Zyklus weg, Gesicht entzündet... ich kann nicht mehr :(

Dieses Thema im Forum 'Therapie- und andere Krisen' wurde von Sarina89 gestartet, 22 Mai 2017.

  1. Sarina89

    Sarina89 Member

    Nach vielen Jahren melde ich mich hier im Forum zurück... mit der schlimmsten Akne, die ich je hatte. Ich habe letzten Sommer nach zehn Jahren die Pille Valette abgesetzt, die bei mir mal mehr mal weniger gute Haut gemacht hat (bin jetzt 27). Aber wie schlimm es tatsächlich sein kann, hatte ich in diesen zehn Jahren wohl entweder vergessen oder nie erlebt. Ich muss es jetzt einfach mal loswerden, was ich gerade durchmache, nachdem meine aknefreien Freunde mich zwar versuchen zu trösten, aber nicht wirklich verstehen, was ich durchmache...

    Ich war aufs Pille absetzen eigentlich gut vorbereitet, habe vorsorglich Zink genommen, mich mit BPO eingedeckt. Auch während ich die Pille genommen habe, habe ich BPO benutzt und mit der Kombi war meine Haut zwar nie makellos, aber gut genug, dass ich mir keine Gedanken darüber gemacht hätte. Ich bin eigentlich ein super selbstbewusster Mensch und habe mich attraktiv gefühlt, aber jetzt ist nur wegen der Akne alles im Keller. Ungefähr einen Monat nach dem Absetzen der Pille fings an mit etwas mehr Unreinheiten und wurde schnell mehr, was mich genervt hat, aber eben zu erwarten war. Ich habs versucht mit herkömmlichen BPO und dann Duac in den Griff zu bekommen, weil ich ja mit BPO immer gute Erfahrungen hatte, aber viel gebracht hats nicht... und ich musste zunehmend feststellen, dass ich BPO nicht mehr vertrage, selbst wenn ich es super dünn auftrage (Cordes 3 Prozent) und Feuchtigkeitscreme und Jojobaöl verwenden, wird meine Haut so trocken, dass ich das Gefühl habe, sie nur noch mehr kaputt zu machen. Das ganze letzte halbe Jahr war also ein ständiges Versuchen, wieder BPO zu benutzen und aufhören müssen, weils nicht ging. Gleichzeit versuchte ich viele Nahrungsergänzungmittel, Zink, Omega 3, Kurkuma Kapseln etc. Half so lala.

    Mein Zykus kam übrigens erst recht schnell wieder, nach ca 2 Monaten bekam ich meine Tage wieder halbwegs regelmäßig. Ca 6 Monate nach dem Absetzen der Pille meinte ich, dass meine Haut auf dem Weg der Besserung war und sowieso: damals war eigentich alles gar nicht so schlimm, zwar schon kleine Entzündungen auf den Wangen, aber man konnte es noch halbwegs abdecken. Dann ging ich für drei Monate nach Südostasien, ein Rucksacktrip, auf den ich mich lange gefreut hatte. Großer Fehler. Die ersten zwei Monate war noch alles ok, Haut zwar unrein, aber erträglich, aber im dritten Monat ging dann los. Große, schmerzhafte Eiterzysten auf Wangen und Kinn, die beim Waschen von alleine aufgingen, verzweifelte Versuche, zu desinfizieren, schlechte Hygiene und feuchtwarmes Klima taten ihr übriges, Sonne und Salzwasser machten auch nichts besser. Hat den letzten Teil von der Reise echt versaut, was mich sehr traurig macht, weil es sonst eigentlich sehr schön gewesen wäre. Ich bin jetzt seit zwei Wochen wieder in Deutschland und hoffte, es wäre nur eine "Tropenakne" gewesen und moderates Klima würde sie zum Abheilen bringen. Dem ist nicht so. Meine Wangen sind so entzündet, dass ich nicht mal mehr auf der Seite schlafen kann, weil es so weh tut, abdecken ist aussichtslos. Ich habs jetzt auch endlich mal zum Arzt geschafft, er hat mir letzte Woche Skinoren und Skid Tabletten verschrieben. Ich wollte eigentlich die Pille absetzen um meiner Gesundheit etwas Gutes zu tun und nun nehme ich Antibiotika, ein Widerspruch, aber ich bin so verzweifelt, ich will einfach, dass die krassen Entzündungen mal aufhören. Noch merke ich aber noch keine Veränderung, wie lange dauert es denn so, bis Skid wirken?

