wetten ich krieg eure Akne weg

Dieses Thema im Forum 'Andere Therapien' wurde von ichsachmal gestartet, 23 September 2005.

  1. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    So ich wette jetzt mit euch, wenn ihr nur noch frisches Obst und Gemüse esst, sowie einen Frischkornbrei, so wie ich dass mache, dann wette ich um 100 Euro , oder wieviel ihr wollt ,dass eure Akne verschwindet (oder auf einen Bruchteil zurückgeht).
    Wer Interesse hat, hier reinschreiben.

    Hatte Weltraum-Akne auf dem Rücken, alles weg.

    P.S. Als Getränke nur Wasser oder ungesüssten Tee,aber besser Wasser.
     
  2. Richie

    Richie Administrator Staff Member

    Rohkost macht offenbar doch Hirnschaeden :)
     
  3. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Und wetten, daß alles seine Grenzen hat ?
     
  4. raiden1108

    raiden1108 New Member

    Und ich wette, dass du uns wahrscheinlich gerade den Pillencockatil unterschlägst, den du jedesmal hinterher geschoben hast. :D
     
  5. benny n.o.

    benny n.o. Guest

    träum weiter "ichsachmal"...
     
  6. wie sieht denn dein ernährungsplan aus??? was ist du morgens, mittags und abends?
     
  7. nadya

    nadya New Member

    dein obst und gemüse programm hat DIR vielleicht geholfen.... aber ich bezweifle, dass es bei JEDEM funktioniert!!!!
    sonst gäbe es die krankheit akne nicht mehr!!!
     
  8. Bateman

    Bateman New Member

    Ich glaube, dass du frustriert bist, weil du nichts Richtiges zwischen die Kauleiste kriegst.
    Ich werde jedenfalls heute Abend eine Pizza mampfen und alle Veganer und Rohköstler in mein Abendgebet einschließen :)
     
  9. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    @nadya
    Die Industrie unterscheidet offensichtlich zwischen wirklichen gefährlichen Krankheiten und ungefährlichen Krankheiten.(stand vor wenigen Wochen wieder im "Spiegel", in der Titelstory.)

    Bei den gefährlichen Krankheiten entwickelt sie Medikamente und Therapien, die wirklich helfen, verdient aber fast nichts.

    bei den unbedrohlichen, meist kosmetischen Krankheiten, verdient sie MILLIARDEN.Es ist wirklich so.Und wieso sollte sie da wirklich helfen, wenn der Patient doch ein Leben lang zahlen kann, er ist ja nicht wirklich bedroht.

    mal 5 Minuten drüber nachdenken.


    Hört mal ich bin kein Fanatiker oder "Erleuchteter" oder was, ich bin einfach die Akne losgeworden, nach langen Jahren, wo ich psychisch so was von am Boden war. Jetzt würd ich mir nur noch die Nase verkleinern, wenn ich das Geld hätte, aber das ist ne andere Story.
    Also hier und da kommt schon noch ein Pickelchen, alle wochen einer mal auf der Stirn oder an der Wange oder auf dem Arm, aber ich sehe endlich NORMAL aus, das ist so eine Erleichterung, dass ich das einfach mitteilen muss, und kann nicht verstehen , dass es so abgeblockt wird.

    Es gibt doch Tausende oder Millionen Vegetarier bzw. Veganer, denen nichts fehlt.


    Was ich esse im Moment:

    Also Butter kann ich essen, natürlich so, dass man nicht fett wird.
    Vollkornbrot kann ich auch essen, Obst und Gemüse, Kartoffeln,Nüsse.
    Rohes Fleisch in Maßen wäre erlaubt, weil es nicht denaturiert ist und der Körper es verarbeiten kann, aber dat kann ich nicht , man kann es übrigens auch weglassen. Rohes Fleisch klingt barbarisch, aber die Japaner essen ja auch rohen Fisch. Was ich noch essen soll und auch esse, ist ein Gemisch aus Roggen und Weizenkeimen.Man lässt die Körner (z.B. aus dem Reformhaus) über Nacht im Wasser stehen, giesst morgens das Wasser ab, tagsüber stehen sie trocken, nachts wieder im frischen Wasser dann, solange bis die keime etwa 1 mm herausgucken, dann reibe ich Äpfel darunter und dann kann man es sogar essen.wirklich.Ohne kann man es kaum essen, macht keinen Spaß

    Ich esse also morgens Obst, irgendwann etwas später den Brei mit geriebenen Äpfeln, mittags Kartoffeln mit Buttergemüse z.B.
    und abends auch irgendwas von diesen Sachen die oben stehen

    Man sollte sich immer Obst und Gemüse bereitstellen, damit man es zwischendurch esse kann und nicht irgendwann Heisshunger auf Döner hat oder so.
    Ich halte es nämlich auch nicht immer durch und esse dann mal was anderes, Pizza z.B. aber es passiert nicht mehr so oft.

    Nicht essen soll ich z.B.gekochtes, also denaturiertes Eiweiss (Fleisch, Eier, Fisch) und Milch, Milchprodukte, Reis, Nudeln, Weissmehlprodukte.

    Pizza ist natürlich ganz schlimm für mich zu entbehren, hab sie immer gern gegessen, Pizza Tonno vor allem....aber fällt eben voll in Katagorie 2, bei mir kommen sofort wieder die Pickel


    Versucht es mal, aber lasst euch beraten, damit euch nichts fehlt. Und wichtig ist, auch wenn meist was anderes behauptet wird, der Mensch muss kein Fleisch essen, damit er alle Sachen bekommt.Milchprodukte auch nicht. Es geht wirklich auch vegetarisch, es ist einfach das gekochte Eiweiss, was der Körper nicht verarbeiten kann.Hat meine Ernährungsberaterin gesagt, ich hoffe sie hat recht. Viele sagen ja , dass man Fleisch braucht.
    Andererseits gibt es eben Millionen Veganer...

    So jetzt bin ich kaputt, Finger tun weh.

    Diese Ernährungsmethode ist nach einem Dr. Max Otto Brucker, hab vorher noch nie von dem gehört, wenn es euch interressiert, vielleicht sucht ihr was im Internet, ich weiss nicht ob man da was Brauchbares findet.
     
  10. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    wie gesagt

    Also Fleisch dürfte man essen, aber eben nicht erhitzt.
    So ganz verstehe ich es auch nicht, aber es ist irgendwie dass eiweiss, vor allem das gekochte denauturierte eiweiss, was der körper versucht loszuwerden.

