Vitamin B5 gegen fettige Haut

Dieses Thema im Forum 'Andere Therapien' wurde von bm0304 gestartet, 10 Juni 2007.

  1. bm0304

    bm0304 New Member

    Hallo zusammen,

    meine Aknenormin Therapie liegt jetzt 4 Wochen zurück.

    Es kommen derzeit im Gesicht wieder viele kleinere Pickel nach, wobei man da
    wirklich nicht mehr von Akne sprechen kann.

    Benutze jetzt wieder Skinoren für den Gesichtsbereich, langsam beruhigt sich die Haut wieder.

    Nur stört mich die fettige Haut, während der Aknenormin Therapie war die Haut so schön trocken und jetzt fängt die Haut 2 Stunden nach dem Waschen bereits wieder stark an zu fetten.

    Gegen Abend ist es am Schlimmsten, ich fühle mich dann auch total unwohl.

    Nun habe ich ich gelesen, das man durch eine hohe Einnahme von Vitamin B5 eine ähnlich trockene Haut bekommt wie bei Aknenormin.

    Nimmt hier jemand zufällig gerade B5 ein um die fettige Haut in den Griff zu bekommen?

    Man findet teils sehr unterschiedliche Aussagen zu Vitamin B5 bzgl. der Wirkung gegen Akne, mir geht es aber primär um eine trockenere Haut im Gesicht.
     
  2. Talib

    Talib New Member

  3. Roland2k

    Roland2k New Member

    Hi

    Den Thread hätte ich schreiben können. Als ich Aknenormin genommen habe, habe ich mich wirklich mal wohl in meiner Haut gefühlt, weder übermäßige Talg- oder Schweißbildung noch Akne. Aber wie du selbst festgestellt hast, das Fetten kommt wieder.

    Ich nehme seit ca. 2 Monaten Vitamin B5, zwischen 6-10g am Tag und ich hab bis jetzt noch keine Verbesserung bzgl. der Hautfettung festgestellt. Ich werd die Tabletten jetzt noch aufbrauchen und dann ein Fazit ziehen, vielleicht tut sich da noch was - aber ich glaub nicht mehr dran. Es gibt aber viele, denen es hilft und die davon eine trockenere Haut bekommen! Ich nehme die Tabletten von rosemaryshealthfoods.co.uk

    Nach ~3 Wochen hab ich ziemlich viele Eiterpickel und immer wieder Knoten (schlimmer als sonst) besonders um den Mund herum bekommen. Seit dem ich Cordes BPO 10% nehme, ist das wie weggeblasen. Nur als Tipp, falls du eine Anfangsverschlechterung bekommst.
     
  4. Klingeling

    Klingeling New Member

    Genau das sollte man nicht verbreiten. Weil es sich nicht seriös belegen lässt. Offensichtlich ist allenfalls, dass es in der Vergangenheit verschiedene Postings gab, in denen behauptet wurde, dass es hilft. Warum auch immer. :)

    Noch was zur "trockenen Haut": Dieser Effekt trat bei mir tatsächlich ein, allerdings verknüpft mit der Entwicklung einer juckenden und schmerzenden Dermatitis, die sich über den Körper ausbreitete. Mein Experiment ist also auch bzgl. Haut gründlich in die Hose gegangen. "Trockene Haut", d.h. in der eigentlichen Bedeutung "epidermaler Wasserverlust", ist IMO keine wünschenswerte Wirkung. Haut muß "feucht" sein, damit sie ihre Funktion erfüllen kann.
     

Die Seite empfehlen