    Dazu kommt, dass ich seit ich seit Anfang der Reise, also nun mehr als drei Monaten meine Tage nicht mehr hatte. Schwanger bin ich nicht, hab mich von meinem Freund vor ein paar Monaten getrennt, jetzt ist Flaute im Liebesleben (was eindeutig die Akne Schuld ist, sonst bin ich sehr selbstbewusst was Dating angeht... und ja, ich hab auch emotionalen Stress wegen der Trennung, beruflicher Neuorientierung etc, sicher tut das meiner Akne auch nicht so gut). Deshalb denke ich mal, dass meine Akne zum Großteil hormonell bedingt ist. Hab auch schon einen Frauenarzt Termin gemacht, aber keine Ahnung, was der überhaupt ausrichten kann, außer die Pille verschreiben, aber ich will die Pille nicht mehr nehmen. Will zwar noch keine Kinder, aber die verdrängt doch nur das Problem und dann hab ich den gleichen Scheiß wieder wenn ich sie in ein paar Jahren absetze und mein Leben lang nehmen kann ich sie wohl nicht. Roa darf ich wohl nicht nehmen, wenn ich die Pille nicht nehmen will und vielleicht ist es dafür auch nicht schlimm genug, weil ich die Akne nur im Gesicht habe... hab auch Angst vor den Nebenwirkungen.

    Aber so weiterleben kann ich auch nicht. Ich kann an nichts anderes denken als meine Haut, ziehe mich zurück, bekomme manchmal Panik wenn ich unter vielen Menschen bin, weil ich mich so hässlich fühle, zudem tut mein Gesicht auch echt weh. Ich bin es eigentlich gewohnt, dass Männer mir hinterherschauen - ich bin sehr sportlich und bekomme immer wieder Komplimente über meine tolle Figur. Wenn mich jetzt Leute auf der Straße anschauen, weiß ich nicht, ob sie nur wie früher meine Figur bewundern oder ob sie meine Akne anstarren. Ich war in den letzten Jahren so zufrieden mit meinem Aussehen, konnte nicht verstehen, wie sich Leute wegen ein paar Kilo zu viel oder zu wenig oder einer großen Nase oder was auch immer Stress machen können, dachte immer, akzeptiert euch doch so wie ihr seid, aber jetzt ertrage ich selbst den Blick in den Spiegel nicht mehr. Ich glaube, dass ich auch schon ein paar kleine Narben bekommen habe, aber selbst das ist mir gerade egal, ich will einfach nur, dass die großen Entzündungen mal aufhören und wenn es nicht mehr wehtut, wäre es vielleicht auch mal einfacher, nicht ständig dran zu denken... ich brauch keine makellose Haut, ich will nur einfach wieder aussehen wie ich und nicht wie eine Vulkanlandschaft.

    Was meint ihr, was es noch so für Möglichkeiten gibt, außer Roa und der Pille? Habt ihr Erfahrungen damit, euren Zykus natürlich zu regulieren bei Hormonproblemen? Meine Ernährung ist schon vorbildlich, viel Obst und Gemüse und Vollkorn, kein Fleisch, kaum Milchprodukte und Zucker, kaum Alkohol... ich mache viel Sport, vor allem Yoga, eine der wenigen Sachen, die mich noch zumindest etwas entspannen, aber ich bin irgendwie auch einfach wütend, ich behandle meinen Körper so gut wie es überhaupt nur geht und zum Dank kommt meine Akne wieder und zwar schlimmer als ich sie je hatte... ich weiß nicht mehr weiter... hört das denn je wieder auf?
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  2. Hauthilfe82

    Hauthilfe82 New Member

    Hi Sarina89,
    du hast ordentlich damit zu kämpfen, das merkt man:-(. Ich bin jetzt zwar keine Frau, aber deine Vermutung, dass hier deine Hormone den Löwenanteil darstellen könnte, scheint aus meiner Sicht recht wahrscheinlich. So wie du es beschreibst, klingt das schon nach Ungleichgewicht und die Androgene geben ihr bestes, um dich zu stressen. Da es mit der Pille sich bessert, unterstreicht diese These.
    Der Stress, der sich in dir aufbaut, begünstigt alles auch noch zudem ... ich weiß, "ruhig bleiben" ist hier sackschwer. Hast du es schon mal mit diversen Hausmitteln probiert?, bzw. wie betreibst du denn so im Allgemeinen Hautpflege (von Reinigen bis Cremen, Masken, usw.). Mal von den "aggressiveren" Mitteln wie das BPO abgesehen, oder sind diese Dinge inzwischen die Hauptakteure?
     
  3. Sarina89

    Sarina89 Member

    Hallo Hauthilfe82,

    danke für deine Antwort. Klar sind es die Hormone, meine Tage hatte ich leider immer noch nicht... meine Frauenärztin meint, da kann man jetzt aber auch nicht viel machen als abwarten bis sich das von alleine wieder reguliert hat. Sie meint, rein technisch wäre mit meinem Körper alles ok, er hat wohl nur beschlossen, dass es gerade keine Zeit ist, schwanger zu werden. Hab auch Blutwerte und alles durchchecken lassen, ich bin anscheinend bis auf die Akne und die hormonellen Schwankungen kerngesund... zumindest ein kleiner Trost.