    Dieser Dr. Brucker hat wohl auch einige Bücher geschrieben, davon habe ich aber keins gelesen.Bin zu geizig, meine Ernährungsberaterin hat mir nur ein paar Zettel mitgegeben, aber das war schon der Durchbruch bei mir. Ich kannte sie sie über meine Mutter, deswegen hat sie mir die 2 Einzelstunden beratung umsonst gegeben. Es ist schon komisch dieser Doktor behauptet eben das gegenteil von dem , was die meisten Arzte in Punkto Akne sagen,dass es nichts mit der Ernährung zu tun hat, aber es hat eben bei mir geholfen.


    Wenn einer von euch sich jetzt vielleicht von mir einen Anstoss hat geben lassen, dann trotzdem nochmal mit dem Arzt sprechen oder einem Berater, nicht dass euch dann doch irgendwas fehlt.
    Aber ihr könnt bestimmt auf jeden Fall die Sachen beim Essen weglassen, die ich im oberen Beitrag genannt habe.

    P.S.
    Erst versuchen, dann meckern.
     
  11. raiden1108

    raiden1108 New Member

    Also wenn ich mir vorstelle, den Rest meines noch hoffentlich langen Lebens als Pseudo-Diät-Asketiker durch die Gegend zu rennen, nur um meine Pickel los zu werden, dann behalte ich lieber meine Akne und ernähre mich so wie mir gefällt und nehme lieber vernünftige Mittelchen dagegen. Sollen doch andere Geld damit verdienen. Hauptsache ich bin die lästigen Dinger los.
     
  12. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    langes Leben? Mit Fleisch? lol?

    :)
     
  13. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    nicht radikal verzichten

    Ich glaube es ist schon viel besser, wenn man die Nahrung anders gewichtet.
    Also 90% Obst und Gemüse, auch vollkornprodukte oder diese Körnerkeime, wer mag.
    Und eben nur noch 10 % Hamburger und Fritten und Pizza. Oder nur alle paar Tage mal.

    Ist auch nicht nur gut für die Akne , sondern auch für ein langes Leben.
    Diese Ernährungsberaterin , wo ich war, macht eigentlich Krebsprävention.
    Aber die Ernährungsumstellung hilft eben gegen die meisten Zivilisationskrankheiten, Altersdiabetes, Bluthochdruck,Übergewicht,Karies und was nicht alles.
    Gicht, ach was es da eben so gibt.
    Und in meinem Fall eben auch die Akne.
     
  14. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    .

    also macht wie ihr wollt, ich weiss eben nur noch , wie ich gelitten habe, und hoffe, dass vielleicht jemand was mit meinem Beitrag anfangen kann, der auch grade so am Boden ist. Da nimmt man eben auch einiges in Kauf.
    Gerne mal.
     
  15. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    bei so einer Ernährung kommt einem das Leben doch nur länger vor :D

    Also nein.

    Obwohl ich durchaus zeitweise gerne frische Weizenkeime mit (gekochtem!) Cremespinat und viel Schafkäse esse oder auch mit fettem cremigem Schafjoghurt Nüssen und Obststücken, könnte ich die Weizenkeime nicht einfach nur so mit einem geriebenem Apfel runterwürgen. Obwohl ich den Geschmack der Keimlinge durchaus gut finde (nussig *hmmm*)

    Jeder wie er glaubt. Aber bei Deiner Ernährung würde ich sicher verhungern. ;)
    Und mich würde echt interessieren, ob Du bei so einer reinen Rohkost und Körnerkur Dein Gewicht halten kannst.

    lG
     
  16. Bateman

    Bateman New Member

    man roaccutan

    Denen fehlt eine ausgewogene Ernährung. Wenn ich daran denke, dass womöglich Kinder von Veganern vegan ernährt werden -> Kotzen.

    Schau mal hier:
    http://www.antivegan.de/krankheiten.html

    Lecker Rezepte:
    http://www.antivegan.de/kochkurs_kw27.html
     
  17. danielll21

    danielll21 Blackheadking

    Also ich muss zu diesem blödsinn von wegen gefährliche krankheiten würden nichts kosten, bzw da verdient keiner was dran

    eine monatsration insulin etwa 300€

    psychopharmaca ab 250-1000€ im monat bei den chronisch kranken

    ein tag auf den intensivstation 700€

    ein tag im Krankenhaus 150€

    Pchotherapeutische sitzung ,120€ die stunde

    Krepbsbehandlung geht da schon in einige tausende

    organverpflanzung auch einige tausende

    ahja also ich habe für 3 zähne(kronen) 2500€ bezahlt, 1000 hat kasse übernommen.

    Habe auch das mit der Ernährung probiert, solange mann nicht allergisch auf etwas reagiert oder diabetes hat, ist es unsinn, für schwere fälle gibts doch roa und co, also ich kann mit meiner unreinen haut leben ,wenn ich bedenke wie beschissen ich in meiner jugend ausgesehen habe. :eek:
     
  18. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    geht so

    ich hab trotzdem noch übergewicht und mache sport
     
  19. none

    none Guest

    Ja und am besten gehst du alle drei Monate zum Tierarzt und lässt dir wegen dem rohen Fleisch ne Wurmkur geben ;)
     
  20. Erwin

    Erwin New Member

  21. nadya

    nadya New Member

    @bateman

    es wurde doch darüber gesprochen, das jem. behauptet durch gesunde ernährung (mit obst, gemüse, etc.) die akne in den griff zu bekommen... ich nehme mal an, das er/sie jeden an akne leidenden menschen meint (egal ob schlimm oder weniger schlimm) ... denn überschrift lautet: wetten das ich eure akne.... etc.

    mein gedanke war dann folgender:
    wenn er/sie meint, das jeder seine akne wg. gesunder nahrung in den griff bekommen kann... würde es keine akne mehr geben!!?? oder? denn jeder kann doch durch gesunde nahrung die akne verbessern/heilen!!!??? (laut dem menschen der diesen beitrag schrieb).

    es kann ja sein, das es dem einen vielleicht hilft... dem anderen vielleicht aber nicht!

    vielleicht denkst du ja mal kurz drüber nach... und vielleicht bin ich ja zu blöd für, aber was willst du mir denn bitte schön mit gefährlichen und ungefährlichen krankheiten sagen???? ich weiß wirklich nicht was du mir damit sagen willst!!! denn ich habe weder über gefährliche krankheiten etc. oder kosten gesprochen!

    viele liebe grüße nadya
     
  22. nadya

    nadya New Member

    sorry.... mir ist da ein fehler unterlaufen... der text war nicht @bateman gerichtet, sondern @ichsachsmal!!!!!!!
    nochmal sorry bateman!!!!
     
  23. nadya

    nadya New Member

    @ichsachsmal

    in dem falle hat sich das mit der oder die jenige erübrigt... denn du hast ja diesen bericht verfasst!
     
