Welches Antibiotikum ??

Dieses Thema im Forum 'Andere eingenommene Medikamente' wurde von Dönerjunge gestartet, 25 November 2004.

  1. Dönerjunge

    Dönerjunge New Member

    hi leute .... bin zur zeit echt am ende und das nur wegen den scheiß pickeln.
    habe mich dazu entschieden antibiotika einzunehmen un nehme auch alle nebenwirkungen in kauf. habe eigentlich leichte akne, bekomme sie aber nicht in den griff und wenn mal wieder schübe wie zur zeit auftreten würde ich auch von mittelschwerer sprechen. da meine haut sehr empfindlich ist haben die äußerlichen behandlungen wie skinoren, nadixa, meersalzlösung, aknefug-EL, akaderm Tinktur N usw. nichts gebracht beziehungweise mein hautbild viellicht sogar verschlechtert. es ist mir auch erlich gesagt scheiß egal was das zeug für nebenwirkungen hat und ob die kacke dann später wieder kommt. dann hab ich wenigstens mein abi in der tasche un brauch nich mehr in die schule, was manchmal echt schwer is mit den pickeln. also braucht ihr mir gar nicht davon abzuraten.
    ich wollte nur wissen: welches antibiotika würdet ihr mir empfehlen bei meiner leichteren akne ? und wie kann man die therapie äußerlich sinnvoll unterstützen (außer schälpräperaten)?
    werde zudem noch zum psychologen gehen um das besser in den griff zu bekommen, da ich sonst noch auf dumme gedanken komme...
     
  2. Otze

    Otze New Member

    Da hilft wahrscheinlich nur Ausprobieren.....

    Bei manchen hift das eine Antibiotikum, bei anderen jenes Antibiotikum. Hängt wahrscheinlich von den Resistenz-Eigenschaften der Akne-Bakterien ab. Da kann man nur hoffen, dass man schnell das richtige Antbiotikum erwischt.
    Könntest ja deinen Hautarzt fragen, ob er einen Abstrich macht und die Erreger untersucht.
    Ich weiß, das klingt jetzt alles nicht gerade aufbauend. Aber es dauert eben seine Zeit bis ein Anitbiotikum anfängt zu wirken und diese Zeit muss man abwarten. Wenn es nicht anschlägt kann man das Präparat wechseln und muss wieder abwarten...

    MFG
     
  3. Ralf

    Ralf Administrator Staff Member

    Ich stimme Otze zu.
    Es gibt keine Regel, welches Antibiotikum individuell helfen wird. Da bleibt leider nur ausprobieren. Und, wie immer, wenn es um Aknetherapien geht, muss man sehr viel Geduld haben.

    Grüße
    Ralf
     
  4. Otze

    Otze New Member

    Ich glaube das gilt nicht nur für Aknetherapien, sondern für so ziemlich alles, was mit der Haut zu tun hat. Es dauert un dauert...
     
  5. Dönerjunge

    Dönerjunge New Member

    So... nehme jetzt seit 3 Tagen Doxakne Tabs ein. Bis jetzt sind 2 neue Pickelchen seit dem gekommen. Kann aber auch sein, dass ich den Akneschub der mich zu solchen Mitteln hat greifen lassen, jetzt wieder hinter mir hab.
    Nehme das Zeug so dosiert, wie es auf dem Beipackzettel steht (1 Tablette pro Tag) und habe mich auch an die restlichen "Vorschriften" gehalten. Nebenwirkungen sind bei mir auch noch nicht aufgetreten, aber das kann man nach 3 Tagen wahrscheinlich auch noch nicht so richtig sagen.
    Hoffe ich werde eine angenehme pickelfreie Zeit vor mir haben, auch wenn diese vielleicht nur von kurzer Dauer sein wird.
    Wenn es nicht helfen sollte mach ich halt die anderen Dinger durch die mir mein Arzt verschreibt :D
    Werde weiterhin berichten, falls es jemanden interessieren sollte ;)
     
  6. gugu

    gugu Guest

    was isn da fürn Wirkstoff in deinen Tabletten? :)
     
  7. Dönerjunge

    Dönerjunge New Member

    Doxycyclin !! is ein Tetrazyclin, also ähnlich wie Minocyclin denke ich
     
  8. Weasel

    Weasel Guest

    Frage mich jetzt welche NW du erwartest. Nach meiner Erfahrung sind Antibiotikas harmlos, du solltest bloß mit Alkohol aufpassen. Erwarte dir keinen Langzeiterfolg von denen.

    Ich würds an deiner Stelle mal mit lokalen Antibiotikas, also zum direkten Auftragen, versuchen. Bekam damit vor Jahren mal mein Problem in den Griff. Kann da besonders das Zynerit empfehlen.
     
  9. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Weasel: So kann man das ja wirklich nicht sagen.

    Ich bekam z.B. mal wunderbare Nierenblutungen auf ein Anti (Durchlässigkeit der Nieren war gestört und ich durfte *freufreu* zum Urologen dackeln). Sicher ist so etwas selten und trat angeblich ansonsten nur bei Kindern vereinzelt auf, aber sowas gibt's...

    Außerdem sind trizyklische Antis soweit ich weiß alle fruchtschädigend, was aber Euch als Männern sowieso wurscht sein kann ;)

    Kein Medikament sollte man von vornherein einfach als "harmlos" einwerfen. Es sind und bleiben Medikamente.