    Ja, also was äußerliche Pflege angeht, hab ich schon einiges durch, ich benutze schon seit der Pubertät Effaclar Waschgel, war damit immer zufrieden und bins eigentlich immer noch. BPO hat mir jahrelang super geholfen, geht aber jetzt irgendwie nicht mehr, meine Haut (die ja mit 27 auch nicht mehr blutjung ist) wird unerträglich trocken, selbst wenn ich es in niedrigster Dosierung ganz dünn und mit Feuchtigkeitscreme auftrage, Pickel bleiben trotzdem oder entzünden sich wegen der trockenen Haut erst recht. Habs aufgegeben. Ich war letzte Woche beim Hautarzt und habe Nadixa bekommen, weiß aber auch nicht so richtig womit der Arzt damit hinauswill, er hat selbst gesagt, dass meine Haut schlimm aussieht und mir empfohlen, die Ernährung umzustellen, keine Süßigkeiten, Milchprodukte, Weißbrot etc... lustig, das ist kein Geheimnis, den Kram ess ich schon lang kaum noch genau aus dem Grund und hab trotzdem noch Akne. Trotzdem geht es mir inzwischen ein bisschen mehr, ich versuche mich weniger reinzustressen und habe auch festgestellt, dass Leute mich wegen der Akne nicht anders behandeln, meine Freunde mich trotzdem lieben und ich immer noch beim Weggehen von Männern angesprochen werde etc (und das Problem doch eher das Gleiche ist wie ohne Akne, nämlich dass Männer, die ich interessant finde, selten sind und nicht umgekehrt :p ).

    Update was die Haut angeht: Sie ist auch sehr viel besser. Obwohl ich vor 10 Tagen auf Anraten meines Hautarztes Skid abgesetzt habe. Ich versuche es jetzt (ohne Absprache mit dem Arzt) mit B5, bin gerade bei etwa 6 Gramm am Tag und will vielleicht noch etwas hochgehen. Es kommen nun wirklich sehr viel weniger Entzündungen nach und es ist nochmal besser geworden, seit ich Skid abgesetzt habe und auf B5 gewechselt habe (oder es liegt doch an der Nadixa Creme, keine Ahnung). Inzwischen ist die Haut sogar wieder soweit ok, dass ich mich mit etwas Mineralpuder wieder wie ein halbwegs attraktiver Mensch fühle. Leider sieht mein Gesicht trotzdem noch wie ein Schlachtfeld aus, weil die großen Entzündungen tiefrote Flecken hinterlassen haben, die meiner Erfahrung nach mal mindesten drei bis sechs Monate zum Verblassen brauchen werden. Kleinere Narben hab ich auch, aber das ist mir eigentlich echt egal, einfach nur wieder einen gleichmäßigen Hautton haben wäre schon ein Traum.

    Ein bisschen Angst habe ich nur noch wegen des Campingurlaubs mit Freunden, den ich nächsten Monat geplant habe. Bin nicht sicher, ob die mangelnde Hygiene die Haut verschlechtern oder die frische Luft in den Bergen die Haut verbessern wird (normalerweise waren Campingtrips immer super für meine Haut). Was mich aber mehr stört: das heutzutage jeder Scheiß mit Smartphone dokumentiert und auf Instagram gepostet wird. Und da ich auf dem Campingtrip ja zwangsläufig ungeschminkt sein werde, wird meine schlimme Akne wohl auf Social Media landen. Vielleicht sollte ich mit meinen Freunden mal reden, dass ich mich damit total unwohl fühle und dass sie die Fotos von mir bitte nicht online stellen sollen. Aber darüber zu reden ist mir schon richtig unangenehm. Und selbst wenn sie die Fotos nicht online stellen, ist es für mich schlimm genug, dass meine Akne auf ihren Kameras verewigt ist. Sich die ganze Zeit vor Selfies zu drücken, wird schwierig sein. Trip absagen ist aber auch keine Lösung, man soll sich doch von der Haut nicht sein Leben diktieren lassen... naja muss ich wohl durch. Also alles in allem scheint es mit der Haut ganz ganz langsam bergauf zu gehen. Aber zu früh freuen will ich mich auch mal nicht.

    Fühlt sich hier zufällig sonst noch jemand als Opfer des blöden Wahns, dass Freunde sständig Selfies mit einem machen wollen?
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  4. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Hallo Sarina,

    als jemand, der sehr ähnliche Post-Pill Probleme hatte, kann ich deinen Frust total gut nachvollziehen. Die Krux mit der Pille ist die: Ja, sie kann hormonell bedingte Akne in Schach halten, die Akne wird andererseits aber so auch nie behandelt.

    Sobald du die Pille absetzt, der Pilleneffekt nachlässt, schlägt die Akne also wieder zu. Wenn du dann noch das Pech hast, zu den Personen zu gehören, die die hormonelle Umstellung besonders hart trifft, dann kann das so wie bei dir enden. Es kann sogar bis zu 1 Jahr dauern, bis sich dein Körper wieder "regeneriert" hat.