  24. Voddy

    Voddy Guest

    @ Nadya

    ich weiss jetzt auch garnicht recht worauf du eigendlich willst?!!?!?!?!


    Ichsachsmal hat Recht, nicht nur in Punkto gefährliche und ungefährliche Krankheiten und deren Verdienste durch Industrien. Sondern auch mit der Ernährung..Gut..Nicht jeder kriegt seine Akne durch bessere Ernährung weg. Aber ihr kommt alle hier rein, heult rum wegen eurer Akne, gibt hunderte wenn nicht gar tausende für Make-ups, Peelings, Medikamente und weis der Geier alles im Jahr aus, und seid nicht mal bereit auf nen bischen Pizza, Süßzeug und etc. zu verzichten -.-" !

    Wer nicht seine Ernährung mal für 4 Wochen umstellen kann, um zuschauen ob seine Akne wirklich ernährungsbedingt ist, der versäumt es herrauszufinden woher seine Akne eigendlich kommt!!! Akne kann man am besten bekämpfen in dem man weiss woher sie kommt...


    Allerdings ist es auch nicht ganz gut einen Thread mit solch einer Überschrift aufzumachen... Es gibt Menschen die stopfen sich Tagtäglich mit Fastfood und haben keinen einzigen Pickel, andere Menschen wiederrum ernähren sich sehr gesund und sehen aus wie´n Streusselkuchen. Von daher kann man nicht genau sagen bei wem es hilft und bei wem nicht, also einfach mal ausprobieren schadet nicht..

    lg
     
  25. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    hmm

    @bateman

    Vielleicht ist es wirklich so , dass Kinder eine gewisse Menge Fleisch essen sollten, weil es sicherer ist. Man sollte kein Risiko eingehen, dass das Kind eine Fehlentwicklung nimmt.aber auf den von dir verlinkten Seiten steht auch , dass wenig Fleisch schon reicht.Es ging mir eigentlich auch nicht um Kinder, sondern um Akne bei Erwachsenen.Auf den von dir verlinkten Seiten wird auch nicht explizit eine Verbindung zwischen vegetarischer Ernährung und Mangelerscheinungen oder Schäden hergestellt, weil es eben noch keine sicheren Beweise gibt, soviel ich weiss.
    Einigen wir uns darauf, dass es erwachsene Menschen gibt, die jahrelang vegetarisch leben, ohne Schäden.
    Wer kein Risiko eingehen will, kann ja ein oder zweimal pro Woche etwas Fleisch essen. (Obwohl mittlerweile mir auch die Tiere leid tun, was man da so mitkriegt)

    Es würde nach meiner Erfahrung schon einen Unterschied machen,weniger Fleisch zu essen, meine Haut ist wirklich wie ein Baby-popo geworden, seit ich nicht mehr alles reinmampfe (Pommes, Pizza, und vor allem Fleisch)

    Wie gesagt, bin kein Arzt, aber wollte euch nur mal von meiner "Heilung" berichten.
     
  26. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    bäh

    @bateman

    tolle rezepte, besonders "Kalbfleisch in Thunfischsauce"

    Und jetzt im Schweinsgalopp, äh ich meine, im Gemüsegalopp nach Hause...
     
  27. dizzy

    dizzy Guest

    ich bin vegetarierin...

    seit 5 jahren


    kein einfluss auf die haut
     
  28. dead end doll

    dead end doll New Member

    yup
    Nur das ich schon 6 Jahre Vegetarierin bin
     
  29. Sharee

    Sharee New Member

    schwachsinn ... das kann bis 2500 euro am tag kosten, 700 euro kostet wahrscheinlich, das man nur mal in einem intensivbett ohne behandlung liegen kann
     
  30. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    naja

    Milch und Eier müsst ihr auch weglassen, tierisches Eiweiss eben.
    Und vielleicht nicht mehr rauchen
     
  31. dizzy

    dizzy Guest

    ich habe noch nie in meinem leben geraucht und ich trinke keinen alkohol...
    allergien sind auch abgeklärt...


    und es sei noch einmal belegt dass studien den einfluss von ernährung auf akne wiederlegen....
     
  32. kathi

    kathi New Member

    @ ichsachmal

    toll! wie lange hat es denn gedauert, bis du erste erfolge gesehen hast? bin ja echt beeindruckt, dass du so eine ernährung durchziehen kannst.

    ich will jetzt auch mal wieder konsequenter sein mit dem essen. der verzicht auf milchprodukte fällt mir aber ziemlich schwer. ich liebe joghurt, quark und frischkäse auf´s brot.

    hatte auch mal drei wochen lang ganz auf zucker verzichtet (auch fruchtzucker in säften) und die haut war wesentlich besser. aber die konsequenz fehlt mir...

    wie lange machst du denn schon diese ernährung?
    brauche einen kleinen motivationsschub..*gg*

    liebe grüße

    kathi
     
  33. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    @kathi

    also so ganz schaffe ich es auch nicht ,alles wegzulassen, was ich weglassen sollte.Aber es geht auch schon so.

    versuch mal, den planzlichen Anteil in deiner ernährung zu erhöhen, und nur noch 1-2 Mal pro Woche Fleisch und Milchprodukte zu essen.Früchte sind auch besser als Fruchtsaft.

    Stelle dir am besten immer irgendwelches frisches Obst oder Gemüse ins Wohnzimmer oder sonstwohin.Alles was dir schmeckt.Das isst man dann automatisch so nebenbei,weil es eben grade da ist.Ist bei mir jedenfalls so. Nüsse kannst du auch essen.Das sind so die positiven Sachen die man bedenkenlos essen kann.Im Moment gibt es Weintrauben, die esse ich gern zum Beispiel.Auch Bananen usw.

    Eigentlich soll ich immer so frisch gekeimte weizenkörner essen, aber ich kann sie im Moment nicht mehr sehen irgendwie.
    Ich esse stattdessen viel Obst und gemüse und Mittags meist Kartoffeln mit Gemüse. Manchmal habe ich auch noch Ausrütscher beim Süsszeug oder Pommes , und dann kommt hier und da ein Pickelchen, aber kein Vergleich zu früher.

    Also was ich sagen wollte, du musst die Nahrung anders gewichten, also statt früher 20% frisches Zeug dann heute eben 80-90%.
    Und einmal pro Woche Fleisch.Musste ausprobieren was dir am besten bekommt.
     
  34. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    naja

    also 80-90% ist etwas viel, ich esse ja auch noch gekochte Kartoffeln und Vollkornbrot und so.Dann sag ich mal 60% Obst und Gemüse.
    Ansonsten das, was ich oben geschrieben habe.


    Butter ist auch erlaubt, im Gegensatz zu anderen Milchprodukten, das wollte ich noch anmerken.


