedrückt werden, es entstehen auch somit keine Narben)

    PS: Mir ist bewusst, dass das auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein kann, also nochmal, das ist kein Rat zum Konsum!!
     
  38. DanaBo

    DanaBo New Member

    Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn die Leute sich ins Koma saufen macht keiner so einen Bohai. Nur weil Alkohol gesellschaftlich akzeptiert ist, regt sich kaum einer auf.
     
    Zickzackkind gefällt dies.
  39. Zickzackkind

    Zickzackkind New Member

    Vor allem ist das hier ein Akneforum. Es ging darum wie Thc sich auf die Haut auswirkt. Nicht was ihr davon haltet.
     

Die Seite empfehlen