    Hinzu kommt natürlich in deinem Fall noch eine Reise - egal wie toll das Backpacken auch sein mag, es ist auch verdammt stressig. Emotional passiert einfach so viel, du veränderst dazu noch Ort, Umgebung, Kultur, KLIMA (würde ich nicht unterschätzen) - da ist es auch nicht so verwunderlich, dass deine Hormone grad völlig streiken.

    Als erstes würde ich dir tatsächlich mal Zyklustees empfehlen. Da gibt es einige gute Präparate, die den Hormonhaushalt wieder ausgleichen und dieses Chaos abschwächen - und dir von der Seite schon mal mit der Akne helfen können.

    Das andere was mir gut geholfen hat, war eine gute Kosmetikerin. Die hat erstmal eine gründliche Hauttyp-Analyse gemacht und wir sind recht schnell darauf gekommen, welche Produkte mir gut tun - und welche nicht. Manchmal nimmt man bei starker Akne ja gerne die ganz aggressiven Stoffe - und macht es nur schlimmer.

    Mein Tipp: Naturkosmetik. Das ist sanft und effektiv. Ich habe z.B. Mineralerde von margilé (die rote) und komme damit super klar. Die Haut hat sich extrem gebessert.

    Das andere: Schau nochmals genau auf eine Ernährung. Hast du da seit dem Absetzen der Pille etwas umgestellt? Beziehungsweise kann das generell auch deine Akne negativ beeinflussen. Für mich gilt z.B.: Je weniger Zucker, je weniger Chips etc. ich esse, desto besser sieht die Haut aus.

    Und lass dich auch nochmal von einem Hautarzt beraten. Ich weiß, alle hauen immer so gerne mit der Pille um sich - und machen es sich damit einfach. Doch die Hormone der Pille sind auch nicht ohne und ich habe da ganz oft den verdacht, dass Ärzte zu faul sind. Trotzdem kann eine professionelle Meinung (und wie gesagt der Kosmetiker) nicht schaden!

    Alles Liebe
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  5. Sarina89

    Sarina89 Member

    Danke, das ist eine echt aufbauende Antwort und sehr gute Tipps. Vor allem das mit dem Zyklustee. Ich nehme schon Mönchspfeffer, was mir meine Frauenärztin empfohlen hat, habe aber keinen Unterschied gemerkt. Was für eine Marke/Zusammensetzung war denn der Zyklustee, der dir geholfen hat?
    Und die Ernährung hat sicher einen Rieseneinfluss. Ich esse schon sehr sehr gesund, viel Gemüse und Vollkorn, kein abgepacktes Essen, kaum Zucker, kaum Milchprodukte und nichts Frittiertes... naja aber allein reicht die Ernährungsumstellung wohl nicht. Vielleicht würde eine reine Low Carb Diät helfen (also auch keine Kartoffeln, gar kein Getreide etc), aber das pack ich glaube ich nicht, vor allem nicht als Vegetarierin. Ist ja auch wiederum ein riesiger Stressfaktor wenn man sich Lebensmittel strikt "verbietet" und ich glaube, die Psyche ist sogar der größte Faktor was Akne angeht. Meine Frauenärztin war sowieso schon ein bisschen geschockt als ich ihr erklärt habe, was ich alles nicht esse wegen der Haut, sie meinte ich solle mal aufpassen, dass ich keine Essstörung kriege und mich lieber mal entspannen und gesund, aber nicht übertrieben diszipliniert essen...
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  6. Hauthilfe82

    Hauthilfe82 New Member

    Hi Sarina,

    ich kann Fencheltee zur zustimmen (und weil es grad passt: Fenchelextrakt hat z.B. beruhigende Wirkung für die Haut und mildert Rötungen :) ... oder auch Hopfenextrakt).
    Man neigt bei gewissen Graden, zu aggressiven Mitteln, da man sich einfach nicht mehr anders zu helfen weiß und die Arztwelt wirft dann gern mit Tabletten oder anderen Chemiekeulen um sich.
    Bei hormonell bedingter Akne ist Geduld (leider) einer der wichtigsten Punkte, auch wenn es einfacher gesagt ist als getan. Die ganze Chemie wirkt zwar meist, kämpft aber mit harten Bandagen und man verliert so manche Nebenwirkung aus den Augen, wie z.B. das Austrocknen der Haut. Medikamentöse Behandlung würde ich ganz ans Ende der Kette stellen, erst wenn gar nichts anderes hilft und du mit dem Ergebnis nicht klar kommst.

    Die Behandlung mit natürlichen Stoffen wäre also auch aus meiner Sicht vorzuziehen, so wie z.B. eben die Mineralerde. Auch wenn es um Kosmetik geht, sollten diese keine, bzw. so wenig wie möglich "komedogenen" Stoffe beinhalten, da diese Pickel, etc. fördern. Man soll zwar keine Vorurteile haben und muss auch nicht alle betreffen, aber bei Drogerie-Produkten würde ich hier schon zweimal hingucken ;-).
    Wasche dein Gesicht, bzw. die Haut nicht all zu oft, auch wenn der Gedanke "unhygienisch" im Kopf hängt. Lieber mal nur mit Wasser abspülen, ohne Seife oder dergleichen, sonst fettet die Haut immer mehr nach.