    [Im AKW, Homer bietet Lisa einen Donut an]
    Homer : "Einen Donut ?"
    Lisa: "Nein, danke. Hast Du kein Obst, Dad?"
    Homer: [belehrend] "Da ist Purpurgelee drin. Purpurgelee ist ein Obst!"
     
  35. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    ich nochmal

    @Kathi

    Bei mir hat es so maximal einen Monat gedauert, sage ich mal.Ich hatte die Akne besonders auf dem Rücken und den Oberarmen,war extrem belastet dadurch.

    Also ich habe mir alles nochmal durchgelesen, und verstehe jetzt warum soviel Widerspruch kam.

    Ich selber schaffe schaffe es nämlich auch nicht nur von dem gesunden Zeugs zu leben.Ich esse auch teilweise Schokolade, Fastfood, ihr wisst schon, weil ich es ohne auch nicht durchhalte.Aber eben weniger, und es fehlt einem auch nichts.
    Man muss auch nicht unbedingt verzichten, aber man sollte wie gesagt, den gesunden Anteil stark erhöhen,wie oben beschrieben.
    Nicht mittags ne ganze Pizza, sondern ein Viertel Pizza vielleicht und den Rest Salat und rohes gemüse.Das ist zu schaffen und man ist auch satt und es fehlt einem nichts, man hat nicht solchen Heisshunger mehr.

    Also so als Faustregel nochmal:
    Ich hab solche Sachen wie Fleisch, Milchprodukte, Fastfood und Süsszeug ungefähr auf 1/5 verringert, und Gemüse und Obst machen jetzt 60-70 % der Ernährung aus. Und das ist zu schaffen, es fehlt einem nichts, kein heisshunger auf Süsses mehr, weil man es ja eben manchmal essen kann.

    @Kathi versuch es mal so, also die Nahrung anders zu gewichten sozusagen, das schafft man. Ich hoffe es bringt dir bald Erfolg.
     
  36. dizzy

    dizzy Guest

    na dann sieht die sache ja schon mal ganz anders aus...

    das prob ist nur:

    was machen die menschen die sich schon so ernähren und trotzdem nicht pickelfrei sind? :p
     
  37. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    hm

    Den Anteil der planzlichen Kost noch weiter erhöhen :p

    Im Ernst mal, bis man nur noch einmal pro Woche Fleisch und Schoki isst vielleicht
     
  38. dizzy

    dizzy Guest

    wie ich schon sagte: ich bin vegetarierin

    und es gibt zeiten in denen ich höchstens einmal die woche schokolade esse
     
  39. dkny

    dkny Guest

    yo

    also ich denke das an der sache schon was dran ist.ich hab mal drei wochen zu mittag nur schwarzbrot mit kaese salat und tomaten essen können. habe gleich unterschiede merken können jedoch möcht ich mich nich nur darauf beschrenken.probiere gerade diese meersalz sache für die haut.wirkt auch ganz gut.
    mfg
    gast
     
  40. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    ja

    Ja es wirkt eine Weile, das Meersalz.
    Aber irgendwann nicht mehr.
    Das haben auch andere im Forum festgestellt.
     
  41. schneckchen

    schneckchen New Member

    @ichsachmal: Du bist ganz schön fix mit Deinen pauschalen Behauptungen, nicht wahr? Ich habe den Meersalz-Thread ziemlich lange beobachtet, habe auch selber viel drin gepostet und kann Deine Behauptung, dass Meersalz immer nur eine bestimmte Zeit wirkt, nicht bestätigen. Klar, bei einigen hat es geholfen, bei einigen nicht. Aber es ist nicht wahr, dass es bei denen, wo es geholfen hat nur einige Zeit gewirkt hat.

    Bei mir wirkt es beispielsweise nach wie vor (und ich wende es - mal mehr, mal weniger, je nach Bedarf - seit fast 1 3/4 Jahren an). Ich benutze es mittlerweile sogar erfolgreich bei Trockenexzemen an den Beinen, unter denen ich im Winter öfters mal leide.

    Also bitte keine fixen Behauptungen posten!
     
  42. kathi

    kathi New Member

    hmm, danke dir.
    Fleisch esse ich sowieso nicht, weil´s mir nicht schmeckt. also das ist kein problem. Habe heute an der uni aber wieder gemerkt...mist, alles im cafe zum frühstück ist entweder mit weißmehl, fleisch oder milch. Hab dann also doch nen halben milchcafe, ein paar weintrauben und ein halbes croissant gegessen.
    Normalerweise esse ich aber lieber vollkorn ( auch als nudeln und reis)
    beim ausser haus essen gibt´s wohl immer die größten probleme...

    das mit dem gekeimten getreide werde ich evtl auch mal probieren. das ist aber glaub ich besser im frühjahr und sommer. im winter braucht man mehr wärmendes essen (sagt auch meine Heilpraktikerin- chinesische medizin).

    reichen nicht einfach auch sprossen aus dem supermarkt? gibt ja manchmal so mischungen oder alfalfa. weiß nicht ob mir das nicht zu aufwändig ( und seltsam ? :p ) wird mit dem selber keimen lassen.

    und soviel rohes gemüse werd ich wohl auch nicht essen, da muss man schon ein starkes verdauungsfeuer haben...

    danke dir für die tipps :)
     
  43. pickelfee

    pickelfee New Member Staff Member

    Ich muss Schneckchen abolut Recht geben. Was hier manchmal an Dingen behauptet wird ist absurd. Sei es nun die viel diskutierte Schokolade, Milchprodukte, Ernährung allgemein. Es gibt zu nichts davon gesichterte wissenschaftliche Studien und deshalb sollte man auch nicht gerade weltverbessernde Eigen-Erfahrungen hier zum Allgemein-Zwang machen.
    Ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn jemand mit bestimmten Lebensmitteln schlechte Erfahrungen gemacht hat bzw. für sich und seine Haut davon überzeugt ist, daß gewisse Nahrungsmittel der Haut nicht gut tun.

    Aber bei der Eigenerfahrung sollte es auch bleiben und nicht hier so dargestellt werden, als sei es die alleswirkende und einzige Therapie gegen Akne (@ichsachmal).

    So Zitate wie "Butter ist erlaubt - Im Gegensatz zu anderen Milchprodukten" oder " Milch und Eier müsst ihr auch weglassen, tierisches Eiweiss eben. "

    Ja vielen Dank, wer verbietet mir das ? Ist das jetzt in der Akne-Wissenschaft anerkannt, oh Gott, ja keine Milchprodukte und Eier essen, hurra, dann seid ihr geheilt oder was ?
    Also so eine Behauptung wie die beiden obigen kann wirklich nicht Euer Ernst sein bzw. entspringen reinem Strohhalm-Denken.