    LG
     
  10. Dönerjunge

    Dönerjunge New Member

    Zwischenstand

    So... nehme Doxycyclin nun schon 11 Tage lang; eine Tablette pro Tag (=50 mg). Bis jetzt konnte ich noch keine Verbesserung feststellen, aber ich habe jetzt schon ein paar mal gelesen, dass man die Wirkung erst nach mindestens 2 Wochen sieht. Wasche mich sonst 2 mal am Tag (morgends und abends) mit einem Sebamed Waschsyndet und sonst nichts.
    Hoffe mal, dass ich bald mal ne Besserung feststellen kann, auch wenn ich nur leicht Akne habe. Vor allem eher vereinzelte, tiefsitzende Pickel, fast keine Mitesser und keine wirklich fettige Haut.
    Werde bald wieder berichten...
     
  11. Hollow

    Hollow New Member

    Ich hatte wärend meiner anti Zeit (war Mino..) wahnsinnige Darmprobleme.. da war echt alles flüssig oder gasförmig, wenn ihr versteht was ich meine... ;)
    Außerdem Kopfschmerzen, Schwindel.. konnte da beim Sport wegen nit mitmachen..

    Tjo, und jetz 40mg Iso pro Tag auf 55kg und mir gehts blenden :D

    Also bei mir waren nach einem Monat Mino alles weg ;)
     
  12. Dönerjunge

    Dönerjunge New Member

    habt ihrt während der Therapie mit oral einzunehmenden Antibiotika noch irgend ne äußerlich Therpie gemacht ?? wenn ja welche ?
    Oder kennt jemand Doxycyclinhaltige lokale Antibiotika, die ich dann ja noch dazu auftragen könnte ?
     
  13. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Also, ich persönlich finde eine reine Antibiotika Therapie ohne begleitende anderen Mittel nicht empfehlenswert.

    Ich habe meistens die Antis oral zusätzlich zu meiner Schältherapie mit BPO bzw. zeitweise Retinoide (Retin A) genommen.

    LG
     
  14. Ghettomaster

    Ghettomaster New Member

    Orale Antibiotika sollten langfristig gesehen nur zur Einleitung einer abgestimmten äußerlichen Therapie verwendet werden. Als Dauerlösung isses, auch als Intervalltherapie, nix.

    Alles was man dauerhaft mit lokalen Antibiotika und Schälmitteln nicht reguliert bekommt ist eigentlich ein Fall für Isotretinoin.

    CU
    Ghettomaster
     
  15. dotvoid

    dotvoid New Member

    Also das mit dem Ausprobieren ist ja wohl etwas schwachsinnig. 1. sind die allesamt verschreibungspflichtig und man bekommt normalerweise auch nur eins verschrieben, 2. würde ich bezweifeln, dass es jemand gut bekäme Kanamycin oder ähnliches zu schlucken und 3. gibt es als Standardtherapie bei Akne eigentlich nur Tetrazykline als Breitbandantibiotika. Und Tetrazyklin hat üblicherweise auch keine schlimmen Nebenwirkungen.
     
  16. Devil

    Devil New Member

    @Dönerjunge

    Du nimmst zuwenig von dem Zeug!!!!
    Für Akne sollte man 100mg nehemn, wenn sie dann weg ist, kann man für eine Längere Zeit mit 50mg eiter machen, aber zum anfangen ist das zu wenig!!
    Ich habe auch mal Doxy genomen, am anfang 2 tage lang 200mg und danach 100mg, ich hatte das gefühl, das es am anfang super gewirkt hat, und dann irgengendwann nahc ner woche oder so nichtmehr. Ob das jetzt wirklich an den 2 mal 200mg lag die ich am anfang genommen hab kann ich nicht sagen, aber am anfang ein paar tage lang 200mg zu nehmen schadet sicher auch nicht. Also nimm absofort mindestens 2 tabletten am tag!!! Und zeitweise 4 würden dich auch nicht umbringen!
    Und natürlich immer schön drauf achten keine Milch und nix metallhaltieges nach der einnahme zu essen.
     
  17. Klingeling

    Klingeling New Member

    Nun denn, hoffentlich übernimmt Dr. Devil auch die Haftung, falls seine konkreten Therapieanweisungen unerwünschte Folgen beim Dönerjungen haben...
     
  18. Devil

    Devil New Member

    Dann konkretisier ich mal meinen Therapie vorschlag: nimm jetzt 2-4 Tage lang 200mg Doxy ein(aber erzähl deinem arzt nix davon), Und danach 100mg, sollte sich nach spätestens 14 Tagen überhaupt kein Erfolg eingestellt haben, setzt das zeug ab, sollte es schon besser aber noch nicht wirklich gut sein, nimm eine weitere woche 100mg sollte das auch nicht den gewünschten erfolg bringen setzt es ab, wenns dann schon halbwegs anständig aussieht kannst du dann mit 50mg weiter machen.

    Auch die Packungsbeilagen von z.B. Doxycyclin Heumann 100/200 Tabletten empfehlen bei Akne eine Einnahme von 100mg Täglich über einen Zeitraum von 7-21 Tagen. Und danach eine bis zu 12 Wochen weitergeführte einnahme von 50mg Täglich.
    Dafür sind nämlich die 50mg Tabletten vorgeshen, zur erhaltungstherapie, wohl vorallem bei akne, vielleicht hat dein Arzt das falsch verstanden, und denkt, diese Dosierung ist Speziell für Akne gemacht, oder er war der Meinung, dass bei deiner leichten Akne diese geringe Dosierung ausreicht, was aber wohl nicht zutrifft.

    Kannst ja dein Arzt mal Fragen ob er dir höher dosierte Doxy Tabletten verschreibt, z.B. 100 oder 200mg, damit du nicht das gefühl hast, dass du Angst haben musst es überzudosieren, weil ich hätte auch mehr hämmungen 4 bzw. 2 Tabletten am tag einzunehmen, als 1 bzw 1/2...

    Das sind natürlich alles nur anregungen, die du vorher unbedingt mit deinem Arzt besprechen musst [​IMG]
     

Die Seite empfehlen