    Es gibt so einige "Hausmittelchen", die man sich selber zusammenstellen kann um die Haut gut zu versorgen und Akne zu mildern, z.B.:
    Honig- und Hafermehl-Maske
    Mische Honig und Hafermehl in der Menge, so dass eine klebrige und haftende Paste entsteht, trage diese auf dein Gesicht auf und lasse sie für 15 Minuten einwirken. Das Hafermehl absorbiert den überflüssigen Talg und Schmutz und hilft, die Haut feucht zu halten. Sie entzieht der Haut also nicht nur, sondern gibt auch. Anschließend mit warmem Wasser abspülen und das Gesicht trocken tupfen, nicht rubbeln.
    Du kannst sie auch als "Schälmaske" verwenden, indem du die Mixtur mit kreisenden Bewegungen auf deine Haut aufbringst. Das für mehrere Minuten machen und dann mit Wasser wieder abspülen.

    Gibt auch noch andere und dann gilt es zu testen, was einem am besten hilft. So kriegst du du die Zeit bestmöglich rum, bis der Körper wieder im Gleichgewicht ist, deine Haut wird unterstützt und nicht noch mehr gestresst.

    Bezüglich Ernährung hast du es schon richtig erkannt. Schnür dich nicht zu sehr ein, denn das erzeugt nur wieder Unzufriedenheit, schlechte Laune und Stress. Das Ergebnis muss ich dir nicht erläutern. Die Psyche hat in der Tat massiven Einfluss darauf.
    Hier stelle ich so manchen immer die Frage "Glaubst du dass es möglich ist, Materie mit den Gedanken zu beeinflussen?". Die Antworten sind meist "Hä, hm...eigentlich nicht!" ... Tja, aber nichts anderes machen wir, bzw. unser geistiges Befinden mit unserem Körper ... will das ganze jetzt aber nicht ausdehnen :).

    Ich empfehle, möglichst wenig Zucker (Kristall- /Industriezucker), dafür viel Vitamin A, C und E-reiche Lebensmittel, da diese die Zellteilung/Erneuerung unterstützen und stärken ... auch Hautzellen. Vor allem Orangen und andere Zitrusfrüchte, Äpfel oder alle Arten von Beeren aber auch Tomaten oder Pflaumen. Zudem würde ich auch hier empfehlen zu testen, welche Lebensmittel zu mehr oder gar weniger Akne-Auftreten führen. Gewisse Dinge radikal voll und großflächig auszuschließen frustriert eher nur und du bist nicht schlauer. Kann halt langwierig und nervig werden.

    Das mit den Selfies und der Facebook-posterei ist in meinem Kreis zum Glück nicht ganz sooooo schlimm, wenn auch immer wieder mal Bilder dort landen und der ein oder andere viel rumknippst. Kann dich verstehen, ich selber auch nicht gerne auf jedem zweiten Bild :). Es nervt aber ab und an immer wieder, das ist richtig und wenn dir das unangenehm ist, sag das ihnen ruhig, das sollten sie als deine Freunde verstehen!

    Grüße
    Kai
     
    Fencheltee gefällt dies.
  7. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Haha,
    lustig, dass du es aufwirfst, @Kai! Ich bin ja echt ein Fenchel-Fanatiker ... dachte, ich halte mich in meinem allerersten Post aber damit mal lieber zurück ;-)
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  8. Sarina89

    Sarina89 Member

    Ok, dann probier ich das mit dem Fencheltee mal :) Den trinkt meine Mitbewohnerin auch die ganze Zeit, aber wegen Magenschmerzen, wusste nicht, dass der auch was mit den Hormonen macht.

    Und das mit dem nicht zu oft waschen versuche ich auch zu beherzigen, hab mich jetzt auf abends mit mildem Waschgel und morgens nur mit Wasser beschränkt, das sollte doch eigentlich nicht zu oft sein... und alle paar Tage eine Heilerde-Maske mit Apfelessig statt Wasser angerührt in der Hoffnung, dass das die roten Flecken und Narben nach und nach etwas abmildern wird. Inzwischen bin ich zuversichtlich, dass meine Haut wieder wird, auch wenn ich natürlich immer wieder mal "Rückschläge" in Form von dem einen oder anderen neuen Pickel einstecken muss... Akne ist eben eine Krankheit, bei der man viel Geduld haben muss. Aber ich hab so das Gefühl, dass ich die Chance habe so in 4-6 Monaten wieder schöne Haut zu haben wenn ich jetzt dranbleibe :).