    Und wenn ich hier mal behaupten würde " Hey Leute, esst ja kein Obst, Äpfel und Weintrauben machen Pickel"...Wieviele würden schon morgen den neuen Pickel auf den Apfel und die Trauben von gestern schieben ? Ich denke, eine ganze Menge...

    Also bitte beim Thema "Ernährung" immer schön auf dem Teppich bleiben und keine Behauptungen aus der Luft hier aufstellen.

    Und für mich gilt immer noch: KEINE Studie dieser Welt belegt ein Zusammenhang zwischen Ernährung und Akne ! Nicht bei Schokolade, Milch, Zucker oder sonst was. Und das ist Fakt. Punkt.

    Liebe Grüsse, Lisa
     
  44. kathi

    kathi New Member

    Hallo Lisa,

    also als Zwang habe ich ichsachmals post nicht empfunden. Eher als eine euphorische aussage, weil man halt ein wirksames mittel für sich gefunden hat. Ich finde das legitim.
    Ich würde sagen, es gibt halt leute, die glauben mehr der klassischen-kommerziellen wissenschaft, andere orientieren sich in andere richtungen. Das darf doch jeder machen wie er will. Und ist kein zwang dabei, ausser wenn man sich selber zwingen lässt...*gg* Letztendlich ist jeder nur für sich selbst verantwortlich.

    Ich persönlich sehe alles, was in der medizinischen forschung so läuft eher kritischer als wenn jemand ganz ohne gewinn-interessen ein billiges und einfaches mittel vorschlägt, was nun mal in der naturmedizin der fall ist.

    Beides kann ausserdem parallel laufen, wenn einem der natürliche weg zu langwierig oder schwierig erscheint. ISt sowieso eine höchstpersönliche sache, das mit der gesundheit...die vertraue ich auch nicht blind irgendwelchen konzernen an. Mir tun die leute aufrichtig leid, die sich mit der ganzen chemie vollpumpen lassen und noch meinen das würde ihnen gut tun. Ich sage das nicht aus der luft, sondern beschäftige mich schon lange mit forschung. Falls jemand mag würde ich dazu auch gerne diskutieren, aber ein bisserl scheint mir der ton hier eher aggressiv als sachlich zu sein. Schade eigentlich.

    Also...mich interessiert eher der inhalt von z.B. i.s.m´s info... es zwingt mich doch keiner dies zu lesen, oder darauf zu reagieren. Und es ist auch nichts gemeingefährliches, wovor man kleine kinder und unschuldige seelen beschützen sollte....oder sehe ich das falsch?...
    :p

    entspannung und frieden für die erhitzten gemüter :p
    ...wünsche ich ganz bescheiden und leise...

    winterliche grüße...kathi
     
  45. kathi

    kathi New Member

    ach so, noch eine kleine anmerkung für die studien-fans hier :p :
    ist euch noch nie aufgefallen, dass es zu jeder studie mindestens eine gegenstudie gibt, die das genaue gegenteil "beweist"? Und zudem sogar ein und dieselbe forschungsanstalt nach ein paar jahren ihre vorherigen ergebnisse revidiert. Das ist eigentlich gang und gebe...

    Dann müßte man sich auch anschauen, wie die studien durchgeführt werden. Es fängt ja schon bei den Grundannahmen an. Wenn eine Studie sich vorheriger Forschungsergebnisse bedient, die aber aus zeit- und geldmangel oft nicht nachgeprüft werden können ( und es gibt immer unheimlich viele faktoren, die als grundannahmen herangezogen werden...nach einer weile heißt es dann, dies wären tatsachen...bloß weil sie schon so lange gelten, und noch niemand darauf gekommen ist, sich getraut hat ( weil...die karriere ist ja alles) sie mal zu hinterfragen, oder nochmal nachzuprüfen.

    Also insgesamt muss man sehr differenziert schauen, was Forschung überhaupt ist. Die moderne naturwissenschaftliche Forschung ist noch sehr jung.
    Erst im letzten Jahrhundert hat es die Medizin geschafft, dass sie mehr nützt als schadet, also das mehr menschen durch sie überleben als sterben. Und aus irgendwelchen gründen (die man sich auch mal anschauen könnte) hat sie es dann geschafft zu einer unheimlichen Autorität heranzuwachsen.. zumindest in den augen des einfachen MEnschen. HEute sind die informationsmöglichkeiten für jeden gebildeten MEnschen so groß geworden, oftmals wissen engagierte Patienten mehr als die Ärtzte, die aufgrund ihres Arbeitspensums kaum schaffen sich in allem auf den neuesten stand zu bringen. Der Globalisierung und neuer technologien sei dank ( forschung findet ja in allen teilen der welt statt...)

    Ok, von den kommerziellen Interessen und der Macht der Milliardenschweren Pharmakonzerne braucht man wohl auch nicht allzu viel zu sagen, weil das höhrt man ja auch ständig( außerdem sind sie es ja, die die forschung finanzieren...also was will man erwarten...). Und Warnung...je genauer man hinschaut was das so läuft, desto schlechter wird einem...
    naja, wo geld gemacht werden kann, da wird es gemacht.

    Ich vertraue und hoffe ja auf die aufklärung und die Mündigkeit der Menschen. Man braucht sich nicht manipulieren zu lassen von Werbung oder Angstmache...

    hihi, also ich muss sagen...immer wenn ich hier was von Hautforschung lese und von wegen ist nicht bewiesen... es wird nur das bewiesen, was bewiesen werden soll... also lieber selber denken, anstatt nachplappern ( die medizin will nicht dein bestes, sie will kohle scheffeln...)

    erkenntnisreiche grüsse :)
    kathi
     
  46. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    ..

    mir haben Hautarzt immer versichert, Ernährung hat nichts damit zu tun, in dem Punkt brauche ich es garnicht zu versuchen.
    Bis ich es dann irgendwann trotzdem versucht habe, und die Akne sich verkrümelt hat.

    Es kann sein dass es nicht bei allen hilft, vielleicht ist die Akne bei manchen wirklich eine Form der Allergie, ich vertrage zu Beispiel bestimmte tierische Eiweisse nicht, jedenfalls nicht in zu grossen Mengen, dazu gehört auch Milch.


    Aber dass die Hautärzte da immer so uninteressiert waren, das macht mich noch so sauer und irgendwie auch fassungslos, es ist nicht mal einer auf die Idee gekommen, dass es an der Ernährung liegen könnte.Oder es wollte keiner drauf kommen, ich hab bloß immer irgendwelche Mittel verschrieben gekriegt.
    (gegen Akne und verschiedene Exzeme, die seit der Ernährungsumstellung auch weg sind)
    Und ich bin doch bestimmt nicht der einzige, es gibt hier noch einen Thread irgendwo , der heisst "Milchunverträglichkeit?", da schildert jemand was ganz ähnliches, und ihn hat auch nicht ein einziger Hautarzt drauf hingewiesen.
    Jahrelang hat er gelitten und dann verschwindet die Akne von heute auf morgen.