    Bis dahin versuche ich gerade einfach zu akzeptieren. Dass das jetzt eine Phase in meinem Leben ist, die genauso dazugehört, wie alles andere eben dazu gehört. Irgendwie glaube ich daran, dass ich der Akne eines Tages verdanken werde, dass ich nie eine schlimmere Krankheit haben und wahrscheinlich steinalt werde. Klingt komisch, aber ist irgendwie so ein Gefühl von mir. Sogar meine Frauenärztin hat gesagt, dass die Akne ja homöopathisch gesehen was Gutes ist, weil da offensichtlich was "rauswill" und es ist besser, es kommt auf diese Art raus, bei der man es sieht und dagegen vorgeht, als in Form von einem Tumor irgendwo im Körper, den man erst bemerkt wenn es zu spät ist... finde das ziemlich einleuchtend. Ich kenn das tatsächlich, dass wo andere Magenprobleme, Grippe, Kopf- und Rückenschmerzen etc bekommen ich kerngesund bleibe, aber Akne bekomme. Die Haut scheint einfach mein Entgiftungsorgan zu sein, jeder hat scheinbar ein anderes. Ich weiß nicht, ob ich darüber glücklich bin, hätte eigentlich lieber eine "Entgiftungsmethode", die man nicht so krass sieht, aber wahrscheinlich sollte ich dankbar sein, dass es was verhältnismäßig harmloses ist.
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  9. Hauthilfe82

    Hauthilfe82 New Member

    Hihi @Fencheltee .. was es alles für Leidenschaften gibt *gg* ... der Trank ist ja auch schon ein kleines Heilwässerchen also keine Scheu :)

    @Sarina89
    Fencheltee enthält Phytohormone und die wirken dem Östrogen ähnlich regulierend im menschlichen Körper, allerdings würde ich jetzt nicht grade den ganzen Tag Fencheltee wegpumpen ;-). Alles in Maßen. Bei Magen und Darm Sachen wird er natürlich auch gern getrunken.

    Das mit dem Waschen passt so ... wenn du Sport machst oder in dreckiger Umgebung bist, kann's natürlich auch mal mehr sein, aber generell klingt das gut.
    Die Apfelessig Mischung ist auch gut, wenn dich der Geruch nicht stört :). Halt nicht zuviel nehmen wegen der Säure.
    Bei den Pickelchen .. das kannst du eine Zitrone aufschneiden und mit einem Ohrstäbchen den Zitronensaft drauftupfen und das mehrmals machen. Das trocknet sie aus und kann binnen Stunden schon wirken. Ist auch nicht so aggressiv wie so manch anderes.
    Geduld brauch man definitiv ... die Freundin meines Vaters kann ein Lied davon singen. Bei ihr ist/war es viiiiiele Jahre schlimm, ist jetzt aber soweit gut. Die lange Zeit hat allerdings buchstäblich Narben hinterlassen.
    Die Zeit kriegst du rum und wenn du positiv bleibst, um so schneller :)). Bezüglich so manchen Mittelchen und Kniffe kannst du auch mal auf hauthilfe.net stöbern. Ich setz immer wieder mal neue Beiträge zu verschiedenen Haut-Thematiken rein. Da kannst du immer mal wieder das ein oder andere ausprobieren.

    Kann gut sein, dass deine Haut hier erhöhte Reinigungsfunktion übernimmt und ist eigentlich schon besser als die internen Dinge, die dann evtl. scharf medikamentös behandelt werden müssen. Sie hat an sich ja auch eine reinigende Funktion, da hierüber auch Stoffwechselprodukte mit abtransportiert werden. Aber ich versteh dich, gerade wenn's um das Visuelle geht. Es ist ja nicht nur die Akne, sondern auch die ein oder andere Narbe die sie hinterlassen kann. Dennoch ja, verglichen mit so manch anderen Dingen, hat man auch damit noch gute Karten gezogen. Gib ihr Zeit :)

    Grüße
    Kai
     
  10. Sarina89

    Sarina89 Member

    Nochmal danke für die lieben Antworten... sind auch auf jeden Fall sinnvollere Tipps, als z.B. die gute Dame heute in der Apotheke mir gegeben hat. Wollte heute eigentlich nur meine nicht komedogene Sonnencreme kaufen, da hat die doofe Apotherin gleich Sachen gesagt wie "Ich seh schon, dass Sie ganz schlimme Akne haben" und wollte mir tausend Mittelchen andrehen. Ich weiß auch nicht warum, aber irgendwie verfolgt mich dieses Gespräch in der Apotheke schon den ganzen Tag, ich versuche nicht daran zu denken, aber es hat mich irgendwie so verletzt. Ich war in den letzten Tagen so gut gelaunt und zuversichtlich, dass meine Haut besser aussieht und dann so eine Aussage. Die noch dazu echt übertrieben ist, ja meine Akne ist schon mehr als ein paar Pickelchen, aber "ganz schlimme Akne" stell ich mir anders vor (und hab auch schon Leute erwischt, die es sehr viel schlimmer erwischt hat als mich). Und überhaupt die Frau hätte mich mal vor einem Monat sehen sollen, kein Vergleich! Das hat mir jetzt nur mal wieder bewiesen, dass ich meine Cremes in Zukunft lieber online bestellen sollte, also so eine Form der "Beratung" brauch ich nicht.
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  11. Sarina89

    Sarina89 Member

    Oh und noch eine Frage, wozu ich eine Meinung/einen Rat bräuchte: Nämlich gehe ich ja wie schon gesagt demnächst mit Freunden campen und werde da nicht die Möglichkeit haben, mir jeden Abend das Gesicht zu waschen wie ich es zu Hause mache. Meint ihr, ich soll mir diese Reinigungstücher zulegen, damit ich mich dann zumindest noch etwas sauber machen kann? Oder soll ich meine Haut einfach mal ganz in Ruhe lassen und nicht waschen (außer wenn wir mal irgendwo mit sanitären Anlagen wie Dusche etc sind). Was meint ihr macht das Risiko für einen Akneschub geringer?
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  12. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Wenn ich sowas mache, nehme ich eigentlich mein komplettes Reinigungsset mit, ist ja egal, wenn man kein Waschbecken hat, Wasser hast du ja notfalls in der Flasche, um dich damit zu waschen. Ist mir persönlich lieber als nicht reinigen.
    Wenn dir das zu umständlich ist, würde ich eher nichts machen als die Reinigungstücher nehmen. Ich vermute mal, du schminkst dich in der Zeit eh nicht, dann wäre das okay für ein paar Tage. Bei Reinigugnstüchern ist nämlich wieder das Risiko, dass du ein neues Produkt an die Haut lässt ...
     
    Hauthilfe82 gefällt dies.
  13. 2173

    2173 New Member

  14. Hauthilfe82

    Hauthilfe82 New Member

    Hi Sarina,
    die Dame in der Apotheke hat das Einfühlungsvermögen eines Presslufthammers, aber mach dir nix draus. Entweder wollte sie einfach nur ihr Zeugs verkaufen oder sie hat nicht nachgedacht. Oder sie empfindet das eben als soooo schlimm, während andere wiederum es erst mal gar nicht so recht wahrnehmen. Kommt ja immer auf den Einzelnen an. Das kenn' ich aus meiner Krankenhauszeit.
    Lass dir von solchen Dingen auf jeden Fall nicht den Tag versauen. Wenn sich alles wieder eingerenkt hat, denkst du nur noch mit einem Kopfschütteln an den Tag zurück :).

    Für Camping würde ich auch sagen, nimm nur Wasser (Flasche) und Mikrofasertuch. Das kannst du sicher mal irgendwo auch zwischendrin auswaschen.
    Wenn du viel schwitzt, bzw. Dreck ausgesetzt bist, dann vielleicht mit einem pH-neutralen Waschgel (5,5), z.B. von Sebamed. Aber auch das kannst du mit dem Wasser portabel unterwegs machen.
    Unter normalen Umständen wird die Haut auch mit nur Wasser sauber genug und geht keine Reaktionen ein, wie bei so manchen Mittelchen.

    Natürlich ist es eine Frage deines Empfindens, aber ich denke deine Haut wird es dir eher danken, wenn du ihr nicht jeden Tag alles entziehst, auch wenn es sich sauberer anfühlt. Wenn sie ständig nachfetten muss, ist die Chance höher, dass sie das zu viel tut und du damit dann das Risiko erhöhst.
    Ich hab jetzt zwar keine Akne aber auch ich wasche mein Gesicht im Alltag selten separat und habe dennoch nicht mal mehr Pickel (kurzzeitig mal einer oder zwei). Das was in der Dusche drüber läuft reicht.

    Du sollst dich natürlich wohl fühlen und wenn du gar nicht ohne kannst, versuche dich auf das Wasser zu beschränken.

    Grüße
    Kai
     
  15. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Ich würde das auch eher in die Kategorie "schlechte Sales-Taktik" packen. Wenn ich meinem Kunden sage, "Oh, du siehst aber schlimm aus! Aber guck mal, ich hab das perfekte Mittelchen - kann man vielleicht eher nen Sale landen." Die sagt das bestimmt auch, wenn da jemand mit drei Pickeln ankommt. Blöde Kuh, abhaken!
     
  16. Sarina89

    Sarina89 Member

    Danke, so seh ich das aus :). Heute hatte ich dagegen mal wieder ein positiveres Erlebnis, ich war kurz beim Hautarzt, eigentlich nur um ein neues Rezept für meine Creme zu holen und der hat mich kurz angeguckt und gleich gesagt: "Das sieht ja schon besser aus, man sieht, dass Sie was dagegen tun." Und das obwohl ich am Wochenende eigentlich eine neue Entzündung bekommen hab und nicht so ganz zufrieden mit dem Fortschritt war (und mich auch das Wochenende nicht ganz so gesund ernährt haben wie sonst)

    Hm ok, dann keine Reinigungstücher. Ich werde mein Waschgel mal zum Camping mitnehmen und mich zumindest unter der Dusche damit waschen (weiß noch nicht ob ich da jeden Tag duschen können werde, aber ich denke zumindest jeden zweiten). Glaube den Rest der Zeit lass ich die Haut einfach mal in Ruhe und hoffe, dass sie sich nicht krass verschlechtern wird. Vier Tage sind ja auch nicht so viel.
     