    Ich finde ihr solltet es versuchen,bevor ihr es ablehnt, ich kann nur sagen, was bei mir passiert ist, und das habe ich mir ja nicht ausgedacht.


    P.S.
    Was ich am Anfang meines Threads geschrieben habe, war etwas extrem, das ist nicht durchzuhalten.Weiter hinten hab ich mich dann etwas korrigiert.


    @Kathi
    Also ich lasse die Körner immer solange keimen, bis die keime ca 1mm lang sind.
    Dazu kommen Getreide oder Roggenkörner nachts in Wasser und tagsüber stehen sie trocken.Und dann einen Apfel drunterreiben damit man es runterkriegt.Aber im Moment esse ich keine, kann sie grade nicht mehr sehen.


    Also bis denne

    "Der mit der schönen Haut" :)
     
  47. Aquasu

    Aquasu New Member

    also bevor ich mein leben so umkrempel und so streng nach einem gewissen plan essen und trinken muss .....

    Nein danke, auf sowas verzicht ich, ich genieß lieber das leben mit all seinen kulinarischen köstlichkeiten sowie den flüssigen gaumenfreuden.

    scheiß egal, wenn ich dadurch ein paar pickel mehr haben sollte, ich bin mir sicher, dass wenn man akne hat, die durch eine komplette nahrungsumstellung nicht 100 %ig wegzukriegen ist.

    und da mein motto "ganz oder gar nicht" ist, wäre es für mich immer noch kein trost durch ne nahrungsumstellung weniger pickel zu haben, deshalb bleib ich dabei: ich ess und trink was ich will ;)
     
  48. Klingeling

    Klingeling New Member

    Letzteres könnte mittel- & langfristig durchaus gewaltig in die Hose gehen. Lass Dich durch die Absurdität der Ernährungsthesen von "ichsachmal" u.ä. nicht darin bestätigen, dass es völlig egal sei, wie man sich ernährt! Das ist es selbstverständlich nicht, bezogen auf die Gesamtgesundheit.
     
  49. latürnich

    latürnich New Member

    Ichsachmal, wie alt bist du denn?
    Wie alt warst du, als du mit der Ernährungsumstellung angefangen hast?
     
  50. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    ..

    Ich bin 28 geworden, und bin die Akne erst seit kurzem los.
    Und nochmal zu den anderen, ich hab mich ja schon korrigiert,und kein Arzt widerspricht euch , wenn ihr nur noch ein oder zweimal pro Woche Fleisch esst und Miclhprodukte einschränkt.
    Kein Tier auf der Welt trinkt nach dem Säuglingsalter noch Milch.Und der Mensch auch erst seit "kurzer" Zeit.
    Warum soll der Mensch auf das Kalzium aus der Milch angwwiesen sein.
    Na wie ihr meint, aber als Erwachsener kann man ja den Konsum von Milch und Fleisch etwas zurücknehmen, bei manchen ist es eben der Auslöser.

    Ich hab versucht, meine Erfahrungen mitzuteilen, den Thread hatte ich eröffnet, als ich grade mit der Ernährungsumstellung anfing, und war dort sehr krass mit den Forderungen, aber das habe ich dann korrigiert, weil ich merkte, das es schon hilft wenn man den Obst- und Gemüseanteil in der Ernährung erhöht, wie beschrieben.
    Vielleicht probiert es der ein oder andere, manche haben mich ja bestätigt.
     
  51. dkny

    dkny Guest

    ja

    ja ich bestätige dich auch (aber nur wenn man seine ernährung von grund auf revolutioniert)!und ich bestätige dich auch in dem punkt, dass das meersalz, bei mir zumidest, eher im gegenteil gewirkt hat....naja.sollte man auf jeden fall mal aussprobieren, bei mir hats leider nicht geholfen.
    mfg dk
     
  52. Diplom

    Diplom New Member

    Hallo,

    würde gerne etwas von mir mal abgeben.
    Und zwar habe ich schon öfters gelesen "ist von der Wissenschaft ..."
    Die Wissenschaft sagt jenes oder dises....
    Die Wissenschaft sagt dass Antibiotikum für diverse Krankheiten und Entzündungen gut ist.
    Teilweise geht es nicht anders und man muss zu dem Gift (Antibiotikum) zugreifen.
    Ich bin Kick-Boxer und extrem Sportler hatte einige offene Brüche in meinen Leben.
    Habe mir nie Antibiotikum verabreichen lassen.
    Oder hätte ich es doch machen lassen sollen damit ich mir die (fast) komplete darmflora zerstören lasse??
    Nichts gegen die Wissenschaft, aber auch die finanzieren ihre Labors.
    Die Wissenschaft wäre ohne uns garrr nichts.
    Es wird nur von Schulmedizin geredet.
    Ich persönlich halte mich lieber an meinen eigenen Körper, sprich, was verlangt mein Körper.
    Klar habe ich teilweise Lust auf Speck, Eier, .... aber man kann es in Grenzen halten.
    Ich selbst hatte probleme mit meiner Haut wie ich etwas jünger war.
    Kamm nach einigen Jahren drauf das es haupsächlich an Schokolade lag.
    Und der zweite Grund war, dass ich meine Finger oft im Gesicht hatte.
    Durch das Aufkratzen Bzw. reizen des Ausschlages, machte ich es nur schlimmer.
    Kann essen und machen was ich will.
    Nur wenn ich Schoko esse oder Finger im Gesicht habe, bekomme ich immer wieder die Pickel.

    @ichsachmal
    Du schreibst von 1 mal die Woche Fleisch essen.
    WIe schaut es aus wenn du Putenfleisch oder ein anderes HELLLEEESSS Fleisch essen würdest?
    Will jetzt natürlich nicht das du ein Experiment machst. Nur hast du da schon eine Erfahrung?

    PS: finde deine Beiträge interessant!!

    MFG
    NIC
     
  53. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Diplom, nix für ungut.

    Danke, für Deine Erfahrungen bezüglich eienr leichten Pubertätsakne (akne?), aber ansonsten...

    Es ist halt doch etwas komplizierter. Soviele Faktoren. Das jetzt auf einen zu beschränken - nein, das ist es nicht.