  17. Hauthilfe82

    Hauthilfe82 New Member

    Hey klingt gut ... die Aussage vom Hautarzt wiegt mit Sicherheit doch einiges mehr, als von Lady Aspirin :).

    Ja, nimm's mal mit für den Fall der Fälle. Du wirst es ja dann sehen wie sie drauf reagiert. Kannst ja mal Feedback geben, wenn du wieder da bist. Wünsch dir schon mal viiiiiiel Spaß :).
     
  18. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Du tust wahrscheinlich deiner Haut mit dem Waschgel (so oft es halt geht) und der vielen frischen Luft wahrscheinlich eh was Gutes. Da würde ich mir nicht zuuu viele Sorgen machen.

    Siehste mal, Lady Aspirin(g) Evil Queen kannste in nen Sack stecken und draufhauen :-D
     
  19. Sarina89

    Sarina89 Member

    Der Camping-Urlaub ist erst in zwei Wochen... ich hoffe gerade, dass die ganzen Rötungen bis dahin noch ein bisschen zurückgehen, so ganz ungeschminkt zu sein wird für mich dann doch auch irgendwie ne Herausforderung... aber ich versuche mich nicht reinzustressen, die Leute müssen einen eben nehmen wie man ist... und klar, ich werde danach auf jeden Fall berichten wie es war :)
     
    Fencheltee gefällt dies.
  20. Sarina89

    Sarina89 Member

    Ich hab übrigens gerade zum ersten Mal seit Februar wieder meine Tage bekommen :) Mein Hormonhaushalt scheint sich ganz langsam wieder zu normalisieren
     
  21. Hauthilfe82

    Hauthilfe82 New Member

    Na dann geht die Reise doch aufwärts :) ... wenn's schneller geht als gedacht, um so besser.
     
  22. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Sind doch klasse Neuigkeiten - herzlichen Glückwunsch!
     
  23. Kaline

    Kaline New Member

    Glückwunsch !!!
     
  24. Sarina89

    Sarina89 Member

    Danke für eurem Zuspruch :) Kleines Update: Ich habe nun seit mehr als 2 Wochen keine neuen Zysten mehr bekommen. Nur noch hin und wieder ein vereinzelter Whitehead, der innerhalb von 1-2 Tagen abheilt. Wenn ich über mein Gesicht streiche, ist es glatt - kaum zu glauben. Ich glaube größtenteils hat das B5 geholfen (vor allem die "Pure Skin" Tabletten von Greenfood, seeeehr zu empfehlen) und dass sich meine Hormone wieder einpendeln (keine Ahnung ob das mit dem B5 zu tun hat oder einfach von alleine passiert ist). Ich war neulich wie gesagt draußen in der Natur zelten und das war wohl auch eine der besten Sachen überhaupt! Ich hatte so viel anderes im Kopf als meine Haut, dass mir sogar das ganze Fotografieren egal war. Ich hab morgen unter der Dusche mein Gesicht mit Waschgel gewaschen und sonst NICHTS mit meiner Haut gemacht und es ist trotzdem kein einziger neuer Pickel gekommen, obwohl ich abends mit Schweiß und Staub auf dem Gesicht schlafen gegangen bin. Als ich nach Hause kam und in den Spiegel geguckt hab, konnte ich meinen Augen kaum trauen, ich hab wieder annähernd sowas wie normale Haut! Reine Haut ist es zwar noch nicht, weil die roten Flecken schon noch da sind, aber sie sind teilweise in der Sonnenbräune verschwunden (jaaa unvernünftig, ich hab keine Sonnencreme benutzt, aber ich bin auch nicht so empfindlich) und es sieht alles insgesamt viiiiiel besser aus. Ganz neues Lebensgefühl :). Ich denke in 1-2 Monaten sollten auch die roten Flecken ok sein. Also das Schlimmste scheint echt überwunden zu sein! Wenn ihr in meiner Situation seid, kann ich euch nur sagen: durchhalten, es wird schon wieder, auch wenn man es zwischenzeitlich nicht glaubt. Und probiert die Pure Skin Tabletten, können nicht schaden und sind auf jeden Fall einen Versuch wert :)
     
  25. Fencheltee

    Fencheltee New Member

    Manchmal braucht die Haut nur etwas Dreck ;-) Ich glaube aber wirklich, dass wir solche simplen Dinge wie "viel draußen sein" irgendwie zu banal finden und lieber tausend Pflegeprodukte probieren. Wie wichtig das ist, sieht man ja an deiner Erfahrung. Freut mich wirklich für dich!
     

Die Seite empfehlen