    Sagen wir's mal so. Als wirklicher Aknepatient helfen mir diese Weisheiten aus "was Oma schon wusste" nicht weiter. Ziel dieses Forums ist es unter anderem solchen Mythen den Boden zu entziehen. Wenn da jetzt genau die Leute kommen, die nie unter einer "richtigen" Akne litten und uns genau das wieder reindrücken wollen, dann habe ich kein gutes Gefühl.
    Akne ist eine Krankheit und keine Folge irgendwelcher Angewohnheiten und Eigenarten.
    Ausnahme mögen hier Leute sein, die ein paar Pickelchen als Folge einer Lebensmittelunverträglichkeit haben - das ist für mich aber keine Akne *punkt*

    Ad Antibiotika: Als mündiger Patient, kenne ich mich ein wenig mit der Wirkungsweise aus. Solange ich nicht extrem geschwächt und infektanfällig bin, lasse ich sie mir nicht gegen Sekundärinfektionen verschreiben.
    z.B. bei einem grippalen Infekt ist es nicht notwendig Antibiotika zu werfen. Allerdings bei einer (bakteriellen) Blasenentzündung, die sich gerade auf den Weg Richtung Nieren machen möchte, wäre es doch angesagt.

    Und nebenbei... die Darmflora kann sich ziemlich schnell regenerieren, wenn man sie nur lässt. Ein paar Joghurts oder auch Sauerkraut... und fertig.
    Es gibt sogar Milchsäurepräparate oder entsprechende Bakterienkulturen (letztere sind soweit ich mich erinnere sogar anti-resitent, meines Erachtens behält man die dann schon eine Weile *G*) in der Apotheke.

    lG
     
  54. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Stelle Dir einen Papagei vor, der in einem tiroler Bergtal wohnt. Tiefverschneite Wälder, es ist eiskalt...
    Wie lange glaubst Du würde der da überleben?

    Glaubst Du, dass der Mensch natürlicherweise dafür gemacht ist in unseren Breiten zu wohnen? NEIN!

    Daher kommt er auch nicht mit Nahrung aus für die er von mir aus mal gemacht wurde (war wohl der neuesten Forschung nach vor allem irgendwie Aas, Hirn und Knochenmark, Meeresfrüchte je nach Gegend).
    Er kommt auch nicht ohne Kleidung in unseren Breiten aus. Und welches Tier läuft nicht nackt rum? Vielleicht liegt die Akne also eher daran, dass wir nicht nackt rumlaufen?

    Du kannst den Menschen überhaupt nicht in einem "natürlichen" Kontext sehen.

    Der Mensch ist kein Tier wie jedes andere. Der Mensch ist ein Extremum würde ich mal sagen.

    Natürlich kannst Du in Gegenden wohnen, wo der Mensch nackt rumlaufen und sich von der Natur ernähren kann. Das gibt es noch. Wobei der Mensch auch da, keinem Tier gleicht. Weil er doch nicht vollkommen nackt rumläuft. Weil er vieles tut, was Tiere nicht machen (Bestattungen etc etc.)

    Diese Vergleiche hinken immer dermaßen!
    Im natürlichen Lebensraum mag der Mensch von mir aus Ca woanders herbekommen haben. Auch die notwendige Energie. Aber dann... ja dann hat er sich dorthinverkrümmelt, wo er nicht mehr "natürlicherweise" leben kann.

    Und Getreide z.B. ist sicher auch keine Nahrung, die der Mensch ursprünglich mal gegessen hat...

    lG
     
  55. Diplom

    Diplom New Member

    @Nachtsilber

    Bin anscheinend etwas falsch durchgekommen.
    Ich wollte auf keinen Fall hier irgendwelche Therapievorschläge oder ähnliches unterbreiten.
    Ebenso wollte ich nicht unterbreten dass man die Finger von Antibiotika lassen sollte.
    Da ich selbst bei einer Firma Arbeite die mit Krankenhäuser zum tun hat und ich auch einige Ärzte dadurch kenne, kann ich sagen das diese auch sich slbst absichern.
    Ein Arzt geht meistens weiter als es sein sollte.
    Ist klar, er muss sich selber auch mal absichern. Und es ist auch besser er reagiert etwas überempfindlicher als dass er einen nicht wahr nimmt.
    Nur Antibiotika wird sehr unterschätzt!!!
    Darmflora kann klarerweise rasch aufgebaut werden.
    Was ist jedoch mit den Magen wo sich bei einen gesunden Menschen fast 1 1/2 Kg Bakterien befinden die Lebenswichtig sind.
    Will mich in dieses Thema nicht zu weit vertiefen den ich will nicht einen besserwiesser spielen, bin hier um Infos zu suchen.

    Sollte ich mit meiner Aussage falsch liegen, so bitte ich um entschuldigung.

    Wollte hier nicht einen Streit oder unnötige Diskussion anfangen. Wollte nur meine Meinung loswerden.

    MFG
    NIC
     
  56. Nachtsilber

    Nachtsilber Moderator Staff Member

    Diplom, wenne s Dich echt interessiert. Es gibt Studien, die einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Akne nicht ausschließen (mehr aber wohl nicht im Moment)

    Das müsstest Du jetzt halt raussuchen.

    Drüben war ich vielleicht etwas streng. Habe ich aber nicht gar so gemeint. Ich finde nur so eine Forumsumfrage bringt in diesem Falle eher wenig.

    Suche mal in der Fachliteratur. Dann kommst Du sicher auf die richtige Spur. Deine Freundin hat da sicher eher Zugang als ich ;)

    lG
     
  57. Diplom

    Diplom New Member

    Fachliteratur ist bereits vorhanden.
    Schöner ist es doch mit betr. Menschen zu reden und sich da selber eine Meinung zu machen.
    Sollte eigentlich keine Literatur Arbeit werden.
    Es wird genug Information im Jänner durch eine 6 Wöchige Praktikumsarbeit eingeholt.
    Und wie man es sehen kann, gibt es hier im Forum sehr viele Interessante Berichte und Informationen die wir noch nicht berücksichtigt haben.
    Wir wollen nu eine eigene Meinung von den Menschen die selbst betr. sind. Und nicht von einen Autor.

    MFG
    NIC
     
  58. angel1986

    angel1986 Guest

    was ratet ihr mir??

    Hi ihr bin 19 und hab seit 8 Jahren Akne und auch schon alles mögliche ausprobiert,geholfen hat jedoch nix.Würd jetzt gern ne Ernährungsumstellung machen.
    Mein Problem:Bin sehr dünn werde auch öfters darauf angesrochen ob ich Magersüchtig bin.Hab Angst das ich noch mehr abnehm wenn ich das ganze Zeug so weglass will ja eigentlich mal paar Kilo mehr haben.Wüsst auch ehrlich gesagt gar nicht wie ich mich dann richtig ernähren soll.Hab zusätzlich noch Schichtdienst wo das mit dem essen auch net immer so einfach ist.
    könnt ihr mir weiterhelfen wär voll lieb von euch!
     
  59. ichsachmal

    ichsachmal Guest

    nach langer zeit mal wieder

    Also, hi, ich bin's wieder. Akne ist immer noch weg.
    Aber sobald ich mal viel Schokolade esse und Fleisch und so, sprießen alle möglichen Knötchen und sowas auf dem Rücken und den Armen und im Gesicht. Komisch.

    Ich ernähre mich jetzt mittlerweile nicht mehr von diesem Körnerkram. *gg*

    Aber :

    Ich esse mehr Obst und Gemüse.alle paar Tage mal Fleisch.wenig Süsskram.Keine Milchprodukte (Die meisten Völker auf der Welt vertragen nicht mal Milch, weil ihnen ein bestimmtes Enzym zur Verdauung fehlt, soviel dazu.Und Vitamin D-Mangel hab ich auch nicht gekriegt.)

    Ich glaube auch , dass es etwas mit dem Säure Basen Haushalt zu tun hat.
    Da gibt es im Internet auch viele Seiten dazu. Die meisten Menschen sind übersäuert, ich war es auch. Ich esse jetzt eben mehr Basen-haltige Sachen, Obst, Gemüse , wie gesagt.
     
  60. Antje

    Antje New Member

    HI hr!!!!

    Hab mir das hier eigentlich alles durchgelesen und will mal ein paar sachen los werden. Ich glaube an meinem beispiel kann man nämlich wiederlegen, dass Akne nur an Ernährung und ähnlichen dingen liegt. Ich hab Akne seit ich in de dritten oder vierten Klasse war und meine MUtter hat mich da nie viele Süßigkeiten essen lassen oder sowas sonder ist damals und auch heute noch immer auf eine gesunde ernährung bedacht gewesen! Außerdem musste ich mal aufgrund einer Pilzinfektion ganz auf Zucker verzichten!Ich habe drei Monate lang keinen Zucker angerührt und mit keinem meine ich auch keinen! außerdem hab ich zum frühstück und abendessen in der Zeit nur Gemüse gegessen so gut wie die ganze zeit eigentlich und ich habe höchstens einmal in der Woche fleisch geggessen manchmal noch nicht mal einmal und wisst ihr was mir dieseWundertherapie gebracht hat???? Überhaupt nichts! Meine schwester ist seit sieben oder acht Jahren schon vegetarierin isst super gesund und hat trotzdem Pickel! Das ist keine allgemeine Heilung und ich finde auch nicht das eine so krasse umstellung gut ist! Kalzium und all sowas braucht unser Körper nunmal und nur weil man dann will das der Körper das nicht mehr bekommt hört der Körper auf einmal auf das Zeug zu brauchen??? Im Leben nicht. Und wem sein Körper einigermaßen etwas bedeutet, der sollte sich sowas auch nochmal überlegen! Durch das wenige Fleisch kann es auch sein, dass man Eisenmangel bekommt was einen dann super schläfrig und alles macht und man darf deswegen dann auch kein Blut spenden gehen und alles und so en niedriger Wert is dann auch gefährlich, ich mein das mag vielleicht auch nicht bei jedem passieren doch es kann sein und dann muss man auch erst mal wieder zu einem Artz gehen der das dann auch erkennt und einem richtig helfen kann! Es ist ganz einfach ichsachmal hat die Therapie vielleicht geholfen, obwohl es sich auch so angehört hat, als hätte er vorher ein bissi zu viel auf den Rippen gehabt. Wir wissen nicht wie er sich vorher ernährt hat und wegen einem Beispiel zu glauben das es funktonieren wird ist wage. Außerdem ist es auch nicht so leicht wie manche vielleicht denken. Man muss höschstwahrscheinlich auf dinge verzichten die man gerne isst und muss jeden Tag aufs neue ankäpfen es weg zu lassen. Ich denke im Fall von ichsachmal war es wirklich nur eine Allergie gegen irgendein Produkt was er jetzt nicht mehr isst, und nicht mehr. Ich glaube einfach nicht das man nur durch andere Ernährung die ganze Welt verändern kann, denn dann gebe es wirklich viel weniger Menschen mit Akne.
    lg Antje
     
  61. Misha (w)

    Misha (w) Guest

    Es gibt leute die kriegen ihre Akne mit Sonne weg..andere nicht
    und es gibt Leute die kriegen ihre Akne mit gesunder ernährung weg...andere nicht. Ich glaube wir müssen einfach daraus einigen;)
     
  62. komisch

    komisch New Member

    Also, ich denke, das bei mir die ernährung eine untergeordnete rolle spielt wenn sogar gar keine. leider habe ich jetzt den aknespaß schon seit ca. 10jahren (allerdings seit vielen jahren das ganze mit medis einigermassen im griff) und in dieser zeit ist niemals ein zusammenhang aufgefallen. es gab früher jahre in denen ich täglich nen kasten bier trank, übergewichtig war und mich schlecht (fritten, mac usw.) ernährte. dann gibt es seit über 5jahren eine zeit in der ich mich sehr stark eiweisshaltig ernähre und kohlenhydrate und fette je nach aktueller diät ändere. ausserdem regelmässiger sport. --> keine änderungen spürbar!
    aber so ganz abwegig scheint mir das ganze nicht. zwar glaube ich nicht daran das die ernährung an unserem schicksal stark beteiligt ist, aber ich glaube, das die die gesammtsituation unserer zivilisation schuld ist. die zahl der aknepatienten steigt stetig (habe neulich irgendwo mal zahlken gesehen die dies belegten) seit vielen jahren. entweder akne stetzt sich in unseren genen durch, oder die äusseren einflüsse sind schuld! arbeitszeiten gegen den natürlichen rytmus, stress in der firma, abgase in der luft, hormone in der bratwurst, unnatürlich luft durch klima/heizung, allergene kleidung und und und! es gab immer schon akne. aber es war definitiv weniger. meine these: akne = zivilisationskrankheit! dennoch, niemals will ich mich von der zivilisatioon trennen und lieber mit akne leben....
     
  63. dizzy

    dizzy New Member

    oder aber wir haben heute einfach genug zeit um uns um dinge wie akne zu kümmern....


    den bauern im 16, jahrhundert hat wohl eher weniger gekümmert wie seine haut aussah....

    ist wohl acuh egal wenn man eh verfaulte zähne und krätze hat und stinkt
     
  64. komisch

    komisch New Member

    vieleicht war akne damals auch eine gottesstrafe und man wurde als hexe bzw. hexer verbrannt?
     

Die Seite empfehlen